Das sagt der Gegner (nach dem Spiel)

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - TSG Hoffenheim" wurde erstellt von Christian Günther, 28. September 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Stimmen der Hoffenheim-Fans:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Stimmen anderer Foren:

    HSV:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Schalke:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    St. Pauli (von _TED_):

    Das Spiel hätte wohl komplett andre Bahnen genommen.[/QUOTE]

    Vielleicht folgen noch weitere Stimmen im Laufe des morgigen Tages.
     
  2. :lol:
    Betonung liegt ganz klar auf kleiner ...
    Dann sollen die mal ordentlich von Ihrem GROßEN Bruder lernen und den Bauern, H?V & Schalski auch 5 einschenken:D

    :beer:
     
  3. holu

    holu

    Ort:
    NULL
    wer will denn der große bruder von hoffenheim sein? da kommen einmal keine schmährufe oder aktionen gegen hopp und schon werden die anhänglich :D
     
  4. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wenn das so war, habe noch nichts gesehen oder gehört, dann sage ich Reschpekt.

    Sportlich sollen sie spüren dass sie nicht gewünscht sind und nicht mit ner dicken Lippe. :applaus:

    :svw_schal::svw_schal::svw_schal:
     
  5. Das schreiben andere Fans:

    FC St. Pauli:

    ------------------------------------------------------

     
  6. Sportlich ist das, was ich gestern gesehen habe mE eher in der Liga erwünscht als das Gegurke von Cottbus oder Frankfurt.
     
  7. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +216
    :tnx:

    Ich war auch wenig begeistert darüber, dass Hoffenheim aufgestiegen ist, weil dieser Aufstieg - endgültig - klar macht, dass Geld immer mehr den Erfolg bestimmt, und mir dadurch, dass Hoffenheim ein "gemachter" und kein gewachsener Verein ist, insbesondere die Fankultur fehlt. Aber vielleicht entwickelt sie sich ja mit der Zeit, wenn sich der Aufstieg und die guten Leistungen nicht als Eintagsfliege erweisen und man früh genug anfängt, für die Nach-Hopp-Ära eine solide Sponsorenbasis aufzubauen, damit der Club nicht so schnell wieder in der Versenkung verschwindet, wie er hochgekommen ist. Fußballerisch sind sie auf jeden Fall nach dem, was ich bis jetzt gesehen habe, eine Bereicherung für die Liga.
     
  8. OsterdeichHB

    OsterdeichHB

    Ort:
    Osterdeich
    Kartenverkäufe:
    +227

    Sehe ich genauso.....
    Fußballerisch ist die Truppe von Hoffenheim ein großer Gewinn für die Liga....
    Da können sich einige sogenannte "etablierte" ne Scheibe von abschneiden......
     
  9. Franz B.

    Franz B.

    Ort:
    NULL
    @ opalo:

    Mit der Nach-Hopp-Zeit ist das so eine Sache.

    Wenn ich richtig informiert bin, hat Hopp eine Stiftung gegründet, die das Geld zweckgebunden zur Verfügung stellt. Gefördert werden daraus auch die Adler Mannheim im Eishockey und die Rhein-Neckar-Löwen im Handball.

    Mit der Stiftung ist das Sponsoring auf Dauer gesichert. Für mich ist das Konzept absolut überzeugend.
     
  10. :lol::applaus:
     
  11. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +216
    Wenn das so ist, finde ich es gut. Ich weiß nicht viel über den Hintergrund bei Hoffenheim, fände es aber schade, wenn dort unter Hopp jetzt über Jahre etwas aufgebaut wird, Hopp irgendwann nicht mehr da ist und das Ganze wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt, weil kein Geld mehr da ist und es keine alternativen Sponsoren/Finanzierungsmöglichkeiten gibt. Denn in so einem Fall hätte man das Geld besser schon jetzt in einen kränkelnden etablierten Verein mit bestehender Fankultur etc. stecken können, anstatt etwas Neues mit ungewisser Zukunft aus dem Boden zu stampfen. Ich denke da z. B. an Lautern... Auf jeden Fall bin ich aber gespannt, wie sich Hoffenheim in der Liga entwickeln wird und wem sie ggf. noch ein Bein stellen werden... ;)
     
  12. Man wird sehen.

    Immerhin haben die Hoppis nicht das gemacht, was alle anderen BuLi-Mannschaften sonst gegen Werder tun, wenn sie schnell weit hinten liegen.

    Normalerweise versuchen die Gegner dann eine größere Klatsche zu vermeiden, was dann häufig in die Hose geht.

    Hoffenheim hat das nicht gejuckt, das war ungewöhnlich.

    Fehlende Erfahrung (die sich ja fast ausgezahlt hat)?
    Oder doch ein riesiges Selbstbewusstsein?
    Oder können die wirklich nicht anders?

    Rangnicks Reaktion nach dem Spiel jedenfalls ließ durchblicken, dass deren Saisonziel nicht Klassenerhalt heißt. Die wollen die Sensation und auch den Durchmarsch in der BuLi schaffen. Soviel sollte nun klar sein. Rangnick selbst scheint ein ziemlich ungeduldiger Mensch zu sein und es bleibt abzuwarten, ob er nicht in der Winterpause noch mal ein paar Mio für neue Spieler aus Hopp rausbettelt, wenn die gewünschte Tendenz in der Tabelle nicht erreicht wurde.

    Klar ist aber auch: Sie werden spätestens jetzt ernst genommen und die Gegner werden sich nun anders auf sie einstellen.

    Zum Verhalten der Werder-Fans gegenüber Hoffenheim:

    Angeblich wurde der Mannschaftsbus nach Abfahrt vom Weserstadion von den draußen stehenden Werderfans mit Applaus verabschiedet. Klick

    Ich weiß nicht, ob das wahr ist (man kann sich da bei einigen Presseorganen nicht mehr sicher sein), aber das wäre doch auch schon ein Erfolg für die Truppe im Bezug auf Respekt und Sympathie. Zumindest auf sportlicher Ebene.
     
  13. Exciter

    Exciter

    Ort:
    NULL
    Also das seh ich überhaupt nicht so. Wenn du ein 1:4 aufholst, dann in Überzahl spielst, dem Tor näher bist als Werder und dann doch noch verlierst, dann bist du am Ende doch ziemlich enttäuscht. Ob du um die Meisterschaft spielst oder um den Klassenerhalt. Das spielt da doch keine Rolle nach so einem Spiel. Deshalb würde ich an der Reaktion kein Saisonziel ablesen wollen.
    Da hätten sich alle Trainer so geäußert.
     
  14. Man sind die verwöhnten Blagen verblendet. Wenn man 4:1 zurückliegt und nur wegen eines desolaten Schieris wieder ins Spiel zurück findet, kann man
    wohl kaum davon reden, dass man "hätte gewinnen müssen". vor allem MÜSSEN :lol: Naja, irgendwann wird das Spielzeug wieder in die Ecke geschmissen und ist langweilig. Ba und Obasi können dann aber gern hier um
    Arbeit bitten :D
     
  15. DanielWTM

    DanielWTM

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +118
    und Salihovic als Freistoßschütze auch!
     
  16. Daß sich da hinter der Fassade des bescheidenen, ehrfürchtigen und unscheinbaren Nachbarschafts-Klubs längst überehrgeizige, großmännische Ambitionen herausgebildet haben, ist doch nicht erst seit gestern ein offenes Geheimnis. Wer den Hopp in den letzten Wochen mal hat reden hören, dem war das schon lange bekannt. Der Rangnick hat's gestern nur recht deutlich ausgesprochen.

    Am Ende wollte der ja nichtmal was von der Leistung seiner Mannschaft hören. War ihm völlig egal, wie die sich präsentiert hatten. Der war nur geil auf die 3 Punkte und hat dann nach Spielschluss den Bockigen markiert. Hätte ihm vielleicht mal jemand näherbringen sollen, daß die Happy-Hoppo-Truppe am Ende ein 4:5 in einem Spiel retten konnte, das Arminia Bielefeld vor einem Jahr mit 1:8 verloren hat.
     
  17. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Träumt weiter, ihr Hoppenheimer Realitätsbanausen... :stirn:
     
  18. Exciter

    Exciter

    Ort:
    NULL
    Bei den letzten Kommentaren hier sind aber auch einige Bremer Realitätsbanausen.
     
  19. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Du glaubst doch nicht wirklich, dass Hoppenheim JEMALS "Meister der Herzen" wird?

    Wenn doch, hast du dir mit deinem Post nicht nur ins eigene Fleisch geschnitten. Dann wäre das Bein ab.
     
  20. Exciter

    Exciter

    Ort:
    NULL
    Nein, aber das hier das Fazit von Rangnick so auseinandergeflöckt wird verstehe ich nicht. Jeder Trainer der Welt hätte das gleiche gesagt nach einem aufgeholten 1:4, dazu in Überzahl und mit den wesentlich besseren Chancen am Ende (siehe Lattentreffer). Das hat nichts mit Arroganz zu tun oder damit das die sich mit einem Platz im Mittelfeld nicht zufrieden geben würden. Er hat sich doch nur auf dieses Spiel bezogen und damit völlig recht. Hätte auch der Trainer von Bielefeld nach so einer Partie gesagt.

    Aber nur weil Rangnick ja der Trainer von Hoffenheim ist, muss ja gleich wieder das Haar in der Suppe gesucht werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.