Aktuelle Situation (4): 3:0/Cottbus, 0:0/Famagusta

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Anorthosis Famagusta" wurde erstellt von dkbs, 17. September 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Aktuelle Situation nach 3:0 vs. Cottbus und 0:0 vs. Famagusta?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 20. September 2008
  1. Sehr gut

    1 Stimme(n)
    0,8%
  2. Gut

    3 Stimme(n)
    2,3%
  3. Zufriedenstellend

    9 Stimme(n)
    7,0%
  4. Mittelmäßig

    45 Stimme(n)
    35,2%
  5. Enttäuschend, mäßig

    66 Stimme(n)
    51,6%
  6. Schlimm. Katastrophal

    21 Stimme(n)
    16,4%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stand der Dinge:


    Nach dem 3:0 gegen Energie Cotbus am 4. Spieltag steht Werder auf Platz 9

    Im DFB-Pokal wurde durch ein 9:3 bei Eintracht Nordhorn die zweite Runde erreicht.

    In der Champions League spielte Werder im ersten Heimspiel 0:0 gegen Anorthosis Famagusta.


    Statistik:

    Spiele

    Bundesliga:
    [table="head"]Siege|Unentschieden|Niederlagen
    1​
    |
    2​
    |
    1​
    [/table]

    Wettbewerbsübergreifend:
    [table="head"]Siege|Unentschieden|Niederlagen
    2​
    |
    3​
    |
    1​
    [/table]

    Tore/Gegentore Bundesliga
    [table="head"]Tore|ø Tore|Gegentore|ø Gegentore|Tordifferenz
    8​
    |
    2,00​
    |
    6​
    |
    1,5​
    |
    + 2​
    [/table]

    Tore/Gegentore wettbewerbsübergeifend (ohne Pokal gegen unterklassige Vereine)
    [table="head"]Tore|ø Tore|Gegentore|ø Gegentore|Tordifferenz
    9​
    |
    1,80​
    |
    7​
    |
    1,4​
    |
    + 2​
    [/table]

    Tabellensituation:
    5 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze (wie zuvor)
    3 Punkte Rückstand auf einen CL-Platz (zuvor 5)
    2 Punkte Rückstand auf einen UEFA Cup Platz (zuvor 4)
    3 Punkte Vorsprung vor einem Abstiegs-/Relegationsplatz (zuvor 1)

    Saisonverlauf:
    Nach schwachem Saisonstart (erste drei Spiele ohne Sieg) erster Sieg und erstmals in der oberen Tabellenhälfte.

    Resultate (R), Tabellenplätze (TB) und durschnittliche Punktzahlen pro Spiel (ø-Punkte) und aus der gegenwärtigen Punktzahl hochgerechnete theoretisch resultierende Endpunktzahl (->EPZ) in dieser Saison:

    [table="head"]Spieltag|Resultat|Tabellenplatz|ø-Punkte|EPZ
    1​
    |
    U​
    |
    8​
    |
    1,00​
    |
    34
    2​
    |
    U​
    |
    10​
    |
    1,00​
    |
    34
    3​
    |
    N​
    |
    13​
    |
    0,67​
    |
    22,67
    4​
    |
    S​
    |
    9​
    |
    1,25​
    |
    42,5​
    [/table]



    So hat Werder gegen die anderen Vereine abgeschnitten (in Klammern: Vergleich zum Vorjahrsergebnis gegen den selben bzw. vergleichbaren Gegner bei Auf- bzw. Absteigern):

    3 Punkte:
    Cottbus (±0)

    1 Punkt:
    Bielefeld (±0)
    Schalke (-2)

    0 Punkte:
    Mönchengladbach (-3)

    Gesamtvergleich mit den Ergebnissen der Vorsaison gegen die gleichen/vergleichbaren Gegner :
    -5

    Vergleich der tatsächlichen Punktzahlen gegenüber der Vorsaison:
    -2





    Vergleich zu den Vorjahren:

    Saison 99/00:

    1. 10 Punkte HSV (am Ende 3.)
    2. 10 Punkte Leverkusen (am Ende 2.)
    3. 7 Punkte Frankfurt (am Ende 13.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09
    11. 5 Punkte Werder (am Ende 9.)

    Meister: Bayern mit 73 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 00/01:

    1. 10 Punkte Schalke (am Ende 2.)
    2. 9 Punkte Bayern (am Ende 1.)
    3. 9 Punkte Dortmund (am Ende 3.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09
    ...
    11. 3 Punkte Werder (am Ende 7.)



    Meister: Bayern mit 63 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 01/02:

    1. 12 Punkte Dortmund (am Ende 1.)
    2. 12 Punkte Kaiserslautern (am Ende 7.)
    3. 9 Punkte Cottbus (am Ende 13.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09
    ...
    13. 4 Punkte Werder (am Ende 6.)



    Meister: Dortmund mit 70 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 02/03:

    1. 10 Punkte Bochum (am Ende 9.)
    3. 10 Punkte Bayern (am ende 1.)
    2. 9 Punkte Rostock (am Ende 13.)
    ...
    10. 6 Punkte Werder (am Ende 6.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09


    Meister: Bayern mit 75 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 03/04:

    1. 10 Punkte Werder (am Ende 1.)
    2. 10 Punkte Bayern (am Ende 2.)
    3. 10 Punkte Stuttgart (am Ende 4.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09

    Meister: Werder mit 74 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 04/05:

    1. 10 Punkte Stuttgart (am Ende 5.)
    2. 9 Punkte Wolfsburg (am Ende 9.)
    3. 7 Punkte Leverkusen (am Ende 6.)
    ...
    6. 6 Punkte Werder (am Ende 3.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09

    Meister: Bayern mit 77 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte


    Saison 05/06:

    1. 12 Punkte Bayern (am Ende 1.)
    2. 10 Punkte Werder (am Ende 2.)
    3. 10 Punkte HSV (am Ende 3.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09

    Meister: Bayern mit 75 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte

    Saison 06/07:

    1. 8 Punkte Hertha BSC (am Ende 10.)
    1. 8 Punkte Nürnberg (am Ende 6.)
    2. 7 Punkte Bayern (am Ende 5.)
    ...
    5. 6 Punkte Werder (am Ende 3.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09

    Meister: Bayern mit 75 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte

    Saison 07/08:

    1. 9 Punkte Bayern (am Ende 1.)
    3. 7 Punkte Bochum (am Ende 12.)
    2. 7 Punkte Bielefeld (am Ende 15.)
    ...
    6. 7 Punkte Werder (am Ende 2.)
    ...
    5 Punkte Werder 08/09

    Meister: Bayern mit 76 Punkten
    Werderpunkte hochgerechnet: 42,5 Punkte



    Eure Meinung, Analyse, Ausblick:

    Wie schätzt Ihr die aktuelle Situation nach den ersten vier Spieltagen und dem ersten Sieg sowie dem ersten Spiel der CL ein?

    Ist nach den offensiv geführten Heimspielen ein Aufwärtstrend zu erkennen? War das 0:0 gegen Famagusta (nur) Pech?

    Oder zeigen beide Spiele (auch gegen Cottbus tat sich Werder ja lange schwer mit dem Toreschießen), dass bei Werder weiterhin Sand im Getriebe ist?

    Gibt es eine Aufwärtstendenz, ist mit Werder wieder zu rechnen, oder ist zu befürchten, dass Werder irgendwo im sagen wir "Niemandsland" hängen bleibt?


    MFG dkbs


    Achtung:

    Ich habe wieder erlaubt, mehrere Antworten bei der Umfrage anzukreuzen, da es nach meiner Erfahrung vorkommt, dass man zwischen 2 Antworten schwankt. So sind u.U. weitere Nuancierungen möglich. Bitte dennoch nicht mehr Antworten als nötig angeben. Danke.
     
  2. Ich finde die Situation sehr unbefriedigend und habe daher Mittelmäßig gestimmt.

    Es tut mir richtig in der Seele leid, wie diese super Mannschaft einfach immer wieder alles durch ihre Überheblichkeit, oder was es sonst sein soll, den Erfolg wegwirft.

    Jedesmal geben sich die Spieler selbstkritisch und heulen, dass man fast auch heulen mag.

    Aber sie lernen überhaupt nicht aus den ganzen Situationen und machen dadurch auch nicht den Schritt nach vorne.

    Alle stagnieren meiner Meinung nach und ruhen sich auf ihren Loorbeeren aus, obwohl sie noch keinen Titel gewonnen haben.

    Und daher glaube ich auch, dass langsam die Ära Werder in der CL zu ende geht.

    Wir werden dieses Jahr eine sehr schwere Saison haben und uns mit ach und krach für den Uefa-Cup qualifizieren.

    Nachdem wir reihenweise gegen Cottbus und Co. vergeigt haben und danach in selbstmitleid zerflossen sind, ausser endlich cochones zu zeigen und 'immer' zu kämpfen und alles zu geben.

    Ich hoffe, das ich im unrecht bin, den ich bin Fan durch und durch seid Kindesbeinen und das sind immerhin schon 25 Jahre.

    WERDER 4 EVER
     
  3. kurzfristig ist die Lage enttäuschend mäßig,

    langfristig ist es ein Hurricane der Stufe 5, der die Arbeit der letzten Jahre kaputt machen wird .
     
  4. Gladbach, Bielefeld: Schlimm, Katastrophal
    Schalke: Gut
    Cottbus, Famagusta: Gegen tiefstehende Gegner schwer getan, ohne rechte Ideen, gegen Cottbus dank zweier 25-Meter-Knaller ein Happy End, gegen Famagusta nicht.

    Macht am Ende irgendwas zwischen Mittelmäßig und enttäuschend, mäßig.
     
  5. Es fühlt sich so an, als ob die Mannschaft schon mit der Qualifikation für die CL zufrieden ist. Die Gruppenphase ist für die Mannschaft nur eine Pflichtveranstaltung. Irgendwie wirkt alles wie im Dornrößchen-schlaf. Nettes kleines Stadion, Pflicht mit der Quali für die CL erledigt, Gehalt kommt pünktlich und Bremen ist ne schöne Stadt, hier kann mans aushalten.

    Ich bin seit 82 dabei. Was mir fehlt sind die Typen die immer das Spiel gewinnen wollen, wie Brathset, Rufer, Riedle, Neubarth und Burgsmüller. Nennt mich Erfolgsfan, ich steh dazu. Ich will mit der Mannschaft Erfolg. Ich will hungrige Spieler die ihr Potenzial völlig ausschöpfen und ich will Spieler die noch richtige Kerle sind und bis zur letzten Sekunde kämpfen und Druck machen. Zur Zeit ist die Situation nur Mittelmäßig und wenns so weiter geht sehe ich den nächsten zwei Spielzeiten sehr skeptisch entgegen.
     
  6. @CP: Was verrät dir der Blick in die Glaskugel noch?!?

    Habe für mittelmäßig gestimmt. Klar, war das Remis gegen Famagusta zu wenig, aber ich denke auch, dass auch wieder bessere Zeiten kommen werden. Bayern wird mit Sicherheit nicht versuchen 0-0 zu spielen und so bekommen wir auch unsere Chancen.
     
  7. Muss das nicht "-2" heißen?
     
  8. Nachdem ich nach dem Cottbusspiel optimistisch auf mäßig gerutscht bin, habe ich dieses Mal lieber wieder für katastrophal gestimmt. Vielleicht hilft es ja! :cool: Wenn ja, stimme ich für den Rest der Saison immer für katastrophal!
     
  9. Ja, danke.

    MFG dkbs
     
  10. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Jo also, Bielefeld und Gladbach waren ne Katastrophe.. Schalke war gut.. Cottbus war auch ganz gut, Famagusta war meiner Meinung nach keine wirklich schlechte Leistung.. also ich persönlich habe schon die Bemühungen nach vorn gesehen, man brauch sich ja nur mal die Torschüsse angucken. An der Chancenauswertung wird zu arbeiten sein, wenn man das nicht in den Griff bekommt wird das ganz schön übel.
    Generell finde ich, dass die Spieler mal das schnelle Spiel und auch Konter üben sollten. Man hat ja gegen Bielefeld, Cottbus und Famagusta gesehen, dass es da gewisse Schwierigkeiten gibt durchzukommen. Dann muss man die halt mal kommen lassen und dann auskontern.
    Nochmal zu Famagusta: Auch wenn man das jetzt mal objektiv betrachtet, der Schiri hat schon ne Menge doofe Entscheidungen gefällt, war halt echt irgendwie überdurchschnittlich viel.
    Was mich am Spiel noch schockiert hat.. Boubocar hat die ganze Zeit da vorne wie wild mit der Hand rumgewedelt um sich mal anzubieten.. er hat nicht einmal nen langen Ball nach vorne bekommen.

    Naja also ich denke wenn wir Samstag gegen Bayern gewinnen, dann ist für mich persönlich der schleppende BuLi und CL Start vergessen, denn das würde denke ich so den Startschuss in eine erfolgreiche Serie geben

    :svw_applaus:
     
  11. Ich denke, einige User schätzen die Sizuation von Werder falsch ein. Vlt hat Werder nicht an Qualität eingebüsst seit 2ßß5....aber andere haben aufgeholt.Nicht nur im Spiel gegen Famagusta ist mir aufgefallen, dass die Ziele des Spiels aus den Augen verloren gigen. Das Spielsystem zum Prinzip zu erheben und dabei das Ziel zu verlieren, nähmlich Tore zu schiessen und das Spiel zu gewinnen, dieser Eindruck hat sich bei mir schon in der letzten saison verfestigt (Barca gegen S04 war übrigens so ähnlich, Ballkontrolle ohne die Zielstrebigkeit ein Tor zu erzielen). Das Gefühl, jederzeitein Tor zu erzielen und das Spiel für mich zu entscheiden...dieses ist verloren gegangen. Ob da nun der Wille fehlt...oder vlt auch die Qualität im Kader, kann ich nicht beurteilen.
    Die Situation unseres SVW ist prekärer als vlt viele glauben. Ich bin seit 1974 Fan dieses Vereins und trainiere selber eine D- Jugend eines Bremer Tradionsvereins. Wenn diese so auftreten würde, würde ich meine Jungs fragen, um was geht es eigentlich im Fussball?!"Wenn ihr gewinnen wollt, dann spielt auch so!!
    Ein Spielsystem einer ersten Mannschaft zieht sich oft wie eine Philosophie durch alle Mannschaften (auch Jugendmannschaften).Dies gilt auch für Werder.
    Aktuelle Situation: 1. Mannschaft, Platz 9 in der Liga und 0:0 gegen Famagusta
    2. Mannschaft, letztes We wieder verloren und in der Nähe der Abstiegsränge in ihrer Staffel
    3. Mannschaft, verliert nahezu jedes Spiel in der Verbandsliga ( Bremen-Liga) und abgeschlagenn auf einem hinteren Tabellenplatz
    B-Jugend verliert gegen Weyhe

    ..............soll ich weitermachen....?!
     
  12. Enttäuschend, mäßig

    5 Punkte in der Buli gegen Gegner wie Bielefeld, Gladbach und Cottbus sind für eine selbsternannte Spitzenmannschaft einfach viel zu wenig. Das 0:0 gegen Famagusta eine große Enttäuschung. Die Mannschaft hat einmal mehr gezeigt, dass sie nicht CL-reif ist. Einzig das Weiterkommen im Pokal kann man als erfüllte Pflichtaufgabe abhaken. Ansonsten liegt Werder ganz weit unter dem Soll.

    Außerdem zeigt sich immer mehr, dass Werder spielerisch nicht mehr in der Lage ist einen Gegner so zu dominieren, dass dabei am Ende ein Sieg herausspringt. Bisher hat man (außer gegen Schalke) gegen Gegner gespielt, die man vor 3-4 Jahren noch deutlich bezwungen hatte (und zwar mit spielerischen Mitteln). Dabei sei an die hohen Auswärtssiege in Köln, Hannover, Bochum, Mainz und Frankfurt erinnert. Aber auch im Weserstadion wurden die Gegner reihenweise an die Wand gespielt und so fielen auch zwangsweise die Tore.

    Davon ist momentan nichts mehr zu sehen. Das Match gegen Famagusta war ein spielerisches Armutszeugnis. Das Spiel stand über weite Strecken, keine Bewegung in MF und Angriff. Nur der ballführende Spieler war in Bewegung. Das Spiel über die Flügel ist tot. Standards werden reihenweise fahrlässig vergeben.

    Insgesamt muß man feststellen, dass Werder als Mannschaft sich in den letzten 2-3 Jahren nicht weiter entwickelt hat, weder taktisch, noch spielerisch, oder durch individuelle Klasse einzelner Spieler. Man muß wohl eher von Stagnation oder gar Rückschritt sprechen (vorallem in der CL).

    Dazu kommt noch die mehr als schlechte Transferpolitik der letzten beiden Jahre (überschattet von dem Carlos-Alberto-Desaster). Es ist KA & Co. nicht mehr gelungen Spieler zu verpflichten, die Werder wirklich weiter gebracht haben (wie in den zurückliegenden Jahren die Transfers von Klose, Klasnic, Ismael, Krstajic, Mertesacker, Diego und vorallem Micoud - um nur einige zu nennen).

    Ich sehe leider auch keinerlei Anzeichen von Seiten der Verantwortlichen diesen erkennbaren Negativtrend zu stoppen oder gar wieder umzukehren. Deshalb bin ich eher skeptisch, was die kurzfristigen und mittelfristigen Perspektiven Werders angeht.

    Man ist auf dem besten Wege seinen Status als Nummer 2 in Deutschland und die gerade gewonnene internationale Reputation (CL-Dauergast) leichtfertig zu verspielen. Das könnte einen Schaden nehmen, der in den nächsten Jahren nicht so einfach zu reparieren sein wird.
     
  13. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Mäßig und Enttäuschend.

    In der Bundesliga mäßig: 1 Pflichtsieg, aber auch 2 Pflichtsiege nicht eingefahren (in Bielefeld nach 2-maliger Führung und in Gladbach, die sich nicht BL-reif präsentieren). Dazu das unglückliche Unentschieden gegen Schalke.

    In der CL enttäuschend: Gegen Famagusta nicht zu gewinnen, zu Hause(!!!), ist einfach nur enttäuschend. Aber mit mind. 4 Punkte gegen Piräus und einem Sieg in Zypern ist noch alles drin.

    Aussichten: Ich befürchte leider, dass wir in München verlieren werden.. der Rückstand zu den Konkurrenten, die in der Tabelle oben stehen wird dadurch größer und es wird lange dauern, bis wir da wieder rankommen. Bis zur Winterpause werden wir uns dann wohl kaum unter den ersten 3 wieder finden.

    Insgesamt lebt in mir aber die Hoffnung, dass wir die Kurve noch kriegen, schließlich bleiben noch 30 von 34 Spielen, um es besser zu machen und um den Rückstand wieder aufzuholen.
     
  14. Noch mäßig und enttäuschend.

    Nach den bisherigen Eindrücken stehen die Chancen nicht schlecht, dass man nach dem Stuttgart-Spiel die Option "Entsetzlich, beängstigend'" zufügen könnte.

    Die komplette Ratlosigkeit der Verantwortlichen (Spieler, KATS) erinnert wirklich schwer an die Krisen, die zuletzt 2006 den HSV und 2007 den VFB Stuttgart befallen haben.

    Gegen die nächsten Gegner wird sich klar zeigen, wo Werder wirklich steht, ob nun durch die Mannschaft selbst ein Ruck gehen kann oder man sich lieber blickenden Auges in eine weitreichende und für die unmittelbare Zukunft des Vereines verhängnisvolle Krise begibt.

    Bislang bleibt nur festzuhalten, dass die Befürchtungen, die sich schon in der Rückrunde der letzten Saison und in der Transferperiode abzeichneten, auf dem Weg sind, sich zu bewahrheiten.

    Quo vadis, Werder? :confused:
     
  15. Noch ist nichts verloren, aber es muss jetzt reagiert werden.

    Es ist schwer, meister zu werden. Aber es ist noch schwerer oben zu bleiben. Deshalb aufrichtiges Lob für die Bayern. Ganz ohne ideologie.
     
  16. Ich musste lange überlegen um zu einer Entscheidung zu kommen, ich habe dann doch für mässig entschieden weil ich die Hoffnung habe das die Manschaft es versteht und sich wieder auf das wesentliche konzentriert.

    Was mich an der Gesamtsituation stört ist, dass, wie schon einige Vorredner erkannt haben, es seit der RR abwärts geht. Dank eines fulminanten Endspurts haben wir dann doch das Ziel CL erreicht und alle (in der Manschaft) haben gedacht siehste geht doch. Das ist ein fataler Gedanke.

    Jetzt stellt sich die Frage wie kann man dies abstellen und wo ligen die Probleme genau, die Analyse muss rasch erfolgen und eine besserung herbeigerufen werden denn sonnst ist es doch schon beängstigend was dort abgeht.
     
  17. Dieser Beitrag von ElPadre spricht mit aus der Seele, daher zitiere ich ihn auch komplett, obwohl mich das sonst aufregt.

    Ich bin auch seit über 30 Jahren Fan und kann es einfach nicht begreifen, wie man nach Spielen wie in Bielefeld, in Gladbach und jetzt gegen einen Verein wie Famagusta rumjammert und immer wieder die fehlende Einstellung bemühen muss.

    Gladbach und Famagusta machen es doch vor. Wenn man will, kann man mit einem riesigen Willen alles erreichen. Gladbach spielt regelmäßig gegen den Abstieg und wir um die CL-Plätze. Aber mit eben der gleichen Regelmäßigkeit gewinnen die gegen uns, weil uns die Einstellung fehlt. Das kann doch nicht wahr sein!

    Werder wartet seit 2004 auf irgendeinen Titel. Mit welchem Engagement will man den denn erreichen, wenn nicht mit einem unbändigen Willen!

    Ich bringe meinen Kindern bei, dass sie Dinge besser behalten, wenn man sie wiederholt. Werders mangelnde Einstellung hat sich bereits so oft wiederholt, dass schon längst ein Lerneffekt hätte eintreten müssen.

    Wenn man in jedem Wettbewerb ein Hallo-Wach-Erlebnis braucht, waren es hoffentlich die Spiele gegen Gladbach und Famagusta. Im DFB-Pokal ist das ja nicht möglich. Da heißt es auf Wiedersehen und nicht Hallo-Wach!
     
  18. Katastrophal!

    Keine Ideen, keine Überraschungen.

    Jeder sieht: Wer gegen Werder mitspielt, wird abgeschossen, egal welches Team das sein wird! Wer sich hinten reinstellt, kann was holen. Warum?

    - keine Überraschungen: Es wird immer der gleiche Stiefel gespielt, "Handballkreis", keiner versucht mal ein Dribbling oder ein Fernschuß, die Verteidiger verharren auf Ihren Positionen, keiner geht mal mit in die Spitze oder tauscht die Positionen durch

    - Flanken: Unsere Außenverteidiger haben während des gesamten Spiels nicht eine gute Flanke hingekriegt (Herr Fritz hat nicht mal was in Strafraum bekommen). Das geht gefühlt seit 3 Jahren so. Einfach traurig --> eine Woche nur Flanken schlagen. Als in der Halbzeit die Highlights der anderen Spiele liefen wurde es nochmal deutlich: internationale Spitzenteams erzielen ihre Tore sehr häufig nach Flanken. Aber diese kommen auch scharf, an den Fünfer, auf Kopfhöhe und schnell...unsere sind meistens bessere Lupfer

    - Standards: Wenns nicht läuft, dann helfen normalerweise Standards. Aber auch da: Keine Überraschungen, es ist immer genau klar was kommt. Die Ecken sind katastrophal schlecht. Selbst die Einwürfe laufen immer genau gleich ab. Einfach gut auszurechnen.

    - Wechsel: immer das gleiche, 60te bis 70te werden die Stürmer durch getauscht und dann kommt noch ein Mittelfeldmann oder keiner
    Ich hätte zur Pause schonmal Boenisch rausgenommen und Pasanen gebracht..und vlt. mal Herrn Harnik ne Chance gegönnt...fair wäre es gewesen.

    Meine Befürchtung: Wir werden uns die ganze Saison sowas angucken müssen, weil sich alle cleveren Teams so gegen uns anstellen werden und wir einfach schon seit 2 Jahren kein Rezept mehr dagegen haben.
     
  19. Ich hätte es nicht besser sagen können!
     
  20. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Es ist doch jedes Jahr das gleiche. Werder verdaddelt seit zwei Jahren immer wieder in den entscheidenen Situationen die Meisterschaften.
    Klar, wir befinden uns am Anfang der Saison. Aber gegen Gegner wie Cottbus, Famagusta, Bielefeld und M´Gladbach darf man nicht so auftreten.
    Jeder Verein, der gegen uns in den letzten Jahren Fußball gespielt hat, ist mit ner Klatsche nach Hause gefahren. Jeder, der gemauert hat, hat oft Punkte gegen uns geholt.
    Die anderen Trainer wissen was sie tun müssen, um gegen uns zu gewinnen. Inter wird gegen uns in zwei Spielen auch nur Mauern und zwei drei Aktionen nutzen, um uns zu schlagen. Andere Teams aus der Bundesliga werden das auch machen.
    Deshalb muss sich der Trainerstab überlegen taktisch flexibler zu sein. Wenn aus den Standards mal etwas rausspringen würde, dann kann sich kein Gegner mehr gegen uns einfach nur reinstellen. Dann verlieren die trotzdem gegen uns. Aber die Spieler gehen nicht mit dem nötigen Biss in so ein Spiel. Flanken, Einwürfe, Ecken und Freistöße sind total im Hintergrund. Da muss man im Training ansetzen. Und wenn Spieler fehlen, die diese Basics drauf haben, dann muss man sie holen.
    Auch dieses Beschönigen von der Vereinsführung muss mal ein Ende haben. Da muss auf den Tisch gehauen werden. So wie diese Leute spielen, kommt man in der Championsleague nicht mal auf den dritten Platz in der Gruppe. Manchmal zweifle ich ein wenig an der lernfähigkeit unserer Verantwortlichen bei Werder, denn dieses Problem haben wir nicht zum ersten Mal, sonder mindestens schon drei Mal in den letzten vier Jahren gehabt.

    Es muss etwas getan werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.