[Diskussion] Diverse Spieler (Vage Quellenlage)

Dieses Thema im Forum "Neuverpflichtungen" wurde erstellt von Christian Günther, 6. Januar 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. das is ja nun auch wieder hanebüchen bis zum Anschlag, oder? Zunächst mal sollten wir doch bitteschön einen Blick auf die Aufgabe eben jener Positionen werfen sowie deren Einflüsse auf unser Spiel betrachten: Unsere Stürmer schiessen (bis auf Kruse) zu wenig Tore. Das ist selbst für Dich wahrscheinlich unstrittig. Woran könnte das (unter anderem) aus Deiner Sicht liegen? Jeder Spieler muss und sollte im modernen Fussball auch mit nach hinten arbeiten, schön und gut. Aber wenn ich als Stürmer überproportional viel aufwenden muss um defensiv mit zu arbeiten, dann fehlen mir diese Körner zwangsläufig irgendwann um vorne die Tore zu schiessen (ob nun mental oder physisch).
    Welche Position auf dem Feld kann den "Angreifern" den Rücken stärken und gleichzeitig den Laden nach hinten hin dicht halten? Denk mal scharf nach, mein Bester. :denk::klatsch:
    Dummer weise ist man im Fussball dazu gezwungen, um ein Spiel gewinnen zu können, vorne zumindest ein Tor zu schiessen. Aus diesem Umstand heraus ist man als Mannschaft also gezwungen zwangsläufig irgendwann mal ein wenig aufzurücken und aus seinem "Schneckenhäusschen" zu kommen. In solchen Situationen kommt der zweite Aspekt ins Spiel: Die defensive Kompaktheit in Offensivsituationen, oder wie es der Trainervolksmund so schön sagt: die Konterabsicherung! Welche Position auf dem Feld ist es die eine ZENTRALE ROLLE einnimmt um eben jene Gefahr, welche im größeren Maße aus dem Zentrum des Spielfeldes droht, abzuschwächen, so dass unsere IVs nicht gezwungen sind zu übernehmen und gegen die schnellen Flügelspieler des Gegners ins Laufduell zu gehen? Auch da denken wir beiden hübschen mal ganz scharf nach :denk::denk::klatsch:...
    So: Und nun, zum Ende hin, kommen wir noch mal auf die Verhältnismäßigkeit von "Angreifern" zu "Mittelfeldspielern" bzw. der Position des DEFENSIVEN 6ers zu sprechen: WO genau sollte in Anbetracht oben erwähnter "Dinge", der Schwerpunkt der Transferaktivitäten liegen? :denk::denk::denk::klatsch:

    so langsam artet das hier ja nahezu in Mathematik aus :(:XD::beer:

    P.S.: Selbst wenn Du evtl. noch unserem Busfahrer ein gewisses Talent andichten möchtet die Position der defensiven 6 bei uns so zu Spielen das wir (der Rest des Teams) maximal stark, getreu seinen Aufgaben auf dem Feld, agieren können, so dürfte Dir spätestens jetzt auffallen wie unsinnig die Diskussion doch ist.
     
    Klatti5, JSFiVE und Cyril Sneer gefällt das.
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Sahin Klaassen Megge und Möhwald sind für mich keine defensiven Spieler.
     
    Klatti5 und tantekaethe72 gefällt das.
  3. Wie bitte? Das sind lediglich unsere Mittelstürmer, Flügelstürmer und Spieler die als "hängende Spitze" gelistet sind. Okay, Johannsson und Bartels (den ich aber noch nicht völlig abschreiben würde) kann man rausrechnen, zumal Johannsson nach der Saison geht. Dann bleiben aber immer noch 8 Stürmer. Stellt man das der Tatsache gegenüber, dass Sahin eher ein verkappter 8er ist, und eher noch mit der Doppelsechs im ZDM einsetzbar ist und Bargfrede jetzt auch nicht grad 34 Spiele pro Saison macht steht dem kein einziger 6er gegenüber, den man wirklich einplanen kann.
     
    Eisenfuss57, Klatti5 und tantekaethe72 gefällt das.
  4. :tnx: zumindest können all jene die Position, so wie wir sie mit unserem Spielansatz bei Werder brauchen, nicht so voll ausfüllen das daraus für uns eine gewisse Stärke entstehen könnte. Klaassen ist da evtl. noch eine Ausnahme. Könnte man ihn klonen und einen Klassen auf der 8 und einen auf der 6 aufstellen, dann hätte sich die Diskussion an dieser Stelle wahrscheinlich erledigt. Nur leider sind wir hier nich bei "Wünsch Dir was", sondern bei "so isses".
     
  5. :confused:

    Tut mir leid, ich versteh nur Bahnhof.
     
  6. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich definiere einen echten Sechser so wie Bargfrede bei uns oder auch ein Fabinho bei Liverpool, ein Vidal bei Barca oder Martinez bei Bayern.
    Klaassen ist in natürlich auch ein Kämpfer und Grätscher aber Sahin, Möhwald und auch Maxi haben ihre Stärken klar im Spiel nach vorne.
    Und Klaassen wäre auch ein etwas anderer Spieler mMn wenn er einen Abräumer hinter sich wüsste und seinen Fokus mehr auf die Offensive legen könnte anstatt ständig für zwei rennen und grätschen zu müssen.
     
    tantekaethe72 gefällt das.
  7. Ja eben, Angreifer halt. Die kannst du mal hier, mal dort spielen lassen. Umgekehrt, Megge zum Beispiel kann ganz hervorragend auf der 6 spielen. Dort sind aber seine offensiven Fähigkeiten ein wenig verschenkt. Das sieht man in den letzten Spielen sehr deutlich, wo er den defensiveren Part spielt und Klaassen weiter vorne Alarm macht. Umgekehrt, wenn Klaassen den defensiven Mann gibt, dann fällt Megge vorne viel mehr auf und Klaassen dafür weniger. Aber er könnte die Nummer hinten auch spielen. Und so kann man die Spieler im Mittelfeld der Reihe nach durchgehen. Sahin spielt ein Spiel nach dem anderen auf der 6. Er wurde teils genau dafür als Königstransfer gefeiert, er wurde genau dafür auch gefordert. Vielleicht nicht von dir, aber doch von sehr vielen. Und so weiter. Vorne ähnlich. Jegge wird auf außen umgeschult, viele sagen damit verschenkt man sein Potenzial im Abschluss. Und wenn ich mich nicht gaaaaaaanz täusche, dann ist der fast einhellige Tenor hier im Forum gewesen, daß uns ohne Pizarro vorne der echte Zielspieler fehlt. Und jetzt kommt mit Füllkrug genau dieser geforderte Spieler (lassen wir mal seine Knie außen vor und gucken nur auf den Typen), also wäre die Zählweise eher 2 und nicht 10 ;) Bartels, Kruse und Rashica sind keine Zielspieler, Osako ist bei Köln und auch bei uns häufig Vorbereiter, AronJo ein Invalide, Pizarro ein Methusalem und Teilzeitstürmer (klar, der beste den man haben kann :D ). Ich mache ohne Probleme die selbe Rechnung auf der 9 auf wie auf der 6.

    Was ich eigentlich sagen wollte: Das mit Lücke als Spielertyp passt schon. Jetzt bin ich gespannt wen Baumann uns weiter hinten kredenzt :)
     
    Chrissi282 gefällt das.
  8. Von allen genannten Spielern ist Klaassen mMn. noch am ehesten der Typ Bargfrede. Weil er ebenso wie der Graf jeden Zweikampf annimmt und anläuft. Möhwald ist nicht ganz anders, dem fehlt aber hier und da die Übersicht und manchmal scheint er in der Defensivbewegung einfach in einen Sekundenschlaf zu fallen. Sahin ist klar, bei dem steht Spielübersicht und Stellungsspiel sowie Zweikampf im Vordergrund. Daß er nicht der schnellste ist und spieler Ablaufen/Abgrätschen kann, ist hinreichend bekannt und hat er ja mit Augenzwinkern auch klar über sich selbst so gesagt.
     
  9. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Du hast Maxi vergessen ;)
    Für mich ein Dauerläufer und auch einer der die feinere Klinge bevorzugt, kein Sechser in meiner Vorstellung.
     
  10. Stimmt, aber von Maxi wissen wir ja, daß er es kann :) Hat ja auch schon sehr häufig die Position bei uns gespielt, aber klar ist auch, sein Skillset ist auf der 8 am effektivsten aufgehoben. Er ist aber nicht so ein Pitbull wie Bargfrede oder eben auch Klaassen, mehr der Stratege.
     
  11. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ganz Recht und genau diese Eigenschaft oder besser das Fehlen dessen macht für mich aus einem Sechser einen Achter! :)
     
  12. Maxi kann das sicherlich einigernaßen spielen. Klaassen ist da aber sicherlich prädestinierter. Aber auch ihm fehlt hier mMn klar die Physis und die Härte um es so zu spielen wie wir es brauchen, ganz zu schweigen von der Tatsache das er dann andernorts fehlt. Das kann wie gesagt eigentlich nur Bargfrede und das auch nur bis ca. zur 80. oder 85. Minute, ab da läuft sein Körper auf der Felge und auf Sparflamme. Die Position des 6ers kann man (bei allem Bedarf) aber auch nicht rein isoliert betrachten. Sicherlich wäre es der Hammer wenn wir dort ein Defensivmonster, ein echtes "STOP Schild" hätten, aber auch dies muss in der Schnittstelle mit unserer IV funktionieren, sowie nach vorne hin zumindest gewisse Impulse weiter geben können damit unsere Offensiv begabteren Spieler was draus machen können.
     
    mezzo19742 und Cyril Sneer gefällt das.
  13. Das liegt sicher im Auge des Betrachters. Du erinnerst dich ja mit Sicherheit auch an die Diskussionen bei denen es genügend Meinungen gab, daß einem Bargfrede für die 6er Position die strategischen Fähigkeiten fehlen würden und nur Grätschen/Laufen nicht reiche. Genau deswegen wurde ja einer wie Sahin so herbei gesehnt. Ich habe Bargi im Spiel nach vorne nie so schlecht gesehen wie er gemacht wurde und bis zu seiner neuerlichen Verletzung hat er ja auch gezeigt, daß er immer besser wird je länger er fit ist (Kunststück). Aber wie dem auch sei, Soucek scheint von allem ein wenig mitzubringen, was man so liest. Ich kenne ihn selbst nicht, habe ihn nie spielen sehen aber "auf dem Papier" klingt alles nach einem sehr spannenden Spieler. Und den werden wir uns ja wohl, wenn wir es ernst meinen, nicht von den Geißböcken wegnehmen lassen.
     
    Klatti5 und tantekaethe72 gefällt das.
  14. da sprichste ein heikles Thema an. gerade diese Polyvalenz ist es die einen "guten 6er" so unerschwinglich für uns macht. so einen suchen sie alle! er muss gleichzeitig die nötige Härte, Durchsetzungsfähigkeit und das taktische Verständnis mitbringen, intuitiv Situationen erkennen können, auf der anderen Seite aber auch mit den "angrenzenden Schnittstellen kommunizieren" (verbal und spielerisch), sowie offensiv Aktionen einleiten können. das macht in nahezu jeder Mannschaft die Position des "modernen 6ers" zu einer Art Königsposition, da sich im Zentrum des Spieles sehr viele Dinge entscheiden, im Positiven wie im Negativen. Dies mag der Tatsache geschuldet sein das sich beim Fussball taditionell die Tore in der MITTE des Spielfeldes, jeweils auf den Auslinien befinden und nicht beispielsweise eines an jeder Eckfahne ;):D:beer:
    Mit anderen Worten: Früher oder später MUSS die Pille ins Zentrum kommen, da mittlerweile jeder halbwegs begabte Torhüter Schüsse von der Eckfahne hält ;)
     
  15. Sie brauchten keine 6 Millionen in eine Angriffsspieler investieren …..;);)
     
    neuegrünewelle, JSFiVE und tantekaethe72 gefällt das.
  16. :tnx: offensiv sind wir mMn mittlerweile sehr gut besetzt. auch haben wir dort sehr starken Nachwuchs mit Jojo und Sargent. was wir benötigen sind eher Spieler die eben jenen Talenten den Rücken frei halten damit sie ihre Talente verstärkt auch dort einsetzen können wo sie sie haben: nämlich offensiv! ;)
    Fazit: Wenn Du dann vielleicht mal so einen Spieler hast wie Soucek der diese Anlagen EVTL. mitbringen KÖNNTE, diese jedoch noch nicht ausserhalb seiner Komfortzone (Thechien/Slavia Prag) beweisen konnte. Dann sind solche Spieler wenn auch schwer, so zumindest finanzierbar. Wohlbemerkt: WENN! Ich kann nicht sagen ob Soucek es bei uns packen kann. Allein die Tatsache das wir (Werder) scheinbar den Bedarf erkannt hat stimmt mich schon mal hoffnungsfroh.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2019
  17. In der Tat. Die Kunst für uns muss es sein, einen zu finden der sich noch in keiner großen Liga bewiesen hat, aber dem man das -in der richtigen Mannschaft und mit dem richtigen Trainer- absolut zutraut (was du im Fazit ja quasi auch schreibst). Wie bei Delaney. Oder mit Pavlas im Tor. So einen zu bekommen erfordert natürlich einiges an Scouting und Überzeugungarbeit, denn die anderen Vereine machen ja auch ihre Hausaufgaben. Aber Baumann hat mehr als einmal bewiesen, daß er diese Disziplin(en) beherrscht.
     
    tantekaethe72 gefällt das.
  18. :tnx::top: Japp! Baumann hat nun mehr als einmal bewiesen das er das vielzitierte "Kaninchen aus dem Hut zaubern" kann. Ob dies nun unbedingt Soucek sein muss kann Dir wohl niemand im Vorfeld seriös beantworten. Ich zumindest hoffe es sehr. Man hat auch in dieser Saison teilweise gesehen zu was unsere Mannschaft fähig ist. Mit noch mehr defensiverer Stabilität trauen sich die Jungs wahrscheinlich auch noch mehr nach vorne zu!
     
    Ewiger Fan, neuegrünewelle und LotteS gefällt das.
  19. Was hier einzelnen Personen zugeschrieben wird, wird anderen handelnden Personen, die maßgeblich am Finding und Scouting beteiligt sind, nicht gerecht!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2019
  20. Wie von vielen gefordert, wäre auf der 6er-Position eine Alternative zu Bargfrede mit ähnlichen Fähigkeiten ideal. Ich bringe aber noch einen anderen Aspekt mit in die Diskussion: In der IV sehe ich jedoch auch wie viele von uns Bedarf für einen schnellen und gleichzeitig spielstarken Spieler. Wie wäre es mit einem Spieler, der auf beiden Positionen einsetzbar ist? Sicher nicht einfach, so einen aus den Hut zu zaubern, aber damit würden mehr Optionen bestehen.
     
    neuegrünewelle gefällt das.