4 - Robert Bauer

Dieses Thema im Forum "Mannschaft" wurde erstellt von corox, 16. August 2016.

Diese Seite empfehlen

  1. Oh ja, ich auch. Der Typ ist so genial. Klaut der doch den Ultras einfach das Plakat :klatsch::klatsch:
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  2. Maternus

    Maternus

    Ort:
    NULL
    DAS muss man sich wirklich mal vor Augen führen. Nach zwölf Tagen....irre.
    Mein Bänderriss hat mich ein halbes Jahr beschäftigt.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  3. PrinzHF

    PrinzHF

    Ort:
    HH
    Ich dacht dabei eher an bwin, Targobank, etc. Das KIK-Logo war zwar nicht schick, aber das Trikot (mit der Schärpe) ist eines der hübscheren mMn. Und es trägt sich auch gut. ;)
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  4. Dann sind wir aber schon ein paar Tage älter Herr Maternus, oder hast die Schine nicht durchgehend getragen ;)

    Der nomalo Sportler ist nach 6 Wochen mit der Sache durch.
    Der Profi nach 2-3 Wochen + Tapeverband, sofern es ein einfacher Riss ist.
     
  5. Als man mir die Bänder durchgetreten hat, habe ich mich auch wie ein Profi verhalten: mich 23 mal gedreht und gejammert.
    Genützt hats nicht wirklich :( 6 Wochen mit anfangs Krücken und Tapeverband.
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  6. Vor allen Dingen kannst du ja mit einer Schiene ganz normal den Fuß belasten wenn der Bänderriss nicht noch Kollateralschäden verursacht hat. Bedeutet du hast das ganze Elend mit verkürzten Sehnen und Muskelfasern sowie damit einhergehnder reduzierter Beweglichkeit nicht, denn das dauert in der Reha halt auch noch mal. Dann wird der Fuß nach 2 Wochen noch ordentlich getaped und dann geht das sicherlich schon. Ist sicherlich auch ein kleines Restrisiko dabei, aber wer nicht wagt...;)
     
  7. Roberter is ne knallharte Kante, der kann das ab! der duscht unter flüssigem Blei und reibt sich anschliessend mit Sand ab!
     
  8. Blei ist viel zu umständlich und klebt außerdem, Roberter stellt sich direkt unter einen Sandstrahler!
     
  9. Das muß ich zugeben...Ich hab mir nämlich das damals gekauft (mit Valdez auf dem Rücken...). Nur dieses knallig rote KIK darauf stört eben...
     
    PrinzHF gefällt das.
  10. Er spielt derzeit mit gerissenem Band.

    Ich bewundere Bauer für seinen Ehrgeiz und seinen Kampfgeist. Ich hoffe nur, dass die medizinische Abteilung dort kein Risiko angeht. Insbesondere auch mit Blick auf die weitere Zukunft der Spieler auch abgesehen davon, ob sie fürs nächste Spiel fit bekommen werden.

    Dass Schalke bspw. gestern Goretzka weiterspielen ließ, obwohl der sich kurz vor der Halbzeit ernsthaft verletzt und sich danach in der Pause mehrfach übergeben hat, fand ich absolut unverantwortlich und hoffe, dass unsere Mediziner da mehr Fürsorge betreiben.
     
    neuegrünewelle und DR AKR gefällt das.
  11. Solange die Spieler nicht von selbst sagen, es geht nicht, wird da sich gar nix ändern. Wie soll bitte ein Mediziner entscheiden, ob jmd. spielen kann oder nicht, dazu noch in der Halbzeit. Die Spieler sind für sich selbst verantwortlich. Natürlich solange keine anderen medizinischen Anzeichen (erhöhte Werte, Bein gebrochen, Gehirnerschütterung, etc.) gefunden sind.

    Und zu Bauer, er sagt ja selbst, dass mit dem Band ist völlig normal. Da wird auch nicht gewartet, bis es wieder angewachsen ist, sofern das überhaupt geplant ist. Viele Sportler spielen mit weniger Bändern, als es die Natur so vorgesehen hat. Geht aber auch und ist erstmal nicht gefährlich.
     
  12. DR AKR

    DR AKR

    Ort:
    Berlin
    Um das festzustellen, ist er/sie Sportmediziner/in.

    Plötzliches mehrmaliges Übergeben bei einem austrainierten Sportler sollte ausreichendes Indiz sein, dass irgendwas nicht stimmt. In Zusammenhang mit einem vorherign Zusammenprall deutet Vieles eben auf eine erlittene Gehirnerschütterung hin.
     
    FatTony und neuegrünewelle gefällt das.
  13. Wenn das so einfach ist, dann kann ja jeder Mediziner sein. Ich glaube du machst es dir da zu einfach. Ich kenne den Fall Goretzka nicht. Aber er hätte auch sagen können, es geht nicht.
     
  14. Ich sehe das so wie @DR AKR bzw. gehe sogar noch weiter: Um zu erkennen, daß ein Spieler der sich nach einem Zusammenstoß mit dem Kopf mehrfach übergibt, eine Gehirnerschütterung hat, brauche ich kein Medizinstudium. Hier hat die Sorgfaltspflicht gegenüber dem Spieler versagt. Gerade hier wo so emotional über die Klasnic-Geschichte diskutiert wurde sollte man das sensibler sehen finde ich.
     
    DR AKR und nickilauda gefällt das.
  15. ...oder den Schiedsrichter fragen können, ob es grad das WM Finale in Brasilien ist.:)
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  16.  
  17. Wenn wir uns das zu einfach machen, wie soll der Spieler dann wissen wann es besser ist aufzuhören? Eine schwere Gehirnerschütterung kann zum anschwellen des Gehirns und Hirnblutungen führen, als Spätfolge. Dazu braucht man tatsächlich kein Medizinstudium. Das reicht es Eltern zu sein, wo man nach einem Sturz vom Kind, bei erbrechen sofort ins Krankenhaus soll.
     
    michadh1983 und DR AKR gefällt das.
  18. Das war ein eher schlechteres Spiel gestern.
    Egal, Kopf hoch wieder aufs kämpfen und verteidigen konzentrieren.
    Der Rest kommt dann schon wieder.
     
  19. Hoffentlich steigt ihn der Hype nun ihn nicht zu Kopf, gestern in einer schwachen Truppe der schlechteste mit Grilitsch!
     
  20. ...genau, der Roberter! :D
    [​IMG]