American Football

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von Kurt Cobain, 8. Juli 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. Mahlzeit!
    Auch auf die Gefahr hin, dass der Thread ohne Antwort in der Versenkung verschwindet, eröffne ich hiermit den allgemeinen American Football Thread bei WOL. August geht ja endlich wenigstens die Pre-Season wieder los...
    Wer schaut's?
    Wer spielt selber?
    Welchem Verein drückt ihr die Daumen?
    Nunja, bei mir ist es ja wohl offensichtlich. Mein Lieblingsteam sind die New England Patriots, kurz Pats, die letztes Jahr fast die Perfect Season geschafft hätten... leider haben sie das letzte und wichtigste Spiel, den Super Bowl, verloren. Aber trotzdem kann man stolz auf sie sein. :applaus: 18 von 19 Spielen gewonnen, Brady stellt den neuen Rekord für die meisten TD-Pässe auf, Randy Moss den Rekord für die meisten gefangenen TDs und Wes Welker hält den neuen Rekord für die meisten Receptions eines Super Bowls...
    Ich selber spiele mehr oder minder erfolgreich in der Jugend der Sauerland Mustangs als Runningback, genauer gesagt als Halfback. Auf der Position ist Ahman Green mein Vorbild. :beer::beer:
     
  2. So ganz hab ich dieses Spiel immer noch nicht verstanden.

    Baseball auch nicht, aber das ist auch stinklangweilig
     
  3. Eben. :D Diese amerikanischen Sportarten kommen bei mir überhaupt nicht an. Verstehen tue ich sie auch nicht. Da finde ich Rugby geiler, denn da wird ja eigentlich in normale Fußball-Outfits gespielt und geht es genauso hart zur Sache.
     
  4. Na ja, Basketball liebe ich.

    Hab ich früher aber auch selber viel gespielt, auch 5 oder 6 Jahre im Verein
     
  5. Lieblingsteam: Seahawks, weil die einfach ne super Stimmung haben und ich das mal live miterleben durfte.:applaus:

    Lieblingsspieler: Adrian Peterson, einfach genial, was der drauf hat.
     
  6. Ist doch gar nicht so schwer! :D
    Nach dem Kick-Off (Anstoß) von der eigenen 30 Yard-Linie hat das nicht-kickende Team zunächst Angriffsrecht. Das heißt, sie haben 4 Versuche um 10 Yards Raumgewinn zu erzielen. Das kann durch drei Arten geschehen: Passen(Passing-Game), Laufen durch den Runningback (Running-Game) oder durch Laufen des Quarterbacks (Scrambling, ist sowas wie ein neuer Trend -> Vince Young & Donovan McNabb sind dafür Beispiele). Nach dem Huddle (Spielzug-Ansage des Quarterbacks) stellen sich die Offense- bzw. Defense-Line auf. Nach dem Snap ("Anstoß" für den Spielzug), bei dem der Center dem Quarterback den Ball zuwirft, beginnt der Spielzug. Beim Pass-Spielzug sucht sich der Quarterback einen freien, legalen Pass-Empfänger(Wide-Receiver, Tight-Ends und Runningbacks) und passt diesem den Ball. Sollte kein legaler Empfänger frei sein, kann er auch selber laufen. Wird er hinter der Line of Scrimmage (Eine fiktive Linie, auf der der Ball vor Spielzugbeginn liegt) getacklet, nennt man das Sack und die Offensive muss von dort weitermachen. Wirft der Quarterback den Ball und ein Verteidiger fängt ihn, nennt man das Interception. Dabei kann der Verteidiger versuchen, seinerseits mit dem Ball zu laufen, das Angriffsrecht wechselt. Benutzt die Offensive jedoch einen Laufspielzug, übergibt der Quarterback den Ball nur seinem Runningback (der stets hinter ihm bzw. neben ihm, aber nie vor ihm steht), der dann versuchen muss, sich seinen Weg durch die Verteidigung zu bahnen. Wenn das angreifende Team es nicht schafft, nach 4 versuchen 10 Yards Raumgewinn zu erzielen, wechselt das Angriffsrecht an Ort und Stelle. Deshalb wird der vierte (und letzte) Versuch selten als "normaler" Spielzug ausgespielt. Ist es sehr unwahrscheinlich, dass das Team es schafft, im letzten Versuch ein sogenanntes "1st Down" (Absolvieren der 10 Yards) zu erreichen, punten (Der Center wirft dem "Punter" den Ball zu, dieser schießt ihn dann so weit wie möglich) sie den Ball weit in die Hälfte des Gegners, damit dieser aus einer möglichst ungünstigen Position seinen Angriff starten muss. Sehr gute Punter schaffen es hierbei, dass der Ball innerhalb der gegnerischen 5-Yard-Linie "out of bounds" geht, d.h. aus dem Spielfeld fliegt. In dem Fall muss der Gegner von dort weitermachen. Ist die Mannschaft jedoch so weit in die gegnerische Hälfte vorgedrungen, das ihr "Kicker" es sich zutraut, ein Fieldgoal zu erzielen, versucht der Kicker dies. Dabei schießt er den Ball durch das gegnerische Tor.
    Schafft die angreifende Mannschaft jedoch, bis zur gegnerischen Endzone vorzudringen und in diese einzudringen, spricht man vom "Touchdown".
    Soweit so gut. :D

    Punktevergabe:
    Touchdown:
    6 Punkte
    Field Goal*: 3 Punkte
    Safety**: 2 Punkte
    "PAT" (Point after Touchdown)***: 1 oder 2 Punkte

    *Field Goal = Kicken des Balles durch das Tor.
    **Safety = Zu Fall Bringen des gegn. Ballträgers in dessen eigener Endzone. Einzige Möglichkeit für die Defense zu punkten.
    ***PAT = Field Goal Versuch von der 2 Yard Linie. Selten gibt es eine 2 Point Conversion, falls ein Team in kurzer Zeit Punkte aufholen muss z.B.

    Das war dann mal grob eine Übersicht. Fürs Fragen Beantworten stelle ich mich gerne zur Verfügung ;):beer::beer:
     
  7. OK, Basketball geht schon. Houston Rockets. :beer:
     
  8. _tdd_

    _tdd_

    Ort:
    NULL
    Gute zusammenfassung Brdy, wobei bei der von dir gewählten ausführulichen beschreibung der offense vieleicht auch platz gewesen wäre zu erläutern das es unterschiedliche runningbacks gibt und je nach aufstellung auch mehrere.
    Und die Defense kann auch durch interception oder fumble returns punkten wenn sie bis in die NEdzone getragen werden zählen ise natürlich als normale Touchdowns. Auch die Special Teams defense kann durch returns punkten.
    Wer die Regeln des Football kennt und versteht wird an diesem Spiel sicher gefallen finden. Und die aussage das Baseball langweilig sei kann ich auch nicht so stehen lassen, allerdings erfordert Baseball auch eine gewisse Kenntniss des SPiels und eine gewisse gewöhnung um die Freude daran zu entdecken.
     
  9. Hab mehrfach versucht mir das reinzuhauen und zu verstehen. War bei Weyhe da da mal n Kumpel gespielt hat und muß sagen, es gibt kein langweiligeres Spiel außer evtl. noch Baseball. Da gefällt mir Hallen Halma ja noch fast besser.... Wobei,... die halb nackichen Mädels, die waren ein Augenschmaus...
    Sorry ist aber meine Meinung...
     
  10. Ja, sollte ja nur ein grober Umriss sein...
    Aber bitte! :D
    Als Formation nehme ich jetzt einfach mal die "I-Formation".
    Der Quarterback steht direkt hinter dem Center. Hinter dem Quarterback stehen zwei Runningbacks. Der, der direkt hinter dem Quarterback postiert ist, ist der sogenannte Fullback. Der Fullback ist von Natur aus schwerer und meistens langsamer als der hinter ihm postierte Halfback (Was ich im Übrigen spiele :D). Meistens wird ein Laufspielzug vom Halfback durchgeführt, da er schneller und agiler ist als der Fullback. Wenn solch ein Spielzug ausgeführt wird, ist es die Aufgabe des Fullbacks, dem Halfback den Weg freizublocken. Der Halfback ist dann manchmal sogar direkt hinter dem Fullback. Der Fullback selber agiert eigentlich nur, wenn das Team wenige Yards benötigt für ein 1st Down. Er ist schwerer zu Fall zu bringen und kann sich, falls er gatacklet wird, nochmal kraftvoll nach vorne werfen, um so zusätzlich 1 oder 2 Yards zu gewinnen. Bei einem Pass-Spielzug fungieren sowohl der Full- als auch der Halfback entweder als Blocker oder als Pass-Empfänger. :beer:
     
  11. Steelers ole!:applaus:

    Werde wohl zu zwei Spielen der Steelers nächste Saison rüber fliegen!:D

    Und ansonsten war ich natürlich DK-Kunde bei RHEIN FIRE!:D Nur leider gibt es die NFL Europe nicht mehr:(
     
  12. dupree91

    dupree91

    Ort:
    Bremerhaven
    Kartenverkäufe:
    +14
    Was? Die Seahawks Bremerhaven http://www.seahawks-bremerhaven.de/

    :D;):p
     
  13. Frage an alle NFL Interessierten: Wie findet ihr es, dass Favre jetzt wahrscheinlich doch weitermacht? Zwar nicht bei den Packers, aber egal... und welches Team, denkt ihr, holt ihn? :beer: Der Typ hat ja wohl den härtesten Arm in der NFL! :D
     
  14. Kann man NFL im deutschen Fernsehen überhaupt noch gucken? Früher lief es immer Sonntags abends auf Premiere, da konnts man gemütlich mit ein paar Kumpels schauen und ein paar Bierchen trinken. Seit Premiere den Vertrag nicht mehr verlängert hat gucke ich gezwungenermassen gar nicht mehr, nur den Superbowl streich ich mir immer noch im Kalender an.

    P.S.: Seit sie mir den Wettgewinn meines Lebens eingebracht haben, sympathisiere ich mit Pittsburgh :D
     
  15. Ich schau's bei NASN.
     
  16. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Ich kann den amerikanischen Sportarten auch nicht so viel abgewinnen. Am ehesten noch Basketball. Denn ich finde die Artland Dragons cool. :cool:
     
  17. Hier geht's aber nicht um den Tucken-Sport, sondern um Football. 'N Basketball-Fred gibt's doch auch, oder?
     
  18. Ist Football nicht die Tucken-Version von Rugby? :p

    Guck mir wohl auch den Super-Bowl an, mehr allerdings nicht. Meine Favoriten sind die Packers.
     
  19. Nein, Football ist die Version von Rugby, bei der man schon ein bisschen denken muss! :D

    Packers? Ich denke in der NFC setzen sich die Dallas Cowboys durch und verlieren den Super Bowl gegen die New England Patriots. ;)
    Ne, ich weiß nicht. So ohne Favre und Ahman Green kann ich nichts an den Packers finden...
     
  20. :lol:
    Sehr gut!!