Ausschreitungen nach Nordderby

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hamburger SV" wurde erstellt von koH, 1. September 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Spitzenreiter

    Spitzenreiter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +56
    Also ich habe persönlich erlebt, dass in HH sogar einige der Ordner, die eigentlich für Ruhe sorgen sollen, einen an der Waffel haben. Es war beim Liga-Total-Cup am 2.Tag, Finale Werder-BvB. Einige Jugendliche Werder-Fans (Jungs und Mädels) jubelten ihren Spielern zu. Plötzlich kam so ein Ordner daher und forderte die Werder Fans auf, sie mögen doch ihr Jubeln unterlassen, es haben sich einige HSV-Fans bereits beschwert. Der Ordner sagte dann zum Schluss: " Es dürfte Euch doch bekannt sein, dass Bremer Fans hier in Hamburg nicht gern gesehen werden. Also Klappe halten"! Wen wundert es da, dass der Pöbel sich diese Geisteshaltung zum Vorbild macht? Mich nicht.:wild:
     
  2. Gewaltbereite bzw. -suchende Gestalten. Leute die eigene Spieler angreifen. Rechte die im Fußball eine Plattform für ihren Gedankenmüll sehen. Rassisten. Soll ich weiter machen?
     
  3. barrie

    barrie

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +2 / -1
    Und warum sind das keine Fans, sondern nur "sog. 'Fans'"?
     
  4. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :eek::eek::eek:
     
  5. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Die Frage ist ja nicht ganz unberechtigt nur weil es Vollidioten sind kann man nicht sagen das es keine Fans sind. Auch wenn man sich natürlich fragt wie jemand mit solchem Gedankengut sich mit Werder identifizieren kann.
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ganz ehrlich, ich finde nicht das man darüber großartig diskutieren muss! Wer Fußball als Bühne nutzt um Randale zu machen und Gewalt auszuüben, ist für mich kein Fan!
     
  7. barrie

    barrie

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +2 / -1
    Warum können Gewalttäter nicht nebenher Werderfans sein? Vielleicht freuen die sich auch über jedes Tor, feuern Werder während des Spiels an usw.
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    tut mir leid, über sowas gibt es für mich einfach nichts zu diskutieren
     
  9. Das ist hier das Worum, nicht die Semantik Gruppe Bremen.
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das stimmt - aber immer dieses "sogenannte" als Adjektiv für solche Fans, die man selbst nicht mag, finde ich auch völlig deplatziert. Wer Fan des eigenen Vereins ist, kann man sich leider nicht aussuchen. Unter Werderfans ist die Idiotendichte statistisch gesehen genauso groß wie im Rest der Bevölkerung.

    Im Übrigen war es ein ziemlich normales, sehr ruhiges Derby, wenig Stress. Es gibt ja immer noch Menschen, die es schockiert, dass es bei solchen Anlässen auch hier und da zu Auseinandersetzungen kommt, aber das bleibt leider nicht aus. Von Randale oder gar Ausschreitungen war nichts zu sehen.
     
  11. Emskopp

    Emskopp

    Ort:
    Münster
    Kartenverkäufe:
    +4
    Also als ich mit der Bahn von St.Jürgen Strasse zum HBf fuhr sah das anders aus. Es waren deutlich Gruppierungen zu sehen, die Jagd aufeinander machten. Ebenso flogen auch Gastronomiestühle und ähnliches durch die Luft.

    Da von keine Randale oder Ausschreitungen zu sprechen ist auch nicht das Wahre.
     
  12. werder1958

    werder1958

    Ort:
    Rotenburg
    Kartenverkäufe:
    +88
    Kann ich dir nur zustimmen, ne Ecke weiter hoch beim Werderimbiss war auch Randale. Wir sind dann Richtung Stadt gefahren weil am Rembertiring ja auch Randale gewesen sein soll.
     
  13. Dann ersetze sogenannte Fans oben einfach durch asoziale Idioten, dann ist das erledigt.:grinsen: Ach ja: hier noch die Wikidefinition, dann isses gut!

    Das Wort „Fan“ [fɛn] (englisch fan [fæn], von fanatic „Fanatiker“) ist aus dem Englischen in mehrere Sprachen übertragen worden, unter anderem ins Deutsche oder ins Tschechische (fanoušek). Trotz der Etymologie hat der Fan nichts mit dem im politischen Sinn negativbesetzten Begriff Fanatiker zu tun. Im Englischen bezeichnet man die Fans deshalb meistens als supporters. Der italienische Begriff Tifosi bedeutet ebenfalls „Fans“ und wird häufig als Synonym für die italienischen Fans bei einer Sportveranstaltung verwendet. In Italien selbst benutzt man häufig den Begriff partigiano, was mit „Parteigänger“ zu übersetzen wäre.
     
  14. Genau so sollte dass generell sein! So wie ich als Südniedersachse mit den 96ern hinterher einen trinke....

    Gewalt hat im Sport nichts zu suchen! Es helfen nur Lebenslange und Bundesweite Stadionverbote. Nichts anderes....
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wirklich? Beim Fußball? In einem Derby?

    Ich bin geschockt.
     
  16. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Jagd aufeinander zu machen ist mMn schon Richting Randale.
    Das ist mmn nicht "normal".
    Ist halt nur die Frage, ob ich das selbe unter Jagd machen verstehe wie der zitierte.
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Die einen rennen vor, die anderen weg. Und das unter Fans, die sich nicht mögen. Ein paar Leute prügeln sich. Und das soll dann Randale sein? Sorry, das ist doch unnütze Dramatisierung.
     
  18. :eek::face:

    Oh man Maddin, das meinst du doch nicht ernst, oder?

    Das ist Fussball, nicht Gruppenboxen....
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Im Internet schreiben definitiv zu viele Leute, die keine Ahnung haben und nie zum Fußball fahren.