Nur noch geringe Chancen für Werder zum Titelgewinn

Offene Bremer Einzelmeisterschaft 2018

Anastasia Erofeev
Schach
Donnerstag, 29.03.2018 // 11:21 Uhr

Andreas Burblies

David Kardoeus verliert in der 4. Runde gegen Daniel Schulz (Hannover 96) und remisiert in Runde 5 gegen Kilian Böhning (Hagener SAV). Er liegt nach 6 von insgesamt 9 Partien mit 4,5 Punkten auf Platz 7 der Rangliste. Entscheidend für die Meisterschaft ist die heutige Partie von Wolfgang Müller (SK Bremen-Nord) gegen Daniel Margraf (Delmenhorster SK).

Ein gutes Turnier spielt bisher Anastasia Erofeev. Sie belegt mit 4 Punkten zur Zeit Platz 19 der Rangliste und hat damit bei geringer Konkurrenz den Titel der Bremer Schachmeisterin so gut wie sicher. Hier die Platzierungen der Werderaner nach Runde 6:

7. David Kardoeus (4,5)
11. Semjon Bart (4,5)
19. Anastasia Erofeev (4,0)
25. Andre Büscher (3,5)
30. Dr. Irmin Meyer (3,5)
34. Gerald Jung (3,0)
41. Lars Milde (3,0)
46. Bernhard Künitz (3,0)
49. Lothar Wemßen (3,0)
59. Helmut Rose (2,5)
65. Andreas Burblies (2,0)
66. Wolfgang Adaschkiewitz (2,0)
71. Dr. Andreas Salm (2,0)

 

Schach-Abteilung

Schach-Ergebnisdienst

15.04.2018 Werder 2 - FC St. Pauli 5,0:3,0
15.04.2018 Werder 3 - Hamelner SV 3,0:5,0
15.04.2018 TuS Syke - Werder 4 2,0:6,0
15.04.2018 Werder 5 - SK Bremen-Nord 3 6,5:1,5