Werder empfängt Meister und Pokalsieger

TTF Liebherr Ochsenhausen mit aktueller Siegesserie
So möchte das Team am Montag auch gegen Ochsenhausen jubeln. (Bild: Jessica Bugajew)
Tischtennis
Freitag, 04.10.2019 / 23:47 Uhr

Am sechsten Spieltag der Saison 2019/2020 empfängt der SV Werder Bremen den amtierenden Meister und Pokalsieger aus Ochsenhausen. Die Gäste sind wettbewerbsübergreifend seit vier Spielen ohne Niederlage. Die Zuschauer können sich auf ein hochklassiges Duell am Montagabend um 19.00 Uhr freuen.

Nach der ersten Saisonniederlage beim TTC Schwalbe Bergneustadt möchten die Werderaner im Spiel gegen TTF Liebherr Ochsenhausen Wiedergutmachung betreiben. Die Aufgabe gegen die Gäste aus Süddeutschland wird jedoch sehr schwer.

Die Mannschaft aus Ochsenhausen ist mit Hugo Calderano, Simon Gauzy, Jakub Dyjas, Stefan Fegerl und Vladimir Sidorenko sehr stark besetzt und hat mit diesem Team alle taktischen Möglichkeiten. In den ersten beiden Spielen der Saison unterlag die Mannschaft gegen Saarbrücken und Fulda-Maberzell. Danach folgten drei Siege gegen Grenzau, Jülich und Grünwettersbach. Im Pokal konnte sich Ochsenhausen mit 3:2 in Neu-Ulm durchsetzen.

Die Werderaner sind alle fit und gesund und werden versuchen, mit einem Sieg gegen Ochsenhausen den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Teammanager Sascha Greber: "Ochsenhausen ist in dieser Saison heißer Kandidat auf die Titelverteidigung in beiden Wettbewerben. Die Mannschaft ist sowohl in der Spitze als auch in der Breite sehr gut aufgestellt. Wir gehen als Außenseiter in diese Begegnung und hoffen auf einen sehr guten Besuch am Montagabend. Es sind Herbstferien und es wird zu hochklassigen Duellen kommen. Eventuell treffen die Nummer 6 (Hugo Calderano) und die Nummer 9 (Mattias Falck) der aktuellen Weltrangliste aufeinander. Für die Zuschauer wird sich ein Besuch in jedem Fall lohnen."

von Stefan Dörr-Kling