Die Nacht der Meisterwerke: Lange Nacht der Museen im WUSEUM

Am 25. Mai öffnet das WUSEUM seine Türen bis 1 Uhr nachts.
Mittwoch, 22.05.2013 // 10:19 Uhr

Am kommenden Samstag, 25. Mai, findet in Bremen die Lange Nacht der Museen statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich das WUSEUM und öffnet bis 1 Uhr seine Türen für alle Interessierten ...

Am kommenden Samstag, 25. Mai, findet in Bremen die Lange Nacht der Museen statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich das WUSEUM und öffnet bis 1 Uhr seine Türen für alle Interessierten.

Bereits seit 13 Jahren öffnen Bremer Museen und Galerien für eine Nacht Türen und Tore, um den Besuchern eine kulturelle Nacht der besonderen Art zu bieten. Auch in diesem Jahr beteiligen sich neben dem WUSEUM wieder 20 Häuser an der Langen Nacht der Museen in Bremen. Von 18 bis 1 Uhr können Besucher auf der Entdeckungsreise durch die Häuser allerlei akustische, optische und kulinarische Highlights genießen. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Meisterschaft des SV Werder zieht sich in diesem Jahr das Motto „Meisterwerk" wie ein roter Faden durch die Lange Nacht.

Unter diesem Motto steht selbstverständlich auch das Programm im WUSEUM:

Sonderausstellung: „Abseits der Meisterschaft"
Ab 18 Uhr zeigt das WUSEUM eine Sonderausstellung mit dem Titel „Abseits der Meisterschaft". Präsentiert werden einzigartige Bilder, Pokale und Gastgeschenke der 114-jährigen Geschichte der Fußballabteilung.

Fotoaktion: „Meisterbild"
Ab 18.30 Uhr bietet das WUSEUM allen Besuchern die Möglichkeit, sich im Stadion mit der Meisterschale ablichten zu lassen.

Führungen: „Nachtwanderungen durchs Weser-Stadion"
Zwischen 19 und 23 Uhr finden alle zwei Stunden Stadionführungen statt. Bis zu 40 Interessierte erfahren auf den etwa einstündigen Touren alles Wissenswerte rund um das Meisterwerk Weser-Stadion.

Evergreen: „Die Nacht der Meister"
Ab 18 Uhr öffnet das Stadionrestaurant „Evergreen" seine Türen und bietet allen Besuchern nicht nur die Möglichkeit, sich für die Lange Nacht zu stärken. Zudem wird auf zahlreichen Fernsehern das Champions League-Finale übertragen.

Alle Programmpunkte gibt es auf der gemeinsamen Homepage der Bremer Museen: www.bremermuseumsnacht.de. Die Eintrittspreise liegen bei 12 Euro für ein Singleband und 24 Euro für ein Familyband. Abonnenten des Weser-Kuriers zahlen 9 bzw. 18 Euro. Die reduzierten Preise gelten auch für Studierende und Arbeitslose - bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Die Eintrittsbänder gelten auch als Fahrkarten, die zu Fahrten innerhalb der gesamten Tarifzone 100 (Bremen-Stadt) und 101 (Bremen-Nord) bei allen VBN-Verkehrsunternehmen berechtigen (am 25. Mai ab 17 Uhr). In den Museen liegen Pläne aus, die zeigen, welche BSAG-Linien zu den einzelnen Häusern führen. Die Bänder gelten außerdem für die historische Straßenbahnlinie 7, die während der Langen Nacht auf der regulären Strecke der Linien 2 und 10, vom Weserwehr über die Innenstadt, Neustadt und Hauptbahnhof zum Bürgerpark und von Sebaldsbrück zum Weserwehr unterwegs sein wird, sowie zwei Schiffshuttle, die Gräfin Emma und das Schiff II (ab 17.30 Uhr) zwischen dem Wuseum/Weserstadion, dem Martinianleger und dem Hafenmuseum. Außerdem wird ein 8-Personen-Bus-Shuttle zwischen dem Zentrum (Kunsthalle Bremen) und dem Krankenhaus-Museum stündlich pendeln.

An der Langen Nacht nehmen neben dem WUSEUM teil: Altes Pumpwerk, Antikenmuseum im Schnoor, Das Depot - Das Bremer Straßenbahnmuseum, Dom-Museum im St. Petri Dom, Focke-Museum - Bremer Landesmuseum, GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Gerhard-Marcks-Haus, Hafenmuseum Speicher XI, Haus des Reichs - Finanzamt, Krankenhaus-Museum, Kunsthalle Bremen, Kunstsammlungen Böttcherstraße, Militärgeschichtliche Sammlung (Scharnhorst-Kaserne Huckelriede), Schulmuseum Bremen, Städtische Galerie Bremen, Übersee-Museum, Universum Bremen, Weserburg | Museum für moderne Kunst, Wilhelm Wagenfeld Haus.