Quickstep Turnier ausgebucht

Torben Knüdel siegt in der A-Gruppe, Bernhard Künitz in der E-Gruppe

Voller Turniersaal beim diesjährigen Quickstep
Schach
Montag, 13.08.2018 // 14:20 Uhr

Matthias Krallmann

Mit 48 Spielerinnen und Spielern war das Werder Bremen Quickstep Turnier zum ersten Mal an seiner maximalen Teilnehmergrenze angelangt. Fünf Werderaner kämpften beim von Jens Kardoeus organisierten Turnier in vier verschiedenen Gruppen.

Torben Knüdel (PSV Uelzen)

In der A-Gruppe erkämpfte in der ersten Runde der Favorit FM Olaf Steffens gegen FM Rolf Hundack in einem verlorenen Turmendspiel noch ein Remis. André Büscher unterlag dem Jugendlichen Torben Knüdel (PSV Uelzen), der in der zweiten Runde noch einen Sieg gegen Olaf Steffens nachlegte und die Tabellenführung übernahm. Als André trotz guter Stellung gegen Rolf Hundack verlor, waren die beiden Werderaner nicht mehr im Rennen um den Gruppensieg. Die Entscheidung  fiel in der Partie zwischen Rolf und Torben Knüdel, in der der Uelzener seinen dritten Sieg errang. Olaf und André trennen sich unentschieden.

Rolf Hundack (Bremer SG) und FM Olaf Steffens (SV Werder Bremen)

Die B-Gruppe gewann Yannek Nyenhuis, ebenfalls vom PSV Uelzen. In der C-Gruppe siegte Jan-Hendrik Schiller (SK Verden) und in der D-Gruppe Thomas Gebur (Bremer SG).

In der E-Gruppe gewann Bernhard Künitz in der ersten Runde gegen gegen Stephan Nanninga und in der zweiten Runde trotz schwieriger Stellung gegen Jörg Sobieray-Grafe. In der letzten Runde gewann Bernhard souverän gegen Mohamad Alhamid und gewann mit drei aus drei seine Gruppe.

Helmut Rose verlor in der F-Gruppe gegen Jan Pfluger und gegen Joshua Sinnhöfer und siegte gegen Wilken Drücker. Gruppensieger wurde hier Joshua Sinnhöfer aus Delmenhorst. In der G-Gruppe gewann Andreas Burlies gegen Harald Weinitschke und unterlag Burghard Schäffer und Lilian Sinnhöfer. In dieser Gruppe siegte Burghard Schäffer von MTV Riede.

Turnierleiter Jens Kardoeus (SV Werder Bremen)