Der beste Transfer (#8)

Dieses Thema im Forum "Saisonrückblick 2012/2013" wurde erstellt von Christian Günther, 28. Juni 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer war der größte Glücksgriff?

  1. Mateo Pavlovic [4]

    2 Stimme(n)
    2,0%
  2. Assani Lukimya [5]

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Kevin de Bruyne [6]

    82 Stimme(n)
    82,0%
  4. Eljero Elia [11]

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Joseph Akpala [19]

    1 Stimme(n)
    1,0%
  6. Raphael Wolf [20]

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Theo Gebre Selassie [23]

    3 Stimme(n)
    3,0%
  8. Nils Petersen [24]

    19 Stimme(n)
    19,0%
  9. Johannes Wurtz [27]

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Richard Strebinger [30]

    2 Stimme(n)
    2,0%
  1. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Welcher Neuzugang hat Werder am meisten weitergebracht? Wer war der größte Glücksgriff?

    2011/2012:

    1. Sokratis (90,91%)
    2. Tom Trybull (5,35%)
    3. Zlatko Junuzovic (2,67%)

    2010/2011:

    1. Wesley (60,45%)
    2. Mikael Silvestre (18,18%)
    3. Marko Arnautovic (14,09%)

    2009/2010:

    1. Marko Marin (94,61%)
    2. Sandro Wagner (2,07%)
    3. Tim Borowski (1,45%)

    2008/2009:

    1. Claudio Pizarro (85,37%)
    2. Sebastian Prödl (7,98%)
    3. Torsten Oehrl (3,99%)
     
  2. Kevin De Bruyne - ohne Kommentar.
     
  3. sud7even

    sud7even

    Ort:
    Bremerhaven
    Kartenverkäufe:
    +5
    Kevin de Bruyne
     
  4. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +28
    Spielerisch war es mit Sicherheit Kevin de Bruyne, der Werder in der vergangenen Spielzeit am meisten hat bereichern können, ohne Frage. Allerdings trägt der Thread hier den Namen "Der beste Transfer", weshalb man auch die Rahmenbedingungen des Geschäfts beachten sollte. Und die waren im Falle de Bruynes alles andere als überzeugend. De Bruyne wurde vor ungefähr einem Jahr von Chelsea ausgeliehen und von Anfang an war klar, dass man, sollte er überzeugen können, keinerlei Chancen haben würde, um ihn letztlich länger an Werder zu binden. Im Enddefekt hat man für Chelsea den Ausbildungsclub gespielt, was in meinen Augen keineswegs positiv ist. Fußballerisch ist de Bruyne aber tatsächlich eine riesige Bereicherung gewesen.

    Auf lange Sicht betrachtet kann ich mir allerdings durchaus vorstellen, dass Pavlovic sich als Glücksgriff herausstellen könnte. Dieser hat nämlich schon in seinen Kurzeinsätzen gute Ansätze gezeigt, gezeigt, dass er Werder durch seine moderne Art Fußball zu spielen, bereichern kann. Er bringt die Fähigkeit, das Spiel in der eigenen Abwehrreihe aufzubauen und zu eröffnen, mit und wirkt belebend auf unser Defensivverhalten, da er es versteht, Situationen clever zu lösen. Auch die Rahmenbedingungen des Transfers haben gestimmt, schließlich ist er für eine geringe Ablösesumme verpflichtet worden.

    Die anderen Neuzugänge haben allesamt, Petersen vielleicht ausgenommen, enttäuscht.
     
  5. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    KdB:applaus::applaus: