Champions League Finale 2012

Dieses Thema im Forum "Archiv - Vereinsfussball" wurde erstellt von [SVW]Andi, 13. Mai 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt die CL?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19. Mai 2012
  1. FC Bayern München

    36,8%
  2. FC Chelsea London

    47,4%
  3. Mir egal

    15,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Och nö, das ist ja echt blöd. Bei den Zeremonien sieht man ja kaum die Spieler, stattdessen nur die Funktionäre und Politnasen. :wuerg:
     
  2. Ob das Platinis Schuld ist, weiß ich nicht mal - im DFB-Pokal ist das seit 2010 ja auch so eine Unart geworden, bei der Meisterschale war es hoffentlich nur wegen der zu erwartenden idiotischen BVB-Fans, aber auch bei der WM 2010 war das ja so.

    Ich kann das auch überhaupt nicht ab, dem Fußball geht so ein Stück Emotionalität und Fannähe verloren. Es kommt irgendwie kein richtiges Gefühl rüber, wenn da ein paar Spieler eingezwängt auf einer Tribüne stehen.
     
  3. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    So wurde das u.a. auch gestern wieder im TV gesagt. Wie du richtig sagst, es geht dem Fußball viel verloren. Bei der Übergabe der Meisterschale war es aber tatsächlich aufgrund des Platzsturms.
     
  4. Und du tust mir Leid, dass du Fussball so ernst nimmst, dass du sowas ernsthaft als Leid bezeichnet. Meine Güte, das ist kein Krieg, da ist keiner gestorben. Dafür haben wir doch gerade den Sport, um unseren Emotionen freien Lauf zu lassen, ohne dass wirklich jemand Leid erfährt.
     
  5. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die Uefa und die Fifa machen das schon ziemlich lange so.

    Bei der BL und im DFB Pokal war es diess Jahr das erste mal, finde es auch schade, dass wir s national übernommen haben.
     
  6. Naja, beim Wasserball ist es auch bißchen schwierig, den Pokal in der Mitte des Beckens zu übergeben :D
     
  7. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich habe das Finale mit 7 anderen Leuten zusammen gesehen. Und kurioser Weise haben bis auf einer alle den Standpunkt vertreten, daß das 1:0 nicht die Entscheidung war, weil der Jubel vieler Bayern-Spieler den Eindruck erweckt hatte, daß dies bereits die Entscheidung sei und sie dadurch zumindest im Unterbewußtsein nachlässig wurden.

    Und daß ein Manuel Neuer, der als 11er-Schütze vorher nie in Erscheinung getreten ist, den 3. Elfer der Bayern schoß, läßt sehr viel Raum für die Interpretation, daß mancher Bayern-Spieler nach dem scheinbar sicheren Gefühl des Sieges durch das Tor zum 1:0 plötzlich die Hosen aber sowas von gestrichen voll hatte.
     
  8. Gibts eigentlich eine offizielle Legaldefinition von "besser" in Bezug auf Fußball?
     
  9. Glaub man. Spätestens nach der gestrigen Katastrophe wird das rote Wurstgesicht wieder kräftig Euros auf den Transfermarkt kippen und die Preise
    verderben. Und das ist keine Aktion sondern eine Reaktion auf die Schmach dahoam.:tnx:
     
  10. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    :tnx:
    Hat Heynckes ja so ähnlich umschrieben.

    Kompliment an Neuer! Dabei hatte der ja bei einem Fehlschuss die schlimmsten Reaktionen zu befürchten. Respekt!
     
  11. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Jepp, für die Hardcore-Neuer-Gegner unter den Bayern-Fans das neben dem Triple-Vize ein weiterer Tiefschlag in dieser Saison.
     
  12. Richtig - nach solch einer Saison, neigt man in München zu Aktionismus. Jeder Stein wird umgedreht, alles in Frage gestellt, vieles entfernt (z.B. Bordkräfte wie Petersen ;) ) und noch mehr Personal eingekauft. Vielleicht bezeichnet fdb diesen Aktionismus als "Agieren".

    Das wird das eigentlich Interessante sein, wie man z.B. in Sachen Spieler UND sportlicher Leitung reagieren wird. Verschiebt sich das Kräfteverhältnis auch nach weiteren Investitionen im Bereich von 40-60 Mio. nicht zugunsten der Bauern, wird man sich wieder über die Personalie Jürgen Klopp unterhalten. Mal öffentlich und wenn es ernst wird, hinter verschlossenen Türen.
     
  13. Wenige Minuten vor dem 1:1 hab ich es auch schon angekündigt. ;)

    https://twitter.com/#!/ssjali/status/203944610270154755
     
  14. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Da war das Gros meiner Clique ja nicht allein dieser Meinung ;)
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Meine Eindrücke zu gestern:

    - So ist eben Fußball. Und diese Unberechenbarkeit macht den Fußball doch so schön...

    -Bayern hat alles, wirklich alles gegeben. Sie sind körperlich und mental bis an die absolute Grenze gegangen. Sah man am Fallbeispiel von Schweinsteiger sehr deutlich. Und sowas kann man nicht zweimal binnen sieben Tagen, wie hier einige nach dem DfB-Pokalendspiel glaubten...

    -Ist schon seltsam, das Chelsea ausgerechnet in diesem Jahr, wo vieles nicht mehr lief, viele Stars in ein gewisses Alter gekommen sind, die ganz teuren und tollen Neuzugänge es nicht gab, und die spielerischen Möglichkeiten doch begrenzt waren und zudem im Finale einige sehr wichtige Spieler gesperrt fehlten, es endlich schafften, diese Trophäe zu gewinnen. Zwar sehr, sehr glücklich, aber letztendlich nicht unverdient.
    Und irgendwie war das auch eine gewisse Gerechtigigkeit nach dem Moskauer Finale, das ausgerechnet Drogna den fünften und entscheidenden Elfer verwandeln konnte, nachdem er das in Moskau nicht mehr konnte und Terry dann versagte. Otto Rehhagel würde sagen, das es eben DOCH einen Fußballgott gibt...

    -Das ausgerechnet dem als Trainer bisher noch namenlosen Di Matteo dies gelang, übrigens ein unglaublich sympathischer und bescheidener Trainer, aber ein Erfolgstyp (schon als Spieler) durch und durch.

    -Das Abramowich einfach nur ein total sympathischer, bescheidener und auf dem Boden gebliebener Typ ist, eindrucksvoll, wie er nach dem Spiel locker mit Chelsea-Fans auf der Werbebande saß und sich mit denen unterhielt, in legerer Kleidung

    -Die unglaubliche Fairneß nahezu aller Spieler und Verantwortlichen beider Vereine nach dem Spiel, in Interviews, aber auch mit Gesten (besonders beeindruckend Drogba, der mehrere Bayern-Spieler lange in den Arm nahm und zu trösten versuchte).

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  16. Halt ein ganz großer Sportsmann. Aber das wollen viele nicht wahrhaben.
     
  17. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Das erinnert mich ein wenig, wenn auch mit einem weniger erfolgreichen Ausgang, an die Werder-Mannschaft 94/95. Diese Truppe war auch sehr überaltert, spektakuläre Neuverpflichtungen gab es auch nicht und trotzdem Spiele die Mannschaft um den Titel mit.

    :tnx:

    Ich bin wahrlich kein Anhänger von investorengeführten Clubs, aber das alles kam sehr positiv rüber.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.