Dauerkarte abzugeben, wenn...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Juri, 21. März 2016.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Liebe Werder-Freunde,

    meines Erachtens ist das Schicksal unseres Lieblingsvereins an einem entscheidenden Punkt angelangt. Die "Grunddaten" stimmen nach wie vor: toller Verein, tolle Stadt, tolles Stadion, tolle Fans, tolle Tradition. Eigentlich auch ein paar tolle Spieler. Dieses Gerüst wackelt immer mehr, weil immer mehr eine Mentatlität des Kleine-Brötchen-Backens überhand nimmt, des Sich-klein-Machens. Bescheiden waren die Bremer schon immer, das ist auch eine gute Eigenschaft. Aber früher war der Tenor: Wir haben nicht das meiste Geld, trotzdem sind wir die Besten. Gegen Bayern hat man meistens gewonnen. Heute heißt es, wenn man gegen Bayern spielt: Bei unserere Kassenlage wäre es vermessen, einen Blumentopf gewinnen zu wollen, wir geben schon vorher auf.
    Dieses Bayern-Spiel mit der ganzen Vorgeschichte war das Unwürdigste, was ich je von Werder erlebt habe. Zwei Führungsspieler holen sich gelbe Karten ab, um nicht zu spielen. Von Werder bekommen sie für diese Arbeitsverweigerung je 20.000 Euro geschenkt. Das Spiel danach war von der ersten Sekunde von der Einstellung geprägt, sich in die Niederlage zu fügen und sich nicht zu verletzen. Die Interviews danach machten die Sache nicht besser, Trainer und Geschäftsführer Sport schienen ganz zufrieden zu sein.

    Es gibt nun zwei Möglichkeiten: Man besinnt sich darauf, was man ist, wodurch man sich unterscheidet und geht wieder mit Freude an die Sache heran. Gegen Bayern gewinnen zu wollen, ist nicht nur die normale Pflicht eines Sportmanns, sondern es gehört auch zum Common sense eines jeden vernünftigen Fans, dass man Bayern aus tausend Gründen nicht mag und ihnen die Punkte nicht gönnt.
    Kann man wirklich Leute wie Rummenigge ertragen, gibt es niemanden, der ihm sagt, wieviel Blödsinn er erzählt? Das ist doch der ungehemmte Kapitalismus, wenn einer wie Rummenigge Setzlisten für die eh schon langweilige CL fordert.
    Ganz viel entscheidet sich über Stimmung. Man erreicht nichts, wenn man es nicht will. Ich will wieder Leute wie Reinke, Ismael und Davala, die hier ankamen und sagten "Wir wollen Meister werden." Das klang damals nicht viel realistischer als heute, aber sie wurden dann halt Meister. Weil sie es wollten.

    Die andere Möglichkeit ist die, die mir Angst macht. Dass man jetzt, nur weil man nicht die richtige Einstellung hat, schlechte Entscheidungen trifft, die nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Jetzt ist Werder noch 100 % Werder. Holt man sich einen blöden Investor, hat man einen Teil von Werder für immer abgegeben. Man würde sich komplett in dieses In-Zahlen-Denken begeben. Statt sich auf die eigenen Stärken zu besinnen.

    Also, wie gesagt, dieses Bayern-Spiel war ganz schlimm. Danach war ich überzeugt, nach vielen Jahren meine Dauerkarte abzugeben, als Protest.
    Jetzt habe ich nochmal innegehalten, denke: so schnell will ich das auch nicht entscheiden.

    Wenn ein paar Leute ähnlich denken, könnte man sich zusammentun, einige Forderungen an den Verein formulieren, damit so etwas wie beim Bayernspiel nie wieder passiert.
    Dann legt man Forderungen auf den Tisch und sagt: Wir fordern diese Sachen, sonst geben wir unsere Dauerkarten ab.
    Das hätte eine Tragweite, mit der man sich bei Werder beschäftigen müsste, das könnte nicht ignoriert werden.

    Also, sind hier Gleichgesinnte? Dann könnten wir gemeinsam an einer Liste von Forderungen arbeiten.
     
  2. KatrinNMS

    KatrinNMS

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +26
    Ok, da ist wirklich lustig. Meinst du es interessiert irgendjemanden bei Werder, wenn ein paar Leute drohen ihre Dauertkarte abzugeben? Nein, sicherlich nicht. Es interessiert eher einige hundert (oder tausend) Fans, die sich freuen, wenn sich die Chancen eine Dauerkarte zu bekommen dadurch erhöhen (übrigens, ich melde schonmal Interesse an :D )

    Um mal ein zwei Punkte aufzugreifen:
    Früher, als man gegen die Bayern gewonnen hat, war es eben auch einfacher. Das haben früher viele Vereine geschafft und es gab ja auch öfter mal einen Überraschungsmeister. Die Bayern sind jetzt eine Übermacht und deswegen gibt man die Spiele vorher auf (und ja nun auch nicht erst seit dieser Saison). Es ist nicht aufgrund der Kassenlage vermessen ein Spiel gewinnen zu wollen, sondern weil das Niveau der Spieler ein ganz anderes ist. Und ganz ehrlich, welcher Fan glaubt denn bei den Spielen an einen Werder-Sieg?!

    Das Thema Investoren ist doch nicht neu. Seit Jahren wird ein Investor gesucht, da es aber jemand sein soll, der zu Werder passt, gibt es noch keinen. Da wird also anscheinend schon drauf geachtet. Dass Werder einen Investor braucht, ist doch offensichtlich. Sonst kann man die nächsten Jahre nicht mal mehr im Abstiegskampf konkurenzfähig sein. Die Zeiten ändern sich nun mal, die Summen, die für Spieler gezahlt werden, wären vor eingen Jahren noch utopisch. Wie soll Werder ohne Investor da mithalten?

    Ich bin mal gespannt, wie viele sich deinen Forderungen anschließen wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2016
  3. @Juri:

    „Liebe Werder – Freunde“, damit schließt du dich aber nicht ein, oder?

    Das was du hier geschrieben hast ist ja wohl nicht dein Ernst?

    Das Geseier mit den zwei gelben Karten kann ich nicht mehr hören! Das machen ALLE! Zum hundertsten Mal!

    Woher weißt DU, dass die Spieler gegen Mainz in Kauf genommen haben sich nicht zu verletzten und dafür lieber verloren haben? Vollkommener Mumpitz, so ein Gelaber! Ergibt auch überhaupt keinen Sinn! Schon mal drüber nachgedacht? Meinst du die wollen echt lieber absteigen??? Ich packs ja nicht!

    Und wieso soll ich dem FC Bayern den Sieg gegen Mitkandidaten im Abstiegskampf nicht gönnen??? In erster Linie zählt für mich nur der SV Werder. Sollen die Münchner doch Meister werden, mir sowas von piep egal!!! Solange sie die Mannschaften im unteren Drittel schlagen ist doch alles gut, oder nicht? Ne, scheinbar nicht, Mannohmann!!! Ich packs nicht!!!

    Und wach endlich auf, wir sind nicht mehr in den 80ern! Alles alter Scheiß den du geschrieben hast!

    Deine Aufforderung die Dauerkarte abzugeben, das aber dann noch der aller größte Schwachsinn!!!! Was geht nur in den Köpfen solcher Leute wie dich vor? Weißt du eigentlich wie gut du es hast, Dauerkartenbesitzer zu sein? Was würde ich dafür geben!!! Die Mannschaft braucht uns Fans, und zwar jetzt! Gerade in schlechten Zeiten sieht man dann den wahren Werderfan, zu denen DU jedenfalls nicht gehörst!

    Weißt du was? Geh los und schmeiß deine Dauerkarte in die Weser, da muss dich keiner mehr im Stadion ertragen!

    Hier wird nur noch negativer Bullshit gepostet! Ich hab sowas von die Schnauze voll, aber dieser Post war der Abschuss!!!!
     
    VikdaSVW und KatrinNMS gefällt das.
  4. Ich meine es gibt 6.000 Fans, die auf der Warteliste stehen und sich freuen würden, wenn du deine Karte zurück gibst. Juri, just do it!
     
  5. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Ihr seid doch die schlimmsten Beispiele, für die neue Mentalität.

    "Woher weißt DU, dass die Spieler gegen Mainz in Kauf genommen haben sich nicht zu verletzten und dafür lieber verloren haben?"
    --> Ich meinte München, nicht Mainz. Im Gegensatz zu dir habe ich Ahnung von Fußball und konnte das nach zehn Sekunden erkennen.
    Und ich redete nicht von Spielen von Bayern gegen unsere Konkurrenten, sondern gegen UNS. Und da sage ich: Wer noch etwas Sportsgeist und Anstand hat, will nicht, dass Bayern gewinnt. Gegen UNS, kapierst du das?

    Ich werde meine Dauerkarte natürlich nicht so schnell abgeben und schon gar nicht an Leute wie euch, die Werder nicht lieben.

    Ich sag's euch, der Fußball geht gerade kaputt. Natürlich nicht der Fußball als Spiel an sich, denn der wird "überall gespielt" (M. Jansen).
    Sobald die Verbände zerfallen und wir einzelne Verbände haben wie im Boxen, ist der Ofen aus. Das kriegen wir aber, wenn niemand Pfeifen wie Rummenigge Paroli bietet.

    Und jeder Verein, der an einen Investor fällt, ist auch tot. Komisch, Bayer Leverkusen oder Wolfsburg nicht zu mögen, das schafft ein jeder. Aber zu sehen, dass der eigene Verein mit dem Investor in die gleiche Richtung geht, das ist dann schon zu viel verlangt. ICH habe Ahnung von Wirtschaft, kann mir mal jemand den zwingenden Grund für einen Investor nennen? Warum kann man den Vorteil des Investors nicht auch wie in einem Werbevertrag regeln, ohne das Wesen des Vereins zu verändern? Nee, es ist doch nur: So machen es alle, also müssen wir es auch machen. Wie gesagt, man kann auch sein Haus für einen Spottpreis verkaufen, dann kauft man sich davon ein teures Auto, und die anderen denken alle: "Oh, so ein teures Auto will ich auch, ich muss auch mein Haus verscherbeln." Wie wäre es mit etwas Kreativität? Wenn jeder Werder-Fan in einer Aktion, die den Investor ersparen soll, nur einen Euro pro Jahr gibt, hat man in Deutschland pro Jahr ca. 4 Mio. Euro zusammen. Alleine das wäre schon mal eine bessere Idee.

    Komisch auch, wenn ich mich direkt mit allen möglichen Freunden (Werder-Fans) unterhalte, da sehe ich, dass viele so denken wie ich, dass diese neue Friede-Freude-Eierkuchen-Mentalität viel zu weit geht. Aber die Vorredner hier wollen davon nichts wissen.

    Ich bleibe dabei, Werder stand immer für das Schöne und Gute im Fußball. Wenn Werder sich jetzt mehr als alle anderen einigelt, dann weiß ich auch nicht mehr, wer den Job noch machen soll.
     
  6. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    Was soll dieser Text.

    Erst gross rumposaunen im Titel das du deine Dauerkarte abgeben willst - um dann, nach viel Geblubber und Bla bla dann doch anzumerken das du die Karte doch nicht so schnell abgeben willst.
    Wolltest du dich mal wichtig machen?
    Top...nun hattest du deine 5 Minuten Ruhm. Und uns dann zu unterstellen Werder nicht zu lieben ist mal die Höhe.
    Du kritisierst andere, aber urteilst selber ohne Wissen - das mal grosses Kino.
    Ich fahre jedes Auswärtsspiel von Werder, egal ob Liga, Pokal oder Testspiel. Das mache ich weil ich Werder liebe und unterstützen will und nicht um mir die Stadt anzugucken.

    Lange Rede, kurzer Sinn - für mich bist du der Witz der Woche!!! (Dafür riskiere ich gerne eine Verwarnung)
     
  7. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Ich möchte sagen "Wenn nochmal so etwas passiert wie in München, dann gebe ich meine Dauerkarte ab." Natürlich stehen neue Leute auf der Liste, aber wenn sich ein paar Leute zusammentun, dann sollte das bei Werder trotzdem als Alarmsignal ankommen.
    Ein aktuelles Beispiel: So eine Ansetzung wie jetzt Werder-HSV passiert doch nur einem Verein, der sich viel gefallen lässt.
    Wenn man jetzt so darauf reagieren sollte, dass man sogar das Pokalhalbfinale sausen lässt, um Spieler für den Abstiegskampf gegen den HSV zu schonen - das wäre schon der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
     
    SRKKGURU gefällt das.
  8. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich kann den Unmut von dir gut verstehen. Das kotzt mich auch unglaublich an. Aber es wurde ja schon gesagt - das interessiert kein Schwein, ob DU deine Dauerkarte abgibst. Es warten tausende Fans auf eine Dauerkarte. Von daher wirst du damit keinen Effekt erzielen. Wenn jetzt tausende Fans ihre Karten abgeben und dahinter auch keiner mehr warten würde, dann ginge sowas. Ist aber nicht der Fall.
     
  9. @Juri

    Ich wollte mich bei dir für meine bösen Worte entschuldigen. Ich bin normalerweise nicht so, aber dein Beitrag hat mich einfach auf die Palme gebracht.
    Aber zu meinem Post stehe ich nach wie vor!
    Sorry!
     
  10. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Kein Problem, frohe Ostern!
     
  11. Dir auch schöne Feiertage!
     
  12. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Kartenverkäufe:
    +1
    BTW: http://www.abendblatt.de/sport/fuss...indet-wegen-Obama-an-einem-Freitag-statt.html
    bzw.: http://www.mopo.de/sport/hsv/hsv---werder-was-barack-obama-mit-dem-nord-derby-zu-tun-hat-23771440
     
  13. Torstininho

    Torstininho Guest

    Wenn Du deine Dauerkarte abgibst, wird sie höchstwahrscheinlich ein Fan, der zu allem Ja und Amen sagt, bekommen. Behalt sie lieber, dann gibt es wenigstens einen kritischen Menschen mehr im Stadion, der seinen Unmut äußern kann.
    Mit solchen Aktionen erreichst Du ebenso wenig wie mit dem Austritt aus dem Verein. Im Gegenteil, die lachen darüber. Siehst Du ja auch schon hier anhand der relativ schnellen Antworten gegen Deinen Post. Oder glaubst Du ernsthaft, Eichin und Co. würde so etwas jucken?
     
  14. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Aus aktuellem Anlass:
    Ich bin immer mehr überzeugt, dass das der Wendepunkt im ganz schlimmen Sinne war:
    Nach zwei 4:1 in Folge verweigern zwei Führungsspieler im nächsten Spiel die Arbeit, indem sie sich absichtlich Sperren holen. Dafür werden sie vom Verein mit je 20.000 Euro belohnt.
    So hat man den Fußballgott gereizt.
    Das ist so wie Essen wegwerfen oder so...
    Im Abstiegskampf schenkt man kein Spiel ab! Ganz einfach eigentlich! Mit dem grauenvollen 0:5 und allem Drumherum hat man sich sowas von den Wind aus den Segeln genommen.
    Die grün-weiße Ehre wurde so verletzt.
    Jetzt muss sie dringend wieder hergestellt werden! Wie? Fritz und Juno könnten für die 40.000 Euro eine Fanaktion spendieren. Von Eichin müsste auch etwas kommen. Jedenfalls muss man jetzt die Miesmacher zum Verstummen bringen, die Werder nur klein halten wollen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.