Chinas U20 in der Regionalliga

Dieses Thema im Forum "Vereinsfußball" wurde erstellt von stepotronic, 24. Juni 2017.

Diese Seite empfehlen

Schlagworte:
  1. stepotronic

    stepotronic Guest

    Ich hab es noch nicht ganz glauben können bisher. Nach der wortwörtlichen Installation eines Championsleague Clubs in Leipzig mit "Ausbügeln" aller Unzulänglichkeiten kurz vorher kommt nun der nächste Beweis, dass Fußball nichts mehr mit Sport zu tun hat. Aber ich möchte hier bitten einen sachlich argumentierten Thread beizubehalten! Ich fang mal an:
    In China gibt es kaum eine Möglichkeit Fußball zu spielen:
    1. ist die Luft oder das Klima fast überall ungünstig für Ausdauersport und damit erst recht Fußball
    2. gibt es keine Fußballplätze ausserhalb von Schulen. Aber neben Basketball wird es immerhin auch an Schulen gespielt.

    Die Chinesen lieben schnelle Ergebnisse und Nachaltigkeit ist nicht das Hauptthema. Wirtschaftlich wie sportlich eifern Sie daher gerne Europa (speziell Deutschland) und auch stark den USA nach. Aus Chinesischer Sicht ist es also ein riesen Gewinn, eine fussballerische Ausbildung in der den Chinesen sogar noch überlegenen Regionalliga zu bekommen.

    Schauen wir uns einmal an, welche Folgen dies für den deutschen Fussball hat:
    1. zwei extra Spiele pro Saison in der Regionalliga. Erstmal ohne Bewertung.
    2. eine zusätzliche Mannschaft in der Tabelle. Noch keine Ahnung wie das gewertet wird, sollten sie am Ende als Meister oder Absteiger da stehen.
    3. Potentiell wettbewerbsverzerrende Zusatzeinnahmen oder Ausgaben für die Vereine.
    4. Eventuell große Spannungen bei den Spielen, weil "Fans" "entsprechend" reagieren.

    So mobiler Editor ist ne Qual, daher erstmal weiter:
    Was denkt Ihr?
     
  2. dieeeter

    dieeeter Guest

    die mannschaft spielt außerhalb der wertung, können also weder auf- noch absteigen. sind quasi zwei bezahlte freundschaftsspiele an den freien spieltagen für die anderen teams.
     
    stepotronic gefällt das.
  3. Die Teams aus der RL Süd-West können sich doch freuen!!!! Keine Ahnung was Waldhof da für ein Problem hat.
    Die China Truppe spielt komplett außerhalb der Konkurenz und zahlt noch dafür

    Für 2 Freundschaftsspiele im Jahre bekommen die 30-40 Tsd €. Das sind teilweise 10% vom Etat

    Die Spiele finden in der Woche statt und die Teams können ihre Ersatzs- oder Jugenspieler ran lassen und denen Spielpraxis ermöglichen.
    Ich seh bei dem Kram überhaupt kein Problem.

    Stellt euch vor China möchte seine Nati in der Buli plazieren.......
    Innerhalb der Woche spielen die gegen einen anderen Bundesligisten außerhalb der Konkurenz und die Vereine bekommen 2 Mio + Aufwandskosten pro Spiel. Dazu noch anteilig die Fernsehgelder.... 1,7 Mrd Chinesen, wenn da nur 10% zuschauen und jeder 10 cent/Spiel zahlt......
    Wie geil wäre das denn??

    Ich glaub das muss ich da hinten im Nov. mal vorschlagen :D:D:D:D:D
     
    stepotronic gefällt das.
  4. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
    Seh ich ganz genauso.

    Vielleicht wollten die komischen Mannheimer den Preis je Spiel in die Höhe treiben.
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Grundsätzlich spricht auch nichts dagegen. Andererseits wenn der bzw. die verantwortlichen Verbände sich einen Startplatz in einer Liga "abkaufen" lassen, dann hat das nicht nur den Nachgeschmack der Käuflichkeit, sondern es dürfte auch schwierig werden, ähnliche nachfolgende Anträge zu negieren. Vor allem besteht die Gefahr, daß mit den sukzessiven Ausnahmen eine Regelung dermaßen unterminiert wird, daß sich nicht einmal mehr das Papier wert ist, auf dem sie steht - wie z.B. beider 50+1...
     
  6. Das Einze, was das ganze ein wenig madig macht, ist dass der FK Pirmasens als 14. abgestiegen ist, weil zwei Südwest Vereine aus der 3. runter sind.
    Ansonsten wäre die Idee nicht schlecht.
     
  7. FatTony

    FatTony Guest

    Ich halte das für grotesk. Als nächstes dann der DFB-Pokal im Finale in China und den Finalisten eine Prämie von 10mio. Willkommen in der Absurdität des Kommerz. Am besten noch ne Strafe für die Regionalligisten wenn sie nicht mit ihrer besten Mannschaft auflaufen....
     
    Werdiknight, svw&rwe, opalo und 2 anderen gefällt das.
  8. Tyson81

    Tyson81

    Ort:
    Marl
    Da bin ich bei dir. Komplett und versteh den Unmut der abgestiegenen in der Regionalliga. Was wird nur aus dem Sport :facepalm:
     
    FatTony gefällt das.
  9. DR AKR

    DR AKR Guest

    Warum eigentlich Regional-Liga und warum die U20?

    Kann man nicht die Bundesliga auf 17 Teams verkürzen und das jeweils spielfreie Team gegen Chinas A-Team antreten lassen? Aufmeksamkeit und Einnahmen wären doch um ein Vielfaches höher....!

    Warum der Umweg über die 4. Liga? Warum überhaupt mehrere deutsche Teams? Eines würde doch vollkommen reichen, wenn man die anderen Startplätze an diverse Länder mit lukrativen Zukunftsmärkten vergäbe? :kaffee:
     
    Werdiknight gefällt das.
  10. FatTony

    FatTony Guest

    Pirmasens ist das eine, zumal wäre es Wettbewerbsverzerrung der kompletten asiatischen und welt U-meisterschaften. Man stelle sich mal vor, die deutsche U21 würde 34 Spiele gemeinsam machen Und dann zur WM antreten. Da gewinnt man bis zum Finale vermutlich alles zweistellig.
     
  11. FatTony

    FatTony Guest

    Das kann man subtiler haben. Wenn ein chinesischer Investor erst Werder übernommen hat wechselt die komplette chinesische Nationalmannschaft zu Werder und wir spielen in Rot (mit ein bißchen weiß, um den Schein der Speckflagge zu wahren).
     
    Werdiknight und DR AKR gefällt das.
  12. Für mich ist diese ganze Aktion nur ein weiteres Paradebeispiel der Doppelzüngigkeit und Verlogenheit des DFB und der DFL. Für so etwas lassen die sich auch noch feiern.
    Meine Meinung zu diesen beiden unseren urdeutschen Verbänden ist ohnehin durchgehend negativ, so dass ich diese Aktion lediglich als Bestätigung empfinde. Ein Kommentar zu der U20 Chinas und der Sinnhaftigkeit erübrigt sich mMn.
     
    Werdiknight und opalo gefällt das.
  13. ?????

    Da frage ich mich, ob sich vor dem posten überhaupt mit dem Thema beschäftigt wurde

    38 Freundschaftsspiele für 600-700 Tsd Euro. Was besseres kann Regionalliga Vereinen gar nicht passieren!!
    Wen ich als Verein aufstelle ist mir überlassen.

    Pirmasens ist abgestiegen, weil keiner aufgestiegen ist und zu viele Vereine aus der 3. Liga abgestiegen sind. Dafür qualifizieren sich in der Regionalliga SW auch jedes Jahr 2 Mannschaften für die Quali Spiele in die 3. Liga.
    Das hat mit den Chinesen überhaupt nichts zu tun.
    Alle Vereine wurden befragt und haben bis auf Manheim zugestimmt. Warum wohl?

    Wettbewerbsverzerrung??
    Es ist es keinem Verband verboten seine U Mannschaften das ganze Jahr zusammenspielen zu lassen, wird nur bei Ländern mit hoher Qualität nicht praktiziert. Warum wohl nicht???

    Bemängeln kann man aus meiner Sicht nur, dass nicht noch mehr finanzieller Vorteil für die Vereine rausgeholt wurde, denn Geld spielt bei den Chinesen momentan kein Problem. Die hätten sicherlich auch das Doppelte bezahlt.

    Endlich wurde auch mal was für die Vereine in den unteren Ligen getan, die sich nicht über Fernsehgelder etc. finanzieren können. Regionalligisten finanzierenn sich über Sponsoren und private Geldgeber, quasi über Spenden. Die Vereine in den Regionalligen sind die ärmsten Säue, da die Spieler im Bezug auf die generierten Einnahmen überdimensional verdienen.