Allgemeiner Politik Thread

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Niedersachse, 15. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Klunz

    Klunz Guest

    Da habe ich ein anderes Wikipedia.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Claudia_Roth

    Unter: Jugend und erste Berufstätigkeit (1955–1985)

    5 Zeile

    "Ab 1982 war Roth Managerin der Politrockband Ton Steine Scherben um Rio Reiser und lebte während dieser Zeit mit ihrem Freund...."
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
  3. Klunz

    Klunz Guest

    Aha das ist also die Begründung.

    Dann schaue mal ganz rechts bei Ehemalige Mitarbeiter.

    Das wird sie mit Misha Schoeneberg als Managerin geführt.

    Deswegen "kam sie ja in die Co-Organistaion" was ein Unterschied ist zu "sie ist Co-Organisatorin"
     
  4. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das Krankenversicherungssystem lässt sich doch allgemein nicht mit dem deutschen vergleichen. Die Bürger sind ja in der Regel über die Unternehmen versichert. Diesen erheblichen Aufwand wollen in den USA aber immer weniger Unternehmer tragen. Als Folge sind immer mehr Bürger da die sich selbst eine Versicherung suchen muss und die sind dann sehr sehr teuer. Bei Obamacare besteht die Möglichkeit Kinder mitzuversichern und das erspart den versicherten gewaltige Kosten. 600 US$ sind in den US für eine KV äußerst günstig wer sich privat versichern muss kann selbst unter günstigen Vorraussetzungen mit knapp 800 US $ rechnen und selbst dann besteht auch hier noch ein ziemlich großer Selbsteinbehalt bei Versicherungsleistungen.

    Ein Familienvater mit z.B drei Kindern könnte seine Kinder mitversichern bei Obamacare und zahlt seine 700 - 800 $ eine "normale" KV würde hier Minimum 2.000 US $ kosten. Medicaid gibt es nur unter bestimmten Vorrausetzungen (von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich) in der Regel aber erst dann wenn gar kein Vermögen mehr vorhanden ist. Medicare erst bei Rentnern.

    In diesem Sinne ist Obamacare m.E. schon sinnvoll.
     
  5. Dazu, bzw. zur hetzerischen Berichterstattung der BILD zu dem Thema samt aughetzter Leserkommentare, ein lesenwerter Artikel.

    http://www.bildblog.de/52364/ein-hartz-fuer-auslaender/
     
  6. Oh, war mir ganz entgangen, danke.
    Ja, echt übel, was diese Hetzer so von sich lassen. Und dass das Menschen beeinflusst ist klar. Die Lügerei geht ja schon auf der Titelseite los, wo "überparteilich" prankt. Und dann diese "Wahlzeitung" neulich, herrjemine:

    "Für die Grünen hat man etwa einen Knacki (mit Foto in der JVA!) und zwei Homosexuelle ausgesucht (um nicht zu sagen: erfunden), außerdem eine Frau, die ihre Stimme für die Grünen damit begründet, dass “der Parteichef türkische Wurzeln hat”. Der Linken hingegen will bloß ein vor dem Hauptbahnhof bettelnder Punk seine Zweitstimme geben. Und die FDP wählen zwei 39 Jahre alte angebliche Erstwähler."


    http://erbloggtes.wordpress.com/201...r-deutschen-facebook-kommentarkultur-blickte/
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Am Anfang steht der Fehler, Bulgarien und Rumänien in die EU aufgenommen zu haben - zum jetzigen Zeitpunkt. Diese Länder sind korrupt und die Bevölkerung verarmt. Dass die Deutschen Sozialsystem von anderen EU-Bürgern in Anspruch genommen werden können ist ebenso nicht im Sinne des Erfinders, aber hier macht es die Masse der Empfänger - wie immer. Hierzu empfehle ich auch einen Bericht aus Australien, der Deutschland als Einwanderungsland für mittellose Zuwanderer empfohlen hat - suche den Artikel noch raus.

    Die Idee einer Sozialhilfe funktioniert eben nicht bei grenzenloser Ausdehnung und gehört daher reformiert. In der Schweiz bekommt man die 1. 5 Jahre gar nichts und ich denke, hier muss unbedingt auch in Deutschland umgedacht werden. Ich persönlich bin nicht bereit in einen Topf zu zahlen, der von Leuten in Anspruch genommen werden kann, die hier keinen Cent an Beiträgen geleistet haben. Unabhängig davon, wird dass die Kassen ziemlich schnell sprengen. Cui bono ?
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Du darfst weiterhin ungeschoren beleidigen - so viel zur Netiquette hier im GB.

    PS: Stupidedia.org :lol: - ich glaub´s nicht....:lol::lol::lol:
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ...ungeheuer froh, dass diese tolle Politikerin demnächst einen repräsentativen Posten beziehen wird. Jetzt, wo wir ihre Vita ein wenig besser kennengelernt haben, sollte man ein wenig mehr über ihre Vorlieben erfahren, unbedingt.

    https://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Die US-Amerikaner wollen keine Bevormundung durch ihren Staat, letzteres empfinden die Menschen als Einmischung in ihre Privatsphäre. Wenn Du Dich mit US-Boys (und Girls) unterhältst, gibt es nur sehr wenige, die diese KV wollen. In den USA übernimmt man Eigenverantwortung, das ist dort ein hohes Gut, auch wenn es in seiner Ausprägung für uns sehr radikal klingen mag. Ich persönlich finde, dass die Mitte zwischen unserem und dem amerikanischen System genau richtig wäre, bei uns zu viel, dort zu wenig. Natürlich ist es eine Schande, das es mehr als 40 Mio US-Amerikaner ohne Krankenversicherung gibt, aber unsere Sichtweise kann man nicht einfach kopieren.
     
  11. :daumen:
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :lol: Da haben sich die zwei Richtigen gefunden.
     
  13. Vermutlich eher weniger. Mir hingegen geht dieses übertriebene Gutmenschentum und dieses "Multikulti - um - jeden - Preis" - Gehabe in Deutschland jedenfalls tierisch auf den Sack. In anderen Ländern hat man z.T. Vermögensnachweise zu liefern, bevor man über einen längeren Zeitraum hinweg dort einreisen bzw. verbleiben möchte. Wenn man in Deutschland diesen Vorschlag bringen würde, wäre schon klar, mit welchen Worten man insbesondere von Seiten der politischen "Elite" oder von Leuten, die meinen, regeln zu müssen, was Ottonormalbürger denken darf und was nicht, zu rechnen hätte.
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Welche Leute meinst du? Genauso könnte ich auch solche Leute nennen, denen das Gutmenschdenken und "Multi-Kulti um jeden Preis" auf den Sack geht.
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    *plonk*
     
  16. ??? Kann dir grad nicht folgen. Entweder hast du dich grad umständlich ausgedrückt oder ich stehe komplett aufm Schlauch.
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    So sieht es aus, aber gute Argumente werden hier ignoriert oder mit persönlichen Beleidigungen beantwortet.

    Ich frage mich aber noch immer, was eine Claudia Roht befähigt Bundestagsvizepräsidentin werden zu wollen - muss wieder googeln...
     
  18. Sie hat im Gegensatz zu einigen anderen Pfeffersäcken skandaltechnisch (noch) eine ziemlich weiße Weste?! Ansonsten fällt mir dazu wenig ein, gleiches gilt im allgemeinen zu ihrer Person, von der Partei als solche mal ganz zu schweigen...
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Durch die "Nachrichten" kommen vertrauenswürdige Informationen, dass die Schuldengrenze in den USA wieder erhöht werde darf (wenn die Abstimmung so verläuft wie angekündigt) und dann 16,9 Billionen USD möglichst schnell wieder abgebaut werden können - geht nicht, gibt´s nicht.

    Und die EU Vertragsverhandlungen gehen weiter, Bulgarien, Rumänien und Kroatien reichen nicht, jetzt soll die Aussengrenze der EU direkt an das Krisengebiet ausgeweitet werden, Syrien, Irak und Iran, das ist doch mal eine gute Perspektive...:ugly:

    Good Night..Germany
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Du bezeichnest Leute, die deinen Vorschlag ablehnen als Leute, die anderen vorschreiben wollen, was sie zu denken haben.

    Genau umgekehrt könnte ich solche Leute nennen, die deinen Vorschlag gut finden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.