Deutschland-Chile, WM-Vorbereitung, Stuttgart, 5. März 2014

Dieses Thema im Forum "WM 2014 in Brasilien" wurde erstellt von DR AKR, 5. März 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Kein gutes Spiel, aber Pfiffe nach einem Sieg sind schon ziemlich Bayern-Niveau
     
  2. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    Lahm aber schön drumrumgequatscht...
     
  3. Merte im Interview mal wieder klar die NUmmer 1 :daumen:
     
  4. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    :tnx:
    Der einzige, der sagt "Lehrstunde" und Klartext redet.
    Und ja gegen die Chilenen habe ich bei 35º grad Angst, dass die uns überrennen
     
  5. Schweini hat ja kompletten Mist geredet und war wenig einsichtig, dass die Leistung nix war.
    Naja, die Bazen sind keine Kritik mehr gewohnt. Da muss man nachsichtig sein. :D
     
  6. Anis

    Anis

    Ort:
    138 km vor Bremen
    Kartenverkäufe:
    +47
    Typische Stimmung im Länderspiel, in dem nicht mindestens mit zwei Toren bis zur 70. Minute geführt wird: Einige stimmen die xte Welle an, die anderen pfeifen, was das Zeug hält und ansonsten ist bis auf vereinzelte "Deutschland schießt ein Tor" etc. Lieder gespentische Stille.

    Wie so oft auch dämliche Fragen der Reporter.

    Chile war ganz schön stark, hätte ihnen ein Tor gegönnt, aber wer es nicht schafft, den Ball hinter die Linie zu kriegen, hat dann irgendwie auch selber Schuld...

    Jetzt bricht in den Medien garantiert Panik im Hinblick auf die WM aus.

    Poldi hätte ich gerne länger gesehen. War zwar nicht alles sinnvoll, was er da rumgewuselt hat, aber hat das Spiel sehr belebt. Den Einsatz hätte ich gerne von allen über 90 Minuten gesehen.
     
  7. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    :tnx:
    Hätte Poldi auch gerne mehr gesehen und gegönnt, Technik hin oder her, aber der haut sich da rein und rennt nochmal:)

    Wie oft die Deutschen in Überzahl waren hinten und trotzdem stehen bei 3 gegen 6 alle drei Chilenen frei.
     
  8. DR AKR

    DR AKR Guest

    Oha, Janssen mit Außenbandanriss!
    Bitter auch für den HxV. So etwas wünscht man ja seinem ärgsten Feind nicht!

    Gute Besserung! :daumen:
     
  9. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
  10. Das war echt gruselig. Dass der Support bei Spielen der Nationalmannschaft schwierig zu koordinieren und auch nicht unbedingt das alltägliche Bundesliga-Publikum im Stadion ist, war so zu erwarten. Aber die Emotionen lagen irgendwo unterhalb der Grasnarbe.

    Auch die Pfiffe waren teils hart, besonders bei der Auswechslung von Özil. Bei ihm kennen die Leute anscheinend nur Welt- und Kreisklasse, etwas anderes wird nicht akzeptiert und wahrgenommen.

    Naja, ein bisschen Kritik darf erlaubt sein. Chile war gestern zwar richtig stark, aber dass wir selbst in Überzahl in der der Defensive diese Probleme hatten (linke Seite war ja ganz gruselig), war schon erstaunlich.

    Ansonsten war es für mich eher die Einstellung, die gestern nicht gepasst hat. Die Chilenen hatten Bock zu spielen, das ging unseren Jungs eher ab. Alle waren durchweg einen Schritt zu langsam, nicht gedankenschnell genug oder hatten einfach keinen Bock. Aber vielleicht ist dies ja tatsächlich der aktuellen Situation in den nationalen/internationalen Wettbewerben geschuldet, es geht nun mal in die entscheidende Phase.
     
  11. taruiezi

    taruiezi

    Kartenverkäufe:
    +2
    Boah war das Spiel schlecht :zzz:
    Man hat sofort gemerkt, dass Deutschland wie Bayern spielt. Lässt man sie spielen, können sie es. Stört man früh mit dem Pressing, findet kein Aufbau statt und man produziert reihenweise Fehler. Es war eigentlich genau wie das Nürnberger Spiel gegen die Bayern.
     
  12. Junas

    Junas

    Ort:
    NULL
    Schön wär's :D
     
  13. taruiezi

    taruiezi

    Kartenverkäufe:
    +2
    Ok, ich änder es in:
    Man hat sofort gemerkt, dass Deutschland wie Bayern spielt, allerdings in der Defensive nicht so stabil, in der Offensive nicht so effektiv und im Spielaufbau nicht so sicher. :D
     
  14. Man hat eher gemerkt, dass die Bayern-Spieler es gar nicht mehr gewohnt sind, früh attackiert zu werden. Die Befürchtung, dass diese Spieler in der Liga unterfordert sind, hat sich bewahrheitet. Habe mich heute morgen auf der Arbeit mit nem Bayern-Fan unterhalten und der hat Kroos, Lahm und Schweini mal schön kritisiert :daumen:
    Er sagte: wenn der gute Toni keine halbe Stunde Zeit hat um die Bälle in Ruhe zu verteilen, dann kommen die Traumpässe auch nicht mehr. :D
     
  15. :lol:

    Da ist ja ein wahrer Experte an die Bayern verloren gegangen :lol: :daumen:
     
  16. Junas

    Junas

    Ort:
    NULL
    Um einen Pass spielen zu können brauchst du allerdings auch Mitspieler und wenn die Passwege zugestellt sind und sie sich nicht freilaufen hast du ein Problem.
     
  17. Natürlich war die ganze Mannschaft schlecht, aber dennoch hat dieses Spiel allen mal gut getan denke ich, vor allem auch den unterforderten Bayern. Die Chilenen haben nicht nur Begleitschutz gegeben wie die Spieler in der Liga. Die haben nicht abgewartet und zugestellt. Die sind draufgeganen mit allem was sie hatten. Das hat teilweise richtig weh getan denke ich. Und das alles ohne unfair zu sein. Ich glaube das hat einige Spieler mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
     
  18. DR AKR

    DR AKR Guest

    :tnx:

    Insbesondere Kroos!

    Das war gestern ja rein gar nichts, was der abgeliefert hat!
     
  19. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
    Ich fand Großkreuz noch schlimmer...
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Habe mir das Spiel angesehen und lange darüber nachgedacht, was mich wirklich gestört hat.
    Jetzt bin ich mir sicher: der Typ im Anzug, schwarze Haare, ständig ist sein Gesicht in Bewegung, mal hier eine Zungenbeule, mal da der geschlossene Mund verzerrt, wie in Scream die Maske... und wie er so da an der Seite herumhampelt, sowas vom anderen Stern... er hat seinem Team die Einstellung mitgegeben. Wie in den Serien muß es immer die geben, die in der Folge sterben. Lasogga muß gar nicht mehr rauf, Jansen, obwohl ihn der HSV braucht und dann die fantastischen 4 neuen Gäste. Damit der erlauchte Kreis der Zurückgebliebenen größer ausfällt. Aber zurück zum Spiel des Kaspers am Rande des Zusammenbruchs... äh, ich hatte das Gefühl, er wird Weltmeister, wenn mein Trainer so an der Seite sich so dermaßen aufbläht... juckte es mich, mit ner Nadel an ihm vorbeizugehen...

    Wäre dann eine entspannte WM.

    War das der Löw?