Allgemeiner Wahl-Thread

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Mordin, 18. Januar 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Welche Koalition wünscht Ihr Euch?

  1. CDU / CSU / SPD

    3 Stimme(n)
    17,6%
  2. CDU / CSU / Grüne

    2 Stimme(n)
    11,8%
  3. SPD / Grüne / Linke

    6 Stimme(n)
    35,3%
  4. Nichts davon - Neuwahlen

    6 Stimme(n)
    35,3%
  1. Mordin

    Mordin

    Kartenverkäufe:
    +11
    Moin.

    Das Superwahljahr mit Bundestagswahl (27.Sep), Bundespräsidentenwahl (durch die Bundesversammlung am 23.Mai), Wahl des Europaparlament (04.-07.Juni) sowie fünf Landtagswahlen (Hessen 18.Jan; Saarland, Thüringen und Sachsen 30.Aug; Brandenburg 27.Sep) hat mit der Wahl in Hessen begonnen.

    Die SPD hat dank dem Bärendienst von Ypsilanti eine herbe Niederlage hinnehmen müssen, FDP und Grüne mit dicken Gewinnen. Ypsilanti tritt, wenn auch viiiiiiiel zu spät, zurück.

    _____________________________

    Meinungen?
     
  2. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Wahlbeteiligung 60%, FDP liegt bei 16%, Linke sind drin...

    Scheiße.
     
  3. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Damit ist alles gesagt. Das war aber auch eine Wahl zwischen Pest und Cholera ... :rolleyes:
     
  4. ...ist abgewrackt und hat die verdiente Quittung erhalten. Man mag es in Berlin noch nicht wirklich aussprechen, aber das Ende der grossen Koalition ist zum Glück nun auch sichtbar - Stillstand ade.

    B.
     
  5. Linke unter 5 und die Grünen in den Keller sperren, dann wär ich mehr als zufrieden. ;)

    Die Wahlbeteiligung is natürlich unter aller Sau - das kann man auch nicht allein aufs Wetter schieben.
     
  6. Und die Nazis wieder in den ersten Stock oder wie?
     
  7. ...worüber redest Du gerade ? Keine braune Brut vertreten, die Grünen genau wie die Gelben Profiteure der Hessischen Politposse...

    B.
     
  8. Schwarz-gelb mit sehr starker FDP war mein Wunschergebnis vorher. Bleibt zu hoffen, dass Hessen mal wieder Trendsetter für den Bund spielt.;)
     
  9. Als Hesse bin ich mit dem Wahlergebnis zufrieden. Nicht sehr zufrieden, aber zufrieden.
     
  10. Sowohl SPD als auch CDU sind für ihre Verhältnisse abgewatscht worden, denn für die Christdemokraten wäre es ein leichtes gewesen aus der Ypsilanti-Blamage noch mehr Profit zu ziehen.

    Sicherlich ist es ein großer Fehler, dass Ypsilanti, mit der viele Wähler einfach nur in den Sand gesetztes Vertrauen verbinden, erst jetzt zurücktritt.

    In meinem Blog Hingesehen analysiere ich das Ergebnis wie ich es sehe.
     
  11. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +85
    naja, etwas nachvollziehen kann ich das schon...
    da geht man vor nem jahr wählen, gibt damit den mandatsträgern/parteien nen regierungsauftrag und nix passiert...
    da fragt sich der durchschnittsbürger schon, warum er überhaupt wählen gehen soll...
    außerdem war der ausgang der wahl doch vorhersehbar und hat damit nicht sooo viele mobilisiert...
     
  12. Durch die Machtverhältnisse im Bundesrat kann die FDP Forderungen nun an das Rettungspaket 2 durchdrücken.

    Angekündigt ist das Verwerfen der Abwrackprämie. Ein guter Anfang, liebe FDP, denn die Abwrackprämie ist völliger Tünnes. :stirn:
     
  13. :tnx:

    Ich finde das irgendwie krank. Roland Koch hat die letzte Wahl mehr oder weniger verloren, steht jetzt aber trotzdem wieder als MP da, weil die Partei, die mit der Regierungsbildung beauftragt war, sich selbst ein Bein gestellt hat. Und obwohl ihn so gesehen sogar noch weniger Leute gewählt haben als vorher (zwar 0,4 Prozent mehr Stimmen, aber deutlich weniger Wahlbeteiligung). Ich würde mir auch ein wenig veräppelt vorkommen.
     
  14. @StoneCold

    Wo siehst du denn einen Auftrag zur Regierungsbildung für die SPD beim letztjährigen Wahlergebnis? Die CDU lag zwar nur mit einem Zehntelprozent vorne, aber dennoch war die SPD nur zweitstärkste Partei und somit kaum mit der Regierungsbildung beauftragt.

    GWG Niedersachse
     
  15. Das Wahlvolk in Hessen hatte wahrscheinlich schon die üble Wahlkampfkampagne 2008 gegen kriminelle Ausländer vergessen, mit denen Koch am äußersten rechten Rand Stimmen abschöpfen wollte.

    Von der hessischen CDU-Spendenaffäre 2000, bei der er "brutalst mögliche Aufklärung" versprach, um sich prompt bei entscheidenen Details im Untersuchungsausschuss nicht mehr erinnern zu können, möchte ich garnicht erst reden.

    Wie heißt es so schön: Jedes Volk wählt die Regierung, die es verdient.
     
  16. ...ist sicherlich ein grosses A****** und wurde auch nicht durch diese Wahl bestätigt, aber die SPD hat nachweislich nichts besseres zu bieten. Die Kampagne gegen kriminelle Ausländer war politsch nicht korrekt, auch wenn diese Problematik ein Thema Wert gewesen wäre. Es ist auch als Richtungswahlkampf für den September zu sehen, da kann sich der Münte die Geschichte noch so schön reden. Wer als Vasall der Kanzlerin deren unpopulären Massnahmen durchboxt muss sich nicht wundern...

    B.
     
  17. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Koch kann man mögen, hassen oder einem völlig Latte sein. Die CDU mag zwar im Vergleich zur Wahl vor 5 Jahren ordentlich Verluste kassiert haben, aber immer noch verfallen die meisten Stimmen auf Koch. Und Ypsilanti machte mMn eine mehr als unglückliche Figur - sich als Siegerin hinzustellen und behaupten, den Regierungsauftrag bekommen zu haben. Mag zwar seid Schröders Auftritt in der Elefantenrunde bei der SPD irgendwie Trend zu sein, aber dennoch abseits der Realität. Und dann noch die Geschichte mit den Linken.... ich will jetzt nicht über die Linken urteilen (ich würd sie jedenfalls niemals wählen), aber Wahllüge bleibt Wahllüge (ich denke, dass das jedem hinreichend bekannt sein dürfte, deswegen spar ich mir weitere Ausführungen)
    ;)
     
  18. Du hast recht, die SPD hat eine Wahllüge begangen. Interessanterweise wird aber nur den Sozis sowas übel genommen.

    Wahllügen der CDU verzeiht das Wahlvolk anscheinend eher...
     
  19. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Das stimmt allerdings auch wieder, find mein Beitrag zu einseitig.
    Aber die Aktion von Ypsilanti war deswegen sehr unglücklich, da ihre Machtbessesenheit zu offensichtlich war... ach ist ja auch egal. Ich bin da etwas voreingenommen. Ich mag die Frau einfach nicht, was allerdings nichts mit der SPD zu tun hat. Bei der CDU, FDB, Grünen, etc. laufen ebenfalls viele Honks rum - alles die selbe Suppe
     
  20. man kann hier ja nicht vom "wahlvolk" sprechen, sondern muss unterscheiden. vielleicht ist ehrlichkeit bei den spd-wählern höher angesiedelt als bei cdu-wählern. ist natürlich ne gewagte these...