Aktuelle Situation (20): 3:4/Gladbach

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 30. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach Gladbach einzuschätzen?

  1. Sehr gut

    7 Stimme(n)
    2,4%
  2. Gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Zufriedenstellend

    4 Stimme(n)
    1,4%
  4. Mittelmäßig

    28 Stimme(n)
    9,6%
  5. Enttäuschend, mäßig

    103 Stimme(n)
    35,3%
  6. Schlimm. Katastrophal

    150 Stimme(n)
    51,4%
  1. Tja,wieder nix mit Punkten gestern.
    Und wenn unsere Truppe nach 20 Minuten 3:0 hinten liegt fällt es schwer Vertrauen zu fassen,nur,woran liegts?!
    Brennpunkt Defensive:Was letztes Jahr Prödl,in meinen Augen völlig überfordert,scheint dieses Jahr Abdennour zu sein.
    Brennpunkt Altlasten im Mittelfeld:Seit Bargfredes Verletzung sieht man erstmal wie überfordert Borowski ist.Frings dahinter hatte eine gute Vorrunde aber seit dem Schalke-Spiel ist bei einigen der Zahn gezogen.
    Özil und Hunt kannste für Defensive vergessen,schade....
    Brennpunkt Sturm:Ich weiß jedesmal wenn Rosenberg bei einem Rückstand
    eingewechselt wird das das Spiel dann verloren ist,wieso trennt man sich nicht von Ihm?!Da wird ein Oehrl,ein Junge mit guter Veranlagung nach D'dorf
    ausgeliehen und dieser Alibi-Kicker bleibt uns erhalten,schönen Dank!!
    Es fehlt echt an Typen die sich für Wrder den A...h aufreissen,nicht nur die Fans!!
    Irgendwie komisch:Seit der Verlängerung mit Schaaf kommt da bei einigen nix mehr,schon komisch?!
    Es wäre fahrlässig sich nur auf den DFB Pokal zu verlassen und in der Buli weiter "Aufbaugegner für angeschlagene Truppen zu sein"
    So,schönern Sonntag noch!!
    :wall::wall::wall::wall::wall:
     
  2. Ich finde, man kann verlieren das ist keine frage, auch mal 5 oder 6 spiele das ist auch keine frage. Aber spätestens bei einen 4:3 und es stand ja schon 4:1 dann sollte man sich gedanken machen, und überlegen was man ändern muß, und was falsch läuft. Meine meinung nach hatten wir glück gehabt noch, es hätte auch am ende 6:3 oder 7:3 stehen können. Ich bin auch ein pro TS und KA, ich bin auch der meinung das man TS noch zeit geben sollte, auch wenn man meint er erreicht die mannschaft nicht mehr.
     
  3. Esut.Mözil

    Esut.Mözil Guest

    häh du sagtest doch es liegt nicht an der mannschaft, also war das ein widerspruch. ansonsten glaube ich mittlerweile auch dass wir verstärkung brauchen(natürlich realisierbar durch mehr geld), aber weiterhin glaube ich auch nicht mehr an das system von thomas schaaf.

    noch ein aber
    ich glaube desweiteren das heute ein sieg hätte drin sein müssen und zwar mit der mannschaft die zurzeit halt spielt(wenn man das so nennen möchte):knutsch:
     
  4. ich verstehe es nicht warum die mannschaft immer wieder ein solch schlechtes defensiv verhalten an den tag legt.das zweikampfverhalten war doch sehr enttäuschen.mich wundert es ohne hin das man keine neue spieler verpflichtet hat und den rosenberg nicht abgegeben hat der in meinen augen nichts mehr bringt.aber was ka da meist verpflichtet ist nicht mehr diese genialität wie bei einer verpflichtig von miccou,digo.ich sags jetzt einfach mal frei raus der kader muss im sommer komplet "ausgemiste"werden und dafür dann in ruhe entsprechen spieler verpflichtet werden. vielleicht wäre es soga gut einige efahrende spieler dazu zu holen.ein weiter punkist der das ich einfach nicht verstehe warum ka immer sagt das man das geld nicht so hat, wunder mich aber dan wie der hsv da einen nach dem anderen verpflichten kann, wie z.b. eine van nistelrooy den man soga umsonst bekommen hat.naja ich werd mir das spiel gegen herta mal anschauen falls man da keine leistungs steigerung sehen kann werde ich mir erst mal die nächsten spiele nicht anschauen.
    schönen sonntag euch allen noch
     
  5. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Im Normalfall gewinnt man ein Spiel, wenn man auswärts 3 Tore schießt...

    Leider standen unsere Jungs zu hoch, sodass Kontertore für die Gladbacher zu einfach waren. Hätten sie die ersten 20 Minuten nicht so verschlafen, wäre das Spiel sicherlich anders ausgegangen... Aber aus Fehlern kann man lernen... Und beim nächsten Spiel gegen die Hertha sieht die Welt hoffentlich wieder ganz anders aus.

    Meine Stimmung: Aufbruchstimmung!!! Es kann nur besser werden! Noch ist nichts verloren... Also "wiede geit" (oder wie das geschrieben wird)
     
  6. ich gebe dir recht,obwohl ich gestern auch wie wohl die meisten hier tierisch sauer war.
    Ich hoffe gegen hertha werden wir wieder ein anderes Werder sehen.
    Ich werde jedenfalls in der ostkurve stehen und sie nach vorne treiben!!!
    schönen sonntag noch
     
  7. blondundlieb

    blondundlieb

    Ort:
    Mülheim an der ruhr
    Kartenverkäufe:
    +20
    Hallo an alle, ich muss jetzt mal was los werden.
    Habe bisher keinen besseren Platz dafür gefunden!!!!

    Ich fand es vollkommen assozial wie sich manche im Stadion verhalten haben.
    Wir sind alle Fans, also auch bei Höhen und Tiefen der Mannschaft.
    Da kann es doch wohl nicht sein, dass manche Leute meinen:

    "Wir haben die Schnuaze voll"!!!!!!!

    Finde ich echt ganz schlimm, natürlich ist es nicht schön, dass 5 Spiele hintereinander verloren worden sind, aber andere Teams stecken doch wohl viel mehr in der Krise.
    Und in so einer Situation fände ich es angebrachter hinter der Mannschaft zu stehen und nicht sie noch weiter zu beschimpfen.

    Also dann wohl auf einen Sieg im nächsten Spiel....:svw_applaus:
     
  8. simonrst

    simonrst

    Ort:
    Dinklage
    Kartenverkäufe:
    +12
    also die sprechköre mit " wir haben die schnautze voll" waren nur ganz kurz von einigen bremern zu hören und dann auch prommt mit einen anderen aunfeuernden schlachtruf übertönt worden !

    ich fand die stimmung gestern sogar trotz des desolaten spiels der bremer recht gut !

    trotzdem muss vieles geändert werden !
    seid langer zeit vermisse ich bei den spielern einfach den letzten willen sich für werder den arsch auf zu reißen.
    einige spieler erkennen anscheind den ernst der lage nicht !
    wo sind die charakterzüge der letzten jahre !
    dies beinhaltete neben den großenfähigkeiten ( die wir jetzt auch noch haben , nur nicht abrufen) auch ehrgeiz und der kampf ! !
     
  9. Wie haben die dieses schwere Wort denn raus bekommen ? Schnuaze ?:rolleyes:
    Naja, rufen wir gg. Hertha halt alle : Weiter so, auf geht´s . . . Hurra !! Um bloß keine Kritik wg. eines lapidaren 1:4 aufkommen zu lassen, gell ?
    In diesem Sinne, immer die selbe 11 spielen lassen, bloß keine Neuverpflichtungen die Unruhe stiften und sich beweisen wollen, irgendwann klappt das dann auch wieder, spätestens im nächsten Jahr . . .
     
  10. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht...
    Kartenverkäufe:
    +216
    @blondundlieb & alle, die es interessiert - darüber wird unter Allgemeines / Stimmung im Stadion diskutiert.
     
  11. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    So, jetzt wo ich drüber geschlafen habe muss ich sagen, dass man auch riesen Pech hatte.

    Eigentlich konnte man gleich sehen, dass man wollte. Abdennour war natürlich mega-schwach und hat wesentlich dazu beigetragen, dass man sich gleich 3 Treffer über seine Seite eingefangen hatte. Bobadilla hat dazu auch das Spiel seines Lebens gemacht. Das hatte die Mannschaft ganz schön geschockt. Trotzdem war man in der 2. Halbzeit noch der Auffassung, dass man es biegen konnte. Das hatte man ja auch fast geschafft.

    Der Wille war da, aber die Abwehr wurde mit dem Willen Tore zu machen vergessen. Dazu ein wirklich abgrundtief schwacher Abdennour. Kann mir nicht vorstellen, dass der jemals Bundesliganiveau erreicht. Ist schon komisch, da holt man einen Tziolis, spielt immer...geht dann. Bei Abdennour wird es wohl ähnlich sein. Verstehe das wer will....

    Ich bin der Meinung, man sollte Pasanen hinten reinstellen. Der soll auch ruhig hinten bleiben. Da wissen wir wenigstens, was er leistet. Dazu muss man sich auch eingestehen, dass Özil und Marin nach hinten nichts bringen. Also muss Frings auch defensiver spielen. Marin, Hunt und Özil müssen sich im Mittelfeld richtig bewegen. Pizarro als hängende Spitze und Almeida im Sturmzentrum, der die Flanken verarbeiten kann.

    Es muss nicht die ganze Mannschaft im Strafraum des Gegners stehen!

    Es war natürlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt für so ein Spiel. Aber, es passiert halt manchmal.

    Wenn man die Wende beim Flutlichspiel im Weserstation gegen Hertha nicht packt, dann weiß ich es allerdings auch nicht.....Tabellenletzter zu Hause....Wenn nicht jetzt, wann dann?
     
  12. mensch wenn wir alle hinter der mannschaft stehen und sie nach vorn peitschen ist das die beste hilfe für sie.

    also gegen hertha sin wir der 12 mann und können mithelfen es in das positive umzubiegen.
    Forza SVW
     
  13. ...seit gut 27 Jahren....

    Bei Naldo hatte ich - zugegebenermaßen - meine Probleme.... Er war zu Anfang (und auch später noch sehr oft) eher ein "Bruder Leichtfuß" und hat sich oft verdaddelt. Das hat er mittlerweile ganz gut im Griff - wobei ich einen IV auch nicht mit einem AV vergleiche.... Wenn der Gegner beinahe ohne Gegenwehr über Außen kommen darf, nutzt auch der beste IV nix - siehe gestern....

    Ivan und Toni waren Stürmer, die sicherlich ihre Startschwierigkeiten hatten (denen ich allerdings eine Menge zugetraut habe), aber Werders Probleme waren selten die zu wenig geschossenen Tore, sondern (mit wenigen Ausnahmen) die wackelige Abwehr.... Du weißt ja: Defense to win championships......

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass aus ihm kein guter Verteidiger wird - so stümperhaft, wie er sich bisher angestellt hat, spreche ich ihm einfach die nötige Klasse ab! Solche Fehler wie gestern macht man vielleicht in der F-Jugend, aber ein (wenn auch TUNESISCHER) Jugend-Nationalspieler MUSS in der Lage sein, einem Gegner nicht nur (chancenlos) hinterherzurennen! Dazu kommt die absolut mangelhafte Ballkontrolle - Horst Köppel sagte zu solchen "Könnern" mal sehr treffend:

    "Ich sehe in der Bundesliga Spieler, denen springt beim Stoppen der Ball weiter vom Fuß, als ich ihn jemals schießen konnte"

    Ich erwarte auch nicht, dass ein Profi "perfekt" ist, aber ich kann mich einfach nicht mit "Kreisklasse" zufrieden geben - und MEHR war das gestern nicht (ebenso wie in den 2 Spielen zuvor).....und immerhin war der Gegner "nur" Gladbach (nicht despektierlich gemeint!) - und nicht Chelsea, Barca oder Milan......wie DAS aussehen würde, möchte ich mir gar nicht erst vorstellen....

    Wobei ich zu seiner Ehrenrettung hinzufügen möchte: gestern hat die gesamte Mannschaft (teilweise SEHR weit) unter ihren Möglichkeiten gespielt!
     
  14. und eine stimme sprach zu mir--
    entspanne dich - schau ruhig hin - reg dich nicht auf...
    es hätte schlimmer kommen können....
    und ich entspannte mich -schaute ruhig hin-regte mich nicht auf-
    und ging zum nächsten werder spiel
    UND SIEHE DA..... ES KAM SCHLIMMER!!!!
     
  15. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Wenn eine Mannschaft nach so einer Negativserie so willen- konzentartions- und einsatzlos in eine Partie geht und dadurch nach 35 Minuten 1:4 hinten liegt, dann ist die Lage schlimmer als katastrophal
     
  16. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Die (Gesamt)Lage ist NICHT Schlimm oder gar Katastrophal!

    Beim Blick auf die Tabelle, sehe ich Werder noch immer auf Platz 6.

    Klar, der Rückstand auf Platz 5 ist groß und wenn man nicht endlich die Kurve kriegt, kann in den nächsten 2 Wochen aus Platz 6 auch Platz 13 werden.

    Aber soweit sind wir noch nicht.

    Noch ist es Platz 6. Eine Platzierung, die zur Teilnahme an der EL berechtigen könnte.

    Zudem sind wir im DFB-Pokal vertreten, wo wir die Chance haben mit einem Heimsieg gegen Hoppenheim ins Halbfinale einzuziehen. Im Idealfall können wir dort mit einem weiteren Sieg ins Finale und das kann - Wenn Bayern oder Schalke dort warten - schon das Ticket für die EL sein.
    Ansonsten kann man noch auf ein Finale Bayern-Schalke hoffen, wodurch Platz 6 - und da stehen wir - für die EL berechtigt.

    Deshalb sehe ich gute Chancen, dass wir auch nächstes Jahr international dabei sind. WENN, ja WENN wir jetzt endlich die Kurve bekommen.

    Will sagen: Noch ist der Zug nicht abgefahren und deshalb ist es noch nicht schlimm/katastrophal.... kann es aber werden, wenn wir den Arsch jetzt nicht hochbekommen.

    Einige Spieler müssen endlich das Zeichen bekommen: Keine Leistung -> Keine Stammplatzgarantie!

    Deshalb die Elf gegen Berlin umstellen, auch mal einen "Star opfern" (mir fällt da gleich einer ein) und mit hungrigen Spielern die Krise bekämpfen.... bevor es wirklich zu spät ist.

    Auf gehts Werder, KÄMPFEN und SIEGEN!
     
  17. maik01

    maik01

    Ort:
    OWL
    Es wurde hier schon geschrieben: In der Hinrunde wurde defensiver gespielt, die Mannschaft stand tiefer und vorne wirbelten Özil und Marin, und Pizarro machte die Tore. War vielleicht nicht so spektakulär, aber erfolgreich. Und es wurden auch richtig gute Spiele gemacht, gegen Bilbao z. B.

    Das Einbrechen zum Ende der Hinrunde konnte man ja noch entschuldigen, aber es kann doch nicht angehen, dass man im ersten Spiel nach der Winterpause eine so lustlose Vorstellung wie in Frankfurt hinlegt.

    Und warum wird wieder Harakiri Fußball gespielt? Abwehrkette rückt bis zur Mittellinie auf. Hat Schaaf das angeordnet? Oder machen das die Spieler selbstständig?

    In der Mannschaft scheint es überhaupt nicht mehr zu stimmen. Im Defensivverhalten eine absolute Null Bock Einstellung.

    Es gibt ja auch einige Gründe:

    - Özil mit seinen Gedanken schon ganz woanders
    - Pizarro verletzt
    - Bargfrede verletzt
    - Boenisch verletzt
    - Frings wieder außer Form, nachdem er in der Hinrunde gut gespielt hat
    - Borowski kann man sowieso vergessen
    - Abdennour fast ein Totalausfall
    - Mertesacker außer Form

    Jetzt heißt es abwarten und in 1-2 Monaten werden wir sehen, ob Schaaf das Ruder rumreissen kann. Bis jetzt hat er ja nicht besonders flexibel auf die Krise reagiert.
     
  18. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Vor der Saison wäre ein 6 Platz auch akzeptabel gewesen, aber nur ein Sieg in 10 Punktspielen, davon 5 Klatschen in Folge, können unabhängig vom Tabellenstand für keine Mannschaft zufriedenstellend sein. Und die Art und Weise, wie die "Mannschaft" sich in den letzten Partien präsentiert, läßt derzeit weder Raum für Zweckoptimismus noch ist es eine Legitimation, auf Platz 5 schielen zu dürfen; bis dorthin sind es zwar "nur" 7 Punkte, aber so groß ist der Abstand zu Platz 14 auch.

    Wenn die "Mannschaft" wieder zeigt, daß sie eine Mannschaft ist und mit Kampf, Einsatz und Konzentration das Ruder rumreißen und doch noch Platz 5 erreichen kann, dann ist dagegen bestimmt nichts einzuwenden. Nur sollte man nicht den Fehler machen, darauf zu spekulieren, daß durch den Pokal (sei es durch einen eigenen Pokalgewinn oder dem Sieg eines vor Werder platzierten Teams) eine schlechtere Platzierung als der 5. Rang für die EL-Qualifikation ausreicht: erstens, weil man sich auf dieses Glück nicht immer verlassen kann und zweitens weil sich dann wieder die trügischere Selbstzufriedenheit breit macht, daß man auch mit weniger Kampf, Einsatz und Konzentration das Saisonziel erreichen kann.
     
  19. Euagoras

    Euagoras

    Ort:
    NULL
    Ich bin äußerst enttäuscht, möchte aber doch darauf hinweisen, dass es unsinnig ist, nun uninteressiert die weiteren Spiele dieser Saison in der Bundesliga anzugehen.

    Werder ist immerhin noch 6., wenn auch nunmehr fast gleichauf mit vielen Mannschaften dahinter.

    Nur, wenn ich richtig informiert bin: Der 6. Plaltz kann noch wichtig werden: Wenn Werder nicht den DFB-Pokal holt, aber ein anderer Verein von den ersten 5, berechtigt auch dieser Platz noch für die EL.

    Euagoras
     
  20. Wenn die Lage bei uns schon katastrophal ist, wie ist sie denn in Berlin, Hannover oder Nürnberg? Ich glaube, wir sind einfach zu verwöhnt aus den letzten Jahren, wo die Mannschaft teilweise einfach über ihren Möglichkeiten gespielt hat.