Basketball

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von Doublesieger2004, 26. Juni 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. ^^ spass :applaus:
     
  2. spaß ist gut :svw_schal:
    na gut für ein bißchen näher an der Wahrheit hält man seine Meinung immer :lol: aber wie du richtig anmektest. Ist auch immer etwas Ansichtssache.

    @domi
    Jumprun mit Lou Richter habe ich natürlich gesehen. Der hat sich auch kaum verändert.
    Orlando derzeit fehlt glaube ich noch etwas an Tiefe, Erfahrung und vielleicht ein Baron Davis :)
     
  3. Mit Baron Davis wäre man tatsächlich ein Titelkandidat.

    Passt aber eher nicht in den Salary Cap ;)

    Aber gibt ja auch ein paar andere gute FA's ;)

    Denke aber auch, daß man Guards braucht. Der Frontcourt ist eigentlich gut besetzt, da der "Türke" auch gut drauf ist momentan.
    Aber Howard wird eh auch Jahr für Jahr dominanter werden, obei er wohl nie ganz so gut wie Shaq sein wird.
    Wichtig wäre das Passspiel wieter zu verbessern, da er oft gedoppelt wird und Orlando gute Distanzschützen hat.
    Freiwurfqoute hätte auch was. Da hat man eh immer ein Deja-Vu
     
  4. Ja, Davis eher nicht. In der NBA spielen die meisten noch mehr nur dort wo es Kohle gibt, als im Fußball. Gehen zu Atlanta oder Charlotte, bzw. bleiben bei New Jersey oder Seattle (Oklahoma) wenn die am meisten Kohle bieten. Wenn überhaupt wechseln sie per Trade (schwächen ihr zukünftiges Team) oder als FA mit 38 a la Malone um noch einen Titel zu gewinnen statt mal eher (mit 27) für nur 4-6 Mios zu spielen und in einem richtig starken Team anzuheuern. Howard wird sicher auf einige Jahre der überragende Center sein. Shaq war bei Orlando auch noch nicht deutlich stärker und der Junge ist jetzt so alt wie Shaq als er in die NBA kam, wenn ich mich nicht irre. Die Athletik ist schon nicht mehr von dieser Welt. Hast Du den Superman-Dunk gesehen?
    Nicht zu fassen. Wobei die Dunking-Contests zwar immer mehr für No-Name-Spieler sind, aber die Dunks immer krasser werden. Das denen immer noch was neues einfällt ist schon beeindruckend.
    good night
    cu tomorrow
     
  5. Ja ,der Supermandunk war überragend.
    Glaube er ist jetzt so alt, wie Shaq nach seiner Rookiesaison. Und da hat er immerhin 29 Punkte und 11-13 Rebounds pro Spiel erzielt.

    Aber der dminierende Center wird er sicher sein in den nächsten Jahren. Ist unter dem Korb ja auch kaum ohne Foul zu stoppen
     
  6. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Ja man sollte aber Bynum und Oden nicht vergessen. Die können da ordentlich mitmischen. Übrigens waren der erste und der dritte Dunk weitbesser als der Superman, der war nur eine tolle show.

    Davis hat ja nun nen 5 Jahres Vertrag für 65 mio. bei den Clippers unterschrieben. Mit ihm, Brand und Kaman haben die ne gutte Truppe zusammen.

    Shaq ist am ende seiner Rookie Saison 21 geworden, Howard wird im Dezember 23 wenn ich das jtezt so richtig zusammen kriege.
     
  7. Allerdings.

    Denk aber mal , das Cory dann geht?

    Was meinst du mit Bynum und Odom? Das die auch das Potenzial für Topcenter haben?
    Das ist sicher richtig. Sind aber nicht so dominant wie Superman ;)

    Bin eh mal gespannt, wie sich die Trail Blazers schlagen. die haben mich letzte Saison schon überrascht. Mit Roy, Aldrige und Odom haben sie ja 3 potenzielle All-Stars.
     
  8. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Gre Oden heißt der man, und ich kenne einige NBA experten die der Meinung sind, dass er der Tlaentierteste Big Man seit Tim Duncan ist. Es ist gut möglich das in 3-4 Jahren Oden der bessere Center ist. Und von Bynum halt ich unheimlich viel, und das liegt daran das er so schnell lernt wie ich es noch nie bei einem Spieelr gesehen habe, das verlief seit Kareem (einer der offensivstärksten Center der NBA geschichte, gab wohl selten spieler die ihrer Zeit so vorraus) sich um ihn kümmert wie im Zeitraffer. Unter dem Einfluss von Kareem und Phil Jackson kann Bynum in den nächsten 10 Jahren eine ebenso große Rolle speieln wie Howard und Oden.

    Auf die Trail Blazers kann man allerdungs gespannt sein, denn auch der rest des Teams ist mehr als ansehnlich, Spieler wie Webster und Outlaw die mit ihren tollen physischen fähigkeiten in der denfensive helfen können, das spiel schnell machen können und auch schießen können sind sehr unterschätzt. Die Bank mit Frye und Przybilla ist sehr gut besetzt. Die Blazers werden dieses Team nicht lange so hlaten können, aber sie werden einen hohen sportlichen Wert halten können und sind sicher ein Team der Zukunft, ich rechne mit ihnen in den Playoffs.

    Maggette wird wohl tatsächlich getraded, die Suns haben großes Interesse, aber so oder so werden die Clippers ien starkes team stellen denn sie werden ordentlich was im austausch für Corey bekommen.
     
  9. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Für alle Mavs Fans, die haben gerade Gerald Green mit einem minum contract verpflichten können. Green ist früherer Slam Dunk Champion und gilt als talentierter sehr athletischer Flügelspieler, einer der seine größte gefahr entwickelt wenn er zum Ring zieht, er hat aber auch nen anehmbaren touch.

    EDIT:

    Agent Zero (Gilbert Arenas) hat einen neuen Vertrag bei den Washington Wizards unterschirbeen, die Laufzeit beträgt 6 Jahre und der Vertrag soll insgesamt über 111 mio. Dollar dotiert sein. Quelle ist die Washington Post
     
  10. Klar Oden. Hätte mal meinen Beitrag nachgucken sollen ;)

    Ich denke aber nicht, daß Bynum und Oden so starke Dominanz wie Howard entwickeln werden, aber schauen wir mal.

    Viel Talent scheinen sie wirklich zu haben. Mal sehen wie sie ihre Verletzungen überwunden haben.

    Ja die Bank von Portland ist auch nicht so mies. Ein paar talentierte Spieler haben sie. Sicher ein Tema der Zukunft. könnten sich ähnliuch wie die Hawks entwickeln, die letzte Saison wirklich überrascht haben wie ich finde.

    Green ist ein guter Spieler für die Mavs. Denen fehlt einfach ein Highflyer ;)
     
  11. Doublesieger2004

    Doublesieger2004

    Ort:
    Rastede
    Kartenverkäufe:
    +3
    Mal was aus der BBL:

    EWE Baskets im Europapokal

    Erstmals in ihrer Geschichte nehmen die Bundesliga-Basketballer der EWE Baskets Oldenburg an einem europäischen Club-Wettbewerb teil. Der Halbfinalist der abgelaufenen Saison hat ein Startrecht für die EuroChallenge erhalten und steigt in der ersten Qualifkationrunde ein. Am kommenden Dienstag, 8. Juli, findet die Auslosung in Berlin statt. Die Uleb und die Fiba haben sich auf eine Neustrukturierung ...


    ... der europäischen Wettbewerbe geeinigt, so dass es in Zukunft nach der Euroleague einen EuroCup (früher Uleb-Cup) und die EuroChallenge (früher Fiba Cup) gibt. Die Wettbewerbe werden deutlich enger miteinander verzahnt.

    :applaus::applaus::applaus:

    Mehr
     
  12. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Schon ohne Oden waren die Blazers besser als die Hawks. DIe Blazers würden in der Eastern Conference um Heimrechtspielen, also in etwa im bereich der Magic. Bei ODen und Bynum wart mal ab.

    Übrigens find eich folgende Eurosport.de Schlagzeile für jeden der die NBA kennt eine Zumutung:
    Bundesliga - "Zen-Meister Klinsi" ist angriffslustig

    Das ist ja eine Beleidigung.
     
  13. vielleicht mögen sich er und Phil ja ;)

    Klar waren die Blazzers besser. Meinte auch eher im Verhältnis zu ihrer Konferenz. Mich haben die Hwks aber trotzdem mehr überrascht.

    Im Osten ist ein Playoffteilnahme halt sehr viel einfacher
     
  14. Also da bin ich auch wieder:)

    Ich sehe das wie Domi, Bynum wird ein guter Spieler, aber kein dominanter Spieler a la Howard. Außerdem spielt er in einem Team, in dem er so schnell nicht die erste Option werden kann, selbst die 2. Option im Angriff ist er nicht sicher. Gasol (den ich zwar nicht mag, weil er austeilt, aber nicht einstecken kann, wie ich finde) und Odom bzw. der mögliche Ersatz für ihn (sollte er getradet werden) sind auch noch Anwärter auf die 2. Option in der Offense.

    Es gibt nicht so wenige Spieler, die über 2-3 Jahre 20/10 Stats liefern. Für mich sind dominante Spieler nur die, die auch das gesamte Spiel des eigenen (und gegnerischen) Teams prägen. Da haben Center schon schlechtere Vorraussetzungen, vor allem in den letzten Jahren. Ich kenne von Mikan, über Wilt, über Kareem und Shaq würde ich meinen die meisten großen Center, aber in den letzten Jahren gibt es immer weniger davon. Zur Zeit sind Forwards und Shooting Guards in den meisten Teams die bestimmenden Spieler.

    Oden kann man noch nicht so voll bewerten, der hat noch kein NBA-Spiel gemacht und war jetzt 1 Jahr verletzt. Das muss man erstmal mit Vorsicht genießen (haben ja gerade noch über Penny gesprochen und gesehen wie schnell sowas geht und die große Karriere mehr oder weniger den Bach runter ist). Ich glaube auch noch nicht so Recht an die Blazers. Das hat man jedes Jahr, das ein Team eine erstaunlich gute Saison mit relativ jungen Spielern spielt. Häufig schließen die dan große Verträge ab und bestätigen dieLeistung vielfach nicht. Außerdem haben die Blazes auch zu einem Teil von der guten Serie relativ am Anfang der Saison gelebt. Ich würde wetten sie schaffen die Play-Offs nicht. Wenn doch, dann auf Platz 7 oder 8.
    Lakers, San Antonio, New Orleans, Phoenix und Utah sehe ich deutlich vor ihnen, Houston, die Mavs, Denver, Golden State, haben bei gleicher Kaderzusammensetzung wie dieses Jahr auch leicht bessere Karten. Charlotte ist mein Geheimtipp für eine gute Runde (wahrscheinlich trotzdem ohne PlayOffs)

    Ming sollte man bei den Centern übrigens auch nicht ganz vergessen. Ist immer noch nicht alt und hatte zuletzt gute Ansätze hinsichtlich etwas dominanterer Spielweise, allerdings jetzt auch schon mehrfach schwer verletzt und wird seinen Fuß durch Olympia sicher auch nicht schonen.

    Ps @tdd
    ich fand die anderen Dunks nicht besser, vielleicht koordinativ anspruchsvoller, aber die Entfernung, der Absprung, die Hangtime und die Höhe waren beim Supermandunk wirklich schon fast unmenschlich. Insgesamt finde ich hat sich der Dunking Contest aber in den letzten Jahren wieder entwickelt, nachdem er in den 90ern ein paar schwächere Jahre dabei hatte.
     
  15. @_tdd_

    Hab eben auf nba.com folgendes gelesen

    San Antonio signs Gerald Green.

    Dachte der geht zu den Mavs?
     
  16. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Associated Press und ESN haben den Deal mit den Mavs perfekt gemeldet mit zitaten von Donnie Nelson.

    @loquesea so doll war weder die Hangtime beim Dunk nicht, er kommt ja nichtmal bis zum Korb, wenns danach geht hätte Moon gewinnen müssen.
    Der hat in diesem Bereich das anspruchsvollste gezeigt. Nein ehrlich vorallem der dritte Dunk war wesentlich anspruchsvoller und kaum schwächer was Hangtime und Elevation angeht.

    Und bei Bynum und Oden kann ich nur wieder sagen wartet ab.
    Übrigens hat Paul wohl eine einigung mit den Hornets erziehlt.
     
  17. Trotzdem wird Howard mindestens in den nächsten 2 Jahren bessere Stats abliefern als die anderen Beiden.

    hast du früher eigentlich auch selbst gespielt, oder spielst noch _tdd_?
     
  18. also ich habe alle Dunks von ihm gesehen, auch wenn ich mich gerade nicht an die Reihenfolge erinnere (der wo er den Ball von hinten ans Brett wirft war auch krass) fand ich den Supermandunk am besten. Allein wo er abspringt (deswegen kommt er auch nicht mehr ganz an den Korb), mit 2 Beinen und er guckt fast von oben in den Korb. Kreativität zählt ja auch dazu.

    Was Bynum und Oden betrifft bleibt eh nichts als abzuwarten. Das kann man vom anderen Standpunkt aus genauso sagen. Dennoch bin ich bei Bynum der Meinung, dass er allein schon, weil er nicht 1. Option wird nicht solche Dominanz entwickeln kann wie Howard, körperlich wohl auch nicht. Bei Oden muss man einfach sehen wie er die Verletzung weggesteckt hat. Gute Spieler sind beide. Ist vielleicht auch die Frage, was man als Dominanz definiert.
     
  19. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Moon springt nen kanppen meter vorher ab und kommt bis zum Korb. Und in etwa eine SEkunde mehr hangtime. Zugegeben mit einbeinigem Absprung.
    Howards dunk war spektakulär und ne große Show. Aber weder athletisch noch koordinativ der anspruchsvollste des Contests. Der hinter dem backboard war sein erster Dunk. Der zweite war der Superman. Der dritte Dunk ist der den er sich Vorwirft dan alls alley oop den ball mit Links gegen das board tippt und dann mit Rechts in den Korb haut. Das ist auch Howards Dunk mit der größten elevation. Der vierte dann war der mit dem Ball im kleinen Korb.
     
  20. also was Schwierigkeit betrifft gebe ich Dir Recht. Es ist koordinativ unglaublich schwer sich den Ball vorzulegen, ihn dann mit der einen Hand gegens Brett und mit der anderen reinzuhauen. Sprunghöhe alleine ist aber auch nicht entscheidend für mich und der zweibeinige Absprung macht die Entfernung wesentlich anspruchsvoller. Hast du mal versucht Weitsprung von 2 Beinen aus zu machen??? Wir haben das in der Schule mal zum Spaß gemacht und da kommst du gerade so in den Sand. Den Dunk den Moon gemacht hat gab es außerdem schon mehrfach in ähnlicher Form. Ich behaupte einfach mal, dass den Dunk von der Freiwurflinie eine ganze Reihe von Spielern beherrschen. Den von Howard mit 2beinigem Absprung glaube ich nicht. Meistens sind die größten Highflyer ja auch eher um die 2 Meter groß. Center mit mehr als 210 haben seltener diese Koordination die Howard hat (auch wenn es vielleicht noch andere mit ähnlichen Fähigkeiten gibt, z.B. Stoudamire). Letztlich ist ja klar, dass es auch Geschmackssache ist, welcher Dunk einem persönlich am besten gefällt. Ich jedenfalls finde vom ästhetischen Aspekt den Supermandunk am besten. Da hab ich Bilder gesehen, wo er genau im höchsten Moment fotographiert wurde und das sieht einfach spektakulärer für mich aus, auch wenn der andere Dunk mit Sicherheit anspruchsvoller in der Ausführung ist. Ich wäre froh gewesen, wenn ich annähernd so hätte stopfen können :)

    Edit: hab mir das gerade nochmal auf youtube angeschaut. Ich weiß ja nicht ob Du die Zahlen hast, aber so groß sah mir der Unterschied in der Sprunghöhe zwischen Dunk 3 und dem Superman-Dunk auch nicht aus und die Frage ist auch wie die das exakt messen???

    En fin: also wir brauchen das ja auch nicht ewig weiterdiskutieren. Ich schätze Deine Posts wirklich sehr und rufe, sie wie bei einigen anderen auch, auch gezielt auf. Hier bin ich halt anderer Meinung und das kann man ja eh nicht objektiv bewerten. In diesem Sinne :beer::beer::beer: