Deutschland vs. Österreich am 02.09.2011

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von mrgreenwhite, 25. Mai 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. Eben, und aus diesem Grund kann man es sich nicht leisten wenn die Stimmung im Team unter kindischen Streiterei leidet.

    Nur für das Spiel, weil Fußlahm. Ob es allerdings tatsächlich einen Leuchtturm in der Mannschaft braucht wenn man schnelle Stürmer wie Harnik und Hoffer hat bleibt dahingestellt.
     
  2. DAS sind alles erwachsene männer und kein ausflug von "fähnlein fieselschweif". ich erwarte als österr. fan, dass die besten ran müssen und nicht ob vielleicht einer den "kasperl" macht oder gar sich traut DC zu widersprechen.:eek:
    imho gehört ein anderer teamchef her, der nach leistung (ok bei Ma nicht so wirklich) und nicht nach persönlicher befindlichkeit einberuft.
    kritik und anderes verhalten ist auch positiv und nicht nur "majestätsbeleidigung".
    so viel optionen haben wir in österr. nicht als, dass wir sie so präpotent und generös verschenken könnten....
     
  3. DiCo zu widersprechen wäre vielleicht nicht SO das Problem, auch wenn man die Leute die es gewagt haben nie wieder im Team gesehen hat, wenn man aber die eigenen Teamkollegen angeht - ist die Situation *bissi* kritischer.
     
  4. :zzz:
    du verstehst mich nicht.
     
  5. Und du verstehst nicht dass man in einem Gefüge wie einem Nationalteam ned unbedingt jemanden braucht der Stress macht.. :rolleyes:
     
  6. Anis

    Anis

    Ort:
    138 km vor Bremen
    Kartenverkäufe:
    +47
    Es kommt doch vor allem drauf an, wie man seine Kritik äußerst. Kritik kann natürlich sehr förderlich sein, wenn konstruktiv. Ohne Kritik kann man sich kaum weiterentwickeln.

    Wenn man seine Mannschaftskollegen mal angeht, ist das doch auch nicht mal so das Problem. Es ist nur wichtig, wie es sich dann weiterentwickelt.

    Für einen Lukas Podolski war seine "Ohrpfeige" gegen Michael Ballack mehr oder weniger schon nach dem Spiel Geschichte. Ich glaube nicht, dass das irgendwas in ihrem Verhältnis verändert hat. Poldi hat sich vor nicht allzu langer Zeit sogar für eine Rückkehr von Ballack in die N11 ausgesprochen. Geschadet hat es Ballack schon, aber wohl v.a. in der öffentlichen Wahrnehmung von ihm. Hätte er sich aber nicht verletzt und hätte eine gute WM gespielt, hätte nie wieder einer von der "Poldi-Watschn" gesprochen.

    Nicht wenige haben einen Rauswurf Podolskis gefordert. Keiner von denen war so nah am Team dran wie der Trainer. Und der konnte sehen, dass ein Rauswurf übertrieben wäre, weil die beiden kein ernstes Problem miteinander haben.

    Auch jetzt ist der Trainer näher an dem österreichischen Team dran als wir und die Presse. Wenn es diese Auseinandersetzung zwischen Arnautovic und seinen Teamkollegen gab, muss das nicht automatisch heißen, dass er das Gefüge schädigt. Das kommt ja v.a. auf die Bewertung der Situation durch die Spieler an und wie sie weiter damit umgehen. Wenn der Trainer das Gefühl hat, dass Arnautovic die Stimmung in der Mannschaft dauerhaft kaputtmacht (und es wirklich an ihm liegt und man das nicht lösen kann), dann sollte er ihn definitiv nicht mehr einladen, denn Fußball ist ein Mannschaftssport und kann nicht über Einzelkünstler, sondern nur über das Kollektiv funktionieren.

    Es kommt natürlich drauf an, was man dem Trainer zutraut. Ich z.B. schätze Löw (auch wenn mich einiges an ihm stört) und denke, dass er da mit Poldi die richtige Entscheidung getroffen hat. Den Österreich-Trainer kenne ich zu wenig...

    In einem bin ich mir aber sicher: Ich glaube kein Wort aus diesem aberwitzigen Zeitungsartikel, in dem es um die Sektenbildung geht. Der ist so absurd, dass ich sogar dran zweifle, ob die Autoren das ganze als Scherz gemeint haben. Dagegen ist die Bild ja ne absolut harmlose Zeitung...
     
  7. Als Teamchef würde ich Marko sagen, er soll sich auf Werder konzentrieren, dort einmal konstant Leistung zu bringen. Wenn dies der Fall ist, ist er automatisch auch wieder für die Nationalmannschaft ein Team u. wird auch einberufen.

    Einen Arnautovic ausser Form einzuberufen, ist für ihn und für die Nationalmannschaft ein Risiko.

    Unser Teamchef, Didi Constantini, ist mMn nicht ganz schuldlos an der Keilerei zwischen Maierhofer u. Arnautovic.

    Hätte man nämlich 2-3 Elferschützen mit einer klaren Hierarchie vorher nominiert, was eine Selbstverständlichkeit sein sollte, wären die Streiterein erst gar nicht entstanden. Warum bei uns nach mehrmaligem Scheitern (4 der letzten 7 Elfer wurden vergeben), noch immer keine Elfmeterschützen nominiert werden, versteht kein Mensch. Das bei uns keine Elferschützen bestimmt werden, sieht man auch daran, dass die letzten 7 Elfer 7 verschiedene Spieler geschossen haben. Dabei hatte Arnautovic davor gegen die Niederlande seinen Elfer souverän verwandelt. Trotzdem schoss den nächsten Elfer (gegen die Türkei) mit Maierhofer wieder ein anderer und scheiterte.

    Bei Elfern herrscht bei uns also offensichtlich das "Rotationsprinzip", Kriterien für Elferschützen sind "hab ich Geburtstag", "bin ich Kapitän" oder "will ich Verantwortung übernehmen", die Fähigkeiten Elfer zu schießen sind kein Kriterium.
     
  8. :tnx:
    Jetzt schon der Beitrag des Jahres - was die N11 betrifft!
    Man stelle sich vor, MA kriegt zur neuen Saison die Kurve und bringt endlich Leistung in Bremen, und zum Dank dafür ist er in der N11 außen vor, weil dem Tiroler Holzhacker sein Gesicht nicht gefällt?!

    Wie schon gesagt, wir - in Österreich - sind nicht in der Lage, bei der N11 Kindergarten zu spielen. Wollen wir uns für die WM in Brasilien qualifizieren, müssen die Besten ran und sich zusammenraufen, ansonsten brauchen wir gar nicht erst anzutreten.
    Die Besten soll es dann aber endlich auch an der Seitenlinie geben, sonst ist sowieso Schicht im Schacht - schon vor der WM - Quali.

    Mal ehrlich, gegen den "großen Bruder" hätte auch die Zenzi von der Speckalm in ihrem Buttertopf an der Seitenlinie rühren können, da musst du keinen der Spieler motivieren. Da läuft jeder für zwei und sich gleichzeitig das Beuschel aus dem Leib - was dazu führt, dass Fehler in der Spielanlage fast gänzlich kaschiert werden können.
    Gegen Mannschaften wie Belgien oder die Türkei - wo wir, im Falle von Belgien mindestens, auf Augenhöhe sein sollten - zeigt sich das wahre Leistungsvermögen unter DC. Dass das Heimspiel gegen Belgien eine Katastrophe - taktisch und spielerisch - war, dürfte soweit unstrittig sein und auch gegendie Türkei war's nicht viel besser.
    Von daher freue ich mich schon auf die Auswärtsspiele gegen Aserbaidschan und Kasachstan...:rolleyes:
     
  9. schade um ballack. hätte ihn gerne nochmal gegen uns gesehen. nochmal wäre ihm nicht so ein hammertor gelungen.:D
     
  10. wenn wir heute gegen die slowaken verlieren ist vlt. der unsägliche DICO geschichte und wir hätten einen neuen trainer vs. DE und wären somit klar im vorteil.:lol:
     
  11. koma-känguruh

    koma-känguruh

    Ort:
    Lichtenau
    Kartenverkäufe:
    +27
    Moin moin!

    Suche 2 zusammenhängende Karten für das Länderspiel gegen die Ösis am 02.09.2011 in Gelsenkirchen!

    Kann mir da hier wer weiterhelfen? Hat einer was über???

    GwG
     
  12. nimm genug taschentücher mit - es wird tränen geben.:p

    (österreich wird wohl über deutschland drüber fahren) :ugly:
     
  13. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    Träum weiter :lol:
     
  14. koma-känguruh

    koma-känguruh

    Ort:
    Lichtenau
    Kartenverkäufe:
    +27
    :thumb: Schluchtensch....

    :D
     
  15. mola23

    mola23

    Ort:
    H€$$€N
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich...
    ...geh...
    ...am...
    ...Stock! :lol::lol:
     
  16. ihr banausen seid alle nicht bibelfest:p ---- david gegen goliath.

    und überhaupt - hochmut kommt vor dem fall.

    so, und wo ist jetzt das phrasenschwein?:D
     
  17. koma-känguruh

    koma-känguruh

    Ort:
    Lichtenau
    Kartenverkäufe:
    +27
    hab 2 Karten bekommen... :p
     
  18. freut mich für dich.:)