American Football

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von Kurt Cobain, 8. Juli 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    4 QTR 02:44

    FG Janikowski aus 43yds 20:21
     
  2. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    4 QTR 06:37

    FG Crosby aus 36 yds 20:24
     
  3. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    4 QTR 09:52

    Dickson mit dem TD der Hawks. 27:24
     
  4. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Also wenn die Schiris den Bobble-Ball der Seahawks bei 3rd und 7 als Catch werten und auf der anderen Seite dann auch noch den Catch mit Boden von Lockett... exzellente Leistung.
     
  5. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    Hawks knien 3 mal ab und Schluss. Sie gewinnen ein doch spannendes Spiel mit 27:24

    Nuun freu ich mich auf das Spektakel in Los Angeles gegen die Chiefs am Montag und natürlich das wichtige Division Game zwischen Bears und Vikings
     
  6. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    Also das Spiel muss sich erstmal setzen. Unfassbar. Eigentlich gut gespielt. Crosby, die Refs und auch mal wieder ein unglückliches Play-calling.
     
  7. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Nana, Crosby hat null Schuld an der Niederlage. Der hat früh im ersten Viertel verschossen, nicht zum Schluss.

    Ist einfach im fünften Auswärtsspiel die vierte absolut unnötige Niederlage. Finde ich schon ärgerlicher als bei Werder. Gegen die Redskins geschenkt, die waren wirklich besser.

    Aber gegen Detroit? Ganz schlimmer Fumble beim ersten Punt. Das Spiel geht super los und danach geben die die Kontrolle unnötig aus der Hand. Gegen die Rams der mieserable Call bei der Safety und natürlich Ty. Gegen die Pats haben sie zum Schluss einfach nicht die Leistung gerbacht wie zuvor.

    Wie man das 14:3 in ein 14:17 herschenkt... dann keine Punkte zu Beginn der zweiten Halbzeit. EQ mit seiner unsäglichen Strafe hat da leider einen Bärendienst geleistet. Man war in FG Range und hatte ausnahmsweise mal einen guten Lauf gehabt (hätte das Play Calling in der Folge auch vereinfacht). Am Ende hatte die Defense ohne Daniels nichts mehr gegen den Lauf entgegen zu setzen. Vielleicht hätte man bei 4&2 dafür gehen sollen. Aber eigentlich hätte es gar nicht dazu kommen dürfen. Der letzte incomplete Pass von Rodgers war seiner unwürdig.

    Überhaupt bin ich ziemlich unzufrieden mit AR12. Außer gegen Frisco und mit Abstrichen gegen Chicago war er nie „Clutch“. Er hat gestern eine super erste Halbzeit gespielt. Aber dann auch stark nachgelassen.

    Tut gut, sich den Scheiß mal von der Seele zu schreiben...
     
  8. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    Klar, Crosby war sehr früh. Trotzdem fehlen genau die 3 Punkte am Ende.

    Bei 4&2 muss man wirklich gehen. Auch wenn die Defensive im 3. gut stand, kann man da nicht so viel Vertrauen haben. An Rodgers Reaktion war das auch zu erkennen.

    Rodgers hat mit langen Dingern durchaus gezaubert. Ansonsten ging recht wenig. Da fehlte dann auch Graham für kurze Pässe.

    Und warum lässt man Jones dauernd genau durch die Mitte laufen? Der hat da kein einziges Yard gemacht.
     
  9. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Weißt du nicht ob die _am Ende_ gefehlt haben. Hätte es nicht 21:17 sondern 24:17 gestanden, hätten die Seahawks ja vielleicht vorher kein FG versucht, sondern wären dafür gegangen. Möglicherweise erfolgreich. Wäre sicher nicht von Nachteil gewesen, hätte man die drei Punkte gehabt. Aber den veränderten Spielverlauf kann man nicht rekonstruieren.

    Hätte man nicht so oft gepasst, wären die Läufe durch die Mitte möglicherweise erfolgreicher gewesen. Hat mich gewundert, weil Gurley und Elliot eigentlich gute Werte gegen die Seahawks hatten. Nach dem Spiel letzte Woche, hätt ich da mehr Vertrauen in Jones gehabt. War alles wieder ziemlich vorhersehbar. Dann die vielen Verletzungen in der Defense, die mir in Bestbesetzung richtig gut gefällt. Pettine macht einen guten Job. Aber die Personaldecke ist zu dünn...
     
  10. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    Als ich das sah, war ich völlig geschockt? Was haben Rodgers und Co erwartet?
    Wilson schmeisst seine INT immer nur in den ersten drei vierteln - statistisch gesehen.
    Ich sage das diese Fehlentscheidung dazu beigetragen hat nicht zu gewinnen oder wenigstens in die OT zu kommen.
     
  11. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    Hab dazu heute ein paar Interviews von Rodgers und Adams gesehen.
    Grob zusammengefasst: Entscheidung des Trainers ist zu akzeptieren. Punkt :D
     
  12. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
  13. Lupo

    Lupo

    Kartenverkäufe:
    +10
    früh übt sich...
     
  14. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    Josh McDaniels ist wohl als Head Coach bei den Packers im Gespräch. Das wäre ja mal ein Oberknaller.
     
    cornholio gefällt das.
  15. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Jaaaaa! Das wäre obergeil.

    Ich finde es ja ganz schön krass wie derbe zB bei Facebook MMC von den Fans angegangen wird. Aber dieses „Frische“, das man bei zB McVay sieht, das fehlt mir. Wie sehr habe ich letzte Woche den Fake Punt gegen Miami gefeiert! Es muss nicht immer en Trick Play sein. Aber dieses überraschende Moment, mal was außergewöhnliches zu machen, das nichts mit AR12s grandiosen Fähigkeiten zu tun hat, das gibt es bei GB so gut wie nie. Kein Flea Flicker, keine Wildcat... Taysom Hill ist bei den Saints ein genialer QB und eine sehr belebende Ergänzung der Offense. Der war über ein Jahr in GB, aber da sah man sein Potential nicht.

    Es gibt gefühlt zu 99% ein Rodgers-Play oder einen Lauf durch die Mitte.

    Wenn McDaniels kommt, wechsle ich auch meinen Avatar wieder. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2018
  16. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    Der war mir in dem Mini-Format auf dem Handy noch gar nicht aufgefallen:lol:
     
  17. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass es bisher noch kein Belichick Assistent als NFL Head Coach zu irgendwas gebracht hat, McDaniels in Denver bereits grandios durchgefallen ist und er diese absolut miese Nummer mit den Colts abgezogen hat. Wenn ich als GM einen neuen Head Coach suchen müsste, wäre McDaniels bei mir gar nicht auf der Liste.
     
  18. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wobei die Patriots in der Zeit ohne ihne auch nicht ihre erfolgreichste Zeit hatten. Bei all ihrer Dominanz in den letzten 15+ Jahren, hatten sie zwischen der 16-0-Saison und dem SB gegen Seattle eine (für ihre Verhältnisse) Durststrecke mit nur einer SB-Teilnahme. Und in diese Zeit fiel auch die Abwesenheit von JMD. Ja, er war in Denver mäßig erfolgreich. Aber wen hatte er da auch als QB? Von Brady auf Rodgers zu wechseln dürfte ihm da deutlich leichter fallen. Außerdem hat er jetzt fast ein Jahrzehnt mehr Erfahrung.

    Ob er menschlich besonders sympathisch ist, kann man vielleicht anzweifeln. Aber vielleicht muss man das gar nicht unbedingt sein. Speziell in dieser Liga. Rodgers wirkt auf mich auch öfter mal wie eine „gesäßnahe Aussparung“... ;)
     
  19. Sympathisch muss ein guter Head Coach sicher nicht sein. Siehe Parcells oder eben Belichick. McDaniels ist charakterschwach. Das wäre zumindest für mich eine rote Flagge.

    Würde eher DeFilippo, Lafleur, Campbell, Richard, Riley, Petersen oder Shaw (wobei der wahrscheinlich nicht aus Stanford weggehen würde) als vielversprechende Head Coach Kandidaten betrachten.
     
  20. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich kenne die Herren nicht vom Namen. Aber ein guter College Coach ist auch nicht zwingend ein guter NFL Coach. Chip Kelly ist ja auch zweimal grandios gescheitert.

    Ich fänd es nur wichtig, dass frischer Wind einzieht und man sich keinen großen Rückstand auf Chicago und die Viqueens einhandelt. Nagy macht einen tollen Job mit einem soliden, aber nicht überragenden QB. Es gibt gerade viele junge, erfolgreiche Trainer in der Liga. Und die Packers haben gerade eine junge Mannschaft, gespickt mit Talent, die alle Zeit der Welt haben, um reifer zu werden, weil sie AR12 als QB haben. Alexander, Clark, Martinez, Jones und die jungen Receiver... zwei first Round Picks nächstes Jahr... das sind erfreuliche Aussichten. Aber MMC steht irgendwie nicht für die Zukunft...