Der Finanzthread - und braucht Werder Bremen Investoren?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Joga Bonito, 3. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Ein vielfaches von dem, was Werder von der Anheuser Busch Brauerei-Gruppe bekommt. Allerdings ist der Werbeumfang da auch deutlich größer...
     
  2. Okay, Filbry hat auch gesagt: Es wäre einer der besten Bierverträge der Liga.
     
  3. corox

    corox Guest

    Das ist ein kleiner Unterschied.

    Ich vermute Schalke bekommt mehr, da diese ja auch den Stadionnamen verkauft haben.

    Edit: zu spät...
     
  4. Dieser Biervertrag soweit so gut. Interessanter ist der Artikel im heutigen WK zum Thema: was kostet der Abstieg. Da wird ausgeführt, dass Werder wohl zwischen 40 bis 60% Einnahmen verlieren würde. Nimmt man den Mittelwert von 50 Mio€ Mindereinnahmen an, mutet der Werdersparkurs noch grotesker an. Unser Herr Filbry hat zusammen mit dem ASR die sportliche Qualität aus Spardiktat soweit runtergefahren, dass er sich überlegen kann, wie Werder in der 2. Liga überleben kann respektive soll. Man hat sein gesamtes Eigenkapital aufgebraucht, um nun frohgemut in der 2.Liga ein Bein an Land zu bekommen. Die Werderfans können jeden Tag dankbar sein, dass solche Experten wie KF die Geschicke des Vereins leiten. Man darf feststellen: vorausschauend, intelligent, progressiv und innovativ = Werder Bremen.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  5. Habe gerade gelesen. Werder hat ohne Auflagen die Lizenz bekommen. Dies gilt aber bestimmt nur für die erste Liga. Mich würde aber mal interessieren wie dies mit der zweiten Liga (was wir ja alle nicht hoffen) wäre. Denn dafür musste Werder bestimmt auch die Unterlagen abgeben.
     
  6. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, macht Werder für beide Ligen das Lizensierungsverfahren. Allerdings steht in dem werder.de Artikel in der Tat einzig die 1. Liga. :kaffee:
     
  7. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
  8. raffy

    raffy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +10
    Kam schon einmal jemand auf die eine eigene "Fananleihe" zu organisieren? Ich hatte gerade so ne Idee...Beispiel: Das Forum gründet einen Verein "zur Erhaltung des Bremer Weserstadions" - oder so. Mitgliedsbeitrag: 10€ / Monat. 40.000 Mitglieder und mit der Kohle sichern wir uns die Rechte am Stadionnamen auf Zeit. Werder kassiert 4,8 Mio / Jahr.

    Mal im Ernst, ist das Realistisch?
     
    Juri gefällt das.
  9. Wieso sollte ich EUR 120,00 im Jahr als Mitgliedsbeitrag zahlen, nur damit das Stadion weiterhin Weserstadion heißt?

    Nur, damit an einem weiteren Punkt stur überholte betriebswirtschaftliche Vorgehensweisen in diesem Verein beibehalten werden?

    Wieso nimmt jeder andere Bundesligist diese Einnahmen mit, nur wir nicht?

    Da wirst du nicht viele Förderer finden. Und dies zu Recht!

    Hier herrschen immer noch zu viele alte Strukturen, welche in der heutigen Zeit kaum noch tragbar sind!

    Ich kann den Scheiß mit Werder-Familie einfach nicht mehr hören. Ich will einen "Verein", der die maximalen Erträge aus dem Markt zieht, Kosten optimal reduziert und somit zukunftsorientiert handelt. An allen wichtigen Stellen sollten bestmögliche Fachleute sitzen, welche, wie in jedem anderen Unternehmen auch, nach Qualifikationen, Referenzen usw. eingestellt werden und nicht danach, ob evtl. einer der Altgedienten Lust auf ein Engagement hat. Schließlich sind wir immer noch ein Wirtschaftsunternehmen!

    Ich kann so vieles mittlerweile einfach nicht mehr nachvollziehen!

    Sorry für den kleinen Wutausbruch, aber das mußte jetzt einfach raus bei mir :beer:
     
    Kappel1973, diego88, schmitti und 3 anderen gefällt das.
  10. raffy

    raffy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +10
    Das Schlimme ist, dass du wohl recht hast. Dann legen wir halt jeder noch 12k drauf und übernehmen den Laden ;)
     
  11. Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  12. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    So etwas finde ich auch gut! Also, prinzipiell, ich würde auch die Gefahr sehen, dass bei so etwas wiederum Konkurrenz entsteht und sich dann die Fans der Vereine gegenseitig mit solchen Aktionen überbieten. Trotzdem wäre so etwas schon mal besser als einen ekligen Stadionnamen zu haben.

    Eine andere Idee ist, dass Fans sich zusammen tun und Vereine sanktionieren, die schlimmer kommerziell sind als andere. Da müsste man zwar eine Art Fan-Gewerkschaft organisieren, aber warum nicht? Das wäre dann Geld abdrehen statt Geld irgendwo reinstecken.
     
  13. Ein sehr interessanter Kommentar unter folgendem Artikel:
    http://www.weser-kurier.de/werder/w...nicht-Tafelsilber-verkauft-_arid,1425810.html

    Zitat :
    "Was mich wundert:
    In das Geschäftsjahr 14/15 fielen die Verkäufe von Selke und Petersen, man hatte zusätzliche Einnahmen von ca. 7 Millionen € aus der Vertragsverlängerung mit Infront und trotzdem ein Minus von 5,9 Millionen €. (Verkündet JHV 2015). Ein Jahr später braucht man keine positive Transferbilanz, braucht keine zusätzlichen Einnahmen und hat trotzdem ein positives Ergebnis.
    Warum fragt der WK da nicht detailliert nach? Wo z. B. konnten die Kosten im erheblichen Maße reduziert werden? Bei den Spielergehältern jedenfalls hatte man keinen großen Spielraum.
    Auch Marco Bode sagt bei der Vorstellung von Frank Baumann, dass man eine positive Transferbilanz in den nächsten Jahren für die „schwarze Null“ benötigt. Warum ist das Wochen später nicht mehr so?
    Auch das könnte doch eine Frage für den WK sein.
    Ich jedenfalls hoffe sehr, dass sich Werder finanziell stabilisiert hat. Sportlich habe ich da erhebliche Zweifel."

    Zitatende

    Für mich in dem Zusammenhang auch interessant: In der letzten Spielzeit hatten wir durch den DFB-Pokal knapp 6 Mio. zusätzliche Einnahmen. Wir haben jetzt ein Plus, das, wenn man es richtig interpretiert irgendwo im unteren 7 stelligen Bereich ist.
    Ohne die Einnahmen aus dem Pokal wäre es also wieder ein Minus geworden.

    Jetzt vermute ich mal, das mit den Transfereinnahmen deshalb so sparsam gewirtschaftet wird, damit wir nächste Saison wieder schwarze Zahlen haben. Ich hoffe jedoch, das wir uns damit nicht kaputt sparen.
     
  14. Ich gehe mal davon aus das mit erreichen der dritten Runde geplant wurde, also fehlen jetzt wieder ein paar Taler.
     
  15. Bei diesem Trainer-Team wäre das Geld eines möglichen Investors nur verbrannte Erde, leider!
     
  16. Wo sind eigentlich die von Filbry im Trainingslager angesprochenen neuen Sponsoren/Investoren, die er, wenn ich mich richtig erinnere, zeitnah präsentieren wollte?
    Okay... zeitnah ist ein relativer Begriff.... aber sollte von denen nicht langsam mal was zu hören sein?
     
  17. Wenn überhaupt, spart sich das Herr Filbry für die Mitgliederversammlung im November auf.
    Soviel zum Thema zeitnah!
     
    Pardus Viridis gefällt das.
  18. Ich möchte mal etwas Positives posten.
    Weiß zwar nicht ob es 100% hierher passt, aber man könnte es ja für finanzielle Diskussionen nutzen:

    Das BrandFeel Ranking im Überblick:

    1. Borussia Dortmund: 6,7
    2. FC Bayern München: 6,0
    3. 1. FC Köln: 5,7
    4. Werder Bremen: 5,5
    4. SC Freiburg: 5,5
    4. Borussia Mönchengladbach: 5,5
    4. FC Schalke 04: 5,5
    8. FC Augsburg: 5,4
    8. Hamburger SV: 5,4
    10. Darmstadt 98: 5,3
    10. Bayer Leverkusen: 5,3
    12. Eintracht Frankfurt: 5,2
    12. FSV Mainz 05: 5,2
    14. VfL Wolfsburg: 5,0
    14. TSG 1899 Hoffenheim: 5,0
    14. Hertha BSC: 5,0
    14. FC Ingolstadt: 5,0
    18. RB Leipzig: 4,3
     
  19. Wo hast Du das her frenky? Und was ist damit genau gemeint? "BrandFeel Ranking"? Das ist zunächst typisch idiotischer Marketing-Sprech. Ich kann mir in etwa vorstellen, was damit gemeint sein könnte, eine kleine Erläuterung und/oder eine Quellenangabe wären aber schön.