Aktuelle Situation (12): 0:0/Bochum

Dieses Thema im Forum "VfL Bochum - Werder Bremen" wurde erstellt von dkbs, 9. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach dem 0:0 in Bochum einzuschätzen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15. November 2008
  1. Sehr gut

    3 Stimme(n)
    2,4%
  2. Gut

    2 Stimme(n)
    1,6%
  3. Zufriedenstellend

    5 Stimme(n)
    4,0%
  4. Mittelmäßig

    32 Stimme(n)
    25,4%
  5. Enttäuschend, mäßig

    68 Stimme(n)
    54,0%
  6. Schlimm, katastrophal

    26 Stimme(n)
    20,6%

  1. Stimmt, dass ist auch das einzige worüber ich mich noch ärgere. Ich ärgere mich immer wieder, dass ich mich eben nicht über eine Punkt in Bochum freuen kann und froh bin, dass wir ja immerhin noch nicht abgestiegen sind.:wild:
     
  2. Ich habs vor einiger Zeit schon an anderer Stelle geschrieben: Willkommen zurück im Mittelmaß der Liga!


    Nicht mehr und nicht weniger. Meine Beurteilung ist daher "schlimm, katastrophal", da man in Bremen andere Ansprüche angemeldet hat; Allofs und Schaaf waren allerdings nicht in der Lage vor der Saison den Kader dementsprechend aufzustellen und bewiesen ausnahmsweise mal wenig Kompetenz und Weitblick, da sie den Kader total falsch eingeschätzt hatten, obwohl die Probleme offensichtlich waren.

    Derzeit scheint Schaaf zudem das Leistungsprinzip ausgesetzt zu haben oder die Alternativen im Kader sind tatsächlich noch schwächer, als von mir angenommen. So verwundert es doch, dass Rosenberg seit Wochen immer wieder über den Platz stolpern darf und lediglich ein ebenfalls total aus der Form geratener Almeida als Alternative gesehen wird; Mertesacker darf trotz etliche Black-Outs und 100m-Sprintzeiten über 20 Sekunden weiterhin die Abwehr mitverunsichern und Özil die Bälle vertändeln.
    Sanogo, Prödl und Vranjes scheinen nicht grad des Trainers Lieblinge zu sein.
     
  3. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Also das es ohne Merte nicht läuft hat man ja wohl während seiner Verletzung und seiner Rot-Sperre gesehen. Prödl konnte ihn nicht 100%ig ersetzen und Baumann war auch eher ne Notlösung. Naldo kommt wieder in Form und Merte braucht eventuell noch etwas, aber er ist auch in der Form jetzt nicht ersetzbar.

    Welcher Stürmer sollte Rosenberg momentan ersetzen? Sanogo und Almeida sind auch außer Form und Harnik? Was ist eigentlich mit dem, ich glaube verletzt.
     
  4. Es lief ohne Merte nicht und mit ihm läuft es ebenfalls nicht. Die Leistungen zuletzt waren unterirdisch. Da gefiel mir Prödl wesentlich besser. Du schreibst ja selbst, dass Merte noch etwas braucht. Insofern muss er auch nicht spielen; es sei denn, man hat andere Ansprüche als die geäusserten.


    Das was Rosenberg derzeit anbietet, rechtfertig eher einen Einsatz mit 10 Spielern, als seine Aufstellung als elften Mann. Dann verliert man wenigstens nicht mehr den Ball, wenn man auf Rosenberg spielt und ihm schon bei der Annahme der Ball 5 m vom Fuß springt...
    Almeida ist, wie geschrieben, derzeit keine echte Alternative. Konnte man zuletzt ja sehen.
    Harnik ist verletzt.
    Woher weisst Du das Sanogo außer Form ist? :confused:
     
  5. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Naja er hat 5 Sessiontore und davon eins vor kurzem gegen Hertha. Und er kämpft auch wenn ihm momemtan nicht alles gelingen mag.

    Außerdem fand ich unser IV mit Mertesacker in den letzten drei Spielen, ja auch gegen Athen, schon ganz ordentlich. Gegen Athen haben andere Fehler gemacht.
     
  6. Enttäuschend, mäßig.

    Das einzig positive aus dem Bochum Spiel ist das man mal wieder hinten zu Null gespielt hat.

    Ansonsten fehlt im Moment alles was einen Verein, der etwas erreichen möchte, ausmacht.
     
  7. Vielleicht sollte man jetzt einen Schnitt machen und wieder bei null anfangen. Ziele können andere verfolgen, wir müssen uns erstmal fangen und versuchen konstant Punkte zu sammeln.

    Natürlich ist es nicht schön wenn man auf die Tabelle schaut aber da müssen wir jetzt durch, und die Verantwortlichen müssen und werden auch im Winter reafieren und den Kader anders gestallten müssen.
     
  8. Mittelmäßig. Weiterhin noch alles drin, die internationalen Plätze sind mehr als in Reichweite. Gegen Bochum wäre ein Sieg schön gewesen, aber shit happens, momentan halt geballt. Ansonsten bleibt anzumerken: 1 Punkt auf die Tabellenführung aufgeholt.
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Moin.

    ... mit 4-5-3 bedeutet: Mittelmäßig.
    Schlechter geht es zwar noch, aber Werder steht ja nicht am Abgrund.
    Es sind noch 22 Spieltage, dazwischen die kurze Winterpause, wo Werder die Form drehen kann hinzu kommen noch ein paar Spieltage in denen man halt mal durch die " :wall: " muß.

    Mittelmäßig mehr wäre wirklich überzogen.

    L.
     
  10. Bundesliga: enttäuschend.....das (klägliche) Unentschieden am Wochenende bringt überhaupt nichts....jetzt müssen wir schon gegen ein direkten (!!) Konkurrenten (= Köln) gewinnen, um überhaupt einigermaßen oben dran zu bleiben....und bei der derzeitigen "Spielstärke" Werders wage ich das durchaus zu bezweifeln...


    CL: traurig bis maßlos enttäuschend.....in der (vermeintlich) leichtesten Gruppe den letzten Platz zu belegen und jetzt schon gezwungen zu sein, die beiden letzten Spiele zu gewinnen, um aus eigener Kraft weiterzukommen, stimmt alles andere als versöhnlich.... Vor allem die Art und Weise, wie sich die Mannschaft gegen Athen und Famagusta verkauft hat, weckt Erinnerungen an schlimme Jahre Mitte der 90er.... Ich gehe nicht davon aus, dass das Achtelfinale erreicht wird - nicht zuletzt deswegen, weil sich Famagusta dermaßen den Arsch aufreißen wird, dass sich einige Spieler noch Stunden nach dem Spiel fragen werden, wer sie da schwindelig gespielt hat....


    Pokal: bisher zufriedenstellend....gg. Aue hätte es zwar schief gehen können - ist es aber nicht.....was leider gegen Dortmund nicht so sein wird.... Bei einem Heimspiel hätte ich aufs Weiterkommen getippt - so aber wird's mal wieder nix....


    Macht zusammen: eine Saison, die im Mittelfeld (mit Glück auf einem einstelligen Tabellenplatz) beendet wird und am Ende einige Überlegungen aufwerfen wird: kann man Diego überhaupt noch halten oder muss man ihn jetzt verkaufen, da in der nächsten Saison einige Millionen fehlen werden....vom sportlichen Anreiz (für ihn) mal ganz abgesehen....
     
  11. Mmmhh, im Moment sehe ich einfach das Problem, daß kein Zusammenhalt in der Manschaft da ist. Was in der letzten Saison immer wieder zu sehen war, daß bei Ballverlust einige sich offenbar zu Schade waren, mit nach hinten zu rennen und dicht zu machen, setzt sich im Moment nahtlos fort. Im Moment hat man das Gefühl, daß keiner für den anderen Rennen will, weil ja auch niemand für einen selber rennt. Alle scheinen irgendwie zu oft nur zuzugucken, was passiert. Und man vergisst oft selber zu agieren. Auch und gerade in der Defensive.

    Bei dem Athen Spiel hatten wir mehrere Situationen, in denen mehrere Spieler beider Manschaften in Zweikämpfe auf engstem Raum verwickelt waren. Irgendwann springt der Ball etwas weiter weg. Die Bremer Spieler schauen erstmal eine halbe bis eine Sekunde zu, wo denn jetzt überhaupt der Ball hinspringt bzw. wer von den Bremern da jetzt hingehen soll. Der Athener startet sofort, egal ob der Ball möglicherweise für ihn ungünstig wegspringt. Und das erstaunliche ist, die Athener sind in den meisten Fällen tatsächlich an den Ball gekommen.

    Und diese Reaktionslosigkeit in vielen Momenten ist für mich ein gravierendes Indiz, wie verunsichert die Manschaft doch ist. Da wird viel zu viel überlegt, anstatt instinktiv zu reagieren. Man scheint irgendwie zu viel Angst vor dem Fehler zu haben. Wahrscheinlich auch ein Grund, warum die Pässe nicht mehr so gut ankommen.

    Tja, ist halt das Risiko, wenn man einen Beruf ausübt, der medial so genau unter die Lupe genommen wird. Und wo die ganze Welt jeden kleinen Fehler mitbekommt. Werder ist nicht die erste Manschaft, die da durch musste. Ob es den aktuellen Leuten im Team und ganz besonders dem Trainer gelingt, da jetzt vor allem mental das Ruder herumzureissen, wage ich zu bezweifeln. Entweder müssen neue Leute her, die genügend Selbstvertrauen mitbringen, um die anderen mitzuziehen. Oder aber ein neuer Trainer, der die Spieler neu motiviert. Vielleicht würde schon ein weiterer Co-Trainer genügen, der die eine oder andere Idee mit ins Trainergespann bringt.
     
  12. Welcome Back dkbs! :applaus:

    Sehr gut.

    In der Meistersaison gabs auch ein unbefriedigendes Null Null
    ---------------- J E H O V A ----------------------------
     
  13. ...es freut mich, dass ich mit meiner Einschätzung der neueren Leistungen von Rosi und Merte hier nicht allein bin. Kann zwar nicht nachvollziehen, dass Prödl in der IV besser gewesen sein soll (dass er als AV besser war als Merte als IV kann ja kein ernsthafter Vergleich sein), aber sonst völlig Deiner Ansicht.
    Ich werd schon seit über einem Jahr jedes Mal halb wahnsinnig, wenn ich sehe, wie Merte bei fast jedem Ballkontakt das Spiel bis zur Unerträglichkeit verschleppt. Denke dann immer: Ob das an der Größe liegt, dass die Nervenimpulse nicht schneller vom Kopf in die Beine fließen können? Im Stellungsspiel ist er z. Zt. nur Mittelmaß, im Aufbau ein Desaster. Mich wundert, dass ihn Löw da nicht mal drauf aufmerksam macht, wo der doch nach eigenen Angaben solchen Wert auf die Spieleröffnung der Verteidiger legt.

    Und zu Rosi hast Du alles gesagt.
     
  14. Das habe ich mich im Prinzip auch gefragt: Ich würde meinen, dass der Fortschritt sich nur auf die "Arbeitseinstellung" beziehen kann. Spielerisch war das nix, aber immerhin sah man, dass es gelungen ist, die 90 Minuten ohne die katastrohalen taktischen Fehler durchzuhalten, die es auch so oft bei Werder zu bestaunen gibt. Einerseits ist es sicher ein ernüchterndes Zeichen für die gesunkenen Ansprüche, wenn man darauf aufbauen will, andererseits ist es vielleicht einfach so, dass man bei dem Elementarsten wieder anfangen muss.

    Mich erinnert Werder im Moment stark an das Werder der Jahre vor 2003/04. In Ansätzen immer sehr vielversprechend, aber dazwischen katastrohale Einbrüche, keine Konstanz, null Spitzenmannschafts-Ausstrahlung, sehr leicht zu versunsichern. Was das bedeutet, wird man sehen, d.h. ob Werder sozusagen ganz von vorne beginnen muss, oder ob die Klasse und der Status der letzten Jahre nur momentan verschüttet sind und wieder abgerufen werden können, wenn man geduldig bleibt. Ich will mich da nicht festlegen.

    @ Schmolle: :beer:

    MFG dkbs
     
  15. Wir sind in der CL mitnichten auf schützenhilfe angewiesen.

    Zwei Siege und wir sind durch.

    Ansonsten ist der Saisonverlauf bis hierhin in der tat entäuschend.

    Schaut man sich aber in der Liga die Abstände an weiss man auch, dass mit einer etwas ausgeprägteren positiven Serie ratzfatz der Anschluss an Platz 3 wiederhergestellt sein würde.

    Für die Weiterentwicklung des Teams wäre es aber in meinen Augen vorteilhafter, die Saison endet so wie sie sie aktuell darstellt, damit ein personeller Schnitt an den richtigen Stellen (auf die mannschaft bezogen) unabdingbar wird und man nicht vor lauter glückseeligkeit über einen vielleicht im endspurt noch erdaddelten 3. Platz wieder die Augen vor den ganzen Baustellen verschliesst.
     
  16. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Hmm, ich weiß nicht. Für mich ist die Einstellung momentan natürlich auch unter aller Sau. Aber wenn man mal ehrlich ist, dann fehlt es auch deutlich an der Qualität der Mannschaft, wenn man Werder mal mit den Top 10 der Bundesliga vergleicht.

    Etliche Teams sind besser bestückt. Bei uns auf der Bank sitzen nur mittelmäßige Spieler, wenn überhaupt. Wenn der Premiere Kommentator schon sagt "Vranjes - der personifizierte 12te Mann", dann weiß man, wie der Hase läuft. Mit einem einzigen Pizarro und Diego kann man halt nichts gewinnen. Da muss man schon richtige Aussenverteidiger haben und auch einen 6er, der halbwegs schnell und kampfstark ist. Zudem hat man einige "Talente", die einfach den Sprung nicht schaffen wie Hunt oder Almeida. Andere wie zum Beispiel Niemeyer brauchen bald ein eigenes Lazarett. Zudem gibt es klare Fehleinkäufe wie Carlos Alberto, Tosic oder Sanogo. Insgesamt alles SEHR mittelmäßig.

    Ist halt kein K&K Sturm mehr da, auf den immer Verlass war. Oder ein Toni, der 2x pro Spiel den Spurt angezogen hat und 3 Tore dadurch gemacht hat. Auch kein Abwehrchef wie Ismael. Einfach keine TYPEN.

    Ich denke der Kader gibt einfach zur Zeit im Vergleich zur Konkurrenz nicht mehr her. Am Anfang der Saison haben einige zu mir gesagt, ja, wir haben keine neuen Spieler, aber dafür sind wir eingespielt....

    ...da muss ich jetzt bei den Fehlpassfestivals nur lachen. Zudem kann man keine Ecken treten. Riesige Lauf- bzw. Fitneßschwächen. Einstudierte Laufwege gibt es nicht, oder zumindest kann sich diese anscheinend keiner merken. Da fragt man sich schon, was die im Training machen.

    Die 150 Flocken für die CL Karten habe ich dieses Jahr eindrucksvoll durchs Klo gespült. Warum eigentlich?

    Wenn man in der Cl Spielt, bekommt man sicher so 15-20 Mio pro Saison. 5 x 15-20 Mio = 75-100 Mio.....Wo hat man die investiert? Bei mir überwiegt der Eindruck, dass tolle Spieler den Verein verlassen haben und nicht, dass man tolle Spieler verpflichtet hat. Vorwiegend...es gibt Ausnahmen. Nur reichen diese, um halbwegs zu bestehen?

    Unser personifizierte 12te Mann wird es in jedem Fall nicht richten können. Da bin ich mir sicher......

    Insgesamt denke ich, dass Werder dieses Jahr im Mittelfeld der BL landen wird. So können sich die Spieler nächstes Jahr nicht beschweren, dass es so viele englische Wochen gibt (die sollen sich mal ein Beispiel an anderen Sportlern nehmen - Eishockey z.B.)

    In der CL gibts für Werder auch dieses Jahr nichts zu holen - trotz der mit Abstand schwächsten Gruppe. Ehrlich gesagt, hat Werder da auch nichts zu suchen. Die Spiele dieses Jahr beschämen mich eher........

    Naja, Pokal wird auch schwer. Auswärts in Dortmund....das sagt alles über die Chancen.

    Denke Schaaf und Allofs sind ein tolles Team. ABER keiner ist fehlerlos. Jetzt ist es Zeit die Fehler einzusehen und diese zu korrigieren.

    Meine Meinung: in die Winterpause retten und nachrüsten. Zudem neue Spieler für 2009/2010 klar machen. Gnadenlos aussortieren. Muss nicht teuer sein. Man kann auch mit No-Names richtigen Fußball spielen......siehe Hoffenheim. NUR wollen muss man.
     
  17. Klingt gut was du da sagst, Dozy!