Die Vorrunde| Spiel 2| Deutschland - Serbien

Dieses Thema im Forum "Fußball Weltmeisterschaft 2010" wurde erstellt von Christian Günther, 17. Juni 2010.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Deutschland!

    44 Stimme(n)
    46,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    10 Stimme(n)
    10,5%
  3. Serbien!

    41 Stimme(n)
    43,2%
  1. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Das gehört noch zur Vergangenheitsbewältigung... habe da ein nachhaltiges Trauma erlitten... ;)
     
  2. Klose spielt wie Dreck, Podolski tut es ihm gleich und Badstuber war ja mal absolut überfordert. Podoslki hätte spätestens nach dem 11m raus gemusst und Badstuber hätte garnicht durchspielen dürfen.

    Die wurden doch alle schon hochgelobt zum Weltmeister nach dem Sieg gegen absolut schwache Aussies und jetzt wird die wahre "Stärke" der N11 klar. Da müssten einfach erfahrene Spieler wie Frings oder Ballack aufm Platz stehen und nicht irgendwelche andere Typen oder so ein super Kapitän wie Lahm. Das war absolut grottig.

    Und der Schiri hat ja wohl jede Relation zum Spiel verloren.
     
  3. Das war aber auch ein grottiger Schiri und die Serben sind ja bei kleinsten Berührungen gefallen.

    Glaube, dass das jetzt ganz schwer wird gegen Ghana!! Glaube, dass wir es nicht mehr schaffen. Bin total enttäuscht.
     
  4. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Tut mir leid, aber ich glaube, da machst du dir auch bisschen was vor.
    Zum einen heißt Identifikation nicht, dass man jeglichen Realitätssinn verlieren muss. Ich habe genug Leute in meinem Freundeskreis, die viel Fußball schauen und sich sehr stark mit der Natio identifizieren und IMMER für die Natio sind, aber dennoch realistisch einordnen konnten, dass wir wegen einem Spiel gegen unterirdische Australier mal die Bälle flach halten sollten.

    Zum anderen ist es doch so, dass diese allgemeine Euphorie doch auch dadurch entsteht, dass das Thema massiv in den Medien gehypt wird, dass man beim PV eben gut feiern kann, dass es plötzlich IN ist, Fußball, den Song-Contest oder Handball zu gucken. Das würde ich dann weniger als Identifikation mit dem eigenen Land als viel mehr dem Mainstream zuordnen.
    Ich kenne viele, viele Leute, denen das Spiel total egal ist, denen es ausschließlich nur um die Party dort geht...
     
  5. Achso, ich war eigentlich immer der Meinung, dass ich zumindest gemäßigter Patriot bin. Dass ich mich mit Deutschland nun doch nicht identifiziere, trifft mich hart, denn nach dem Ausscheiden bei der Handball-WM oder beim Eishockey lag ich auch nicht am Boden.
    Nach dem Spiel gegen Italien, als ich mich mit der Nationalmannschaft noch uneingeschränkt identifizieren konnte, war ich auch wahnsinnig angepisst - ich denke aber, dass das in meiner allgemeinen Einstellung zum Fußball begründet war. Hätte ich mit dieser Sportart sonst nichts zu tun, könnte ich in der Tat nicht nachvollziehen, wie man da losheulen kann.
     
  6. Bei spox:

    Özil 5
    Müller 3
    Podolski 4
    Mertesacker 5

    Klar, die Bremer sind Schuld. Nicht die 6 Bayern, die allesamt scheiße waren.
     
  7. Warum verschweigst Du dann die 5 für Badstuber?
     
  8. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Glaube ich habe freaktaker falsch verstanden mit der Staatstrauer. Ich habe das eher so aufgefasst, dass er die grundsätzliche Enttäuschung über Niederlage nicht verstehen könne. Habe das ja auch weitesteghend versucht richtig zu stellen.
     
  9. Habe auch 8 andere Noten verschwiegen. Die 5 für Özil ist doch ein Witz. Wenn Poldi nicht so unglaublich schlecht im Abschluss gewesen wär, hätte Özil 3 Assists und kriegt Note 1. Bei gleicher Leistung.
     
  10. Es wird irgendwas dazwischen sein - zwischen totalem Versagen und Weltmeistertitel.

    Es kann ja nicht sein, dass man als Bundestrainer davon ausgeht, dass auf einmal während eines Turniers, jeder, der eine schwache Saison spielte, plötzlich leistungsmäßig explodiert. Man kann natürlich darauf hoffen, aber man darf da eben nicht von ausgehen. Dass bei der Nominierung des Kaders deswegen, gravierende Fehler begangen wurden, steht sicher außer Frage. Die Nominierung von Gomez dürfte mithin ein Rätsel für jeden sein, der sich mit dem Fußball auch außerhalb der WM befasst. Löw muss sehen, dass der nicht in der Verfassung ist, der Mannschaft in irgendeiner Form zu helfen.

    Das sind letztlich zu viele Baustellen, Sorgenkinder, von denen er hoffte, dass sie besser spielen, als in ihren Vereinen. Dazu Bayernblock auf Biegen und Brechen - das funzt eben auch nicht, nur weil man es gerne möchte. Das allein, kann nicht reichen.

    Aber schauen wir mal weiter. Könnte noch interessant werden.
     
  11. Weil er damit noch viel zu gut bewertet wurde?
     
  12. Ich denke, hier sollten alle inzwischen hier vertretenen Lager mal auf dem Teppich bleiben. Das Spiel war von deutscher Seite nicht so schlecht, wie die, die es gerne so haben möchten, es jetzt machen. Dass dabei allerdings kein Punkt rausgesprungen ist, hat seine Gründe und zeigt, wo und an was es der deutschen Elf mangelt.

    1. Schiedsrichterleistung. Die darf m.E. nicht unerwähnt bleiben und gehört deshalb auch an den Anfang der Kausalkette. Dass Klose für sein zweites Foul Gelb-Rot kassiert, ist bei der Linie des Schiris folgerichtig -und Klose ist vorzuwerfen, dass er sein Spiel der Linie nicht angepasst hat. Allerdings ist eben die Linie zweifelhaft, FIFA-Richtlinien hin oder her. Es bestand überhaupt kein Anlass, nach sieben Minuten mit Karten nur so um sich zu werfen. Das im Übrigen auf beiden Seiten für Allerweltsfouls, bei denen hier in Bundesligaspielen im Forum 3425 Aufschreie der Entrüstung durchs Forum gedonnert wären, wenn es dafür Karten gegeben hätte. Die ein oder andere harte Aktion darf man durchaus mit Gelb ahnden, aber einem durch und durch nicht unfair geführten Spiel so nach 38 Minuten das Gleichgewicht zu rauben, ist wenig nachvollziehbar.

    2. Gleichgewicht scheint mir ein gutes Stichwort. Weil das nach der Karte gegen Klose noch nicht wieder hergestellt war, fällt das 1:0 für die Serben, die bis dahin genausowenig überzeugt hatten wie die deutsche Mannschaft. Dass sich in der zweiten Hälfte die ein oder andere gravierende Chance der Serben ergeben würde, liegt ja wohl in der Natur der Sache - nach vorn orientierte Mannschaft in Unterzahl muss sich mit sowas abfinden und hat das ja hinbekommen.

    3. Allerdings, und das war in der Tat auffällig, meist über die linke deutsche Abwehrseite, auf der Badstuber überfordert war, vergleichbar der CL-Partie der Bayern gegen United. Logisch wäre insofern sein Verbleib in der Kabine zur Pause gewesen. Er hat weiter spielen dürfen und das war insofern nicht falsch, weil die starken ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte seine Desorientierung kaschieren geholfen haben. In diesen 20 Minuten hätten Tore fallen müssen, von Khediras Lattentreffer kurz vor der Pause ganz zu schweigen. Es ist also nicht so, dass das offensiv heute ein Offenbarungseid war. Möglichkeiten in Unterzahl rausgespielt, nur letztlich nicht genutzt - auch dank der wenig nachvollziehbaren Entscheidung, dass Podolski den Elfmeter schießt, nachdem Schweinsteiger u.a. gegen Bosnien in der Vorbereitung eine beachtliche Souveränität vom Punkt gezeigt hat.

    4. Folge des verschossenen Elfmeters: zunehmend erlahmendes und dabei verzweifeltes Anrennen, das durch den völlig unverständlichen Doppelwechsel Marin/Cacau für Müller/Özil nur verstärkt wurde. Da übe ich gerne und laut auch Kritik an Löw - mit den Wechseln wurde, offensichtlich aufgrund auch fehlender Abstimmungen für solche Situationen, dem Spiel der Funken Schwung und Kreativität genommen, der vielleicht noch hätte zünden können.

    5. Folglich eine Niederlage, die nicht verdient war, aber zu gewissen Teilen selbst verschuldet, anhand von Fehlern in sämtlichen Mannschaftsteilen und im Trainerstab, aber auch aufgrund der Leistung eines Schiedsrichters, der mit überkleinlicher Leitung zwar den seltsamen Richtlinien folgt, die die FIFA für ein Fußballspiel vorzugeben scheint, damit aber die Definition Fußballspiel ad absurdum führt. Ein Unentschieden wäre dem Spiel durchaus angemessen gewesen, weil die Serben letztlich die letzte Konsequenz für einen höheren Sieg haben vermissen lassen und ich nicht sehen kann, warum eine durchaus kämpfende deutsche Elf für ihren Unterzahleinsatz über 55 Minuten nicht hätte belohnt werden sollen.

    6. Als Konsequenz daraus hoffe ich auf eine Steigerung gegen Ghana. Die ist bitter nötig, aber nicht unmöglich. Und das Löw-Gebashe ist mir bei aller berechtigten Kritik immer noch ein Rätsel. Wie Löw tatsächlich als Mensch und Trainer ist, wissen wir alle nicht, insofern... Ich habe allerdings meinen Standpunkt dazu schon so oft erläutert, dass es müßig wäre, die Diskussion jetzt nochmal vom Zaun zu brechen. Ich will die deutsche Elf nicht verlieren sehen, weil ich mich für sie begeistern kann. Unabhängig von Fanmeilentohuwabohu, Trainerdiskussionen oder Klosedummheiten. Aber diese Vorschreiberitis, wer hier der gute Fan (sicher gegen Fanmeilen, absolut gegen Löw, taktisch aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung als aktiver Werder-Fan voll auf der Höhe und selbstverständlich jeder Form von Euphorie grundsätzlich kritisch gegenüber eingestellt) und der schlechte Fan (Fanmeilenanhänger, alle zwei Jahre mit einigen Bundesligaausnahmen dabei, voller Euphorie, an der nichts, aber auch gar nichts zu verurteilen ist, unkritisch) ist, das nervt mich gewaltig. Ernüchtert sind letztlich beide Gruppen, auch wenn der gute Fan jetzt selbstverständlich sagt: "Wie kann ich ernüchtert sein, wenn ich nie voll war?"

    7. Hören wir auf, uns gegenseitig unser Fanverhalten vorzuhalten und kommen wir zurück zum Spiel - das wird die deutsche Mannschaft hoffentlich auch (zumindest letzteres).
     
  13. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Richtig. Und dies habe ich auch immer kritisiert. Dennoch steht da jetzt ne deutsche Fussballnationalmannschaft auf dem Platz!
     
  14. Jemand das Interview von M. Klose gesehen? Ich meine ich gehe ja mit der Aussage von Kahn und Schweini chloroform, dass Fussball eine Kontaktsportart ist...aber eine Kampfsportart ist Fussball glaube ich nicht! :D
     
  15. Der kommt vom Spargelkampfstechen.
     
  16. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Mit Verlaub...vielleicht solltest DU aufhören alle in Grüppchen einzuteilen ;)
    User wie karlotto, Felissilvestris, ich usw. haben hier mehrfach gezeigt, dass wir nicht gegen die Natio oder die allgemeine Euphorie sind, ganz im Gegenteil.
    Es wird ja aber noch erlaubt sein, seine Meinung zu äußern und Fehler anzusprechen. Das machst du ja selbst auch.
     
  17. :tnx:
    und dann auch noch mit deutschen Werder- Spielern die auch für die Nationalmannschaft alles geben und Erfolg haben möchten.
     
  18. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Will dich da mal kurz berichtigen: Ich bin sogar ausgesprochen FÜR die deutsche Nationalmannschaft! Genauso wie ich ausgesprochen FÜR Werder bin!

    Es mir aber grundsätzlich nicht nehmen lasse Dinge anzusprechen und zu kritisieren, die ich als fehlerhaft ansehe!
     
  19. Ich habe mich auch nicht gefreut, dass D verloren hat (ätsch, ich habs doch gleich gesagt!). Wenn mir die NM egal wäre, würde ich mich über offensichtliche Fehler bei den Nominierungen und Wechseln, auch nicht so aufregen.
     
  20. Nun, das ist ein zweischneidiges Schwert...

    Viele dieser "frustierten" hatten auch keine Gnade nach dem 4:0 gegen Australien mit ihrer "ICH HABS DOCH GESAGT WIE TOLL WIR SIND!" Feier und vielen über die Pessismisten her...