Community Champions League

Über die Liga

16 Mannschaften und mehr als 300 Spieler:innen aus 16 weiterführenden Schulen Bremens nehmen im neuen Schuljahr an der Community Champions League (CCL) teil. Schüler:innen der Jahrgänge 2010 und jünger können ihre Schulteams sportlich und fair repräsentieren. Jeder darf mitmachen, egal ob Mädchen, Jungs oder auch Kinder mit einer Beeinträchtigung.

In zwei Gruppen treten bei jedem Spieltag jeweils acht Mannschaften gegeneinander an und spielen den Community Champion aus. Doch etwas ganz Wesentliches unterscheidet die CCL von einer herkömmlichen Fußballliga: Neben dem Spaß und fußballerischen Fähigkeiten geht es vor allem darum, dass Persönlichkeitsentwicklung, ein friedliches Miteinander und Fair-Play gefördert werden. Verhaltens- und Sozialpunkte auf und neben dem Platz fließen direkt in die Spielwertung ein, so dass man auch ohne viele gewonnene Spiele eine Chance auf den ersten Platz hat.

Jede teilnehmende Mannschaft ist Ausrichter eines Spieltags. Neben dem Platz finden verschiedene Workshops und soziale Aktivitäten statt, die den Mannschaften zusätzliche Punkte einbringen. Das ist die Fair-Play Fußballliga der grün-weißen Partnerschulen!

Mehr zur Community Champions League

Saison 2022/23

FC South United

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Egge Allstars

Oberschule Eggestedter Straße

Sandhoppers

Oberschule in den Sandwehen

Kickers Findorff

Oberschule Findorff

FC Lehm 05

Oberschule an der Lehmhorster Straße

OSL Rangers

Oberschule Lerchenstraße

GS West United

Gesamtschule Bremen-West

NOG's Liebe zum Spiel

Neue Oberschule Gröpelingen

Rocky Kickers

Oberschule Rockwinkel

Die Wilden von der Weser

Gymnasium Links der Weser

GSO Sixtyfivers

Gesamtschule Bremen-Ost

FC Focke

Wilhelm-Focke-Oberschule

Ronz-Tigers

Oberschule Ronzelenstraße

WOS-Kickers

Wilhelm-Olbers-Schule

Seleção Schaumburgo

Oberschule an der Schaumburger Straße

Sebaldsbrooklyn United

Oberschule Sebaldsbrück

Saison 2022/23

Archiv

Saison 2021/22

Saison 2022/23

Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League
Community Champions League

Archiv

Saison 2021/22

Saison 2022/23

DER BUDENZAUBER AN DER LERCHE

Am Dienstag, 22.11.22 kamen aus allen Bremer Stadtteilen wieder acht Mannschaften zusammen, um an der Lerchenstraße ein Fußballfest zu feiern. Nachdem der Spieltag kurzfristig, aufgrund der großen Kälte und des Regenrisikos in die Halle der Lerchenstraße verlegt wurde, ging es dort los. Aus der warmen Halle konnte man noch den Schnee auf dem Kunstrasenplatz sehen und war froh, dort nicht spielen zu müssen. In der Halle stand dennoch Tee und Verpflegung zur Verfügung.

Nachdem zu Beginn die Mannschaften begrüßt wurden und die Schulleiterin der Oberschule Lerchenstraße, Frau Addicks- Fitschen die Mannschaften den Mannschaften viel Erfolg wünschte, wurde das Aufwärmprogramm mit den Teams von Schülern der Oberstufe durchgeführt. Alle waren heiß und schon konnte es losgehen und die ersten Spiele starteten. Wie gewohnt waren es sehr enge, packende und spannende Spiele! Die Stimmung in der Halle tat ihr Übriges, immer wieder kamen Klassen zur Unterstützung- die Stimmung kochte!

Es waren auch ausgesprochen faire Spiele, wie die Schiedsrichter aus der Oberstufe und die Turnierleitung feststellen durfte. Gerade auf dem engen Raum war das Verhalten aller Teams vorbildlich. Danke an alle, die dabei waren!

Das Lerchenteam

BESTER FUßBALL - BESTES WETTER - BESTE STIMMUNG

Treffender als in der Überschrift kann man den 3. Spieltag der Werder Community Champions League nicht beschreiben. Erneut kam der runde Ball wieder in den Bremer Norden. Dieses Mal war aber das Wetter zum Glück auf der Seite der sportbegeisterten SchülerInnen. So konnten die talentierten Fußballer feine Pässe, tolle Dribblings, faire Tacklings und atemberaubend schöne Tore zeigen. Am Burgwallstadion fanden sich mit Beginn des Spieltags auch diverse lautstarke Fans aus dem 6. Jahrgang der Oberschule an der Egge ein, die teilweise für eine einmalige Stimmung sorgten. Wie auch bei den Spielern und Spielerinnen war es für die Fans eine Herzensangelegenheit, faire Anfeuerungsrufe zu starten, die zu tollen Leistungen animierten. Die von der Egge gestellten Schiedsrichter konnten auf gelbe und rote Karten verzichten und stattdessen sogar grüne Karten für besonders faires Verhalten an SpielerInnen verteilen. Ein Highlight war das Organisieren eines sogenannten Rahmenprogramms seitens des gesamte 6. Jahrgangs der Egge, an denen Fans und SpielerInnen teilnehmen konnten. Das Rahmenprogramm bestand beispielsweise aus Leitergolf, Ziel-Ping-Pong oder Kleinfeldfußball mit einem Tunnelcontest. SchülerInnen aus dem Sportkurs von Jan Bannas haben die Versorgung aller Sportler sichergestellt. Vergebens haben häufiger die Lehrkräfte versucht, frisch gebackene Waffeln zu bekommen. Wie manchmal im Unterricht auch, waren die SchülerInnen gedanken- und handlungsschneller, sodass die Lehrer das Nachsehen hatten. Ein weiterer großer Dank gilt Edeka Mecke, der für Obst, Getränke und feinste Gourmetbretzel gesorgt hat.

Insgesamt war der 3. Spieltag der Werder Community Champions League ein rundum gelungenes Event, das viel Vorfreude auf die weiteren Spieltage macht.

ZU GAST BEIM NEWCOMER

Es dämmerte noch, als gegen 7:40 Uhr der graue Werder Bus auf den Parkplatz des ATSV
Sebaldsbrück rollte. Heute sollte es also soweit ein: Der Newcomer von der Oberschule
Sebaldsbrück war nun zum ersten Mal Ausrichter eines Spieltags, um genau zu sein des 3.
Spieltags der Gruppe 2. Viele Unsicherheiten schwirrten noch im Kopf rum: Hatten wir in der
Planung alles bedacht? Waren die Kuchen und selbstgebackenen Muffins rechtzeitig zum
Turnierbeginn fertig? Würden alle Helfer:innen und Scouts pünktlich erscheinen? Und
natürlich stellen wir uns die wichtigste Frage überhaupt: Würden unsere Kicker und
Kickerinnen hier vor Heim Publikum in ihrer vertrauten Umgebung heute auch endlich mal ein
Spiel gewinnen?

Das Wetter war mit einem Mix aus Sonne und Wolken und herbstlichen 12 Grad schon mal
auf unserer Seite – das sah im Wetterbericht auch noch ganz anders aus. Es dauerte nicht lange, da trudelte auch schon die erste Mannschaft, die Ronztigers, auf dem Sportplatz ein. Pünktlich gegen 9:30 Uhr konnten wir dann alle acht Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz des ATSV begrüßen.

Das Turnier startete mit einer grandiosen Tanzeinlage unseres Tanzprofils aus den Jahrgängen 6 und 7. Daraufhin folgte ein türkischer Volkstanz, mit dem alle Turnierteilnehmer:innen eingeheizt wurden, durchgeführt von unserem sportlichen Kollegen Mehmet. Die müden Glieder waren nun warm – es konnte also losgehen.

Wir starteten mit einem Spiel gegen die GSO Sixtyfifers. Gegen die Kicker:innen aus Bremen
Ost gelangen uns sogar 3 schön herausgespielte Tore unseres Torschützen Luca. Es sollte
unser größter Erfolg des Spieltags bleiben. Am Ende unterlagen wir mit 3:5. Egal. Durchatmen und weiter machen. Wir hatten noch drei Spiele vor der Brust, um diese Niederlage wieder gut zu machen. Doch leider gelang Sebaldsbrooklyn United spielerisch nicht mehr viel an
diesem Tag. Es folgten bittere Niederlagen gegen den FC Focke, Die Wilden von der Weser
und die WOS Kickers. Und das obwohl unser Team so tatkräftig von Mitschüler:innen unserer
Schule unterstützt wurde. Dementsprechend tief saß der Frust und die Enttäuschung über
diesen, aus fußballerischer Sicht -erneut- erfolglosen Tag. Um so erfreulicher war es, dass
unsere Jungs und Mädels den Spaß am Fußball bis zur letzten Minute nicht verloren und den
Kopf nicht in den Sand gesteckt haben. Life goes on.

Gegen 13:30 Uhr erfolgte dann die Verabschiedung und die Verkündung der fairsten
Mannschaft des Spieltags: Die Rocky Kickers durften sich freuen. Durch die Hilfe einiger fleißiger Mitschüler:innen waren wir mit dem Abbau auch schnell fertig. Ein insgesamt gelungener, lustiger doch leider nicht von Erfolg unserer Mannschaft gekrönter
Spieltag an der Oberschule Sebaldsbrück ging gegen 14 Uhr zu Ende.

Es hat großen Spaß gemacht, euch zu Gast zu haben. Wir freuen uns schon auf den nächsten
Spieltag im Dezember!

Die Wilden von der Weser

Es war angerichtet für Spieltag Nummer 2, die zweite Gruppe der Community Champions League war zu Gast beim Gymnasium Links der Weser. Bei strahlendem Sonnenschein stand einem Tag voller Tore, Zweikämpfe und fairer Aktionen nichts im Wege. Bevor die Spieler:innen allerdings gegen den Ball treten konnten, galt es einiges vorzubereiten.

Schon früh am Morgen wurde der Platz mit selbst gemachten Plakaten geschmückt, die Tore aufgestellt und die Turnierleitung vorbereitet. Verlassen konnten die Ausrichter sich hierbei auf die tatkräftige Unterstützung der Klasse 6a sowie des Sport-LK’s aus der E-Phase, die den heutigen Vormittag in vielerlei Hinsicht am Laufen hielten. Sei es als DJ’s inklusive herausragender Spielmoderation in der Turnierleitung, als Fair-Play Schiedsrichter, als Einheizer beim Warm-Up oder auch als Guides für die ankommenden Mannschaften. Ein großer Dank hierfür! Zur Einstimmung wollten auch die Musiker unserer Schule ihren Teil beitragen, und so wurde die Begrüßung der Teams mit einem Einsatz des Schul-Orchesters untermalt. Bilder hierzu und auch zu allem weiteren findet ihr in der Galerie! Vielen Dank an alle Musiker:innen!

Besonders hervorzuheben ist aber auch der Einsatz des Bistro-Profils vom Gymnasium Links der Weser. Denn kulinarisch ließ der Vormittag nichts zu wünschen übrig. Es gab Wraps, Gemüsespieße mit wahlweise Frikadellen oder Falafel und zusätzlich selbstgemachte Cookies, alles in mühevoller Handarbeit angerichtet. Tausend Dank für euren Einsatz.

Aber natürlich wurde nicht nur drumherum alles gegeben, sondern vor allem auch auf dem Platz. Tolle Tore, grandiose Pässe, sensationelle Paraden, aber auch jede Menge fairer Aktionen konnte man auf den beiden Spielfeldern beobachten. Schön, dass ihr mit so viel Freude und Engagement dabei wart! Besonderes Highlight: Eine grüne Karte ging an das Team der GSO Sixtyfivers, die ein fälschlicherweise gegebenes Tor uneigennützig revidierten - Respekt!

Fair-Play Sieger des Spieltags wurde folgerichtig das Team der GSO Sixtyfivers, deren besonders fairer Einsatz mit lautem Jubel der teilnehmenden Teams belohnt wurde. Was für ein gelungener und toller Spieltag, der auf und neben dem Spielfeld viele glückliche Gesichter strahlen ließ.

Ein großer Dank geht an Werder, für die tolle Unterstützung und Organisation dieser Spieltage! Wir sind froh, dabei zu sein!


Unsere Schule im CCL-Fieber

Huchting 7:30 Uhr, die Sportanlage des FC Huchting wird von fleißigen Helfer*innen und Teilnehmer*innen der CCL für den zweiten Spieltag vorbereitet. Das Equipment hierfür stellte der Veranstalter Werder Bremen zur Verfügung und koordinierte den Aufbau. Durch die Begegnungen aus der letzten CCL Saison wurden alte Freundschaften zwischen den Teilnehmer*innen und das Engagement der eigenen Schule genutzt, um diesen zweiten Spieltag beim Alexander-von-Humboldt Gymnasium auf die Beine zu stellen. Nachdem zwei Spielfelder, der Moderations- und Musikpavillon, das Verpflegungszelt und die Sonderstation mit Hütchen-Schießen aufgebaut waren, konnte die Eröffnungsrede des Werder-Koordinaten und der Schulleitung gehalten werden. Sie ließen die Spieler*innen nicht lange zappeln und wünschten besonders der Heimmannschaft (FC South United) „Von Herzen toi, toi, toi!“ (Peggy Mascher) und „Kaffee für die Betreuer*innen, damit ihr wach bleibt!“ (Hauke Böttcher).

Die Mannschaftskapitän*innen durften am Start-Meeting mit dem Werderteam teilnehmen und kurz darauf wurde die erste Partie auf beiden Spielfeldern angepfiffen. Die Spiele wurden von guter Musik und Live-Moderation der Q2 Schüler*innen des AvH begleitet, so dass gute Stimmung herrschte, obwohl die Sonne auf sich warten ließ. Der FC South United schlug sich im ersten Spiel nicht schlecht, „FC South United hat das Spiel dominiert, aber die Chancen nicht alle genutzt.“ (Abdullah, 1. Schiedsrichter) Nach jedem Spiel wurden außerdem durch die Spielbeobachter* innen von Werder Fairplay Punkte vergeben und für besonders faire Spielzüge sogar die „Grüne-Karte“ als Auszeichnung dafür gezückt. Heiße Bockwürstchen hielten alle Beteiligten ab der Mittagszeit bei Laune und ermöglichten einen langen Spieltag mit voller Energie. Insgesamt war die Atmosphäre auf dem Fußballplatz sehr motivierend, was nicht zuletzt dem aufbauenden Verhalten der Lehrkräfte/Trainer*innen zu verdanken war. Nach kleinen Fouls oder unglücklichen Spielsituationen gab es für die Mannschaft stets Zuspruch und Aufmunterung vom Spielfeldrand.

Für das zweite Spiel der Heimmannschaft fanden sich zahlreiche „Fans“/Mitschüler*innen zusammen, um den FC South United mit wehenden Werderfahnen anzufeuern. Die letzten Spiele verliefen für die Mannschaft des AvH leider nicht wie erwartet und sie gaben den Tagessieg vom ersten Spieltag an die Mannschaften Kickers Findorff und GS West United ab.

Insgesamt war es ein sehr gelungener zweiter Spieltag und wir bedanken uns im Namen des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums bei allen Beteiligten und vor allem bei dem Veranstalter Werder Bremen für diese tolle Möglichkeit, teambildende und sportliche Erfahrungen über die ganze Saison sammeln zu können. Bis nächstes Jahr!

Die Presse des AvHs

"Samba do Pauliner Marsch"

Bei fast brasilianischen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein empfing die Oberschule an der Schaumburger Straße mit ihrer Seleçåo Schaumburgo in Gruppe 2 der Community Champions League (CCL) die weiteren sieben Teams zum Auftaktspieltag der Saison 2022/2023.

Zu den Sambaklängen Klängen von Azukita von Steve Aoki sorgten die Cheerleader der Seleçåo Schaumburgo von Beginn an für eine besondere Atmosphäre unter allen Teilnehmenden. Die Cheerleader unterstützten aber nicht nur „ihre“ Seleçåo, sondern sorgten bei allen Spielen am Spielfeldrand für gute Stimmung und Begeisterung unter den zahlreichen Fans.

Im Verlauf des Turniers zeigten alle Mannschaften ihr spielerisches Können, wobei so manche Spielerin/mancher Spieler fast schon brasilianisch zauberte. Vom Übersteiger über Hackentricks bis hin zum Seitfallzieher war alles zu bewundern, was Neymar & Co. auch auf den Platz zaubern.

Völlig entfesselt startete die Seleçåo Schaumburgo mit einem 9:1 Sieg ins Turnier. Aber schon im nächsten Spiel gegen den „FC Focke“ wurden der Seleçåo mit einem 3:6 ihre Grenzen aufgezeigt. Gegen die „Rocky Kickers“ gab es dann ein leistungsgerechtes 2:2. Im letzten Spiel war das Glück dann auf Seiten des Heimteams. Die „GSO SixtyFivers“ wurden nach einem zwischenzeitlichen 0:3 Rückstand noch mit 4:3 besiegt. Zu diesem Sieg trug ein in der letzten Spielminute gehaltener Elfmeter bei. Der Jubel bei Mannschaft, Trainern und Fans war nach den vielen deutlichen Niederlagen aus der letzten Saison unbeschreiblich.

Alle Partien zeichneten sich durch viel Spielfreude und hohes Maß an Fairness aus und spiegelten die Idee und Begeisterung der Spielerinnen und Spieler für die CCL perfekt wider. Wir freuen uns auf weitere spannende Spieltage. Bis zum 4. Oktober bei den „Wilden von der Weser“!

Obrigado e adeus!


Der Auftakt der Gruppe 1

Mitten im Herzen Gröpelingens fand am 13. September der Auftakt der Gruppe 1 in Werders Community Champions League statt. Wie schon in der Vorsaison ermöglichte TURA Bremen es uns, auf Rasen spielen zu können. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Platzwart sowie das Sportamt. Nachdem unter Mithilfe vieler Schüler:innen des siebten Jahrgangs der Gesamtschule Bremen-West die Spielfelder und der Austragungsort hergerichtet sowie die Teams in Empfang genommen wurden, waren wir stolz und froh, die anderen sieben Teams zum Saisonauftakt bei uns begrüßen zu dürfen.

Die neuen Kader sowie die Nominierung von bis zu 20 Spieler:innen pro Team versprachen für den 1. Spieltag interessante Duelle und schürten die Neugier. Würden der Vorjahressieger FC South United sowie die zweitplatzierten Kickers Findorff einen ähnlich starken Kader wie in der Vorsaison stellen können? Treten die Sandhoppers wieder so diszipliniert und strukturiert auf, sind die Egge Allstars weiterhin topmotiviert und kann der FC Lehm 05 wieder so viel Spielfreude aufbringen? Und was ist mit den Teams die unter neuen Namen auflaufen? Werden die OSL Rangers wieder ihre gute Laune auf das Spielfeld bringen können und wird NOG´s Liebe zum Spiel in dieser Saison wieder mit so viel Herz auftreten? Und was ist in dieser Saison von West United zu erwarten?

Der FC South United startete in die Saison wie sie die letzte beendeten: Ungeschlagen. Mit vier Siegen und 20:5 Toren machten sie gleich ihre Ambitionen deutlich. In einem engen Spiel gegen West United entschied ein eiskalter Doppelpack kurz vor der Halbzeit das Spiel. Während die Spiele gegen Lehm 05 (5:0) und die OSL Rangers (7:0) auf dem Papier deutlich aussahen, gab es gegen NOG´s Liebe zum Spiel fast die erste Niederlage nach zuvor 30 gewonnen Spielen in Folge.

Unseren Nachbarn von der Neuen Oberschule Gröpelingen wäre somit fast die Sensation gelungen. Konnte in der vorausgegangenen Saison auf sportlicher Ebene lediglich ein Unentschieden erspielt werden, brachten sie an diesem Tag den amtierenden Champion an den Rand einer Niederlage. Leider reichte es trotz sieben geschossener Toren auch dieses Mal nicht zu einem Sieg. Das dürfte sich mit diesem Engagement an den nächsten Spieltagen ganz sicher ändern.

Die OSL Rangers mussten mit einer dünnen Personaldecke umzugehen lernen. Nach einem spektakulären 4:4 Unentschieden im Bremen-Nord-Derby gegen den FC Lehm 05, gab es an diesem Tag sportlich leider nichts mehr zu holen.

Die Sandhoppers überzeugten wieder durch ihr taktisch sehr diszipliniertes Verhalten. So kamen die Zuschauer:innen an diesem Tag in den Genuss, einen Kantersieg mit 13 Toren gegen die Rangers miterleben zu dürfen. Auch in den anderen Spielen verkaufte sich das weiße Ballett beachtenswert, sodass am Ende drei Siege, 21 geschossene Tore und nur eine Niederlage gegen den Vizechamp der letzten Saison aus Findorff zu Buche standen.

Eben jene Kickers Findorff machten ebenfalls ihre Ambitionen eindrucksvoll deutlich. Mit vier Siegen und 22 geschossenen Toren legten das Team in schwarz die Messlatte für die nächsten Spieltage wie erwartet hoch.

Der FC Lehm 05 hatte an diesem Tag ein hartes Programm vor sich. So mussten sie von ihren vier Spielen drei gegen die drei bestplatzierten Teams der Vorsaison spielen. Gegen die Kickers Findorff verloren sie dabei nur knapp mit 2:1 und auch South United stellten sie lange vor Probleme. Auch hier dürfen wir uns alle in den nächsten Spieltagen sicherlich auf einige sehenswerte Spiele freuen. Besonders mit Blick auf die hervorragende Fair-Play-Leistung! Mit sagenhaften 14 Fair-Play-Punkten war der FC diesbezüglich das Maß aller Dinge und sicherlich Vorbild für die nächsten Spieltage.

Die Egge Allstars schossen bei ihrem 2:0 Erfolg gegen NOG´s Liebe zum Spiel das erste Tor der neuen CCL Saison. Im weiteren Verlauf des Tages gab es dann leider keine Punkte mehr zu bejubeln.

Das gastgebende Team West United konnte mit 24 Toren offensiv auf sich aufmerksam machen, blieb aber im vermeintlichen Topspiel des Tages gegen South United ein weiteres Mal erfolglos.

Dafür konnte das Team in himmelblau jedoch beim Rahmenprogramm auf ganzer Linie auftrumpfen. Sowohl beim Eierlauf mit Kettlebell als auch beim Schieben des Gewichtschlittens holten sie sich jeweils die Bestzeit und somit ein Paket bestehend aus T-Shirts und Autogrammkarten des SV Werder, welches uns großzügigerweise von Werders Fan-Abteilung zur Verfügung gestellt wurde.

Der Spieltag überzeugte sportlich ein weiteres Mal durch überragende Sololäufe, herrliches Kurzpassspiel, Traumtore sowie Glanzparaden der super aufgelegten Torwarte. Besonders schön zu sehen war aber vor allem wieder einmal der Zusammenhalt zwischen den Mannschaften, der die positive Atmosphäre der Community Champions League ausmacht.

Dementsprechend also ein großes Dankeschön an alle Teams! Der abschließende Dank gilt aber dem Team des SV Werder, unseren Schiedsrichter:innen Sinem, Ayse, Hamza und Yasin sowie unseren Schulsanitäter:innen, die uns den ganzen Spieltag über professionell zur Seite standen und dem PF Bühnentechnik für die technische Unterstützung

Archiv

Saison 2021/22

Hexenkessel in Peterswerder

Endlich war es soweit: Die aufregende CCL-Saison 21/22 fand am Mittwoch, den 25.05.2022 ihren Höhepunkt. Coronabedingt hat es in der Saison einige Herausforderungen gegeben, die am Ende bravourös von allen Beteiligten gemeistert wurden. Spieltage wurden verlegt und die Workshops umgestaltet. Jede Schule hat einen Heimspieltag ausgerichtet und sich dabei ordentlich ins Zeug gelegt.

Nun stand also das große Abschlussturnier der Fair-Play Schulliga Community Champions Leaguean. Es war angerichtet: Die auf Hochglanz polierten Trainingsplätze von Werder Bremen hießen die 16 Mannschaften bei bestem Fußballwetter herzlich Willkommen. Die freudige Anspannung war deutlich zu spüren als um 9:45 Uhr die ersten drei Spiele angepfiffen wurden. Nach umkämpften aber fairen Spielen in der Gruppenphase standen die ersten Achtelfinalspiele an. Die WOS-Kickers, die Ronz-Tigers, die Kick it Rockys und die Wilden von der Weser qualifizierten sich für das Viertelfinale. Außerdem schafften der FC South United, die Kickers Findorff, die Egge Allstars und die GS West United den Sprung in die Runde der letzten Acht. Die Viertelfinalspiele hatten es in sich. Nach jeweils 12 intensiven Spielminuten standen die Halbfinalteilnehmer fest. Das erste Halbfinale bestritten die WOS-Kickers aus Hemelingen gegen die Wilden von der Weser aus Obervieland. Ein Duell auf Augenhöhe – am Ende eines packenden Spiels stand es 1 zu 1 nach Toren. Auch die Fair-Play Bewertung endete unentschieden. So musste also das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Vor den Augen der zahlreichen mitgereisten Fans konnten sich das gelbe U-Boot, die WOS-Kickers, durchsetzen. Der Finaleinzug gegen den Sieger der Gruppe 2 wurde gebührend gefeiert und endete in einem großen Jubelsturm. Im zweiten Halbfinale setzte sich der FC South United aus Huchting souverän gegen die junge und aufopferungsvoll spielende Truppe GS West United aus Walle durch. So hieß das Finale des Abschlussturniers also WOS-Kickers gegen FC South United.

Das mitreißende Finale ließ keine Wünsche offen. Die WOS-Kickers setzten alles daran dem großen Favoriten und amtierenden Gesamtsieger der CCL Paroli zu bieten und den größten Erfolg in der jungen Teamgeschichte zu erzielen. Das Team war bis in die Fußspitzen motiviert und warf sich in jeden Zweikampf. Es knisterte – die Nervosität auf beiden Seiten war greifbar. Einen Konter konnten die WOS-Kickers tatsächlich zum umjubelten 1 zu 0 vollenden. Der FC South United gab sich jedoch noch lange nicht geschlagen. Ein ums andere Mal fand das Team beim glänzend aufgelegten Torwart der Hemelinger ihren Meister. Ein Foul der Huchtinger resultierte in einer gelben Karte. Nach einer kurzen Behandlungspause ging es in die letzten zwei Spielminuten. South United warf noch einmal alles nach vorne. Auch durch die lautstarke Unterstützung der Fans gelang dem Team kurz vor Schluss dann der Ausgleich. Der Platz 14a glich dem Spielfeld des wohninvest WESERSTADIONs nach dem Schlusspfiff gegen den FC Regensburg vor knapp zwei Wochen. Hunderte von Kindern stürmten den Platz und feierten das Tor frenetisch. Was ein Spektakel! Kurz darauf erfolgte der Schlusspfiff – hängende Köpfe bei den Gelben, weil nun scheinbar erneut das Neunmeterschießen entscheiden musste. Doch die Rechnung wurde ohne die Fair-Play Wertung gemacht. Da eine gelbe Karte einen Minuspunkt mit sich bringt, hieß der große Gewinner des CCL-Abschlussturniers WOS-Kickers. Das von Herrn Glaser und Herrn Heitkamp gecoachte Team kannte kein Halten mehr.

Auch abseits der Spielfelder wurde den Anwesenden einiges geboten. Verschieden Station (Inklusion erleben, Parcours, Speed Check, Torwandschießen und Kegelschießen) luden zum Ausprobieren ein. Die Kinder durften sich über tolle Preise freuen. Die abschließende Siegerehrung bot einen angemessenen Rahmen, um alle Teams noch einmal gebührend zu feiern. Neben Collagen wurden die Pokale übergeben.

Werder bedankt sich bei den insgesamt rund 350 Beteiligten. Ein rundum gelungener Abschluss einer hervorragenden Saison. Vielen Dank an alle Teilnehmer:innen, Fans, Lehrer:innen und Unterstützer:innen. Bleibt sportlich und vor allem fair.

Euer CCL-Team

 

Die Gewinner im Einzelnen:

Fair-Play Sieger CCL-Abschlussturnier 21/22: Rocky Kickers

Sieger CCL-Abschlussturnier 21/22: WOS-Kickers

Bester Gastgeber CCL-Saison 21/22: GS West United

Sozialstes Team CCL-Saison 21/22: FC South United

Fair-Play Sieger CCL-Saison 21/22: Kick it Rockys

Gesamtsieger CCL-Saison 21/22: FC South United

Die Oberschule Findorff blickt auf ein rundum gelungenes sportliches Event zurück

Am vergangenen Mittwochvormittag (11.05.22) wurde auf der Bezirkssportanlage Findorff der achte und letzte Spieltag der Community Champions League (CCL) ausgetragen. Die CCL ist eine vom SV Werder Bremen organisierte Schulfußballliga, in der es vor allen Dingen um eines geht: Fair-Play. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Fußballligen kann ein Team in der CCL den Platz mit mehr Punkten als der Gegner verlassen, obwohl das Spiel verloren wurde. Dies wird möglich, weil Verhaltens- und Sozialpunkte auf und neben dem Platz direkt in die Wertung einfließen. Somit steht nicht nur sportlicher Ehrgeiz, sondern auch Persönlichkeitsentwicklung und Wertevermittlung im Fokus der CCL. Ein tolles Konzept, dass bei allen Beteiligten auf größte Zustimmung trifft.

In der Gruppe 1 treffen die Mannschaften von acht Bremer Schulen aufeinander. Mit dabei sind: der FC South United vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, die Egge Allstars von der Oberschule Eggestädter Straße, die Sandhoppers von der Oberschule in den Sandwehen, der FC Lehm 05 von der Oberschule an der Lehmhorster Straße, die Lerchen von der Oberschule Lerchenstraße, die Kickers Gröpelingen von der Neuen Oberschule Gröpelingen, Go West United von der Gesamtschule Bremen West und die Kickers Findorff von der Oberschule Findorff. Das erfolgreichste Team des Tages war, wieder einmal, der FC South United vom Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Doch auch die gastgebende Mannschaft der Oberschule Findorff muss sich nicht ärgern. Im Gegenteil: Die Kickers Findorff sammelten nicht nur durch sehenswerte Tore sondern auch durch die Fair-Play-Wertung viele Punkte und landeten somit auf einem sehr guten zweiten Platz. Als krönender Abschluss der diesjährigen CCL findet am 25. Mai ein großes Turnier beim SV Werder Bremen statt. Auch dort werden die acht Teams wieder auf Punktejagd gehen. Wer sich am Ende Community Champion nennen darf, ist noch ungewiss. Doch so viel ist jetzt schon sicher: Fair-Play wird auch dieses Mal gewinnen.

7. Spieltag: Community-Champion-League

Am 03.05.22 trafen sich die Mannschaften Rocky Kickers, FC GSO 09. WOS-Kickers, Fockes Überflieger, die Wilden von der Weser und die Kick it Rockys beim Gastgeber Ronz-Tigers auf dem Außengelände der Universität Bremen. Die Schaumburg Warriors konnten aus schulorganisatorischen Gründen leider nicht an diesem Spieltag teilnehmen.

Für viele Mannschaften war es das Eintauchen in ein bisher unbekanntes Gelände. Die Ronz-Tigers wollten mit diesem Spielort auf die Möglichkeiten des Sporttreibens an der Universität aufmerksam machen. Beach-Handball -  und Beach Volleyball Anlagen, sowie eine Leichtathletik 400 Meter Rundbahn luden in den Spielpausen zur sportlichen Aktivität ein, die auch umfassend genutzt wurde, so dass interessante Spielräume und Bewegungsfelder entdeckt werden konnten.

Die Stimmung auf den beiden Spielfeldern ist wie in den vergangenen Spieltagen von einem harmonischen Miteinander geprägt, so dass man bei allen Teilnehmern in lachende und entspannte Gesichter blicken konnte, die aber bei den Spielen in konzentrierte Aufmerksamkeit gewandelt wurde. Konzentrieren, anfeuern, jubeln – nie wurden die Grenzen des Fairplay überschritten. „Der Umgang der Mannschaften miteinander ist super, ich bin sehr von dieser ruhigen Stimmung angetan“, fand ein beteiligter Lehrer höchste Worte des Lobes für alle Beteiligten.

Sportliches Fazit: Die Wilden von der Weser wurden ihrer Favoritenrolle auf dem Spielfeld in vollen Umfang gerecht. Alle anderen Mannschaften bewegten sich mit ihrem spielerischen Niveau auf Augenhöhe, sodass wir spannende Spiele erleben konnten. „Das ist ja fast wie in der 2. Fußball-Bundesliga, jede Mannschaft kann der gegnerischen Mannschaft immer wieder sportliche Herausforderungen präsentieren, die attraktive Spielverläufe garantierten“, fasste ein engagierter Helfer zusammen.

Das Organisationsteam der Ronz-Tigers konnte mit der Thematik Vermeidung von Verpackungsabfall (Direktverpflegungsstände mit Brötchen, Obst und Getränken) und Informationsmaterial zum Themenkomplex Prävention Doping für Lehrkräfte zwei wichtige Säulen im Umfeld von Sport/ Sportveranstaltungen in den Fokus stellen.

Als Besonderheit hat die Mannschaft der Ronz-Tigers bei der Spielerbegrüßung teilnehmenden Mannschaften statt Wimpel eine Sportkappe mit Schlüsselband übergeben. Ein Ritual, dass bei großen Fußball-Events Tradition hat. Und solche Events sind nun mal Spieltage der Community-Champions-League.

Spieltagsbericht GS West United

Mitten im Herzen Gröpelingens fand am 26. April der 7. Spieltag der Gruppe 1 in Werders Community Champions League statt. TURA Bremen ermöglichte es uns, endlich mal wieder auf Rasen spielen zu können. An dieser Stelle schon einmal ein Dankeschön an den Platzwart sowie das Sportamt. Nachdem unter Mithilfe vieler Schüler:innen des sechsten Jahrgangs der Gesamtschule Bremen-West die Spielfelder und der Austragungsort hergerichtet wurden, waren wir stolz und froh, die anderen sieben Teams endlich auch bei uns begrüßen zu dürfen.

Das Wetter spielte mit, die Rahmenbedingungen auch und der 7. Spieltag versprach schon im Voraus einige hochinteressante Duelle. Allen voran das Spitzenspiel zwischen dem Erstplatzierten FC South United und den zweitplatzierten Kickers Findorff. Die Kickers Findorff erwischten einen guten Tag und erzielten in vier Spielen sagenumwobene 28 Tore. Nichtsdestotrotz ging das Topspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Huchting mit 5:0 verloren.

Der FC South United behielt demnach auch an diesem Spieltag seine weiße Weste und hatte lediglich gegen die Gastgeber der GSW, die GS West United - mitsamt der Unterstützung von ca. 100 Schüler:innen im Rücken, zu kämpfen, als sie mit 4:2 gewannen. GS West United, bisher durch viele Tore aufgefallen, konnte die Form der bisherigen Saison auch an diesem Tag bestätigen und festigte im letzten Spiel des Tages den dritten Platz mit einem 6:2 gegen die Egge Allstars. Auch dieses Spiel weckte schulintern großes Interesse, sodass West United auch hier auf die Unterstützung einer Vielzahl an Mitschüler:innen zählen konnte.

Die Lerchen, die heute immer wieder mit starken Sololäufen und Glanzparaden auftrumpften, konnten zwei ihrer drei Spiele für sich entscheiden und liefern sich in der Tabelle nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihren Nachbarn aus Bremen-Nord, den Egge Allstars, die mit drei Punkten Vorsprung den vierten Tabellenplatz belegen.

Die Sandhoppers überzeugten wieder durch ihr taktisch sehr diszipliniertes Verhalten, dass jedes Team immer wieder vor Probleme stellt. So kamen die Zuschauer:innen an diesem Tag in den Genuss, zwei äußerst enge und hochspannende Spiele miterleben zu dürfen, bei denen die Sandhoppers sich am Ende leider nicht belohnen konnten. So verlor man zweimal knapp: 2:4 gegen die Egge Allstars sowie 3:4 gegen Die Lerchen.

Unsere Nachbarn, die Kickers Gröpelingen von der Neuen Oberschule Gröpelingen, sind an dieser Stelle besonders hervorzuheben. Obwohl das großartig betreute Team in hellgrün jedes Spiel vor schwere Aufgaben gestellt wird, lassen sie zu keiner Zeit die Köpfe hängen. Vielmehr fallen sie jeden Spieltag wieder durch ihren großartigen Zusammenhalt und ihre positiven Umgangsformen auf. So auch am 7. Spieltag. Gegen den FC Lehm 05 wäre es dann fast so weit gewesen und die Kickers aus Gröpelingen hätten ihren ersten Dreier eingefahren. Doch leider mussten sie sich am Ende unglücklich mit 3:4 geschlagen geben.

Der FC Lehm 05 hatte an diesem Tag ein hartes Programm vor sich. So mussten sie von ihren vier Spielen drei gegen die drei bestplatzierten Teams der Tabelle spielen. Gegen South United gelang der Mannschaft dabei zwei Tore und West United stellten sie vor große Probleme.

Erfolgreicher als auf dem Spielfeld konnte das Team der Oberschule an der Lehmhorster Straße heute jedoch beim Rahmenprogramm auftrumpfen. Belegten sie beim Alternativen Dreisprung souverän den ersten Platz, konnten sie am Gewichtsschlitten einen starken zweiten Platz belegen.

Der Spieltag überzeugte sportlich ein weiteres Mal durch überragende Sololäufe, herrliches Kurzpassspiel, Traumtore sowie Glanzparaden der super aufgelegten Torwarte. Besonders schön zu sehen war aber vor allem wieder einmal der immer weiterwachsende Zusammenhalt zwischen den Mannschaften, der die positive Atmosphäre der Community Champions League ausmacht und der dieses Mal auch auf einem Gruppenfoto mit allen Spieler:innen festgehalten wurde.

Dementsprechend also ein großes Dankeschön an alle Teams! Der abschließende Dank gilt aber dem Team des SV Werder, unseren Schiedsrichter:innen Princewill, Lasse, Aykan und Ayshe sowie unseren Schulsanitäter:innen, die uns den ganzen Spieltag über professionell zur Seite standen.

Team der Wilhelm-Focke-Oberschule nimmt als „Fockes Überflieger“ an der Community Champions League teil!

Es ist das erste Spiel des Tages für unser Schulteam, die „Fockes Überflieger“, als sie sich auf das Spiel vorbereiten und aufstellen. Gespielt wird gegen „Die Wilden von der Weser“ vom Gymnasium Links der Weser, dem bisher unbesiegten Tabellenführer der Community Champions League. Besonders leicht werden sie es mit ihren Gegnern also nicht haben.

Es ertönt der Anpfiff, der das Spiel beginnen lässt. Die „Fockes Überflieger“, die Spieler und Spielerinnen in den schwarzen Trikots, geraten schon früh stark in die Defensive, wagen aber auch hin und wieder Angriffe auf das generische Tor, die vom Gegner abgewehrt werden. Dabei wird der Ball in die eigene Hälfte zurückgeschossen, wo aus unserem Team nur der Torwart steht. Blitzschnell gehen „Die Wilden von der Weser“, in den orangen Trikots, in den Angriff über und treiben den Ball immer näher an das Tor des WFO-Schulteams heran. Ein erster Versuch, auf das Tor zu schießen, misslingt. Nach einem Schusswechsel auf kleinem Raum erlangen die Gegner wieder die Kontolle über den Ball. Der Ball rollt aus der Menge hinaus an den Rand, wo sich ein Spieler der „Wilden von der Weser“ schon bereitsteht und den Ball annimmt. Der Spieler bahnt sich einen Weg an unserem Team vorbei zum Tor. Dann der zweite Versuch: Anlauf…, Schuss… und Tor! Das erste Tor geht in 1 Minute 59 Sekunden an „Die Wilden von der Weser“. Es steht für das WFO- Team nun null zu eins.

Auch nach dem ersten Tor für die Gegner gelang es den „Fockes Überfliegern“ , auch nach mehreren Offensiven kein Tor zu erzielen. „Die Wilden von der Weser“ hatten sowohl im Angriff als auch in der Verteidung eine gute Aufstellung. In schneller Abfolge werden vom Gegner Torpunkte erzielt. Als endlich nach zehn Minuten der Halbzeitpfiff ertönt, ist für die „Fockes Überflieger“ eine Strategie- Änderung notwendig. Nun ist ihre Spielweise viel strategischer, denn endlich fällt ein Tor für das WFO-Team ( 7 Min. 30 Sek.), es steht nun eins zu fünf für die „Fockes Überflieger“. Nach fünf weiteren Tortreffern in neun Minuten ist nur noch eine letzte verbleibende Spielminute übrig. Beide Teams spielen noch verbissener als vorher. Und dann in den letzten Sekunden: „Fockes Überflieger“ erzielen tatsächlich noch ein letztes Tor! Als das Spiel zuende ist, steht es für die „Fockes Überflieger“ zehn zu zwei. Trotztdem gut gespielt!

 

WFO-Team blickt mit positiveren Gefühlen auf das zweite Spiel gegen die Gesamtschule Ost zurück!

Zum zweiten Mal nun stellen sich die Spieler und Spielerinnen auf dem Rasen des Fußballfeldes auf. Sie werden ein zweites Mal spielen, diesmal gegen einen anderen Gegner, das Team der Gesamtschule Ost. Bisher hatten sie eher Schwierigkeiten sich im bisherigen Turnier nach oben durchzusetzen. Dieser Gegner ist nicht wie „Die Wilden von der Weser“, also ein Spiel auf Augenhöhe, in der beide Teams gleich gute Chancen haben. Ein spannendes Duell zwischen den Teams der Wilhelm-Focke- Oberschule und den ,,Schaumburg Warriors“, dem Team der Gesamtschule Ost, ist also zu erwarten.

Es ertönt ein schriller Pfiff: das Spiel beginnt. Beide Teams haben ihre Lektion aus ihrem vorherigen Spiel gelernt und haben eine gute Aufstellung sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung. Die „Fockes Überflieger“ machen den ersten Schritt mit einem Angriff auf das gegenüberliegende Tor. Den ersten Schuss wehrt der generische Torwart ab, kurz danach erlangt wieder eine Spielerin des WFO-Teams die Kontrolle über den Ball. Sie zielt diesmal auf die Ecken, dort, wo das Tor nicht permanent gedeckt ist. In Sekundenbruchteilen rast der Ball auf rechts obere Torecke zu. Der Torwart versucht den Ball im Sprung aufzuhalten. Millisekunden zu spät, denn der Ball ist schon in den Torbereich geflogen. Das erste Tor in der ersten Minute geht an die Fockes Überflieger. Es steht nun eins zu null. Das Spiel geht weiter. Durch einen breit gefächerten Angriff der Gegner gelingt es ihnen tatsächlich die gesamte Verteidigung des WFO-Teams zu umgehen. Mit einem schnellen Schusswechsel verwirren sie auch den Torwart der „Fockes Überflieger“ und schießen ein Tor bei zwei Minuten neunzehn Sekunden. Es ist nun Gleichstand zwischen den Teams. Es folgt ein etwas längerer Schusswechsel zwischen den Teams, der für niemanden ein Tor einbringt. Erst jetzt benutzen die „Fockes Überflieger“ ihre vollen Kraftreserven und gehen öfter in den Angriff. Ab jetzt könnte man sie in der Tat Überflieger nennen. In den folgenden fünf Minuten wird der Schwerpunkt der Spieler und Spielerinnen erkennbar in die Defensive gedrängt. Trotzdem gelingt es den „Fockes Überfliegern“ mithilfe von gegenseitigen Pässen mehrmals die generische Verteidigung zu umgehen und ein weiteres Tor zu schießen. Als das Fußballspiel zur Halbzeit unterbrochen wird, steht es für das WFO- Team eins zu zwei. Nach dem Ende der Halbzeit in der elften Minute gehen sie mit gestärktem Teamgeist wieder auf den Rasen. Auch den Spielern und Spielerinnen der Gesamtschule Ost sieht man an, dass sie fest entschlossen sind, bis zum Schluss gemeinsam zu gewinnen. Wieder wird der Ball durch das Spielfeld gekickt. Diesmal scheint es dem WFO-Team schwerer zu fallen, ein Tor zu erzielen. Auch die Spieler und Spielerinnen der Gesamtschule Ost tun sich schwer daran. Das Blatt wendet sich zugunsten der „Fockes Überflieger“, die nun beginnen, sich den Ball durch die Luft zuzupassen und beim Tor hauptsächlich auf die oberen Ecken zu zielen. In rascher Abfolge fallen Torschüsse. Mal für die „Schaumburg Warriors“, mal für „Fockes Überflieger. Im Moment, als das Spiel nur noch eine verbleibende Minute hat, steht es zwei zu drei für unser Schulteam. Als die letzte Spielminute schon angebrochen ist, fahren beide Teams ein letztes Mal ihre Spielleistung auf das Maximum. Zunächst gelingt es keiner Mannschaft ein Tor zu erzielen, doch dann in den letzten Sekunden des Spiels, als die Gegner das Spiel schon fertig sehen und schlapp werden, fällt noch ein letztes Tor für die „Fockes Überflieger“. Sie haben im Spiel gegen die „Schaumburg Warriors“ mit drei zu drei ein Unentschieden erzielt. Beide Teams haben gut gespielt!

Spieltagsbericht Kickers Gröpelingen

Die Wetterbedingungen am 6. Spieltages der Community Champions League hätten kaum besser sein können: Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen im zweistelligen Bereich traten die Mannschaften der 1. Gruppe gegeneinander an. Leider standen an diesem Mittwoch nur sieben Teams auf dem Kunstrasen, da der FC Lehm 05 krankheitsbedingt absagen musste. Zudem konnte der Spieltag ausnahmsweise nicht bei den Gastgebern Kickers Gröpelingen ausgetragen werden, da die heimische SVGO-Sportanlage von Stadtgrün nicht freigegeben wurde. Das CSR-Management von Werder Bremen stellte freundlicherweise Trainingsplätze und Kabinen zu Verfügung, sodass die ersten Partien nach der Begrüßung aller Teams unweit des Weser Stadions von den Zehntklässlern der Neuen Oberschule Gröpelingen angepfiffen werden konnten.

Während sich die Kickers Findorff und die Sandhoppers auf Platz 2 ein spannendes Duell mit einem 2:0-Endstand für Findorff lieferten, war das Ergebnis auf Platz 1 deutlicher: Der FC South United besiegte die Kickers Gröpelingen mit 8:1, wobei der Tabellenletzte gegen den Spitzenreiter aus Huchtingen während der kompletten zweiten Hälfte ohne Gegentor blieb. Ebenfalls mit 8:1 gewann GS West United gegen Die Lerchen im folgenden Spiel, ehe die torhungrigen Spitzenreiten die Egge Allstars mit 13:0 bezwangen. Zur gleichen Zeit besiegten die Kickers Findorff die Kickers Gröpelingen auf Platz 1 mit 11:0.

Trotz der hohen Ergebnisse gab sich keine der Mannschaften auf und alle spielten fair. Während der Spielpausen probierten sich mehrere Fußballer*innen am Dribbling-Parcours oder an der Torwand. Ein paar Schüler*innen spielten frei auf dem Nebenplatz, während andere das traumhafte Fußballwetter in den Liegestühlen genossen.

Nach der Pause gewannen die Kickers Findorff in einer engen Begegnung mit 2:1 gegen GS West United, während die Kickers Gröpelingen nach dem 2:2 gegen die Egge Allstars ihr erstes Unentschieden der Saison feierten. Die nachfolgenden Spiele auf Platz 1 gingen mit 12:0 und 9:0 deutlich an die Favoriten FC South United und GS West United, während Die Lerchen die letzte Partie auf Platz 2 gegen die Egge Allstars mit 6:4 gewannen.

Kurz vor Anpfiff der letzten Begegnungen gab es ein ganz besonderes Highlight für die Schüler*innen: Die Werder Profis Mitchell Weiser und Ilia Gruev schauten bei ihnen vorbei, liefen mit den Teams zusammen auf und schossen Fotos. Zudem unterschrieben sie Autogrammkarten, bei der Verabschiedung am Ende des 6. Spieltages an die Mannschaften verteilt wurden. Den Gesichtern aller Beteiligten war in diesem Zuge anzusehen, dass es ein schöner Spieltag war, an denen sich viele noch länger erinnern werden.

Community Champions League - Spieltag bei den „Schaumburg Warriors“

Am 21.04.2022 luden die „Schaumburg Warriors“, das Team der Oberschule an der Schaumburger Straße, zum 5. Spieltag ein.

Unsere Scouts aus den 10. Klassen führten die gegnerischen Teams hervorragend durch den Spieltag, der auf den Werderplätzen in der Pauliner Marsch ausgetragen wurde. Auch die Schiedsrichter aus der Klasse 7b zeigten eine überragende Leistung, die explizit von den Organisatoren gewürdigt wurde.

Und auch die „Schaumburg Warriors“ gaben ihr Bestes. Für die Schülerinnen und Schüler der 5b war es nicht immer leicht auf dem Spielfeld gegen sehr viel ältere Gegner*innen zu bestehen. Zum Ende des Spieltages gab es noch eine tolle Überraschung, als die beiden Werder-Profis Abdenego Nankishi und Nicolai Rapp das Turnier besuchten. Sie verteilten reichlich Autogramme unter den Teilnehmer:innen und ließen es sich nicht nehmen zur letzten Partie mit den beiden Mannschaften einzulaufen.

Somit fand ein sonniger Turniertag ein für alle Beteiligten strahlendes Ende.

Für den letzten Spieltage drücken wir den „Schaumburg Warriors“ ganz fest die Daumen dafür, dass sie endlich ihren ersten Turniersieg einfahren, sie hätten es sich verdient!

Spieltagsbericht – Die Lerchen

Am Dienstag, den 29.03.22, fand der fünfte Spieltag der Gruppe 1 statt. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz der Oberschule an der Lerchenstraße. Bei perfektem Fußballwetter gab es einige packende Duelle mit engem Ausgang. Die Entscheidungen fielen oft erst in den letzten Sekunden des Spiels, was bei den Mannschaften zu großem Jubel oder Enttäuschungen führte. Am Ende stand aber immer das Fair Play im Vordergrund. Dafür sorgte auch das Abklatschen am Ende des Spiels.

Die Stimmung auf und neben dem Platz zeichnete sich durch eine lockere und fröhliche Atmosphäre aus. In den Pausen konnten die Teams Spielchen auf kleine Tore oder das große Fußballtor machen oder sich mit Snacks und Getränken versorgen, um für die kommenden Duelle Kraft zu tanken.

Unterstützt wurden die Organisatoren auch durch das A-Profil (Internationales Sportmanagement) der E-Phase der OSL, die als Schiedsrichter das Spielgeschehen souverän leiteten.

Was besonders gut klappte, war auch, dass die schlechte Ausgangslage aufgrund der unzureichenden Kabinensituation aufgrund der baubedingten Turnhallenschließung von allen gut aufgenommen wurde und zu keinen Problemen führte.

Wir freuen uns, dass alles so gut geklappt hat, und freuen uns auf die nächsten Spieltage der CCL.

Auf bald!

Spieltagsbericht Sandhoppers

Es ist 7:30 Uhr am Bremen-Norder Burgwallstadion, der Rasen ist nass und es ist noch kühl draußen auf dem Spielfeld. Heute beginnt die Rückrunde der Community Champions League. Alle Mannschaften haben sich viel vorgenommen, um ihre Performance noch zu verbessern. Während die Mannschaften alle pünktlich um 09:00h im Stadion erscheinen, zeigt sich auch endlich die Sonne am Himmel und bereitet den Rest zu einem schönen und spannenden Spieltag. 

Als Rahmenprogramm konnten die Kicker in ihren Pausen zwischen Torwandschießen, einem Dribbelparkours und einem Hochhalte-Wettbewerb wählen. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls durch die Mensaküche der Oberschule Sandwehen gesorgt. 

Das fußballerische Geschehen wurde vor allem vom FC South United geprägt, die eine blütenweiße Weste behielten und sogar zwei ihrer Spiele im zweistelligen Bereich gewinnen konnten. Alle weiteren Spiele verliefen fair und waren von wahrem Kampfgeist geprägt. 

Wir freuen uns auf den nächsten Spieltag!

Community Champions League, Spieltag 4 an der Wilhelm-Olbers-Oberschule

Am 30.03. fand an unserer Schule der 4. Spieltag der Community Champions League statt. Unsere Mannschaft empfing 7 andere Schulmannschaften, und unsere WOS-Kickers waren natürlich auch vor Ort, mit festem Wille zu siegen.

Um 9 Uhr begann die Anmeldung der Teams und um 9.30 startete das Event mit einer Begrüßung von Herrn Böhm (unserem Schulleiter), Herrn Glaser (Lehrer und Trainer der WOS-Kickers) sowie von Werder. Nach einer kurzen gemeinsamen Aufwärmung begannen die Spiele auch gleich um 10 Uhr. Um 10 begannen endlich die Spiele. Unsere Mannschaft, die WOS-Kickers, spielten auch gleich gegen die Fockes Überflieger. Das nächste Spiel unseres Teams begann um 10.50 Uhr gegen die Schaumburg Warriors. Das dritte Spiel unserer WOS-Kickers begann um 11.15 Uhr erneut gegen die Fockes Überflieger. Das letzte Spiel unserer Schulmannschaft begann um 13.10 Uhr gegen die FC GSO 09. Mittlerweile hatten sich viele Klassen unserer Schule auf den Sportplatz begeben, um unsere Mannschaft anzufeuern und zu unterstützen. Die Fußballspiele fanden auf der Spielfläche vor der Bezirkssportanlage Hemelingen statt. Die Spielfläche wurde in zwei Spielfelder geteilt, damit immer zwei Spiele zeitgleich stattfinden konnten. Für die Helfer wurde ein kleines Buffet aufgebaut.

In mitten der Spiele, führten wir ein Interview mit Lukas Laumann. Er ist Teil der Leute von Werder, welche sich um die Community Champions League kümmern.

Wie hat der Sport deine Jugend geprägt?

„Boah komplett, seit ich klein bin habe ich Fußball gespielt, bin selber Schiedsrichter geworden. Also ich mach seit ich klein bin Sport, war beim Kinderturnen, also Sport begleitet mich das ganze Leben über, bis zum heutigen Tag und jetzt kann ich auch meine berufliche Laufbahn im Sport fortsetzen!“, antwortet uns Lukas.

Was hat sie dazu bewegt sich für Jugend-Sportangebote zu engagieren?

„Besonders den Kindern den Sport nahe zu bringen, sie glücklich zu machen. Das ist immer das Beste, wenn man an so einem Tag wie heute 120 Kinder in Bewegung bringen kann, alle freuen sich, alle lachen, alle sind gut drauf. Ich glaube, dass ist das was einen antreibt und ja, das führt dazu das man immer weitermacht und es freut einen einfach am Ende des Tages in glückliche Kindergesichter zu gucken!“

Leidenschaft oder Beruf?

„Leidenschaft!… und wenn dann Berufung!“

Zu guter Letzt: HSV oder Werder Bremen?

„Das ist eine einfache Frage, natürlich Werder Bremen!“

Danke an Lukas, dass er sich die Zeit für uns genommen hat, und wir das Interview mit ihm führen durften! Gegen 13.40 Uhr war das Turnier beendet und alle Mannschaften machten sich auf den Weg nachhause. Für unsere WOS-Kickers liefen die Spiele sehr gut und wir verloren kein einziges. Zum Schluss sprachen wir noch mit Herrn Glaser, dem Trainer unserer WOS-Kickers. Er erzählte uns, dass er sehr zufrieden mit den Ergebnissen ist. Sie haben hart trainiert und er ist sehr stolz. Die Diversität und der Zusammenhalt machen die Mannschaft aus! Schon am 21.04 fand ein weiteres Turnier an der Oberschule der Schaumburger Straße statt. Auch dieses Turnier brachte unsere Mannschaft gute Leistungen ans Licht!

Wir bedanken uns bei den anderen Mannschaften und bei dem Werder Team für solch ein schönes und spannendes Turnier!

Spieltagsbericht Bremen-Ost

Der dritte Spieltag der Community Champions League in Gruppe 2 fand am Dienstag, den 15.03.2022 bei uns an der Gesamtschule Bremen Ost in Osterholz bei bewölkten, aber regenfreiem Wetter statt. Als Fußballplatz diente das Gelände des OT Bremen, wo wir einen gemeinsamen Vormittag mit vielen guten Spielen, guter Laune und Snacks verbringen konnten.

Vorab war die Stimmung hervorragend, da alle sehnsüchtig auf den nächsten Spieltag der Community Champions League, coronabedingt, seit vier Monaten warten mussten. Ein zusammengestelltes Komitee der Gesamtschule Bremen Ost, unter welches auch die Spieler*innen des FC GSO 09 fielen, überlegten Wochen und Tage vorher, wie alle Organisationsabläufe perfekt zusammenlaufen könnten. Am Tag des Turniers traf sich das Komitee schon sehr früh, um alles vernünftig aufzubauen. So wurden die Fußballtore –und Felder, die Elektronik, Pavillons, Getränke und Snacks ordnungsgemäß hergerichtet. Hierbei konnten wir uns zu 100% auf die Mitarbeiter*innen unserer Mensa, des Sekretariats, unsere Oberstufenschüler, welche die Schiedsrichter stellten, den Sportlehrern unserer Schule, aber auch vielen Lehrkräften und Schüler*innen sowie dem Hausmeister von OT Bremen und den Mitarbeiter*innen von Werder Bremen bedanken, die uns alle tatkräftig unterstützt haben.

Vor dem Turnier bekam jedes Team eine Snackbox, mit Bananen, Äpfeln, Schokoriegeln und Reiswaffeln. Zusätzlich wurden Wasser und Kaffee an alle weiteren Teams und Mitarbeiter*innen von unseren Lehrkräften und Schülern ausgeschenkt und verteilt.

Auf den Plätzen ging es, wie auch schon an den beiden Spieltagen zuvor, ordentlich, aber sehr sehr fair zur Sache. So kam es in Gruppe 2 zum Topspiel zwischen den Wilden von der Weser und den WOS-Kickers. Diese Spiele versprachen viel Brisanz und Spannung und sowohl Hin- als auch Rückspiel endeten mit Unentschieden. Insgesamt gab es wieder viele Tore und spannende Spiele zu bestaunen. Ein weiteres Highlight waren die grünen Karten, die an diesem Spieltag für äußerst faires Verhalten verteilt wurden. Insgesamt wurden drei grüne Karten verteilt. Zu den Teams zählten die Kick it Rockys, die Rocky Kickers und der FC GSO 09. Weiterhin sei auch noch zu erwähnen, dass alle Spiele stimmungsgemäß äußerst positiv ausgetragen wurden, sodass es an diesem Spieltag keine einzige gelbe oder rote Karte verteilt worden ist.

Zusätzlich zu erwähnen sei auch noch eine Situation, die den fairen Gedanken, sowohl auf, als auch neben dem Spielfeld der Community Champions League wieder gespiegelt hatte. So verletzte sich ein Spieler des FC GSO 09 nach Spieltagsende beim Wegtragen eines Tores leicht am Kopf und einige Spieler*innen des Teams „Die Wilden von der Weser“ kamen sofort angerannt und baten sofort ihre Hilfe und Unterstützung an, was aufzeigt, dass alle Teams im Endeffekt ein gemeinsames Team sind, welches zusammenhält.

Ein weiterer Dank geht raus an Werder Bremen, die uns von Beginn an super unterstützt und geholfen haben und den gesamten Spieltag top organisiert hatten! Wir sind sehr froh das zweite Jahr in Folge ein Teil der Community Champions League sein zu dürfen und freuen uns auf die nächsten Termine mit euch!

Das Burgwallstadion wird zum Hexenkessel

Endlich wieder Community Champions League!!! Knapp 4 Monate ist es her, dass sich die Mannschaften der Gruppe 1 zum zweiten Spieltag trafen. Nun war es endlich wieder soweit und der Wetter Gott Petrus meinte es gut mit uns. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und angenehme zweistellige frühlingshafte Temperaturen begleiteten die Teams während des dritten Spieltages. Gespielt wurde erneut im Bremer Norden, mit der Oberschule an der Lehmhorster Straße als Ausrichter. Nicht nur das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, auch auf dem Fußballplatz ging es heiß – aber natürlich immer fair – zur Sache. Als wäre das noch nicht genug, erschien der gesamte 6. Jahrgang der O.S. an der Lehmhorster Straße und sorgte während der Spiele für eine großartige Atmosphäre. Es war also angerichtet, nichts stand einem aussichtsreichen Spieltag mehr im Wege und so konnte es losgehen.

Direkt zu Beginn gab es ein Duell, welches ungleicher nicht sein konnten. Das Star Ensemble des FC South United, gespickt mit einigen Werder Spieler*innen, traf als haushoher Favorit auf den Gastgeber FC Lehm 05. Trotz der Außenseiterrolle wussten alle beteiligten: Jedes Spiel beginnt bei 0:0 und muss erstmal gespielt werden. Das Team aus Huchting hatte zu Beginn sichtbare Probleme die Feldüberlegenheit in Tore umzumünzen. Möglicherweise steckte den Spieler*innen noch die lange Anreise in den Knochen. Der FC Lehm 05, angefeuert von den besten Heimfans der Liga, hielt sich in den ersten Minuten wacker wie einst das Gallische Dorf gegen die Römer. Doch dann kam es wie es kommen musste, der FC South United ging in Führung und der Knoten war geplatzt. Es folgten die Tore zwei bis sieben und so holte der FC South United seinen ersten von vier Siegen am Spieltag Nummer drei.

Auch die Kickers aus Finndorff konnten im ersten Spiel den ersten Sieg gegen die Kickers aus Gröpelingen einfahren. Das zweite Spiel der Finndorffer gegen GS West United war wohl das spannendste an diesem Nachmittag. Mit einem fulminanten 6:7 mussten sich die Spieler*innen aus dem Bremer Westen den Kickers Finndorff geschlagen geben. Im direkten Rückspiel ging es ähnlich spannend zur Sache. Mit weniger Toren und dafür mehr (natürlich fairen) Zweikämpfen im Mittelfeld, trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 2:2 Unentschieden.

Die Sandhoppers oder auch „das weiße Ballett“ genannt, begannen den Spieltag mit einem 6:0 gegen die Kickers Gröpelingen. Voller Zuversicht und Selbstvertrauen kam es dann im zweiten Spiel zum 122. Derby gegen den Gastgeber FC Lehm 05. Ein Spiel mit langer Tradition auf das sich die Heimfans schon seit Monaten freuten. Auch die Spieler*innen beider Mannschaften konnten es kaum abwarten, dass das Spiel im Hexenkessel Burgwallstadion angepfiffen wird. Nach einem kurzen Abtasten in der Anfangsphase gingen die Sandhoppers wie aus dem nichts in Führung. Von einer Unachtsamkeit in der Abwehr der Lehmhorster profitierte der Stürmer der Sandhoppers und erzielte mühelos das 1:0. Doch wer dachte damit sei es getan, lag falsch. Nun wachte der FC Lehm 05 auf und drückte den Gegner immer weiter in die eigene Hälfte. Resultierend aus dieser Feldüberlegenheit kamen „die Lilanen“ zum viel umjubelten Ausgleich. Weitere vielversprechende Angriffe wurden leider nicht genutzt. Aber dann, kurz vor Schluss, das 2:1 für den Gastgeber. Niemand hielt es mehr auf den Sitzen, auf der Tribüne brachen alle Dämme und die Fans konnten den Derbysieg schon schmecken. In der Folge des Führungstreffer konzentrierte sich der FC Lehm aufs Verteidigen und setzte lediglich durch Konter kleine Nadelstiche. Einer dieser Konter führte zum 3:1 Endstand. „Derby Sieger, Derby Sieger, Hey, Hey“ schallte es durchs Stadion und somit lehrt uns auch dieses Spiel erneut: Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 20 Minuten. Es sei fairerweise erwähnt, dass das Team von den Sandwehen im direkten Rückspiel Revanche nehmen konnte und das 123. Derby mit 2:0 für sich entschied.

Überraschungsteam an diesem Spieltag waren die Egge Allstars. Sie holten aus vier Spielen vier Siege gegen die Lerchen (2x) und GS West United (2x). Sie bestätigen dadurch ihre gute Form der letzten Monate und festigen als Newcomer in der Liga ihren Tabellenplatz im oberen Drittel. Laut Insiderinformationen werden die neu angeschafften Smartboards an der Egge primär für Videoanalysen genutzt. Diese Errungenschaft trägt jetzt schon Früchte und erklärt die taktische Flexibilität des Teams auf dem Spielfeld.

Zum Abschluss des Spieltages kam es erneut zum Nord-Süd Duell zwischen dem FC Lehm 05 und dem FC South United. Auch hier standen die Vorzeichen klar auf Sieg für das Alexander von Humboldt Gymnasium aus Huchting. Schnell wurde klar, dass im zweiten Aufeinandertreffen für die tapfer spielenden Lehmhorster nichts zu holen war. Ein kleines Highlight gab es dennoch. Beim Stand von 9-0 fasste sich Lord Ofori ein Herz, dribbelte zwei Spieler*innen auf der linken Außenseite schwindelig, zog aus gut 15 Metern ab und schweißte das runde Leder mit links, wie einst Roberto Carlos zu seinen besten Zeiten, unhaltbar in den Winkel. Die Spieler*innen und der Trainer aus dem Bremer Süden waren sichtlich bedient, denn sie wollten den Spieltag ohne Gegentor beenden. Laut Medienberichten kam es infolgedessen zu mehreren Krisensitzungen beim FC South United, in denen besprochen wurde, ob der Trainer die Mannschaft noch erreiche und für die gesetzten Ziele des Teams noch der Richtige sei. Resultat aus den Gesprächen: Er durfte bleiben und stand am vierten Spieltag wieder an der Seitenlinie. Alles in allem war es ein gelungener Spieltag. Insgesamt wurden 111 Tore erzielt und 94 Fair Play Punkte vergeben. Die Oberschule an der Lehmhorster Straße bedankt sich bei allen teilnehmenden Schulen und beim Team von Werder Bremen für die Unterstützung bei der Organisation des Spieltages. Ein weiteres besonders Lob gilt den mitgereisten Fans aus dem 6. Jahrgang und der 9D für die tatkräftige Unterstützung beim Aufbau und Herrichten der Plätze.

Fußballbegeisterung trotz Bremer-Schietwedder

Zum zweiten Spieltag der Werder Community Champions League haben sich die Mannschaften der Gruppe 1 auf den Weg in den Bremer Norden gemacht. Bei fünf Grad und Nieselregen ging es im Burgwallstadion erneut um wichtige Punkte. Das schlechte Wetter tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Wie bereits beim ersten Spieltag gingen die Mannschaften mit großem Engagement und viel Herzblut zur Sache. So waren die Anfeuerungsrufe aus dem Huddle noch auf den Nachbarplätzen zu hören. Gleichzeitig waren die Spiele erneut von fairem Verhalten geprägt. So mussten die von der OS an der EGGE gestellten Schiris während des gesamten Spieltages nur ein einziges Mal zu einer gelben Karte greifen, konnten dem Gastgeber allerdings eine grüne Karte für außerdordentliche Fairness zeigen.

Ein besonderes Highlight war zudem das Stechen zwischen Dean Kruschinski der Oberschule an der Egge und Mohammad Younes vom Alexander von Humboldt Gymnasium um den zweiten Platz im Torwandschießen. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts und so musste der Gewinner im Shootout ermittelt werden. Unter den Anfeuerungsrufen der Fans entwickelte sich ein Nervenkrimi mit einer Atmosphäre wie man sie sonst nur aus dem Weserstadion kennt, den am Ende Mohammad knapp für sich entschied.

Insgesamt war auch der zweite Spieltag trotz widrigen Witterungsbedingungen und Corona-Beschränkungen wieder ein gelungenes Event, das viel Vorfreude auf den dritten Spieltag macht.

Zu Gast bei den Wilden von der Weser

Es war kalt, es war grau - der Stimmung tat dies beim zweiten Spieltag der Community Champions League am 24. November 2021 jedoch keinen Abbruch. Die Gruppe 2 traf sich beim Gymnasium Links der Weser, genauer auf dem Gelände des TuS Komet Arsten (großer Danke hier!), um einen Vormittag mit viel Fußball, Snacks und guter Laune zu verbringen. Die Bilder dazu findet ihr in der Fotogalerie.

Schon früh begannen die Vorbereitungen, der Platz wurde geschmückt, die Tore aufgestellt und der Bistro-Stand hergerichtet. Verlassen konnten die Ausrichter sich hierbei auf die tatkräftige Unterstützung der Klasse 6a sowie des Sport-LK’s aus der Q1, die den heutigen Vormittag in vielerlei Hinsicht am Laufen hielten. Sei es als DJ’s inklusive Spielmoderation in der Turnierleitung, als Fair-Play Schiedsrichter, als Einheizer beim Warm-Up oder auch als Guides für die ankommenden Mannschaften. Ein großer Dank hierfür!

Besonders hervorzuheben ist aber auch der Einsatz des Bistro-Profils vom Gymnasium Links der Weser. Denn kulinarisch ließ der Vormittag wirklich nichts zu wünschen übrig. Es gab Wraps, Gemüsespieße mit wahlweise Frikadellen oder Falafel und zusätzlich selbstgemachte Müsli-Riegel, alles in mühevoller Handarbeit angerichtet. Dafür machte die Gruppe am Dienstag allerdings auch Überstunden und blieb freiwillig (!) bis 17 Uhr in der Schule. Am Spieltag selber halfen die Bistro-Schüler:innen dann noch bei der Ausgabe der Speisen und (Heiß-) Getränke. Tausend Dank für euren Einsatz.

Aber natürlich wurde nicht nur drumherum alles gegeben, sondern vor allem auch auf dem Platz. Tolle Tore, grandiose Pässe, formidable Paraden, aber auch jede Menge fairer Aktionen konnte man auf den beiden Spielfeldern beobachten. Schön, dass ihr mit so viel Freude und Engagement dabei wart, trotz des kühlen Wetters.

Besonderes Highlight: Eine grüne Karte ging an das Team FC GSO 09, denn hier wurde ein zu Unrecht nicht gegebener Strafstoß aufgeklärt und konnte somit gegeben werden. Respekt an Hayriye, die ihr Handspiel zugab und somit zu mehr Fairness auf dem Feld beitrug.

Große Augen gab es auch bei den Mannschaften, als die WOS-Kicker ihre neue Beflockung auf den Trikots präsentierten, die sie tatsächlich gemeinsam in der Schule vorgenommen hatten. So zeigt sich, dass die CCL eben nicht nur Fußball ist, sondern vor allem auch gemeinsame Aktionen neben dem Platz und in der Schule. Denn auch die Wilden von der Weser vom Gymnasium Links der Weser hatten sich vorgenommen, ihren Ausrichter-Spieltag für eine besondere Aktion zu nutzen. Und so hatten sie vorher Plakate erstellt und diese zum Thema Fair-Play beschriftet. Sprüche, Hinweise und tolle Zeichnungen präsentierten sie nun beim Einlaufen den anderen Mannschaften.

Ein Dank geht demnach auch an Werder, für die tolle Unterstützung und Organisation dieser Spieltage! Wir sind froh, dabei zu sein!

Community-Champions-League 2021/22 - endlich geht’s los

Der Bericht aus Huchting

Am 03.11. fand auf den Anlagen des FC Huchting der 1. Spieltag der Fair-Play-Schulliga (Community-Champions-League) statt. Wir begrüßten 8 Schulmannschaften aus verschiedenen Spielräumen Bremens und spielten bei einem Sonne -Wolken- Mix und 9°C Fußball. Unsere Schule wurde vom FC South United vertreten.

Als Pressevertreter trafen wir gegen 8:30 Uhr ein und beobachteten bereits ein buntes Treiben. Es standen bereits die Pavillons des SV Werder und auch wir als Gastgeber hatten die Musikanlage, den Verpflegungsstand und die beiden Stationen für die Pausen zwischen den Spielen errichtet. Es wurden noch Banner aufgestellt und der Pavillon des Verpflegungsstands mit Wimpeln dekoriert.

Nach und nach trafen die Mannschaften ein und die Spieler:innen wärmten sich fleißig auf. Um ca. 9:55 Uhr versammelten sich alle Mannschaften an der Turnierleitung.

Kristof und Ludwig als Turnierleitung vom SV Werder Bremen, Frau Mascher, Herr Ridder und Herr Böttcher begrüßten die einzelnen Mannschaften und eröffneten somit den Spieltag. Um 10 Uhr ging es los und die Mannschaften zeigten sich von ihrer besten Seite. Gespielt wurde auf 2 Spielfeldern. Insgesamt spielte jede Mannschaft 4 Spiele. Auffällig waren hier die tollen Torwartleistungen, da waren schon Paraden dabei der Marke „unhaltbar“. Aber auch schöne Spielzüge konnten beobachtet werden. Hier tat sich die Mannschaft GS West United besonders hervor.

Der FC South United erspielte sich am ersten Spieltag stolze 29 Punkte und liegt damit knapp mit einem Punkt in der Gruppe in Führung vor dem GS West United.

Zwischendurch gab es auch ein kleines Fotoshooting, welches von der SV Werder Bremen Medienabteilung organisiert wurde. Es wurden sowohl Gruppen- als auch Einzelfotos geschossen. Für Mannschaften, die gerade nicht im Einsatz waren, gab es verschiedene Stationen wie Hütchen- und Torwand-Schießen, in welchen man Punkte erzielen konnte. Am Ende erhielten die Spieler eine Urkunde, die den Highscore erzielten.

In den Spielpausen konnten sich die Spieler mit knusprigen Brezeln, warmen Kinderpunsch, leckeren Bananen oder einer heißen Suppe mit einem Stück Brot am Essensstand stärken, welcher von Frau Barban und ihrer Familie geleitet wurde. Für gute Stimmung sorgten die DJs Piet und Jesko aus der 7b von der Ton- und Technik AG.

Am Ende des Spieltages wurde noch ein Gruppenfoto mit allen Teilnehmer:innen geschossen und es fand die Siegerehrung für die verschiedenen Stationen statt. Mit dabei war auch Ihor Pashkovsky aus der 7., der sich im Hütchenschießen eine Urkunde ergatterte. An dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt verlief der erste Spieltag sehr gut. Die Spieler:innen gingen respektvoll miteinander um und die Spiele verliefen fair, weshalb die Sanitäter auch nicht gebraucht wurden. So kann es weitergehen!

Der nächste Spieltag findet am 25.11. bei den Egge Allstars in Bremen-Nord statt. Wir wünschen dem FC South United weiterhin viel Erfolg und bedanken uns beim SV Werder Bremen und allen Mitwirkenden.

Angelika Bastron, Marie Behrens 8d

Fußball, Fairplay, Fans

Die Oberschule Rockwinkel lädt zum ersten CCL-Spieltag in den Sportpark-Horn-Lehe ein

Sieben Schulen, acht Mannschaften, 120 Schüler*innen, viele Tore, lautstarke Fans und eine großartige Fairplayaktion

Am 02.11.21 haben die Rocky Kickers der Oberschule Rockwinkel im Sportpark Horn-Lehe die neue CCL Saison bei strahlendem Sonnenschein eröffnet und zum ersten Spieltag der Gruppe 2 eingeladen. Neben dem hervorragenden Wetter, einem reibungslosen Ablauf, der gemein-samen Erwärmung und vielen fußballerischen Glanzmomenten, bleibt vor allem eine großarti-ge Fairplayaktion im Gedächtnis.

Bereits am Montag waren viele Schüler*innen des 6. Jahrgangs der Oberschule Rockwinkel damit beschäftigt, gesunde Snackpakete zu packen, Schilder zu bedrucken, die Musikanlage zu überprüfen und alle wichtigen Vorbereitungen zu treffen. Gemeinsam mit dem Betreuerte-am von Werder Bremen konnte so am Dienstagmorgen in kurzer Zeit der Rahmen für einen würdigen Auftakt in die CCL-Saison geschaffen werden.

Nachdem alle Teams pünktlich und umgezogen auf dem Platz eingetroffen sind, die Schüler-lotsen der gastgebenden Rocky Kickers diese begrüßt haben und die Schulschiedsrichter des 10. Jahrgangs die gemeinsame Erwärmung angeleitet haben, liefen pünktlich um 10:00 Uhr die ersten Mannschaften, unter großem Beifall der Zuschauer und begleitet von der Einlauf-musik, ein. Gespielt wurde dabei auf zwei Kunstrasenspielfeldern parallel, so dass alle Teams in ihrer Pause entweder bei einem gesunden Snack tolle Fußballspiele als Zuschauer genie-ßen konnten, Teamfotos gemacht wurden, oder auf dem anliegenden Beach- und Basketball-platz ein wenig die Bälle fliegen lassen konnten.

Toller Fußball und die erste Grüne Karte der CCL-Saison

Neben fantastischen Torwartparaden, toll rausgespielten Toren und einem beeindruckendem Fallrückziehertor, hat besonderes eine Fairplayaktion für Applaus gesorgt. Nachdem ein Spie-ler vom FC GSO 09 den Ball per Traumtor im Netz versenkt hatte, ist der Torschütze eigen-ständig auf den Schiedsrichter zugegangen und hat um die Rücknahme des Treffers gebeten, da er sich mit dem Ball zuvor im Toraus befunden hatte. Dem Schiedsrichter und vielen Zu-schauern war dies zuvor nicht aufgefallen. Die GSO 09 unterlag letztendlich mit 3:5 gegen die Focke Überlieger, was die Bedeutung der Fairplayaktion zusätzlich unterstreicht. Hierfür wird nachträglich die erste Grüne Karte der Saison vergeben. Ein sportlich fairer Umgang miteinan-der ist im Endeffekt schöner als jedes Tor!

Spieler, Betreuer und Fans sind zufrieden

Während die Spieler*innen auf dem Platz für Spektakel sorgen und sich Trainer und Betreuer bei einem Becher Kaffee Gedanken über die Taktik für eines ihrer insgesamt vier Spiele mach-ten, haben sich zwischen 10:00 und 12:00 Uhr zahlreiche Schüler*innen des 6. Jahrgangs der Oberschule Rockwinkel als Zuschauer und Unterstützer eingefunden. So schallten zeitweise laute „Rockys“ Sprechchöre für die beiden gastgebenden Schulteams Rocky Kickers und Kick it Rockys über den Platz. Um 13:30 Uhr ertönte dann der finale Abpfiff.

Während die Gastgeber abbauten und die Gäste den Heimweg antraten, blieb bei allen Betei-ligten vor allem die Freude darüber, dass der Ball endlich wieder in der Schulliga rollt!

Kontakt

Kristof Fiebing
Sport-Verein Werder v. 1899 e.V.
Abteilung CSR-Management
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.