Das sagen die Ingolstädter nach dem Spiel

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Ingolstadt 04" wurde erstellt von corox, 21. September 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. corox

    corox Moderator

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    So und hier die Stimmen nach dem Spiel:

    Alles in allem sehr Sympatisch.
     
  2. Dazu gehören dann wohl auch die systematisch herbeigeführten Verletzungsunterbrechungen :roll:
     
  3. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Das erinnert mich an die Italiener vor 40 Jahren. Die haben dann auf Abwehr gespielt und blieben bei Verletzungen gefühlte 10 Minuten liegen.
    Für Verletzungen könnte man auch sagen Berührungen !
     
  4. Das Auftreten der Ingolstädter war zwar schon hart an der Grenze (in den ersten 20 Minuten dürften die Ingolstädter Betreuer die Mannen mit den meisten Kilometern auf dem Platz gewesen sein), aber würden wir uns so einen Punkt oder sogar 3 in München erkämpfen, würden wir das auch unter Cleverness ausbuchen.
     
  5. Das ist sicherlich nicht schön und regt auf.
    Steigert sicherlich auch die Aggressionen beim Gegner. Hat man bei Bargfrede ja auch gesehen.

    Aber alle Gegner sind Profis und wussten, dass Ingolstadt so agiert.

    Das Spiel haben wir definitiv selbst verschuldet verloren. Aber als Team und nicht durch Luki in der 90. Minute.
     
  6. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Mit dem Unterschied, dass die Italiener dennoch bessere Fußballer hatten als Ingolstadt. :grinsen:
     
  7. gegen uns hat es zumindest gereicht.
     
  8. Bremervörde

    Bremervörde

    Ort:
    Bremervörde
    Kartenverkäufe:
    +2
    Mauern ist von mir aus ok, aber dieses elende Zeitspiel ist unsportlich, ebenso wie die Fallsucht des Ingostädters beim Elfmeter.

    Ingolstadt profitiert eben auch von sehr kleinlichen Schiris. Wenn da jemand pfeift, der mehr durchgehen lässt und für die Simulations-Attacken auf dem Rasen adäquat nachspielen lässt, nützt ihnen das eventuell nichts mehr.

    Symathisch finde ich an diesem Verein gar nichts, außer der Tatsache, dass man bei Heimspielen nicht von Gäste-Fans genervt sind, weil schlicht und ergreifend keine da sind.
     
  9. snork

    snork

    Ort:
    Kiel
    Alles angenehm realistisch und nachvollziehbar, was die da so schreiben.

    Finde das auch nach wie vor ein legitimes Mittel.
    Wenn das bis zur Perfektion getrieben wurde - früher mal Schweiz und Italien, sah ich mir das ab und an sogar interessiert an.

    Und finde es unangebracht heute hier als Werderaner was von fair zu erzählen.
     
  10. Eigentlich hätte man die " vier runden Gehirnzellen" samt Besetzung in der Mannschaft für ihren provozierten Antifußball "k i el h o l e n" sollen!
    Passt so schön für einen Fan aus dieser "marinierten" Landeshauptstadt:-(