Die Vorrunde| Spiel 2| Deutschland - Serbien

Dieses Thema im Forum "Fußball Weltmeisterschaft 2010" wurde erstellt von Christian Günther, 17. Juni 2010.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Deutschland!

    44 Stimme(n)
    46,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    10 Stimme(n)
    10,5%
  3. Serbien!

    41 Stimme(n)
    43,2%
  1. Unfassbar, dass Poldi den Elfer überhaupt geschossen hat. Als der Schiri zum Punkt gezeigt hat, habe ich mich vorerst richtig gefreut. Als ich dann gesehen habe, dass Lukas schießt war ich regelrecht entsetzt. Ich habe zu meinen Kollegen gesagt:" Nein, der hat zwei Großchancen verballert und ist nun verunsichert. Der haut den nicht rein." Und ich habe leider Recht behalten. Was mich zudem oder anschließend richtig gestört hat ist, dass Poldi anschließend mit der Brechstange oder mit aller Gewalt noch ein Tor erzielen wollte. Nach den vergebenen Großchancen gab es eine Situation, wo er den besser postierenden Marin hätte anspielen können und es nicht getan hat, stattdessen draufgebolzt.

    Das einzig positive, was diesem Spiel abzugewinnen ist das Klose die gelb-rote Karte bekommen hat und somit für das Spiel gegen Ghana gesperrt ist. Denn nun können wir zumindest mit einem Stürmer beginnen, der fußballerisch zurzeit besser drauf ist. Trotz des Spiels gegen Australien ist es mir noch immer unverständlich, dass unser 5 Tore Bundesligasturm spielt und der 39-Toresturm (Kießling, Kuranyi) nicht mitwirken darf. Klose und Poldi waren neben Badstuber die Verlierer des Spiels.
     
  2. Na ja, sagen wirs mal so: Wirklich schlecht hat D gar nicht gespielt. Chancen waren zu genüge da.
    Dass Poldi den Elfer so schiesst ist ja erst mal gar nicht unnormal, schliesslich ist er der erste Schütze. (nach dem Wegfall von Frings und Ballack) Die Art und Weise hat mich eher etwas überascht. Poldi hat es immer ausgezeichnet, dass er ohne groß zu überlegen drauf hielt un das Ding rein geht. Und gestern versucht er dann plötzlich den Tormann auszgucken... aber das war wohl, wie Zentral Bremer geschrieben hat, seiner Verunsicherung nach den zwei vergebenen Großchancen geschuldet. Der Platzverweis gg. Klose war ein Witz! Wenn der Schiri das so durchgezogen hätte, hätten beide Seiten das Spiel nur mit 9 Mann beendet, aber gut! Wenn wir nur ein Teil der Chancen genutzt hätten, wäre der Schiri überhaupt kein Thema.
    Danach wurden mMn noch zwei Fehler (evtl sogar drei) gemacht: Özil zu dem Zeitpunkt rauszunehmen und Poldi drin zu lassen. mMn hätte man zur 60. Khedira und Poldi rausholen und dafür Marin und Cacau bringen müssen. Und anstatt Gomez für Badstuber zu bringen, wäre Kiessling meine erste Wahl gewesen wären.
     
  3. Gestern musste der sich richtig anstrengen, noch an den Ball ranzukommen.
     
  4. Tja. War das Aussi-Spiel noch in den Köpfen der Spieler?
    War keine gute Leistung gestern. Wieso wurde auch fast immer im Angriff durch die Mitte gespielt? Für mich unverständlich.
    Naja. Nun darf Jogi gegen Ghana den Sturm umbauen (was ich erstmal nicht schlecht finde). Mal schaun, was dann da vorne abgeht.
     
  5. Tja gestern war aber mal gar nix. Die Chancen die wir hatten wurden fast immer mit Gewalt blind draufgebolzt (Poldi halt das verwundert nicht) In der Abwehr gab es Abstimmungsschwierigkeiten (Was macht Lahm da bei Zigic???? Der ist über 2 Meter groß da kann der doch nur schlecht aussehen)

    Und dann natürlich der Elfer (da hab ich auch gleich gesagt der trifft den eh nicht....)


    Und zur Krönung des ganzen nimmt Herr Bundeskasper ÖZIL raus und lässt Podolski drinn.... Also das er Badstuber rausnimmt: Vollkommen ok. Das er Müller rausnimmt: Auch ok aber ÖZIL??? Der war doch noch der einzigste der einen vernünftigen Pass hingekriegt hat. Nein stattdessen bleibt Poldi ich schieße blind drauf und Elfer versuche ich dann zu schieben drinne......


    Also gegen Ghana gibt es nur 1 positives: Klose ist mit Sicherheit nicht dabei.... fehlt nur noch das er Poldi vorne reinstellt und dafür Trochowski ins Mittelfeld stellt..... :grinsen:
     
  6. Es wurde schon viel über das gestrige Spiel geschrieben, unter anderem auch im Noten-Thread hier im Forum, aber ich muss Badstuber mal in Schutz nehmen. Ich sehe die Schuld nicht allein bei Badstuber, denn wie Löw, Lahm und auch Klopp es gestern bzw. heute gesagt haben, ist Badstuber auch vollkommen allein gelassen worden gegen Serbien und er ist nun einmal kein Außenverteidiger, aber scheinbar der Beste den wir auf der linken Seite haben.

    Beim Gegentor muss man mal sehen wie Badstuber stand und wie der Pass kam, da kann fast kein Außenverteidiger auf der Welt etwas machen. Man kann einen Gegenspieler nicht über 90 Minuten am Flanken hindern. Der eigentlich Fehler war in der Mitte, denn Friedrich, Lahm und Mertesacker haben da ganz schlecht ausgesehen. Lahm darf nicht bei Zigic stehen und wenn er da schon steht, dann darf Mertesacker nicht den freistehenden Mann alleine lassen.

    Auch bei einer weiteren Szene war Schweinsteiger eher an der Aktion von Krasic schuld als Badstuber, da Schweinsteiger ihn mehr hätte attackieren und Badstuber dann die Attacke Schweinsteigers hätte absichern müssen. Badstuber hat gerade mal eine Profisaison gespielt und spielt nun auf einer Position, die nicht die seine ist.

    Mir ging der Kommentator gestern extrem auf die Nerven, weil der die Schuld nur bei Badstuber gesucht hat. Ist natürlich einfach die Schuld beim jungen Außenverteidiger zu suchen, aber die Fehler passierten vor allem in der Mitte.

    Klopp hat es gestern bei RTL eigentlich perfekt analysiert und Badstuber da auch mal aus dem Schussfeld genommen.
     
  7. Ich auch nicht. Die Schuld liegt beim Trainer, ihn dort spielen zu lassen und ihn dann, seinen Job dort alleine machen zu lassen. Dort hätte der Trainer viel früher eingreifen müssen, dass er mit Krasic hoffnungslos überfordert war und hätte dort diesen Missgriff taktisch beheben müssen. Letztlich ist Badstuber ein junger Kerl, der seine erste Profisaison gespielt hat. Leider hat sich die Trainerriege von dem Medienhype blenden lassen und gedacht: Der Holger, der macht das schon.
     
  8. Fleau

    Fleau

    Ort:
    Block 49
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das gestrige Spiel hat im Grunde das Löw verloren.
    Ich hab bis jetzt absolut nicht verstanden, wie man einen der besten LV nach rechts versetzt, nur weil der glaubt, er wäre da besser. Und stattdessen einen völlig überforderten Youngster spielen lässt.
    Auch das U hätte das Löw besser zum Selbstschutz runter nehmen sollen..dann keine Wechsel nach der HZ. Wir haben uns alle nur ungläubig angeschaut. Podolski poltert weiter auf dem Spielfeld herum, Müller muss runter und Özil darf gleich mit.

    Das Spiel habe ich ähnlich erwartet, denn sie Serben mal eben im Vorbeilaufen zu schlagen, hielt ich für vermessen. Auf einmal war Druck da, aber keiner - bis auf Schweinsteiger vielleicht- hat versucht, irgendwas zu drehen. Keiner hat die Zügel in die Hand genommen, die anderen motiviert und gepusht. Zuletzt war das doch eher verzweifeltes Anrennen, überhastete Aktionen. So was passiert, wenn man die Verantwortung auf alle Schultern verteilen will. In der Theorie wunderbar, in der Praxis hofft dann jeder, ein anderer möge voran gehen, man selbst würde dann ja gern folgen.

    Und irgendwie fand ich, dass der Trainer seiner Mannschaft keine große Hilfe war. Weder taktisch, noch motivationstechnisch.
     
  9. mojo

    mojo

    Ort:
    NULL
    Sehe ich genauso, sicherlich hat er schlecht gespielt, aber man hat schon gegen ManU gesehen, dass er außen kein internationales Niveau hat. Er ist ein starker IV, und da sollte er auch spielen.

    M. E. sollte Friedrich RV spielen, Merte und Badst. IV und Lahm links, da ist er viel stärker als rechts. Sicherlich ist Friedrich rechts auch keine optimale Lösung, aber noch besser als Badst. links...
     
  10. Waren heute einige Spieler auf dem Platz, die mir vom spielerischen sehr gut gefallen haben. Vielleicht werden sie ja auch mal Kandidaten für Werder, auch wenn man dies nach einem Spiel nicht konkret beurteilen kann.
     
  11. Du bist irgendwie falsch. ;)
     
  12. Fuck, da hat sich der Thread gerade geändert, als ich drauf geklickt habe, von der Startseite aus. :18:
     
  13. Also so schlecht war das Spiel nun nicht, Kloses Platzverweis war äusserst fragwürdig, und auch in Unterzahl war man zwar nicht gerade überragend, aber trotzdem die bessere Mannschaft.

    Wenn mann dann seine Chancen vergibt, inklusive Elfmeter, dann gibts gegen den stärksten Gegner der Gruppe eben mal eine unglückliche Niederlage. Es war vorher nicht ausgeschlossen, dass das passiert. Blöd, dass es passiert ist, aber wenn man konzentriert weiter macht, ist Ghana äusserst schlagbar...

    Meines Erachtens war das tatsächlich ein Spiel, in dem ein Ballack geholfen hätte. Der hätte einfach den Ausgleich mit seinem puren Willen irgendwie erzwungen.

    Kopf nicht hängen lassen, Ghana schlagen. Wir sind immernoch besser dran als Frankreich oder England...
     
  14. Ballack hätte zumindest den Elfmeter nicht vergeben. :D
     
  15. Paul`s "Gedanken" VOR der Serbien-Offenbahrung...
    :D Großes Kino...
     
  16. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Ich habe auch ein 1:1 getippt (meine ich). Ich habe das aber nicht getippt, weil Serbien so stark ist, nein ich habe es getippt, weil ich Deutschland so schwach einschätze.

    Natürlich sind die o.g. Spieler nicht schlecht. Dennoch sage ich: Normalerweise muss Deutschland eine solche Mannschaft schlagen! 2006 hat man sogar Argentinien geschlagen. Argentinien ist ein Top-Team. Auch gegen Portugal hat man schon gewonnen usw. Wer immer davon spricht, Weltmeister werden zu wollen, der muss solche Spiele gewinnen! Ganz einfach... Das ist wie in der Bundesliga mit den Heimspielen. Wenn Du Meister werden willst, musst Du am besten alle Heimspiele gewinnen. Auswärtssiege sind dann das Bonbon. Das Bonbon zur Meisterschaft, das man nur Bonbon nennen kann, wenn man seine Heimspiele gewinnt.
     
  17. Ballack ist verletzt, der hätte nicht aufs Feld gedurft mit seinen Krücken! :eek:

    Deshalb nehme ich an , dass Du Frings gemeint haben wirst! ;)
     
  18. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Ich weiss nicht im Einzelnen, was hier im Thread alles schon geschrieben wurde, weiss auch nicht, welche Analysen dem vorweg gegangen sind, möchte aber meine bescheidene Sicht der Dinge zu diesem Spiel mal loswerden.

    Es war von vornherein klar, dass Serbien nicht auf "teufel-komm-raus" kommen und versuchen würde, das Spiel zu machen. Denn dann, auch das war von vornherein klar, hätten sie unserer Elf in die Karten gespielt. Dazu ist Antic zu clever. Er wusste, dass trotz der hohen spieltechnischen Veranlagung seines Teams das "Mitspielen" gegen Deutschland das wohl schlechteste Mittel gewesen wäre. Nicht, weil sie es nicht können, sondern weil es immer darum geht, die eigenen Stärken, die des Gegners und ggflls. die momentane Situation (Euphorie im deutschen Team) in die Überlegungen einzubeziehen und in den taktischen Vorgaben nach dem möglichen Optimum abzuwägen. Von daher verstehe ich auch die Meinungen einiger DFB-Beteiligten vor dem Spiel nicht, dass Serbien schon mehr für die Partie tun wird, einfach, weil sie es müssen. Denn es war nur logisch, unabhängig von der Ausgangssituation, dass der jungen, tatenhungrigen deutschen Elf am besten beizukommen war mit geschicktem Kalkül, welches vordergründig Spielzerstörung, dazu das Lauern auf Fehler, dazu das Ausspielen der Erfahrung mit solchen Situationen beinhaltete. Serbien hat sich aus meiner Sicht bis etwa zur 70. Minute kaum am Spiel beteiligt, oft das Spiel gezielt verlangsamt und gleichzeitig mit agressivem Pressing, mit taktischen Fouls, mal erlaubt, mal am Rande des Erlaubten, den deutschen Aktionen Druck rausgenommen, Räume dichtgemacht und damit zum Teil Verzweiflung erzeugt (was gegen eine junge Mannschaft mit solchen Mitteln relativ schnell machbar ist). Diese Taktik ist letztlich aufgegangen.

    Das Gegentor und dessen Entstehungsgeschichte war exemplarisch, wobei ich hier @Gilgalad zustimme und die Hauptschuld bei weitem nicht bei Badstuber sehe. Die Einschläferungsstrategie der Serben plus der Ärger über den Platzverweis trug da Früchte. Meine Erinnerung: Die Spieleröffnung aus der serbischen IV wird nicht konsequent verhindert, da unser Stürmer nebenher trabt (Özil?). Auf links stimmt die Doppelung nicht, wo einer (Podolski war das glaube ich) gar nicht hingeht und den freien Raum deckt und einer (Schweinsteiger?) nicht energisch zufasst, so dass der serbische Mf-Mann den Steilpass ungehindert spielen kann. Erst danach wird Badstuber klassisch überlaufen. Was einfach mal passieren kann. Zusätzlich fehlte der einrückende Mann, normalerweise einer aus der Doppelsechs (Khedira?), der genau da unterstützen muss, da innen die Zuordnungen klar sind. Nach der Flanke macht Merte die Mitte auf, was niemals passieren darf. Denn das Übergeben von Zigic an Lahm war nicht falsch, es müssen nur dann auch die Positionen gehalten werden. So wäre es höchstwahrscheinlich weniger folgenschwer gewesen, denn egal, ob Zigic auf`s Tor köpft, wo der Torwart im kurzen Eck sein muss oder ob er ablegt, wo dann Merte gewesen wäre.
    Ach ja, ich spreche dabei auch Neuer nicht frei von Schuld. Zwar ist er nach dem Überflanken - zunächst richtig - auf dem Weg zur Grundlinie, aber mMn muss er danach vor dem Schützen an den Ball kommen. Der Fünfmeterraum ist klar sein "Hoheitsgebiet", da muss er dran sein.
    Hat einer ein Video?
     
  19. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Zum "U": Ein so erfahrener Mann wie er hätte zu diesem Zeitpunkt feststellen müssen, dass der Schiedsricher einer kleinlichere Linie fährt und daher so dort nicht hingehen dürfen. Egal, ob berechtigt oder überzogen. Zumal kaum Gefahr in dieser Zone des Spielfeldes bestand. Ich bleibe ohnehin bei dem Standpunkt, dass das "U" da nicht reingehört. Auch im ersten Spiel habe ich ihn bei weitem nicht so stark gesehen, wie er gemacht wurde.

    Zu Löw: Nach HZ 1 zeigte sich, dass es schwerlich ein Durchkommen in der Mitte gab, aussen allerdings gab es ein paar Szenen, wo die Serben durchaus anfällig waren. Dazu musste das Spieltempo inklusive der Anzahl der Überraschungsmomente irgendwie erhöht werden. Podolski, der dafür zwar ab und an steht, hätte aber diesmal, weil für mich in der ersten Halbzeit nahe am Totalausfall, zwingend raus gehört. Eigentlich gab es nach Platzverweis und Rückstand für JL doch nur wenige Varianten. Eine wäre gewesen, die Doppelsechs aufzulösen, für Khedira und Poldi sofort Cacau und Marin zu bringen, die aus der Tiefe hätten kommen können und Müller vorn als Ballverteiler, der evtl. wirkungsvoller als Özil, der dort aufgrund seiner "Zweikampf- und Kopfballstärken" auf verlorenem Posten agierte. Aber MÖ ist immer für den entscheidenden Pass gut, weshalb ich seine Auswechslung für fragwürdig hielt. Eine andere Variante wäre gewesen, zumindest mit Jansen für Badstuber den Druck zu erhöhen.
    Und wenn der Trainer zunächst keine Wechsel vornimmt, so wie es war, dann sollte doch die Halbzeitvorgabe wenigstens auf dem Platz zeigen, dass die Mannschaft anders spielen will - in diesem Fall sowohl mit weniger Kontakten und klarer nach vorne als auch mehr über Außen zur Grundlinie zu kommen. Kurz - andere Mittel auf die Spielweise des Kontrahenten zu finden. Aber all das war, wenn überhaupt, nur andeutungsweise zu erkennen.
    Podolski war mit seiner "Ballerei" zu eigensinnig, hätte mindestens dreimal Marin und andere mitnehmen können. Und avancierte in der Summe plus dem extrem schlecht geschossenen Elfer zum Verlierer des Spiels.

    Hier hätte das Kompetenzzentrum Löw/Flick/Köpke & Co. schon mal den Nachweis bringen können, zu was sie in der Lage sind. Ein weiterer Nachweis sollte der Spielverlauf am kommenden Mittwoch sein.....
     
  20. lape

    lape Guest

    Wie man gesehen hat reicht ein Neuer-Patzer um zu verlieren. Neuer stolpert zum kurzen Pfosten. :confused: Neuer stolpert zum langen Pfosten. :confused: Neuer stolpert in die Mitte. :confused: Drin ist das Ding. Danke an den orientierungslosen M. Neuer. :tnx:

    :wall: