2 Teuerster Kader - Wo Sieht man das ?

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Bayern München" wurde erstellt von SVW-1992, 23. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Hatten wir vielleicht mal.
     
  2. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Bitte eine aktuelle Quelle.
     
  3. Fakten Fakten Fakten - hat denn keiner eine Jahresbilanz vorliegen in der Personalkosten ausgiesen werden? Dann wüssten wir alle mehr.
     
  4. nee, komm Sascha, jetzt bidde nicht wieder dieses kleinkarierte "Ich hinterfrage alles..." Getue, da hab ich heut kein Bock drauf. WEIL, darum geht es doch auch gar nicht, selbst, wenn es nur der dritteuerste Kader wäre, würde das für den Inhalt dieser Diskussion keinen Unterschied machen. Also sag was zur Sache, aber reite nicht auf jedem Satz rum...
     
  5. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6

    Ganz einfach, ich glaube nicht das wir den 2 teuersten Kader haben.
    Ich glaube, das Bayern, Schalke, HSV, Wolfsburg und evtl. sogar Bayer mindestens, ähnlich teuer sind.
    Das ist aber nur meine Spekulation.
     
  6. und der VFB Stuttgart dazu
     
  7. Ich denke wir haben so den dritt oder viert teuersten Kader der Liga. HSV und Leverkusen könnten knapp hinter uns liegen, Wolfsburg und Schalke (noch - da wird sich viel tun) knapp vor uns.
    Das gibt sich alles nicht sooo viel würde ich vermuten.

    Das bestimmt nicht!!!
     
  8. Doch!
     
  9. !!!!!!!

    100%tige Zustimmung Sascha, den zweitteuersten Kader haben wir bestimmt nicht, da gibts ganz andere Kandidaten, auch wenn das jemand wie bam bam anders sieht (aber auf Bau braucht man ja Phrasen)...
     

  10. also ich muss dir da völlig wiedersprechen!!!!!!!!!!

    der kader den wir derzeit haben ist völlig unterbesetzt und teilweise mal gerade tauglich für die 2 liga!!!!!

    es gibt so viele positionen wo überhaut kein konkurrenzkampf in der manschaft herscht! siehe positionen LV bzw RV!

    es kann doch auch nicht sein das eine manschaft deren ziel die cl ist nur einen top stürmer wie pizarro hat! nichts gegen almeida er ist nicht schlecht aber brauch auch einfach zu viele chancen und ist kein torjäger! mit solchen leuten als ersatzspieler wie die nullnummer rosenberg oder steuperknochen moreno, kann man einfach nichts reißen!

    ts tut mir einfach nur leid denn er hat auf der ersatzbank fast nur spieler die 2 liga tauglich sind! mir kann jeder jetzt sagen das ich ein erfolgsfan bin! aber irgendwo habe ich doch auch recht!

    ka hat es einfach mit seiner sparpolitik verpasst den kader aufzurüsten so das man oben in der buli mitspielen kann!

    aber ich sage es immer wieder anstatt ins stadion zu investieren hätte man vielleicht mal ein finanzelles risiko gehen sollen und den kader mit vernünftigen spielern anstatt perspektivspieler aufrüsten sollen!

    wir haben wirklich viele gute perspektivspieler in der manschaft aber die sind einfach noch nicht so weit um oben in der buli mitzuspielen! es herscht meiner ansicht nach keine gute mischung zwischen erfahrenen spielern und jungen unerfahrenen spielern in der manschaft und solange sich das nicht ändert spielen wir nur im mittelfeld der buli!

    aber die hoffnung stirbt zu letzt und deswegen sage ich wir erreichen mit viel glück einen startplatz in der euroleage!:svw_schal::svw_schal::svw_schal:
     
  11. Es gab eine Sportbild Ausgabe im April, in der die Etats für die jetzt laufende Saison geschätzt wurden.

    Demnach waren wir zusammen mit S04 auf Platz 2 mit jeweils 47 Mio, davor nur Bayern mit 80 Mio. Auf Platz 3 Stuttgart und Hamburg mit je 45 Mio, Wolfsburg übrigens nur mit 38 Mio. Danach mit 30 Mio Dortmund und Leverkusen.
     
  12. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Du schreibst es selbst: Geschätzt! Wolfsburg hatte bereits in der Saison 2007/2008 Personalkosten von 48 Millionen Euro. Das war aber vor der Einkaufstour und vor den Vertragsverlängerungen von Dzeko, Grafite und Co., bei der die Spielergehälter teilweise vervierfacht worden sind.

    Hamburg hatte letzte Saison Personalkosten von 61 Mio. Euro, Schalke von 69 Mio. Euro. Gerade Hamburg dürfte diese Saison deutlich höhere Kosten haben, aber auch Schalke wird die Gehälter noch mal erhöht haben (allein Magaths Trainerstab soll 10 Millionen Euro jährlich kosten).

    Werder dürfte mit ca. 50 Mio. Euro Personalaufwand bestenfalls auf Platz 5 liegen. Wie es bei Stuttgart, Leverkusen und Hoffenheim ausschaut, weiß ich nicht, da mir dort keine aktuellen Zahlen bekannt sind bzw. Leverkusen den Jahresabschluss generell nicht veröffentlicht.

    Das Problem ist nun mal, dass Werder ohne Champions-League deutlich geringere Einnahmen hat als diese Klubs. Der Bayer-Konzern subventioniert seinen Fußballklub mit jährlich über 30 Millionen Euro, bei Hopp/Hoffenheim und VW/Wolfsburg dürften die Zuwendungen ähnlich groß oder sogar noch höher sein. Der HSV hat doppelt so hohe Eintrittspreise und verdient jährlich 20 bis 25 Millionen Euro durch den Verkauf von Logen und Business-Seats, was in einer strukturschwachen Region wie in Bremen leider nicht möglich ist. Da kann der Standortnachteil noch so oft als billige Ausrede für die Zurückhaltung auf dem Transfermarkt abgetan werden. Bei Schalke ist es eine Mischung aus finanziellem Harakiri, der Unterstützung eines Privatiers (Thönnies) und des Steuerzahlers (25-Millionen-Euro-Geschenk der Stadt Gelsenkirchen).

    Bei Werder gibt es einige Spieler, die zu viel Geld für zu wenig Leistung bekommen. Die gibt es bei den anderen Vereinen aber auch, nur dass diese Kaderkosten wegen eines Mäzens oder des Logen/Eintrittskarten-Verkaufs dort nicht so ins Gewicht fallen.

    Natürlich muss es darum gehen, wieder ein besseres Leistungsverhältnis hinzubekommen und weniger Flops auf dem Transfermarkt zu landen. Aber das Gerede um fehlende Qualität oder zu hohe Kosten bringt uns derzeit nicht weiter.

    Es geht darum, dass einige Spieler den inneren Schweinehund überwinden und auch mal wieder über den Kampf zum Spiel finden. Gestern war Werder spielerisch unterlegen, aber kämpferisch war das endlich mal wieder in Ordnung. Nur ein Beispiel: Wenn Werders Angreifer vor einer Woche den fußballerisch limitierten Frankfurter Keeper Oka Nikolov so bedrängt hätten wie gestern Butt, dann wäre Werder definitiv nicht als Verlierer vom Platz gegangen.

    Man sollte sich mal anschauen, welchen läuferischen Aufwand Dortmund betreibt. Und mir soll keiner sagen, dass Dortmund eine bessere Mannschaft hat als Werder.

    Es gibt in der Bundesliga 8 Mannschaften, die ungefähr das gleiche Level haben: Hamburg, Wolfsburg, Schalke, Werder, Leverkusen, Hoffenheim, Stuttgart und Dortmund. Weil spielerisch keine so großen Unterschiede bestehen, entscheiden dann die läuferisch-kämpferischen Qualitäten, wer Zweiter und wer Neunter wird. Und auf die muss Werder sich auch mal gegen kleinere Gegner wieder besinnen. Dann ist diese Saison auch in der Bundesliga noch was möglich.
     
  13. Whythat

    Whythat Guest

    :tnx: Bei Bayern sieht man jetzt wirklich den Unterschied zwischen einem Wannabe-Trainer wie KLinsmann und einen guten Trainer...Hätte z.B Heynckes letzte Saison Bayern zur WP übernommen, dann hätte Wolfsburg sich das Geld für den Balkon sparen können...Und ich sehe es genauso wie Mabo..AN Bayern sollte man sich nicht messen...ich glaube da werden au Mannschaften wie Schalke Hamburg und ja sogar Leverkusen auch noch ihre Probleme bekommen..UNd wie MAbo schon sagte..wär man so in den Spielen gegen Frankfurt, Hamburg und Schalke aufgetreten...mit mehr Biss..anstatt es nur spielerisch zu versuchen..dann hätten wir jetzt auch den einen oder anderen Punkt mehr auf dem Konto
     
  14. :lol:und selbst wenn wir in der Champions-League 1oo mile einnehmen würden
    kommt ein ka und sagt wir haben kein Geld für den ein oder anderen Spieler,ist doch immer das selbe,ich hatte mal eine gute Meinung über ka seit einiger zeit aber nicht mehr.:wild:
     
  15. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Genau sowas meine ich mit Stammtisch. Wilde Spekulationen von denen niemand (außer teilweise KA) sagen kann was dann wirklich passiert.

    Achja zum Thema Geld, das liegt nicht immer nur an KA, der aR muss häufig auch zustimmen.
     
  16. ich habe ja eigentlich nichts dagegen dass dir nicht mehr ausgeben als wir haben, im gegenteil ich finde es sogar gut

    aber wenn wir dann nur beschränkte finanzielle Mittel hat, und ne Truppe in 14 Spielen der Hinrunde guten Fußball gespielt hat weil sie ein Formhoch hatten ( das war nicht Özils Normalform, er hat größtenteils über seinen Möglichkeiten gespielt ) dann sollte man nicht direkt Meisterschaftsansprüche haben

    dafür sind diese Saison definitiv andere zuständig
     
  17. baumi6

    baumi6

    Ort:
    1,1km von unserem Wohnzimmer entfernt
    Kartenverkäufe:
    +86
    Gebe Sascha durchaus recht, nenne doch nur EINE Quelle, am besten, die bezüglich der sportlichen Leitung.
    Thesen in den Raum werfen, die man nicht belgen kann (mMn weil sie auch nicht korrekt sind), sind der Diskussion sicher nicht zuträglich.
     
  18. es fehlt an beidem : um gegen Spitzenmannschaften zu gewinnen die Breite eines guten Kaders und um gegen andere zu gewinnen zu oft die Einstellung.

    Die Kombination macht das Ganze so problematisch
     
  19. Sehr schön! So ist das.

    Die Ruhe zu bewahren und besonnen zu handeln ist der wesentliche Pfeiler des Erfolges von Werder Bremen.
    Das wird hier nach vier Niederlagen aus Frustration gerne weggewischt.

    Es gibt nach wie vor keine besseren Köpfe als Schaaf und Allofs,
    die sportlichen Geschicke des Vereins zu lenken.

    Verrücktspielen sollen die anderen.

    Hier bitte in alter Tradition weiterarbeiten.
     
  20. Kann man im Fußballgeschäft eigentlich einen Artikel, i9n diesem Falle wäre das ein Spieler wegen nicht-Gefallen oder schlechter Leistung zurück geben? :D
    War nicht so ernst gemeint, musste nur mal raus...

    Sehe ich genauso. Gestern konnte man schon so etwas wie neidisch werden: Auf der Bank saßen und kamen ein Franck Riberry und Miro Klo$e. Beides Spieler die an guten Tagen durchaus ein Spiel entscheiden könnten. Und bei Werder? Da saß die personifizierte Dauerkrise Rosenberg, neben zwei Abwehrspielern auf der Reservebank - keiner von ihnen könnte einen Rückstand umdrehen.

    Ja, dieser Kader ist einfach zu dünn besetzt!!!

    Das zudem, ja.:tnx:

    Hast ja recht. :tnx:
    Trotzdem muss darüber gesprochen werden, das dieser derzeitige Kader zu dünn besetzt ist was Spieler angeht, die reinkommen und auch mal die Sache in die Hand nehmen könnten, um ein Spiel zu unseren Gunsten zu drehen.
    Aber es stimmt schon, die Einstellung kann man nicht einwechseln, die ist da oder eben nicht (wie zurzeit leider bei zu vielen:wild:)