Der Finanzthread - und braucht Werder Bremen Investoren?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Joga Bonito, 3. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Da ich solch einen Thread nicht gefunden habe wollte ich mal einen eröffnen da ich mich und bestimmt auch viele andere interessieren wie es denn nun in etwa um Werders Finanzkraft aussieht, was in Zukunft noch zu erwarten ist und wie der Kaderetat und das alles aussieht.

    Es wäre auch nett wenn hier öfters mal Links auftauchen, die wiedergeben, dass Werder auch finanziell auf dem Weg ist ein top verein zu werden und wie es aktuell aussieht....
    z.B
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussb...r/2008/06/27/trikot-verkauf/neuer-rekord.html
    http://www.geld-kompakt.de/2008/06/30/dauerkarten-tabelle-fuer-die-bundesliga-saison-20089/

    http://www.abendblatt.de/daten/2006/11/22/642833.html?s=1
    http://www.werder.de/aktuelles/news/meldung.php?id=11982

    Und auch aktuelle Verträge mit Sponsoren:
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussb...r/2008/06/27/trikot-verkauf/neuer-rekord.html
    http://www.werder.de/aktuelles/news/meldung.php?id=13574

    Und auch was man so für eventuelle Einnahmen und Ausgaben hat
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussb...champions-league/so-viel-kohle-einnahmen.html
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/2008/07/24/kartellamt/schockt-liga.html

    Natürlich könnt ihr auch fleißig posten und diskutieren über verschiedenes was mit dem thema zu tun hat.
     
  2. In der heutigen Kicker-Ausgabe ist von 111 Millionen Euro Umsatz bei Werder die Rede - wieder mal ein neuer Rekord. Der Gewinn soll sich wohl in ähnlichen Dimensionen wie im letzten Geschäftsjahr bewegen, also um die 8-9 Millionen.
     

  3. Im Werder Spezial hat Born den Umsatz um die 110Mio.€ beziffert.
    Darin sind die Klose Mio. und andere Transfereinnahmen enthalten.

    Daher ist der Sprung im Vergleich zum Vorjahr vergleichsweise relativ gering.

    Aber im aktuellen Jahr (08/09), dürfte der sportliche Erfolg sich auch finanziell bemerkbar machen und die fehlenden Transfererlöse neutralisieren.
    In der CL erhält man durch die Vizemeisterschaft 35% anstelle von 20% (wegen der Vizemeisterschaft) von der Hälfte des Marktpools (mindestens 18,5Mio.€). Bei einem Scheitern von Schalke in der Quali sogar 45%.
    Die andere Hälfte wird anhand der Anzahl der Spiele quotal aufgeteilt. Bleibt also abzuwarten wie weit wir bzw. ander dt. Teams kommen in der CL.
    Letztes Jahr gabs 6/22(Spiele)=27,27%.
    Bei einem Scheitern von Schalke und einem Ausscheiden von Bayern und von Werder gibs hier nochmal 18,5Mio. x 50%

    Ich will Schalke ja nichts böses, aber für Werder wärs finanziell ein großes Geschenk.
     
  4. Ja, das stimmt wohl. Für die internationale Wertung wärs bestimmt auch nicht so schlimm, da Schalke dann sicherlich den UEFA Cup gut aufräumt ;)
     
  5. Wundert mich das hier gar nicht diskutiert wird....

    -Schalke hat die CL-Quali nicht gepackt
    -Infront 11 Jahre verlängert

    So gut wie momentan wird es Finanziell glaube ich noch nie ausgesehen haben. Dazu kommen nur sehr geringe Transferausgaben.

    Was wird mit dem Geld gemacht? Besonders die lange Bindung an Infront, mit u.a. dem Trikotsponsoring, wundert mich ein wenig.

    Vielleicht plant man ja doch die große Lösung beim Stadion. Und es wird nicht nur ein Umbau, sondern auch ein wirklicher Ausbau?!
    Oder geht das Geld nur für Vertragsverlängerungen flöten.... :cool:
     
  6. Auch vorhandenes Geld macht etwas unwirtschaftliches nicht wirtschaftlich. Von daher haben diese (wahrscheinlichen) Mehreinnahmen nichts mit dem Stadion zu tun.

    Ein Stadionumbau muss sich immer aus sich selbst finanzieren. Alles andere ist was für Hobbys.
     
  7. Ich denke unser Management eifert auf den Spuren der Bayern nach, wenn es darum geht, ein Festgeldkonto aufzubauen. Wenn man grob überschlägt dürften gut und gerne 30 Mio + x auf dem Konto liegen:

    - ca. 10 Mio Rücklage nach der 1 CL-Saison
    - 2mal 8 Mio Gewinn aus den letzten Jahren
    - wahrscheinlich wieder ähnlicher Gewinn im vergangenen Geschäftsjahr
    - lächerlich geringe Ausgaben in dieser Saison + K.... Mio's

    Wie gesagt Spekulation von mir, aber ich denke man kann uns als vermögend bezeichnen.

    :svw_applaus:
     
  8. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ne Kiste Becks, dass das nicht so ist? :D

    Spieler kosten Geld, Vertragsverlängerungen auch. CA hat 8,5 gekostet, wo wird das Geld eingerechnet? Pizarro kostet auch fast fünf Mios, ohne Prämien. Und das für ein einziges Jahr in Bremen. Irgentwo wurde die Transferbilanz der letzten Jahre gepostet. Da gab es fast immer ein Minus.

    Ich gebe dir Recht, dass Geld da sein müsste, aber niemals die 30Mios.
     
  9. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    sehr geil wie detailliert einige (werder72) die Finanzdaten von Werder kennen...
     
  10. @ TBC

    Trotz CA wurde ein dicker Gewinn gemacht. Gewinn resultiert immer aus der Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben. ;) Aber wie gesagt reine Spekulation.

    @ WOM

    Einige diskutieren, andere spekulieren und dritte geben nur Grütze von sich.....

    :svw_applaus:
     
  11. Bei einem hohen Gewinn hält aber Stadt und Staat auch noch gierig die Hand auf, "sparen" lohnt sich da nicht wirklich. Irgendwohin werden die Erlöse schon fließen, sonst hätte man diese Transferperiode nicht so dermaßen verhalten reagiert.
     
  12. :tnx:

    Stimmt schon, nur sag das mal den Bayern, die hatten augenscheinlich wirklich ein riesiges Festgeldkonto und haben es wahrscheinlich immer noch. Also so verkehrt kann sparen nicht sein.

    :svw_applaus:
     
  13. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Werders Jahresabschluss für die Saison 2006/2007 ist im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht (www.ebundesanzeiger.de).

    Dem lässt sich entnehmen, dass die sehr leistungsbezogenen Gehälter der Spieler in den letzten Jahren erheblich gestiegen sind. Vertragsverlängerungen mit Diego, Frings, Mertesacker, Jensen und Co. gibt es eben nicht zum Nulltarif. Der Kader lässt sich nur durch die Einnahmen der Champions League finanzieren. Ohne CL würde Werder hohe Verluste einfahren, was sich wegen der Gewinne der letzten Jahre für eine Saison verkraften lässt, auf Dauer aber nicht.

    Die Champions League ist für Werder extrem wichtig. Warum?

    - Werder hat nicht so hohe Dauerkarten- und VIP-Preise wie der Hamburger SV
    - Werder hat keinen Sponsor wie Gazprom im Rücken und auch keine 75.000 Mitglieder (wie Schalke 04)
    - Werder ist nicht Eigentum eines Großkonzerns (die Bayer AG subventioniert den eigenen Fußballklub jährlich mit 28,5 Mio. Euro und stellt zudem ein zinsloses Darlehen für den Stadionumbau zur Verfügung, Volkswagen wird nicht weniger investieren - das sind Beträge, die sich auch in der CL schwer erreichen lassen)
    - Werder hat auch nicht die Unterstützung von Wirtschaft, Politik und Medien wie Bayern München

    Das sind alles Wettbewerbsnachteile, die durch die CL-Einnahmen einigermaßen kompensiert werden. Mehr aber auch nicht.

    Das Scheitern von Schalke in der Qualifikation bringt Werder über den Daumen gerechnet zusätzliche 4 Millionen Euro ein. Dieses Geld kann Werder gut gebrauchen, zumal man es nicht mit den Spielern in Form von Prämien teilen muss. Aber diese Summe wird Werder nicht in die Lage versetzen, wie Bayern München über 100 Millionen Euro an Spielergehältern pro Jahr zu zahlen.
     
  14. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in Bayern für den FC andere Regeln gelten oder zumindest andere Möglichkeiten vorhanden sind. Da sitzen zuviele Leute aus Hochfinanz und Staat im Vorstand, da werden die schon sicher Mittel und Wege haben, der ganz großen Abgaben entgehen zu können. Zudem die ja auch eine Menge Geld für Stadion, Spieler und drumherum rauspumpen.

    Ich bin fest der Ansicht, das die Stadt und das Land Bremen ziemlich ächzen würden, wenn Werder plötzlich das vernünftige (sprich: gewinnbringende) Wirtschaften einstellen würden.
     
  15. Hallo zusammen,

    wers genau wissen will, hier ist der Konzernabschluss von Werder Bremen:

    https://www.unternehmensregister.de....www02-1?submitaction=showDocument&id=2115942

    Daraus geht hervor, dass man über ca. 8,5 Mio flüssige Mittel (Bankkguthaben) verfügt.

    Allerdings ist hier der Klose - Transfer noch nicht drin, da das Geschäft nach dem 30.6.07 abgeschlossen wurde.

    Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass Gewinn nicht gleich einen Anstieg der flüssigen Mittel bedeutet. So werden ja die gezahlten Ablösesummen, die ja liquiditätsmäßig direkt abfließen, aktiviert und über die Dauer des Vertragsverhältnisses abgeschrieben. Hiermit habe ich nur ein Beispiel genannt.

    Ansonsten finde ich diesen Thread sehr interessant. Wir hatten schon im alten Forum einen ähnlichen Thread, schön das das nun reaktiviert wurde.

    Grüße in den Norden

    Wesermike
     
  16. Was Mabo schreibt, ist natürlich richtig.

    Ergänzen muss man hier aber noch, das Werder im Vergleich zum sportlichen Erfolg ein natürlich viel zu kleines Stadion besitzt. Das ist zwar so gut wie immer ausverkauft, aber da könnte noch mehr gehen.

    Durch CL-Spiele nimmt Werder weitaus weniger ein, als die Schalker oder die Bayern, da man eben maximal "nur" 42.000 Tickets absetzen kann.
    Schalke könnte noch mal 15.000 teure CL-Karten mehr verkaufen und Bayern gar 27.000! Und gleiches gilt natürlich auch für die BuLi. Das macht auf das Jahr gesehen eine ganze Menge aus.
     
  17. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1

    Selbst wenn es "billige" Plätze wären, und jedes Spiel dann ausverkauft ist, wären es zwischen 150.000 und 270.000Euronen PRO SPIEL, also zwischen drei und fünf Mios zusätzliche Einnahme bei einem Platzpreis von 10Euro. DAS holt sich Werder dieses Jahr durch das Ausscheiden von S04 in der CL. Was nun aber nur der Ausgleich und nicht die Führung ist.
     
  18. Wobei man sagen muss, das Schalke natürlich auch im UEFA-Cup wieder volle Ränge haben wird. Allerdings wird man da nicht, wie letztes Jahr geschehen, dreimal den eh schon hohen Ticketpreis erhöhen können wird.

    Werders Ticketpreise an sich sind aber im Vergleich auf den besseren Kategorien auch nicht so sehr viel billiger, als bei der Konkurrenz auf den Spitzenplätzen:

    Buddha München:

    Sitzplätze: 20-60 Euro
    Stehplätze: 12 - 15 Euro

    Werder:

    Sitzplätze: 17-55 Euro
    Stehplätze: 8 - 16 Euro

    Schalke:

    Sitzplätze: 19-53 Euro
    Stehplätze: 10-13 Euro

    Wobei hier ja auch noch die Anzahl von Zuschauern mit ermäßigten Tickets (bei Bayern sicher geringer als sonst wo, da "Touristen-Attraktion") und die Anzahl an VIP-Logen mit einwirken.
     
  19. Was diese Verlängerung mit Infront soll, versteh ich nicht. Dies macht wirtschaftlich null sinn.
    Manchmal zweifel ich an dem können von Müller.
     
  20. Vor allem einen so langfristigen Vertrag mit Infront abzuschließen, macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn. Es sei denn man rechnet damit, dass der sportliche Erfolg in den nächsten Jahren nicht anhält.... was ich mal nicht hoffen will. :)