Die Vorrunde| Spiel 1| Deutschland - Australien

Dieses Thema im Forum "Fußball Weltmeisterschaft 2010" wurde erstellt von Christian Günther, 13. Juni 2010.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Deutschland!

    92 Stimme(n)
    77,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    5 Stimme(n)
    4,2%
  3. Australien!

    22 Stimme(n)
    18,5%
  1. Sinjo

    Sinjo

    Ort:
    Kalkar
    das ist wieder ein anderes thema :D
     
  2. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Dann hat er aber auch Glück gehabt, dass seine Entscheidungen nicht zum Tragen kommen. Richtig waren sie deswegen noch lange nicht. Probleme sehen die meisten ja darin, dass die Mannschaft keine Leader mehr hat und das bemerkt man nicht, wenn die Mannschaft problemlos durchs Turnier marschiert, sondern erst dann, wenns mal nicht so gut läuft.
    Beispiel: Wenn Neuer in jedem Spiel nur zwei Bälle zu halten kriegt, dann kann man nicht sagen "Ja, Neuer war die richtige Entscheidung."
     
  3. 4:0 gegen Australien... souveräne Leistung mit wirklich guten Spielzügen und schönem Fussball. Ein Poldi, der mMn sehr wohl viel für den SPielaufbau getan hat. Der Pass auf Özil vor dem Tor durch Helmut Cacau, das Einleiten des 3:0 durch Müller oder der eigene Treffer waren der Ausdruck einer sehr guten Leistung von Poldi. Er war präsent und zweikampfstark.
    Klose hätte natürlich noch zwei weitere Treffer machen müssen, allerdings war das Tor dann typisch Klose. MIt dem Kopf kann er es einfach und hat bei der Situation einfach das richtige Timing nach einer Maßgeschneiderten Flanke gehabt. Sicher war nicht alles Gold was glänzte, aber von beiden (die ich im übrigen zumindest auf der Bnk gelassen hätte, wenn ich sie überhaupt nominiert hätte) eine verdammt gute Leistung in einer ingesamt harmonierenden und ballsicher aufspielenden Mannschaft.

    Zu Anfang jeder Halbzeit hat man der Mannschaft dann aber doch Ihre Unerfahrenheit und Unsicherheit angemerkt. Mit ein bisschen Pech fangen wir uns nach drei Minuten ein Ding, dann läufts vielleicht anders... aber wenn, wenn, wenn: Wenn meine Oma Bus wär, könnt se hupen!

    Es war ein Ausrufezeichen, was andere WM-Favoriten wie Argentinien oder England bisher nicht hinekommen haben. Die Art und Weise des Sieges lässt mich auf wesentlich mehr hoffen. Jetzt heisst es die Leistung gegen Serbien zu bestätigen und sich noch mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen holen.
     
  4. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich hab mir gerade mal die internationalen Pressestimmen durchgelesen. Den Engländern geht nach ihrem Spiel schon der Stift :D
     
  5. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    War das bei denen jemals anders? :lol:
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    genauso siehts aus! Wenn es Probleme gibt und ein Spiel nicht so läuft wie geplant dann ist ein Leader gefordert und da hat sich Löw einfach für die Variante Wundertüte entschieden. Er kann jetzt noch nicht wissen ob er Spieler im Team hat die dann vorangehen und das Spiel drehen und die anderen mitreissen! Von daher, hat er wenn er solche Spieler doch aufm Platz hat,einfach mal nur Schwein gehabt!
     
  7. Tja, entweder souveräner Weltmeister oder das Land verfällt in schwerste Depressionen. Dazwischen is nich...
     
  8. @5vor12:
    Schöner Beitrag und in vielen Dingen gebe ich dir recht. Löw scheint bis hier hin alles richtig gemacht zu haben. Der Erfolg gibt dem Recht, der ihn hat...
    Auch wenn wir Weltmeister werden, werde ich ihm, wie du schon sagtest, noch immer nicht huldigen, auf Grund der Art und Weise wie er die Mannschaft zusammengestellt hat und mit welchen Begründungen er Spieler mitnimmt und andere nicht. Aber das ist wohl hinreichend diskutiert.

    Aber für mich war es dann doch mehr als eine gute Leistung. Uruquay, Nigeria oder USA sollten auch alles keine Stolpersteine sein, dennoch sind alle Favortien gestolpert und gestrauchelt.
    Wie viele haben vor der Gruppe und insbesondere vor den Kämpfern aus Australien gewarnt... jetzt sind es auf einmal Graupen, die nicht mehr als Fahnenstangen darstellen.
    Wenn wir gg. Italien gewinnen heisst es sicher: Das sind ja eh alles alte Säcke. Ähnliches bei Frankreich. Bei England: Die haben wir schon immer geschlagen. Sollten wir im Achtelfinale USA ausschalten wird sicher von vielen auch das Wort Fallobst in den Mund genommen. Dass dieses Fallobst aber England (ein WM-Favorit, auch von vielen Forum-Usern) fast geschlagen hätte, weiss dann plötzlich keiner mehr. So ist es doch bei jedem großen Turnier. Sicher sind da auch noch andere Kaliber, aber warum jetzt schon mahnend den Finger heben, weil viele sehen, dass wir ein spielstarke Mannschaft haben, die man erst mal schlagen muss?

    Noch ein Sieg und es müsste schon verdammt dumm laufen um auszuscheiden. Freuen wir uns über die sehr, sehr gute Leistung und über dei "neuentdeckten deutschen Tugenden."
     
  9. Sinjo

    Sinjo

    Ort:
    Kalkar
    erstmal zur Neuer sache, ich kann diese entscheidung durchaus nachvollziehn und ich hab lieber ihm im Tor stehen als Adler. Wiese hat super eigenschaften und ist ein hervoragender Torhüter, Neuer allerdings auch. In sachen Torhüter haben wir bekanntlich das Luxusproblem, eigentlich war es scheiß egal wer von den drein ins Tor kommt. Wenn wir jetzt einen Wiese reingestellt hätten, hätte jeder hier gesagt es war die richtige entscheidung, aber da keiner hier in die zukunft blicken kann, wissen wir nicht ob sich Wiese nicht vill richtigen Bockmist erlaubt hätte. Man kann nicht in die Zukunft schauen man muss das bewerten was man weiß und Neuer und Wiese sind 2 Torhüter auf augenhöhe.

    Zu diesen angeblichen fehlentscheidungen, was war den jetzt genau falsch, das ein Kuranyi nicht dabei ist? das Hummels nicht nominiert wurde? das Wiese Nr.2 ist und nicht Nr.1 ist? das Klose und Poldi dabei sind? Das Butt als TW Nr. 3 Nachnominiert wurde. Das Frings nicht dabei ist?

    Ich finde ihr verhackt euch zu sehr auf dieses Leistungs-Prinzip, natürlich ist das wichtig aber es ist nicht alles!!! Die Engländer sind da das beste bsp, hauen ihre stärksten Spieler in die Manschaft nach dem ach so tollen Leistungs-prinzip, haben aber nicht ansatzweise ein funktionierendes Team! Was bei uns ganz anders ist, sicher einige entscheidungen waren anfangs vill etwas fragwürdig, was dieses gebashe gegen jogi allerdings in keiner wiese rechtfertigt. Wir haben ein funktionierendes Team, wir suchen uns halt nicht die besten einzelspieler der Saison sondern bauen auf eine Truppe die mit einander Klarkommt, guten fußball spielen kann, und sich als Manschaft unterstützt und auch so auftritt außerhalb und auf den Platz. Und genau das haben wir, von eienr Graupentruppe brauch garkeiner zu Reden, das ist totaler humbug.

    Löw muss man nicht mögen, aber er ist keinem fall ein Schlechter Trainer das hat er immer wieder bewiesen indem er mit seinen Entscheidungen auch richtig lag, und das ist nicht einfach nur Glück.

    Sicherlich die Aufstellung von Klose war fragwürdig, da Cacau in einer verdammt guten Form ist aber jetzt mal zurückblickend auf seine Werderzeit hat Schaaf ihn auch immer Spielen lassen, selbst wenn seine Leistung nicht so toll war und er nicht in Form war, einfach weil Schaaf weiß was er an ihm hatte und das hat er uns auch früher oder Später mit Toren zurückgezahlt. Zudem ist er ein Spieler der unglaublich viel für die Manschaft arbeitet. Eine Aufstellung von ihm in den nächsten Spielen ist zumindest jetzt, garkeine Diskussion mehr wert.

    Wir können vorher garnicht wissen ob die Entscheidungen jetzt richtig oder falsch waren und wir können das auch wohl am aller wenigstens beurteilen.

    Sprichst du mit den Spielern? - nein
    Bist du bei den Trainingseinheiten dabei? - nein

    Löw weiß viel mehr über ihre verfassung und über ihren Chrackter als wir es je werden. Er Entscheidet nach seinen Erfahrungen nicht von irgendwelchen Zahlen, dafür ist er zu lange im geschäft. Und das macht jeder Trainer auch ein Schaaf! oder wollt ihr ihn jetzt auch als unkompetenten Affen darstellen?

    Wir haben keine Leader? was ist ein Phillip lahm? oder ein Schweinsteiger? das sind keine leader? :D also jetzt enttäuscht ihr mich, sicher die sind auch erst 26 Jahre haben allerdings jetzt schon jeder knapp 80 Länderspiele sind seit 6 Jahren Nationalspieler und Stammspieler bei Bayern, sie können nicht nur fußballspielen sondern auch das Team führen, da bin ich absolut überzeugt
     
  10. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Es ging jetzt in dem Beispiel nicht konkret darum, ob Neuer der Richtige ist. Das Beispiel sollte verdeutlichen, dass die Probleme eines Manuel Neuers nicht zum Tragen kommen, wenn er gar nicht gefordert wird. Man kann somit also eigentlich nicht davon sprechen, dass er die richtige Entscheidung war, allerdings auch nicht die falsche. Genauso kommt das Leader-Problem nicht zum Tragen, wenn gar kein Leader benötigt wird, weil alles quasi von alleine läuft. ;) Das heißt dann aber nicht, dass Löw richtig gehandelt hat. Man weiß es eben nicht.
    Ich kann nicht für alle sprechen. Für mich sind es verschiedene Sachen, aber nicht das Leistungsprinzip. Dass ein Kuranyi nicht mitgenommen wird oder Kießling nur vierte Wahl ist, kann ich durchaus nachvollziehen. Wobei ich die Sache mit Klose doch für ein sehr hohes Risiko halte, auch wenns im Endeffekt hingehauen hat erstmal. Cacau wäre dennoch die richtige Wahl gewesen.
    1. Adler und Neuer würde ich derzeit niemals vor Wiese einordnen, weil beide zu fehleranfällig und unerfahren sind. Da würde ich sogar Butt noch eher spielen lassen.
    2. Der Umgang mit Leuten wie Frings und Ballack, die sich mMn zurecht mehrfach beschwert haben. Frings hätte einen würdigen Abschied verdient gehabt und nicht eine solche Ausbootung. Meinetwegen keine WM für ihn, aber auf diese Art war das einfach unwürdig.
    3. Seine seltsame Nominierungspolitik. Warum immer wieder Troche oder Hitze? Weiß kein Schwein. Leistung haben sie jedenfalls selten bis nie erbracht, selbst im Verein nicht. Dazu die Entscheidung, keine 6er mehr nachzunomieren. Gnade uns Gott, wenn noch einer ausfällt. Unsere Defensivabteilung ist jetzt schon mehr zusammengeflickt als uns lieb ist.
     
  11. Wobei mir persönlich das "Starkreden" der Aussies im Vorfeld schon etwas suspekt war. Da hat man in meinen Augen versucht, den Gegner ne ganze Ecke stärker zu reden, als er es bei Licht betrachtet war und ist. Sicher, das gehört dazu, um sich nachher nicht vorwerfen lassen zu können, man hätte den Gegner unterschätzt.
    Wenn man allerdings bedenkt, daß der "Chef" dieses so vermeintlich starken Defensivverbundes Craig Moore heißt, der zur Zeit vereinslos und im gesetzten Alter ist, dann relativiert sich schon recht nüchtern die Qualität der Truppe.
    Bei allem Respekt, aber das ganze wirkt dann doch sehr naiv auf mich, da eben genau diese Fragen jetzt noch gar nicht beantwortet werden können und somit letztlich auch nicht gestellt werden brauchen!
    Zudem fehlte die Frage, ob Ballack´s Fehlen nun ein Verlust darstellt, schließlich haben wir ja gewonnen?!?
    Im Gegenzug könnte man ebenso die Frage stellen, ob man mit einem def. MF Frings-Ballack nicht noch souveräner aufgetreten wäre? Hätten Butt oder Wiese oder gar Rost oder Rensing gestern schlechter ausgesehen?
    Hätte Kuranyi gestern evtl. einen Doppelpack geschnürt?...

    Das wirkt auf mich in etwa so, als balanciere man auf einem Seil in luftiger Höhe ohne Sicherung und stellt sich nach erfolgreichem Gang zur anderen Kirchturmspitze hin und stellt die Frage, wozu solch überflüssige Sicherungsseile überhaupt gut sein sollen! Geht doch auch ohne. Zumindest bis zum nächsten Gang....
     
  12. Respekt, wo du nur immer diese Vergleiche herholst. Und sie treffen den Nagel immer wieder auf den Kopf. :tnx:
     
  13. Und täglich grüßt das Murmeltier!

    Es geht nicht um das WAS sondern um das WIE!!!

    Und da hat Löw nun einmal NICHT ALLES RICHTIG gemacht...
     
  14. Sinjo

    Sinjo

    Ort:
    Kalkar
    Mir gehts in erster Linie mehr über dieses Andauernte Schlecht gemacht der Nationalelf + ihren Trainerstab

    sicherlich es gibt immer entscheidungen die man für nicht richtig hält einen Beckenbauer wird es damals vor der WM nicht anders ergangen sein. Und wir sind Weltmeister geworden. Vor jedem Tunier wird so hart Kritisiert, das es mich persönlich wundert, das sowas noch keine richtigen auswirkungen auf die Manschaft hatte.

    Gestern hat Deutschland toll gespielt, einfach grandios, mehr kann man einfach nicht sagen und aufeinmal kommen die nächsten hier rein und meinen dann Australien so schlecht zu reden, das sogar Honduras 4:0 gegen sie gewinnen kann, was natürlich mehr als blödsinn ist, die schwache vorstellung der Australier hat nix mit ihren Spielern zu tun sondern eher das die Deutsche Manschaft sie garnicht gut spielen lassen hat. Australien ist zwar nicht Brasilien aber dennoch eine Manschaft mit qualität und mitsicherheit kein 3.-liga team.

    Sicherlich Löw ist mir jetzt auch nicht umbedingt Sympatisch, aber die Manschaft ist es mir schon.

    Ich hätte auch keine Gomez nominiert z.b
    die begründung von Köpke bei der Torwartfrage, war auch sehr amüsant.

    Allerdings können wir dagegen nichts sagen solange die deutsche manschaft durch leistung das gegenteil wiederlegt.

    Fakt ist Löw scheint nicht Umbedingt der Sypatischste zu sein, geb dir vollkommen recht.

    aber Fakt ist auch, das er ein guter Trainer ist.
     
  15. @sinjo:
    Ich glaube das größte Problem, das viele u.a. auch ich, haben ist die Art und Weise der Außendarstellung, der Spielerführung oder wie diese behandelt wurden.
    Die art und Wiese wie bspw. Frings oder Wiese immer wieder außen vor gelassen wurden ist das schlimme. Oder die Begründung für Hitzelsberger oder Klose... eine klare Linie sieht anders aus.
     
  16. Klasse 4:0 :)

    Enttäuschend nur zu sehen das es selbst hier einige Leute gibt, die sich mehr über Poldis und Kloses Tore ärgern, als sich über den deutschen Sieg zu freuen...buuh raus!

    Das erste halbwegs vernünftige, interessante Spiel dieser WM, und wir habens gezeigt, so kanns doch gerne mal weitergehen. Bremer mit guten Leistungen, bitte ebenso weiter machen.

    :applaus:
     
  17. Das ist einfach nicht richtig!

    Die MANNSCHAFT zeigt Leistung, wurde Taktisch und Konditionell von Löw und dem Trainerstab sehr gut eingestellt.
    DAS kann man Löw durch aus zu gute halten. Muss man vielleicht auch.

    Selbstverständlich KANN und MUSS man dennoch über das menschliche Versagen im Umgang mit den Spielern und die lächerlichen Begründungen der Entscheidungen kritisieren.

    Denn wie schon einmal gesagt, heiligt der Zweck nicht die Mittel.
     
  18. Sinjo

    Sinjo

    Ort:
    Kalkar
    dagegen hab ich ja wohl auch garnichts gesagt ;) sicherlich fand ich die behandlung einiger spieler und die begründungen einiger nominierung oder entscheidungen auch für humbug allerdings hat löw gestern zumindest alles richtig gemacht. wir haben ein starkes team was löw auf die beine gestellt hat, natürlich muss das jetzt noch mit erfolg gekrönt werden d.h mindestens das erreichen des halbfinals ;)

    Man sollte endlich aufhören alles schlecht zu reden und einfach mal bisschen spaß an der sache haben.

    Und die Agumente einiger kritiker hier im Forum sind noch lächerlicher als die von Löw ;) das beste bsp. ist da dieser Werderfreak anscheind mit ner toten katze. Keine ahnung aufjedenfall gehen mir diese kommentare verdammt auf die nerven

    @100%WerderBremen

    nein das was du sagst ist nicht richtig, denn man muss Leistung und Menschlichkeit schon von einader distanzieren können, löw mag nicht der beste mensch sein aber er ist ein guter trainer und darauf kommt es an. !
     
  19. Fakt ist, dass das kein Fakt ist.

    Ein 4:0 gegen Australien so überzubewerten, wie du es tust, ist schlicht und einfach naiv. Dass Deutschland eine hervorragende Offensive hat, ist nun mal so, da könnte man auch einen kackenden Esel an die Seitenlinie stellen und bis auf den Feinschliff würde sich nichts ändern.
    Dass Klose gestern eine ordentliche Leistung gezeigt hat, okay. Aber woher weiß man, dass andere Stürmer nicht noch besser gespielt hätten? Zumal das Klöschen auch zwei Hundertprozentige liegengelassen hat. Auch Podolski hätte sicher nicht unter jedem Trainer gespielt, aber auch hier stünde ein Marin sofort als Alternative bereit.
    Ansonsten sehe ich keine großen Verdienste von Löw in diesem Spiel. Özil und Müller sind nun mal gute Fußballer, allgemein ist die Offensive trotz Klose gut besetzt.
    Die Defensive war nicht wirklich richtig gefordert, aber der von Löw nominierte Friedrich hat es dennoch geschafft, zweimal für Gefahr im eigenen Strafraum zu sorgen. Wenn da der erste hochkarätigere Gegner ankommt... Lahm rechts und Badstuber links ist sicher noch die sinnvollste Möglichkeit bei dem Gewurste, das der Popelfresser sich da zusammengestellt hat. Badstuber wird aber auch an seine Grenzen stoßen, Friedrich hat das schon gegen die Socceroos geschafft, im defensiven Mittelfeld spielt Khedira, der bislang nur seine Offensivqualitäten nachweisen konnte. Ballack und Frings werden da noch fehlen.
    Also gibt es keinen Grund, dieses 4:0 als Anlass zu nehmen, Deutschland als Titelkandidaten zu küren oder gar Löw für einen guten Trainer zu halten.