Der Finanzthread - und braucht Werder Bremen Investoren?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Joga Bonito, 3. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Also ich würde momentan einiges darauf setzen, dass Werder - sollten sie wie die Jungfrau zum Kinde - in naher Zukunft in die CL einziehen, wieder keinen langfristigen Nutzen daraus ziehen würde. EK und Kreditbedienung hätten dann eh Vorrang. Ich glaube anhand bestimmter Aussagen, dass der Lernfaktor bei Werder eher gering ist und sich die strategische Ausrichtung inklusive interner Zielsetzung allenfalls marginal geändert hat.
     
  2. FatTony

    FatTony Guest

    In dem Punkt bin ich ganz bei dir. Die Gesamtplanung scheint mir auch heute noch....mhhhh....nennen wir es suboptimal ;)

    Dem Rest deines Postings kann ich auch weitestgehend zustimmen, aber das Thema ist Vergangenheit, belassen wir es dabei, gerade das Thema Allofs, da bekommt man ja sonst Bluthochdruck.........
     
    syker1983 gefällt das.
  3. Du bist heute aber sehr höflich!!
    Die wohl schlechteste Planung aller Zeiten beim SV Werder!!!
    Ohne die aktuellen Zahlen im Detail zu kennen, bezweiflche ich sogar den Mehrwert dieses Umbaus.

    Jeder Jahr 10.000-12.000 Fans auf der Dauerkarten Warteliste und nicht einen Platz mehr????
    Sorry, diese Volldeppen.....

    Ich muss aufhören, dieses Thema geht mir immer noch gehörig auf den Sack.
    Lese hier vorsichtshalber nicht weiter, sonst bekomme ich noch einen Herzkasper
     
  4. Ist eigentlich schon ein Ärmelsponsor in Sicht? :confused:
     
  5.  
  6. DR AKR

    DR AKR Guest

    In der nächsten Saison werben die Werder-Aemel für die H-Hotels AG.
     
  7. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2017
  8. Feiert man sich grade für 700.000€ Gewinn bei über 123 Mio€ Umsatz?

    Das sind ja grad mal 0,5%....

    Da würde es in jedem Unternehmen Konsequenzen geben für so ein Ergebnis. zB Aussetzen der Prämien für die Mitarbeiter oder weniger Prämie.

    Also bei dem Umsatz sollten 5% mind. Das Ziel sein. Sich da für 0,5% zu feiern und von stabil Wirtschaften zu reden find ich etwas übertrieben.

    Wahrscheinlich bekommt man jetzt in unserer Führungetage noch eine Zielerreichungsprämie. Oder ist es bei uns wie in der Politik? Ziel die schwarze Null?

    Also ich find es zu wenig.
    Bzw die Kosten zu hoch wenn bei dem Unsatz nur 700.000€ Gewinn übrig bleiben.
    Für eine solche Marge steht an der Börse keiner auf. Erst recht klatscht dafür niemand Beifall.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  9. Wir sind aber nicht an der Börse.

    Und man sollte in diesem Zuge Werder nicht mit börsennotierten Wirtschaftsunternehmen vergleichen, sondern mit anderen Bundesliga-Vereinen auf unserer Ebene. Wie sieht da die Bilanz aus? Wer steht da, ohne Geldgeber wie Kind und Kühne, mit vergleichbarer Standortbediengunge, auf besseren Beinen?
     
    Pardus Viridis und Nico Bellic gefällt das.
  10. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Einen Gewinn zu erwirtschaften, ist grundsätzlich schon einmal positiv. Doch bevor das große Schulterklopfen anfängt, sollte zunächst einmal die Veröffentlichung der Bilanz 16/17 abgewartet werden, denn wenn diese einen ähnlichen Chancen- und Risikobericht wie 15/16 behinhaltet, dann liest sich dieser Gewinn schöner als er tatsächlich ist.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  11. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Diese 700.000 sind nach Steuern ausgewiesen. Vielleicht gibt es hier einen Schreiber, der sich bestens auskennt und dem Rest verständlich vermitteln kann, wie es wirklich aussieht.
     
  12. DR AKR

    DR AKR Guest

    Dazu müsste man erstmal den detaillierten Geschäftsbericht abwarten.

    Vor Abschreibungen sollen es 7,5 Mio gewesen sein??

    Grundsätzlich kann man sagen, dass die Erzielung eines Gewinns positiv ist. Wenn dieser auf Kosten der sportlichen Wettbewerbsfähigkeit erzielt worden ist, ist das riskant. Dazu können wir aber auch erst später etwas sagen. Die Mannschaft hat am So. bewiesen, dass sie sehr viel besser Fußball spielen kann, als sie es bis dato durfte.
     
    Dulac gefällt das.
  13. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +1
    Es gibt bei hsv-arena einen Schreiber (Keberus?), der zerlegt die HSV-Bilanz und ich komme aus dem Staunen nicht heraus. Ok, bei meinem Halbwissen in Sachen Bilanzen wohl auch nicht verwunderlich :happy2:
     
  14. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Hier kann man sehr gut nachlesen, welche "dunkle Seiten" hinter einer von den Zahlen her positive Bilanz stecken können:

    https://www.werder.de/forum/threads...-des-aufsichtsrats.5387/page-114#post-3727162
     
  15. DR AKR

    DR AKR Guest

    Den habe ich auch gelesen. Sehr gut.
    Allerdings waren Investitionen, Finanzierungen und Anleihen beim HSV, anders als bei uns, vielfach offene Geheimnisse.

    Wir müssen uns noch ein wenig gedulden.
     
  16. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich habe mir vorhin die Mühe gemacht, um den Transferbilanz von Werder in 16/17 zu ermitteln. Diese beläuft sich lt. transfermarkt.de auf einen Überschuß von 3,40 Mio €, d.h. wie schon im Vorjahr, daß der Spielbetrieb sich ohne Zusatzeinnahmen nicht autak finanzieren kann und somit die daraus resultierend erforderlichen Kosteneinsparungen die Gefahr einer Schwächung der sportlichen Wettbewerbsfähigkeit bedeuten.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  17. Keine Ahnung wie es andere Vereine machen oder was deren Zahlen sind. Interessiert mich auch nicht.
    Zumal du keinen Club zu 100% mit dem anderen vergleichen kannst.

    Ich find 700.000€ extrem schwach!
    Und wenn ich es richtig verstehe, dann sind die letzten beiden Überschüsse auf Grund von Transferüberschüssen entstanden.

    D.h., dass wir trotz 123 Mio € Umsatz nicht in der Lage sind Gewinn ohne Sondereinnahmen zu generieren.

    Im Vergleich heißt das, dass zB ein Unternehmen Grundstück, Maschinen oder Gebäude verkauft, damit es den Betrieb auf Recht erhalten kann.

    Irgendwann ist aber davon nix mehr da. Oder es kauft spekulativ neue Geundstücke in der Hoffnung auf Wertsteigerung und gute Verkäufe. Wie bei Transfers.

    Aber das ist weder das unternehmerische Ziel, noch das eines Fußballvereins.

    Ganz ganz schwache Performance die man sich wieder schön redet. Man redet sich ja alles schön hier. Und du bist der Oberschönredner... sorry...

    So naive Ansichten sitzen genug bei der JHV rum und klatschen, wenn man 700T€ Gewinn verkündet.

    Das Ergebnis sollte alarmierend sein, dass der Kostenapparat immer noch viel zu hoch ist. Aber klar leuten hier nicht die Alarmglocken, weil man sich lieber gegenseitig beweihräuchert. Man muss ja irgendwie die ganzen verdienten Werderaner in Lohn und Brot halten.

    Wann kommt Schaaf endlich um mal aufzuräumen? Ironie aus.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  18. Du findest also 700k Gewinn schwach, vergleichst Werder lieber mit branchenfremden Unternehmen (wobei ich es generell problematisch finde, einen Verein mit einem Unternehmen zu vergleichen.) statt mit anderen Vereinen?

    Warum? Weil Werder im Vergleich mit der direkten Konkurrenz vielleicht doch nicht extrem abschneidet?

    Was rede ich schön? Was soll so ein persönlicher Angriff? Geht das hier gar nicht mehr ohne die persönliche Schiene? :kotz: Sind wir hier in einem Zweikampf-Forum,, oder unterhalten wir uns über unseren GEMEINSAMEN Herzensverein, unser gemeinsames Hobby? Ich habe den Gewinn nicht mal ausdrücklich gelobt. Eigentlich habe ihn nicht mal beurteilt. Ich zweifle nur deine Bewertungsgrundlage deiner Bewertung an.
     
    Pardus Viridis gefällt das.