Österreich vs. Deutschland / WM-Quali 2014 am 11.09.2012

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von mrgreenwhite, 3. Februar 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Vllt. wird die kommende 4-Schanzen-Tournee im Skispringen wieder einmal ein Trostpflaster werden.
     
  2. Das Spiel war irgendwie so wie ich es erwartet hab... Dtl. noch ziemlich fahrig, das Team muss sich mal wieder neu finden, weil der Bundesjogi in jedem Spiel was neues ausprobiert muss.
    Daher verzeihe ich Leuten wie z.B. Schmelzer die schwache Leistung... was sich aber z.B. ein Kapitän wie Lahm auf seiner Lieblingsposition geleistet hat geht auf keine Kuhhaut...
    Das größte Problem der deutschen NM ist denke ich, dass einfach zu viel rumexperimentiert wird (hat man ja vor der EM gesehen, als man kurz vor Turnierstart noch über die optimale IV bzw. Abwehr geredet hat)... wie soll da auch Konstanz reinkommen.
     
  3. Ö macht das Spiel und D geht in Führung. Der HZ-Stand war schon recht grotesk und äußerst schmeichelhaft. Wenn die Ösi´s vorne noch über einen starken Knipser verfügen würden, hätten sie wirklich eine beachtliche Truppe, so aber ließen sie dann doch zu viele Chancen liegen, bzw es fehlte der finale Abschluß. Harnik war zwar bemüht aber auch nicht unbedingt zwingend torgefährlich. MA ist ebenfalls alles andere als ein Knipser.
    Der läuferische Aufwand den Ö betrieb, war schon beachtlich und auch das gegenseitige Unterstützen der Kollegen lässt auf ein funktionierendes Teamgebilde schließen.
    D spielte in der ersten HZ derart bieder und uninspiriert, daß es schon etwas von Arb.verweigerung hatte. Das dies dann auch noch mit der Pausenführung belohnt wurde, war fast schon amüsant.
    Ich hatte eigentlich erwartet, daß man mit dieser schmeichelhaften Führung dann in der 2. HZ mehr sehen würde, aber weit gefehlt. Statisch, ideenlos und von Bewegungsarmut geprägt plätscherte auch der 2. Teil vor sich hin. Und hierbei drängte sich mir nicht zum ersten Mal die Frage auf, was dieser Prototyp eines Alibifußballers, T. Kroos, in dieser Truppe zu suchen hat. Ich werd es nie verstehen. Sein behäbiges Quer- und Rückpass-Geschiebe, welches teils von völliger Sinnfreiheit betrieben wird, erinnert mich irgendwie latent an C. Ramelow.
    Das schlimme an diesem Auftritt ist nur leider, daß dies auch noch mit Erfolg gekrönt wurde und ihnen in zweifehlafter Weise quasi recht gibt. Fußballerisch findet unter JL derzeit allerdings eine Rückentwicklung statt, denn schneller, direkter Offensivfußball ist das alles nicht mehr.
     
  4. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich sehe das Problem eher in der Löw'schen Taktik, die zu offensiv ausgerichtet ist und grundsätzliche Defizite in der Defensivarbeit hat. Und wird besonders deutlich, wenn man sich den nachstehenden Vergleich der Länderspiele seit 2011 betrachtet:

    Deutschland 24 Spiele
    dabei ohne Gegentor: 5 (Quote 20,8%)
    Gegentore gesamt: 29 (1,2/Spiel)

    Italien 15 Spiele
    dabei ohne Gegentor: 5 (Quote 33,3%)*
    Gegentore gesamt: 11 (0,73/Spiel)*

    Spanien 12 Spiele
    dabei ohne Gegentor: 8 (Quote 66,7%)*
    Gegentore gesamt: 4 (0,33/Spiel)*

    * jeweils ohne Elfmeterschießen


    Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, warum die DFB-Truppe bei den letzten 4 großen Turnieren stets an einem dieser beiden Gegnern gescheitert ist
     
  5. Vor dieser deutschen Fußballnationalmannschaft braucht kein Land der Welt Furcht aufkommen zu lassen. Respekt einflößen sieht wahrlich anders aus.
    Woran das wohl liegt?
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Natürlich am Trainer... an dem hat es allerdings NICHT gelegen, dass alle Welt bei der WM vor uns gezittert hat.

    Jetzt fürchtet sich also niemand mehr, weil wir seit der EM kein gutes Spiel mehr gemacht haben...

    :face:
     
  7. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Es ist doch ganz einfach. Sehen wir ein gutes Spiel, liegt es an der Generation. Sehen wir ein schlechtes Spiel, ist der Bundesjogi schuld.

    :lol:

    Und alles nur, weil er mal vor geraumer Zeit ein paar Fussballrentner aussortierte...

    :applaus:
     
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Respekt sollte man vor jedem Gegner haben, sei er nominell auch noch so unterlagen, weil man durch mangelndem Respekt überheblich wird, und das kann schnell nach hinten los gehen.
     
  9. Süddeutsche:

    "Zwei Bremer Profis spielen Deutschland schwindelig: Damit war einiges gesagt über die zweite Halbzeit. Die wohl gruseligste erste Halbzeit der jüngeren Länderspielgeschichte hatte das DFB-Team da bereits hinter sich ...."

    Und nicht zu vergessen den Ex-Bremer ...

    Schaafsche Schule ................ ;)
     
  10. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
  11. Ich bin schon froh, daß er während dessen nicht seine Mickes Maus-Kopfhöhrer trägt und Bushido lauscht...;)
    Was mich vielmehr tierisch aufrägt ist der Sportsfreund Reuss, der nach jeder Szene, teils sogar währenddessen, seine Haare glatt streicht und seine fragwürdige Frisur richtet. Das ging mir schon gegen und auf den Sack, daß er alle 10 Sek. den Scheitel nachstreicht. Hauptsache die Haare liegen...
     
  12. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Jetzt wo Tim Wiese nicht mehr dabei ist, mußte in der N11 dieser Posten ja neu besetzt werden.

    :ugly:
     
  13. :tnx:
    Schmelzer war gestern scheiße, dass muss man so deutlich sagen, aber die Leistung hatte auch seine Gründe und er war ganz sicher nicht alleinverantwortlich. Die ganze Abwehrarbeit war mangelhaft, weil auch die Zweikampfschwäche im Mittelfeld eklatant war. Österreich war einfach viel galliger und griffiger über die gesamten 90 Minuten und auch auf dem gesamten Platz.
    Dazu kam, dass es keinerlei Organisation gab und es so schien als wüsste kaum einer, was der andere macht. Die einen haben verschoben, die anderen nicht. Zwei Mann pressen und die anderen machen nicht mit. Das kann nur in die Hose gehen.

    Ich bin persönlich der Meinung, dass Schmelzer nicht in die Nationalmannschaft gehört, aber ihn als Sündenbock für die Leistung gestern hinzustellen ist ganz schwach.
     
  14. Ich versteh bis heute nicht, warum der Kroos da spielt und welchen Mehrwert der bietet.
     
  15. @ Simac
    Diese Meinung teile ich :tnx:

    @ FDB
    Er war bei Leverkusen sehr gut, aber seither frage ich mich auch, was er da zu suchen hat :crazy:

    Btw: Deutschland hat gestern mal wieder ein Tor in einem Pflichtspiel mit der IV Badstuber- Hummels kassiert :D
     

  16. :tnx: Das ist lange her!
     
  17. Aber er ist doch noch jung und er kann sich noch weiterentwickeln... Und überhaupt, er ist doch soooo wichtig :roll:

    Oder vielleicht hat der DFB Schiss, dass er wieder zu meckern anfängt, wnen er nicht in der Start11 steht :p
     
  18. An Kroos scheiden sich bei mir die Geister. Manchmal ist er für mich der Ramelow 2.0 und manchmal bin ich absolut beeindruckt davon, wie er den Rhythmus eines Spieles vorgeben kann. Er ist aber einfach zu unkonstant um Stammspieler in der Nationalmannschaft zu sein.

    @loozy

    Was erwartest du von einer Abwehr aus Biebi, D'Artagnan, dem Bundesschaf und dem Sündenbock ?? ... um es mal mit deinen Worten zu sagen :D
     
  19. Schmelzer ist bei mir: 'boooah, seine Haare sind so scheiße', um ihm mal einen Spitznamen zu verpassen :D Und Badstuber ist Bitchstuber :D:D

    Und was ich erwarte? Mindestens ein Gegentor pro Spiel, weil sie es einfach nicht schaffen, mit dieser IV den Kasten freizuhalten (bis auf ein Spiel).

    Kroos hat seine Momente, sicherlich, aber er hat sie zu selten, wie Du auch sagst, und das geht mir auf die Nerven. Spieler werden wegen Inkonsistenz aussortiert oder auf die Bank verfrachtet und der darf ruhig durch die Gegend stümpern :wild:

    Ich hab ihn gefressen :wild: