Der allgemeine Serien-Thread

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von greatone, 31. Dezember 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. corox

    corox Moderator

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich hab bis mitte der zweiten Staffel geguckt und dann erst mal abgebrochen. Gefällt mir einfach nicht. Vielleicht schau ich irgendwann mal weiter. Was mich glaube ich am meisten genervt hat sind die 24 verschiedenen Handlungsstränge pro Folge. Irgendwie kommt das nicht voran und immer nur gelaber.

    @Christian Günther Die zweite Staffel von Walking Dead ist tatsächlich etwas eintönig und vorhersehbar das wird aber mit der Zeit wieder besser und es scheiden auch unvorhersehbar Hauptcharaktere aus.


    Hab mich zuletzt den Marvel Serien bei Netflix gewidmet. Iron Fist hatte ich Anfang des Jahres schon gesehen und habe nun Luke Cage und Daredevil geschaut. Fehlt noch Jessica Jones bevor ich mit The Defenders anfangen kann. Ich liebe Marvel einfach und die Serien sind besser als ich es erwartet hätte.

    Demnächst soll The Punisher starten, wird auch wahnsinnig interessant. Nachdem ich Jon Bernthal in seiner Rolle als Shane in The Walking Dead richtig schön hassen gelernt habe und sein ableben gefeiert habe wurde er mir in der Rolle des Punishers in Daredevil recht schnell sympathisch.

    Sind zwar keine Serien mit sonderlich viel Tiefgang aber unterhalten tun sie mich schon ganz gut.
     
  2. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +32
    @Dulac Ja, das sehe ich ähnlich. Richtige Überraschungen gab es kaum. Als größte Überraschung sollte wohl
    die Verschwörung der Stark-Mädels gegen Littlefinger fungieren. Aber auch das war nicht wirklich überraschend. Hoffentlich kann Staffel 8 noch einige Twists abliefern.

    Es ist halt Geschmackssache. Nachdem ich nach einigen Folgen erst richtig begriffen habe, wer wer ist, sich wo befindet und welche Absichten verfolgt, fand ich gerade diese vielen Handlungsstränge sehr spannend. Bzgl. des Tempos dürften dir dann wohl gerade die Staffel 6 und 7 gefallen, in denen weniger Wert auf ein bedachtes Erzähltempo und eine detaillierte Entwicklung der Story gelegt wird als auch temporeiche Actionszenen. ;)
     
    Dulac und LotteS gefällt das.
  3. Das einzige Problem, was ich mit den vielen verschiedenen Handlungssträngen nachhaltig habe, ist, dass ich mich an einige Details und Zusammenhänge leider nach einigen Jahren, die GoT nun läuft, nicht mehr erinnern kann (also nicht die Haupthandlung, die immer mehr zusammenläuft, sondern eher die Details im Hintergrund). Ich stelle mir da also manchmal die Frage nach dem Hintergrund des Handelns einer Person bzw. woher sich manche Charaktere kennen und warum sie interagieren, wie sie es tun. :D Hätte mir dies wohl besser alles hintereinander weg angeschaut.
     
  4. Hab gestern die ersten beiden Folgen von Taboo geschaut - wunderbar dreckig und düster - mit einem wieder mal herausragenden Tom Hardy in der Hauptrolle. :top:
     
  5. Person of Interest war leider die letzte Serie die mich gefesselt und vom Hocker gerissen hat. Ich habe mir mittlerweile soviele Pilots " angetan" und mich kann irgendwie nix mehr begeistern. Da bleibt mir nur noch Game of Thrones und TWD
     
  6. Hat hier jemand schon in "Stranger Things" reingeschaut?
     
  7. Absolut empfehlenswert. Mystery/Fantasy/Horror im 80er-Style.
     
    boxmulla1 gefällt das.
  8. Volle Zustimmung. Erinnert ein wenig an Stand by me, The Goonies und Silent Hill. Toller Soundtrack als Bonus
     
  9. Absoluter Serien-Olymp :top:

    Schon die Synth-Eingangs-Melodie ist der Hammer!
     
    boxmulla1 gefällt das.
  10. Jep. Das hat mich doch schwer an meine Kindheit erinnert, als ich heimlich die ganzen Slasher geschaut habe. Haloween, Freitag der 13 und Co :party:

    Ich bin jetzt auch mit "The Handmaid`s Tale" durch. Da wundert es tatsächlich nicht das diese erste Staffel die letzten Emmys gerockt hat. Starke Darsteller und Farbgewaltig, wobei Elisabeth Moss als Maid deutlich hervorsticht. Diese düstere Dystophie zeigt was religiöser Fanatismus in einer Gesellschaft anrichten kann. Kann ich nur empfehlen da mal reinzuschauen:top::top:
     
  11. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Zwischen Rhein und Ruhr
    Kartenverkäufe:
    +1
    Tag zusammen.
    Würde auch gerne mal stranger things sehen, habe aber keine Lust auf Netflix. Sky reicht mir.
    Mal gucken ob das irgendwann mal als Bluray erhältlich ist....

    Gerade Westworld, die erstes Staffel zu Ende geschaut, hat mir gut gefallen!
     
    boxmulla1 gefällt das.
  12. Die Nolans könnens halt :top:
     
  13. :tnx:

    Westworld ist absolut top. Bin gerade dabei, mir die erste Staffel anzuschauen. Eine Serie mit Kultpotential. In den USA ist die erste Staffel von Stranger Things als nachempfundene VHS-Verpackung erschienen, ganz nach dem Retro-Charme der Serie. Für Deutschland ist leider noch keine Veröffentlichung in Sicht, sollte aber nur noch eine Frage der Zeit sein.

    Hat schon jemand "The Mist" gesehen? Die Kritiken sind ja nicht so pralle, von daher ist die Serie aufgrund der katastrophalen Resonanz bereits wieder nach der ersten Staffel abgesetzt worden.
     
    boxmulla1 gefällt das.
  14. Hat hier jemand schon " Dark" auf Netflix gesehen? Ich habe ja normalerweise nicht viel für deutsche Produktionen übrig. Bei Dark muss ich aber eine Ausnahme machen und kann überhaupt nicht nachvollziehen warum die Serie bei den Kritikern durchfällt. Liegt warscheinlich daran, das man ständig die Vergleiche mit den US Serien ziehen muss!! Also für eine deutsche Serie echt gut gemacht. Relativ unbekannte, aber sehr gute Darsteller, spannende Story und toll farblich umgesetzt. Das einzige was Nervt ist der Sound, der leider zu oft unpassend rüber kommt. Kannte ich eigentlich nur von Hannibal
     
  15. Dark hat doch überwiegend gute Kritiken bekommen.

    Mich packt die Serie, hab jetzt 5 Folgen durch und bin sehr gespannt, wie man alle offenen Fragen zu klären versucht. Auch wenn der Plottwist am Ende von Folge 5 für mich nicht ganz hinhaut...
     
  16. Nicht in den Medien die ich verfolge, sonst würde ich das nicht schreiben. Süddeutsche, Focus und teilweise Serienjunkies nur als Beispiel zu nennen.
    Aber mit den Kritiken ist es doch eh so wie im wahren Leben. Es ist und bleibt Geschmacksache. Sich selbst überzeugen ist immer noch die beste Kritik.
     
  17. :tnx:

    Mit der Musik sehe ich übrigens geteilt. Ich finde, sie trägt gerade in den Kamerafahrten der Landschaft, der Wald, das Dorf und das bedrohliche AKW sehr viel zur Atmosphäre bei. Aber wie du sagst: Sie kommt tlw an den unpassendsten Stellen. Man erschrickt dann mehr über den Einsatz der Musik, als über die Handlung an sich :D
     
    boxmulla1 gefällt das.
  18. 100% Agree