Werder verliert 3:2 in Grenzau

Anvisierter Auswärtssieg misslingt

Hunor Szöcs brachte mit seinem 3:0 Erfolg gegen Mihai Bobocica die Werderaner wieder ins Spiel zurück und verkürzte auf 1:2.
Tischtennis
Sonntag, 17.03.2019 // 17:06 Uhr

Der SV Werder Bremen hat leider den anvisierten Auswärtssieg in Grenzau verpasst. Die Werderaner müssen sich knapp mit 3:2 geschlagen geben.

Es war wie so oft in dieser Saison - die Werderaner spielen ordentlich mit und bleiben am Ende ohne Punkte.

Hunor Szöcs konnte heute endlich wieder einmal ein Einzel gewinnen - er gewann klar mit 3:0 gegen Bobocica. Dafür gelang Bastian Steger heute kein Doppelerfolg, der dann schon den Gesamtsieg bedeutet hätte. In seinem ersten Spiel unterlag er dem starken Dänen Anders Lind mit 3:0. Das zweite Duell gegen den Neu-Bremer Kirill Gerassimenko konnte er mit 3:0 für sich entscheiden. Florent Lambiet stand im ersten Einzel gegen Kirill Gerassimenko auf verlorenem Posten. Letztlich musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen.

Hier sah das Bremer Duo Hunor Szöcs/Gustavo Tsuboi in den ersten beiden Sätzen jeweils sehr gut aus - die beiden Bremer konnten aber ihre Satzbälle nicht in einen Satzgewinn umwandeln. Am Ende stand dann eine deutliche 3:0 Niederlage gegen die Kombination Lind/Bobocica. 

Im letzten Spiel der Saison kamen somit nochmals alle vier Spieler der Werderaner zum Einsatz - zum Sieg reichte es dennoch nicht.

Trainer Cristian Tamas: "Das Spiel heute verlief ähnlich wie so viele Spiele in dieser Saison. Wir spielen gut mit, kämpfen um jeden Punkt, aber wir belohnen uns nicht mit einem Sieg für unsere Leistung. Dieser Umstand zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Spielzeit. Jetzt können wir nur mit Zuversicht auf die neue Saison schauen. Vor allen Dingen Hunor Szöcs hat heute eine starke Leistung gezeigt, auf die er aufbauen kann. Von unseren Spielern Bastian Steger, Florent Lambiet und Gustavo Tsuboi haben wir uns bereits in der letzten Woche in Bremen gebührend verabschiedet. Das gesamte Team hätte gerne heute einen Sieg mit nach Hause genommen - leider hat es nicht geklappt." 

Die Einzelergebnisse des Spiels TTC Zugbrücke Grenzau - SV Werder Bremen 3:2

Kirill Gerassimenko - Florent Lambiet 3:0 ( 12:10; 11:8; 11:9)

Anders Lind - Bastian Steger 3:1 (11:7; 11:8; 9:11; 11:5)

Mihai Bobocica - Hunor Szöcs 0:3 (9:11; 6:11; 5:11)

Kirill Gerassimenko - Bastian Steger 0:3 (3:11; 10:12; 5:11)

Lind/Bobocica - Szöcs/Tsuboi 3:0 (12:10; 14:12; 11:7)

 

 

 

 

 

von Stefan Dörr-Kling