Aufstellungen & Tipps

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von koH, 7. Oktober 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. meisterraute1988

    meisterraute1988

    Kartenverkäufe:
    +26
    -------------------Mielitz------------------
    Selassie------Sokratis----Prödl------Lukimya
    --------------------Fritz-------------------
    Ekici------Debruyne------Junuzović------Hunt
    ------------------Füllkrug------------------

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ein Versuch ist es Wert!
    :tnx::beer::zzz::zzz::beer::tnx:
     
  2. Miele,Theo,Papa,Prödl,Röcker,Juno,Hunt,Elia,de Bryune,Arno,Akpala

    Glaube zwar das Schaaf nie ohne Fritz spielen würde aber villt geschehen
    ja doch noch Wunder um mal ein Zeichen zu setzen..Wenn alle kämpfen
    glaube ich an ein 3:2 Sieg...

    0:1 de Jong 24Min,1:1 Elia 45Min,2:1 de Bryune 64Min,2:2 Arango 71Min
    3:2 Papa 88Min:schal:
     
  3. seen54

    seen54

    Ort:
    NULL
    1:4 Niederlage, ganz klar
    Tor Juno
     
  4. ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Spiel Werder gegen Gladbach.
    Ich für meinen Teil werde mir nicht noch mal so ein Spiel wie das gegen Augsburg anschauen, mir ist meine Lebenszeit zu schade um sie mir durch respektlose Frechheiten eines überfetten (monetär) Söldnerhaufens verderben zu lassen.
    Sobald da wieder eine "Mannschaft" auf dem Feld ist wo jeder für den anderen kämpft bin ich gerne bereit die Fahne wieder mit stolz hoch zu halten, aber sry, nicht für diesen Sauhaufen.
    In der Mannschaft stimmt es nicht, da können Juno und Co noch so oft den "wir ham uns alle lieb Blues" in die Mikrofone der Reporter singen. Lasst Euch bitte nicht verarschen liebe Leute. Ob es nun Grabenkämpfe und Schuldzuweisungen ganzer Mannschaftsteile sind Marke "das Mittelfeld ist schuld, wir haben unseren Job hinten gemacht", oder ob persönliche Differenzen entstanden sind vermag ich nicht zu beurteilen. Aber eines ist für mich ganz sicher: Die kämpfen und laufen nicht füreinander.
    Wir dürfen bei aller Vereinsliebe bzw. Spieler anhimmelei eines nicht vergessen: das sind zu 95% allesamt Millionäre die da auf dem Rasen stehen welche hauptsächlich an sich denken. Was sollten die noch für Motivationen haben ihre Knochen zu riskieren. Und für einen anderen Spieler schon gleich doppelt garnicht. Und für einen Spieler mit dem man ein Problem hat in 1000 Jahren nicht!
    Sorry, aber das musste mal dringend gesagt werden! Ich verspüre nämlich in unserem Spiel ähnliche Auflösungserscheinungen wie in der vorletzten Saison. Um denen entgegen zu wirken müssen wir die Probleme offen ansprechen und angehen, anstatt sie tot zu schweigen und einen auf "heile Werderwelt" zu machen. Ansonsten wachen wir in Liga 2 auf.
     
  5. Bin voll deiner Meinung und froh,dass auch mal jemand auf den Tisch haut und nicht alles mit rosaroter Brille sieht...!Es wird Zeit,dass sich endlich was ändert,Werder ist 2012 die mit Abstand schlechteste Bundesligmannschaft und auf dem letzten Platz....ich denke das kann nicht der Anspruch sein von Werder Bremen,dem Tabellenzweiten der "ewigen Tabelle"!!!Wenn man langsam nicht einsieht,dass man mit dem Sturkopf und drögen uneinsichtigen,veralteten Übungsleiter nicht weiterkommt und weiter davon "träumt"oben mitzuspielen wird man in Liga 2 dann wieder einen Neuanfang machen müssen....!!!!!!
     
  6. Ich kann deine Enttäuschung absolut nachvollziehen, dein Posting aber überhaupt nicht. Ich unterstelle dir nicht ein Erfolgsfan zu sein, weil man schon aus den ersten Zeilen lesen kann, dass es dir alles andere als egal ist, was aus dem SV Werder wird, aber wenn alle Fans so denken würden wie du, hätten wir in einer sehr schweren Phase nur noch "Auswärtsspiele" da dann selbst bei den Heimspielen kein Support mehr da ist und genau das kann eine verunsicherte Mannschaft gar nicht gebrauchen.

    Tut mir Leid, aber die Aussage finde ich völliger Käse. Jeder der auf dem Platz steht will gewinnen, besonders als Profi! Und keiner spielt absichtlich schlecht. Ich finde es viel zu einfach zu sagen, der will seine Knochen nicht hinhalten. Was hat ein Spieler denn für Perspektiven, wenn er hier schlecht spielt? Wenn sein Vertrag abläuft gehts dann weiter bergab, entweder kleinere Ligen im Ausland oder zweite Liga. Was hätte ein Arnautovic davon hier zu scheitern und zurück zu Austria Wien zu gehen? Vielmehr hat jeder Fussball den Willen immer sein bestes zu geben und viele kommen doch auch zu Werder mit der Absicht sich für ganz große Vereine zu empfehlen, was in der Vergangenheit auch sehr gut geklappt hat (Özil, Merte, Marin, Diego usw. - was aus ihnen geworden ist, spielt jetzt erstmal keine Rolle). Das nicht jeder Spieler der für Werder spielt auch automatisch Werder Fan ist (bis auf Miele vielleicht :D ), ist denke ich jedem bewusst, aber deswegen einen Meter weniger laufen tut keiner! Was die Mannschaft braucht ist Selbstvertrauen und Sicherheit und diese ist im Moment nicht da, ob sie überhaupt kommt steht in den Sternen, aber die Fehler die immer wieder passieren sind doch Ausdruck eines Mangels an selbigen!

    Ich gebe dir Recht, manchmal habe ich auch das Gefühl, die Gegentore die Werder kriegt, bekommt sonst nichtmal ein zweitligist! Die Fehler werden mit Sicherheit auch angesprochen, die Frage die sich für mich stellt ist einfach, ob die sportliche Führung in der Lage ist, diese Mannschaft wieder auf den Damm zu bringen und ihnen das Vertrauen zurück zu geben um das eigene Spiel wieder sicherer, effektiver also einfach besser zu gestalten? Hier sind Schaaf, Rolff, Höhnerbach und Kraft in der Pflicht, man kann Allofs mMn keinen Vorwurf machen, denn Qualitativ ist die Mannschaft bei unserem finanziellen Spielraum gut besetzt!

    Ich schließe mich an, wenn du sagst "Aufwachen Jungs!" - aber ich werde meine Unterstützung nicht solange verweigern bis es wieder bergauf geht, sondern vielmehr die Mannschaft unterstützen damit es wieder bergauf geht!
     
  7. rouvinho

    rouvinho

    Ort:
    NULL
    :tnx:
     
  8. mein lieber Brian,

    "enttäuscht" ist nicht Ansatzweise das Wort was meinen momentanen Gemütszustand hinsichtlich Werder Bremen beschreibt. "In den Grundwerten erschüttert" trifft es teilweise.
    Scheinbar hast Du auch nicht wirklich begriffen was ich mit den Worten "erst wenn da wieder eine Mannschaft steht die füreinander kämpft schaue ich mir Werder wieder an" gemeint habe. Ich habe dabei nicht in erster Linie von Erfolg geredet! Sondern vielmehr von Respekt dem Mitspieler, den Fans gegenüber und von Ehrgefühl. Auch wenn nichts zusammenläuft und wir sang und klanglos gegen Augsburg mit 1:6 untergegangen wären: Wenn die Jungs wenigstens Zähne gezeigt, gefightet hätten und an Ihre Grenzen gegangen wären, dann wäre ich trotzdem stolz auf sie gewesen, bei allem Ärger und allem Frust! Soviel zu dem Thema "Erfolgsfan"! P.S.: Ich bin Werder Fan seit 1976 ...

    Bei allem Respekt vor Deiner Fachkompetenz glaube ich das Du von den Mechanismen des Profifussballs keinen schimmer hast. Denn ansonsten würdest Du wissen das jene "Kommerzialisierung" und "Überfettung" ein Hauptgrund für eben solche Anti-Leistungen sind wie wir sie gegen Augsburg bewundern durften. Fussballer sind Menschen wie jeder andere auch und genau so haben sie auch ihre Schwächen. Hier wird immer so getan als wenn unsere Jungs von nem anderen Planeten kommen würden nur weil die Profifussballer sind. Ein Kevin de Bruene kann Werder im Grunde am Ar... vorbei gehen, der spielt nach der Saison eh wieder bei Chesea und kann sich dann dort neu beweisen. Ein Nils Petersen hat die Sicherheit bei Bayern einen Vertrag bis 2015 zu haben ... der restliche Großteil der Truppe hat langfristige Verträge die ihnen jährlich Millionen einbringen. Allein aus diesem Grunde finde ich stark leistungsbezogene Verträge klasse!

    Unsere Jungs waren nicht verunsichert! Im Gegenteil! Sie waren sich ihrer Sache ZU SICHER! "Gegen den Tabellenletzten Augsburg, da gewinnen wir alleine durch unsere überragende Technik... das sagt ja auch die Presse..." shice was! Ohne fussballerische Grundtugenden (Zweikampfhärte, Biss/Entschlossenheit, Siegeswille, Erfolgshunger) reisst Du in der BuLi GARNIX! Selbst wenn Du 90 Minuten lang Samba tanzt! Wenn Dir n Gegenspieler dabei auf den Füssen steht oder Du nichts aus Deinen Chancen machst is das brotlose Zauberkunst am Mittelkreis. Das müssen wir nur irgendwann mal in unseren dummen Schädel bekommen und zwar besser gestern als heute!

    Ich kann Dir und vielen anderen Leuten hier im Forum einen wirklich gut gemeinten Rat geben: Hört nicht auf all den Schwachsinn den Euch irgendwelche Leute vorbeten, sondern beurteilt lieber deren Verhalten und deren Taten! Denn diese zeigen dann die eigentliche WAHRHEIT! Ein Fussballspiel ist manchmal wie ein offenes Buch, wenn man dann die Interviews dazu teilweise hört könnte man die Leute auslachen!
     
  9. :daumen:

    Es mag sein, dass die Verunsicherung aus einem zuvor aufgebauten Sicherheitsgefühl und der dauraus folgenden Desillionierung entstand, aber verunsichert waren sie allemal und das, was Du forderst ist, sich gerade in einem solchen Moment aufzubäumen und dagegen zu halten.

    Tja. Die Verunsicherung resultierte aus diesem ersten Mülltor und dem Nichtgelingen in der Offensive. Aus dem Augsburgspiel muss man mE mitnehmen, dass Werder den Anstoß braucht um zunächsteinmal den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen um Sicherheit zu gewinnen.

    Hat der Gegner den Ball, dann muss die Devise sein mit dem Messer zwischen den Zähnen den ersten Ball fürsich zu gewinnen. Die ersten Spielminuten sind immanent wichtig. Da kann man den Grundstein legen und das muss die Mannschaft aus Augsburg mitnehmen.

    :bier:
     
  10. Sehe ich ähnlich, wobei für mich die Verunsicherung schon damit begonnen hat in Hannover 2:3 zu verlieren. Das gab einen knacks, dort war sicherlich noch nicht alles Sattelfest, aber wir hatten vorher ein gutes Spiel in Doofmund und gegen den H?V einen Derbysieg. Und dann diese Niederlage. dann kam das 2:2 gegen Stuttgart, eine überragend schlechte Partie gegen Freiburg und diese Katstrophe gegen Augsburg, dazu eine klar verdiente Niederlage gegen die Bauern. Das man sich zu sicher ist, dass kann man definitiv nicht behaupten!

    Ganz interessant finde ich da Gladbach bzw. die Aussage von Martin Stranzl. Die haben es nicht hingekriegt mit der hohen Defensive zu verteidigen, also stellt man das System um, steht etwas defensiver um mehr Sicherheit zu bekommen und wird vermutlich wenn die nötige Sicherheit da ist den Defensivverbund wieder etwas vorrücken. Solche taktischen Korrekturen fehlen mir bei Werder leider seit Jahren!
     
  11. Das sehe ich anders. Bis zu dem Zeitpunkt hat die Mannschaft noch nicht gegen ein defensiv absolut kompaktes Team gespielt. Augsburg war Nr.1 und hat Werder darüber den Zahn gezogen. Es lief irgendwann vorne nix mehr zusammen und das war für die Psyche einiger der Knacks, es fehlte an Konzepten, diesen Betonwürfel peu á peu zu zerlegen.

    Wir brauchen mMn mehr Kalkül und weniger blindes Anrennen und das beginnt mMn schon bei den Überlegungen vor dem Spiel.
     
  12. Danke, mein bester! Genau so meinte ich das! :daumen:

    Da liefern wir so ein shice Spiel fernab des Profifussballs ab und dann entsteht noch nicht mal Wut!??? :unfassbar: Kein grätschen, kein rennen und anschreien, kein wach rütteln und mitreissen garnix! da lässt man dann so ein Spiel einfach laufen und den Mannschaftskammeraden im Regen stehen um ja nicht selber doof auszusehen in der Nachbetrachtung oder dafür vom Trainer auch noch gerüffelt zu werden ! ??
    In solchen Momenten frage ich mich ganz offen "was ist das bitteschön für ein Haufen feiger Pussies? Die sollen sich für meinen geliebten Verein den Ar... aufreissen bis zur Schmerzgrenze und unseren Farben Ehre erweisen".
    Wenn wir uns bei unseren technischen Fähigkeiten auf die Grundtugenden besinnen, dann kommt der Erfolg von ganz alleine. Stattdessen schenken wir Spiele wie jetzt gegen Augsburg oder vorletztes Jahr gegen Köln oder Hamburg in einer Art und Weise ab die nur mit den Worten "respektlos" und "ehrlos" zu beschreiben sind.
    Von mir aus können die im Training mal richtig zur Sache gehen und sich rein hauen. Dann ensteht halt mal Reibung und es gibt n paar vor die Fr....! Wenn das als reinigendes Gewitter dient und das Team dadurch endlich zusammen wächst soll es mir und hoffentlich allen Mannschaftsmitgliedern recht sein. Mein Gott Leute, das ist Fussball und kein Nonnen-Hockey! :roll:
     
  13. --------------------Mielitz---------------------

    --Sokratis---Prödl----Lukimya---Hartherz--

    --------------Juno-------KdB------------------

    TGS---------------Hunt-------------------Elia

    ------------------Petersen--------------------

    Gründe:

    Jetzt den TW zu tauschen würde SM sicher verunsichern. Deswegen die Hoffnung, dass er so einen Fehler wie gegen FCA nicht wiederholt.

    SoP als Rechtsverteidiger, um da mal das Loch zu stopfen. Schade, dass er nicht auch links kann.

    SeP und AL als logische Konsequenz innen.

    FH links hinten. Fand ihn in der Vorsaison auf der Position mit am besten. Verstehe nicht, warum er kaum noch berücksichtigt wird.

    ZJ ist als konstantester MF-Spieler meiner Meinung nach gesetzt.

    KdB kann man nicht draussen lassen, der trifft momentan so ziemlich als einziger irgendwie das Tor. Auch wenn er sich zu viele Ballverluste erlaubt.

    Bei EE habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass er endlich mal von seiner Schnelligkeit und Technik profitiert und da was zählbares bei rumkommt.

    Die Idee mit TGS rechts aussen habe ich mal aufgegriffen. Laufstarker Spieler, dem ich die (Mehr-)Arbeit nach vorne durchaus zutraue.

    AH und NP traue ich im Moment am ehesten ein Tor zu. Wenn AH an seine ersten Spiele der Saison anknüpfen kann, ist er der Schlüsselspieler in Werders Offensive.

    MA und CF dürfen mangels Leistung auch gerne mal zuschauen, bzw. erst von der Bank kommen.


    Es wird so nicht passieren, aber ein Versuch wäre es wert. Weniger als am Freitag kann man ja bald nicht mehr abliefern.
     
  14. Ich sehe das mit Miele ähnlich! Miele ist an der Miesere noch am schuldlosesten. Er ist wirklich einer der als junger Spieler verunsichert ist/war und auch aufgrund dessen einige Böcke schiesst. Das Team muss ihm durch seine Spielweise Sicherheit und verlässliche Automatismen geben, dann ist Miele n super Torwart! :daumen:

    Ich würde nach dem Augsburg Spiel auch am liebsten alle 10 Feldspieler auf die Bank setzen und dem zweiten Teil des Kaders ne Chance geben. Viel schlimmer kanns dann auch nicht laufen. Das können wir (im Sinne des Erfolgs und Wohles des SV Werder) aber auch nicht machen. Ausserdem brauchen wir eine gewisse "Eingespieltheit" und Konstanz, obwohl viele unserer Spieler sie nicht verdient haben.

    Fernab von der Diskussion um "Automatismen" und "Eingespieltheit" macht Deine Aufstellung und dazu gehörige Begründung durchaus Sinn! :daumen:
     
  15. @davy_jones:

    Am liebsten würde ich KdB beim Spielaufbau hinten einrücken lassen, aber mir graut dann ein wenig davor, dass einer von seinen Leichtsinnspässen uns das Genick bricht.

    Socke muss mE weiterhin den linken Part der IV spielen. Er ist schnell und ist dadurch in der Lage, dem linken Verteidiger den Arsch zu retten. Im Spiel gegen Gladbach brauchen wir auch einen schnellen Aussenverteidiger auf rechts, deshalb würde ich mich dafür aussprechen, das Theo hinten spielt. Anstatt von Prödl würde ich mal Luki die Chance geben zu spielen, weil der die Pässe in die Schnittstellen so geil abgrätscht. Problem ist dann zwar die Spieleröffnung, aber das kann man mE durch Hunt kompensieren. Im DM wären Junu und Fritz gut, weil wir dann Schnelligkeit und Hartnäckigkeit im DM haben. Tja - vorne hab ich noch keinen Plan. Habe im Spiel von Gladbach keine Schwachstellen gesehen. Frankfurt hat seinen Stiefel gut runtergespielt aber nur wenig Probleme freigelegt.
     
  16. meiner meinung nach sind das aufstellungsfehler positionsbezogen wie einige schreiben, vorallem die abwehrfehler.

    Sokratis seine besten IV spiele macht er als Rechter IV, bei uns spielt er Links, Prödl spielt bei uns Rechter IV obwohl er z.b. in der NationalManschaft Linker IV spielt und ich ihn in diesem Spiel besser fand als wie in jedem Bremenspiel das ich von ihm gesehen habe.

    Man sieht das an sovielen stellen an Stellungsfehler, und die Positionen lassen sich halt auch ganz anders Spielen vom stellungsspiel etc.

    Was uns auch fehlt sind Laufwege und Anspielstationen. Es gibt soviele Möglichkeiten gute Spielzüge zu kreieren dafür muss man aber auch zum ball.
     
  17. Da haste wohl Recht, es scheint als hätten wir jahrelang von überragenden Einzelspielern gelebt, wo der Trainer sagte, macht euer Ding da vorne, der Rest kommt von alleine. Und bei Virtuosen wie Micoud, Özil oder Diego schien dies auch ganz gut zu gelangen, jetzt wo die überragende Qualität fehlt braucht man Struktur, etwas was wir vor allem in der offensive nie hatten.... das Spielsystem, bringt dem Ball irgendwie in die offensive, die machen schon was gescheites damit, funktioniert spätestens nach dem Özil Abgang nicht mehr!

    Ein Konzept scheint seitdem nicht vermittelbar zu sein oder aber die Spieler scheinen es nicht zu kapieren.

    Nehmen wir mal Hamburg als Beispiel. Dort hat der Trainer erkannt, die Innenverteidiger sind nicht gut genug für eine passable Spieleröffnung, als hat der gute TF an eine Lösung gearbeitet, die da heißt, ein Mittelfeldspieler schiebt sich während des Aufbauspiels zwischen die beiden IVs und dirigiert den Spielaufbau. Sicher hat das Vor und Nachteile, allerdings ist das eine Idee die man erkennen kann, so merkt man der Trainer hat sich Gedanken gemacht und arbeitet an eine Lösung.

    Unsere "Idee" scheint zu sein, wir spielen jetzt mit Außenstürmern, weil das ja sowieso alle machen...

    Ich muss hier an dieser Stelle allerdings auch was zugeben, vor der Saison hab ich gesagt, wir brauchen einen 10er, auf der 6 sind wir gut besetzt - jetzt wurde ich eines besseren belehrt uns fehlt ein Spielstarker 6er, da wäre Fritz im Moment eine Verbesserung, aber eine Lösung ganz sicher auch nicht, Ekici wäre in einer doppel 6 ein passender Mann, allerdings sieht unser System keine doppel 6 vor und Ekici ist auch Meilenweit von der Startelf entfernt.

    Rotation ist auch so ein Stichwort, alles schön und gut. Wieder so ein Punkt nach dem Motto wir müssen unbedingt was ändern. Früher wurde häufig bis zum abwinken mit der gleichen Formation gespielt (bevor die große Verletzungswelle eintrat) jetzt rotiert der Trainer um den Konkurrenzkampf aufrecht zu erhalten, alles schön und gut - wenn man denn sinnvoll rotiert....

    nehmen wir mal den Sturm:
    Zu Saisonbeginn war Füllkrug "on fire" und Petersen ließ etwas nach - wer spielte? Petersen... Naja das war ja noch nachvollziehbar, als allerdings Petersen gerade etwas besser reinkam ins Werder-Spiel wurde er plötzlich gegen Akpala ausgetauscht und Füllkrug bekam so wenig Einsatzzeit, dass er mittlerweile nicht mehr "on fire" ist.

    Noch ein Beispiel?
    Gebre Selassie, stark angefangen dann etwas nachgelassen und sofort rausrotiert, dann wieder reingekommen und völlig verunsichert.

    Schmitz, die überwiegende Vorbereitung linksverteidiger und dann taucht dort zu Saisonbeginn plötzlich Ignjovski und dann Fritz auf.

    Fritz war sehr stark in der Vorbereitung auf der 6, die Position hat er in den Pflichtspielen aber kaum mehr gespielt, stattdessen spielt er AV, wo aufgrund seines Alters ihm mittlerweile einfach auch die Geschwindigkeit abgeht.

    Um es abschließend zu bewerten muss man leider sagen, TS hat in Stück einfach Sicherheit und Selbstvertrauen rausrotiert!
     
  18. ja, das kann man unter dem Strich so stehen lassen :daumen:
    leider hat TS in letzter Zeit ein Händchen dafür immer die falsche Entscheidung zu treffen und wenn er die richtige trifft, dann trifft er sie viel zu spät. Timing und Gespür für den passenden Zeitpunkt = 0,0 %! Genau so verhalten sich analog auch unsere Jungs auf dem Spielfeld! :roll:
    Füllkrug ist mMn das Paradebeispiel! Der Junge ist, wie Du schon richtig sagtest, "on fire"! Warum um Gottes Willen nimmt TS den raus??? Um ihn zu schützen??? Bullshit! Schützen muss er ihn wenn es mal NICHT gut läuft und er droht zerrissen zu werden! Wenns gut läuft dann lass dem Jungen doch einfach die lange Leine und nach Herzenslust knipsen! Der hätte die Bälle auch mit dem linken Ei verwandelt so wie der drauf war.

    entweder bin ich zu doof es zu verstehen (man kann ja auch nicht alles verstehen) oder TS ist den gewachsenen Anforderungen des modernen Fussballs nicht mehr gewachsen.
     
  19. Da hier doch sehr viel Konsens herrscht. Das nächste Spiel ist gegen BMG. Standesgemäß ein Gegner, der uns die Hütte vollhaut. Was muss passieren, das dem nicht so wird.
     
  20. Gründonnerstag und Aschermittwoch müssen auf einen Tag fallen! Ansonsten habe ich persönlich wenig bis garkeine Idee wie wir gegen Gladbach die Kuh vom Eis bekommen könnten.

    Evtl. der halben Mannschaft ne kollegtive Denkpause geben? Ich weiss es nicht :(