Internationales Werder Bremen IM-Turnier gestartet

WIM Filiz Osmanodja, Nikolas Wachinger und IM Björn Ahlander siegen zum Auftakt

Schach
Samstag, 16.06.2018 // 21:01 Uhr

Matthias Krallmann

Der Abteilungsleiter der Schachabteilung Dr. Oliver Höpfer und Bundesligamanager Olaf Steffens eröffneten gemeinsam das Turnier. In der ersten Runde ergaben sich bereits einige spannende Partien, die zu drei Siegen und zwei Remisen führten.

Jugendspieler Nikolas Wachinger überraschte FM Sven Charmeteau in der Eröffnung. Sven  verbrauchte in einem geschlossenen Sizilianer viel zu viel Zeit, die ihm am Ende fehlte. Nikolas opferte eine Figur für einen starken Königsangriff gegen den in der Mitte verbliebenen schwarzen König. Sven konnte in Zeitnot der Probleme nicht Herr werden und am Ende setzte sich Nikolas überzeugend durch. Filiz Osmanodja heißt die zweite Tagessiegerin. Sie gewann gegen David Kardoeus in einer sizilianischen Partie mit Schwarz. Turnierfavorit IM Ahlander holte ebenfalls einen vollen Zähler. Der Schwede zeigte eine starke Leistung, als er Jari Reuker im Damengambit in der Semitarrasch-Variante mit Schwarz systematisch überspielte.


Unglücksrabe der Auftaktrunde war Spartak Grigorian. Der Deutsche Jugendmeister von 2016 spielte mit Schwarz eine sehr mutige Partie gegen FM Oleksii Molchanov. Nach einem doppelten Läuferopfer stand Spartak auf Gewinn, doch in Zeitnot ließ er eine Abwicklung in ein Damenspiel zu, in dem sein Gegner Remis durch Dauerschach forcieren konnte. Die letzte Partie zwischen GM Miroslav Grabarczyk und IM Viktor Skliarov endete nach ausgeglichenem Verlauf relativ unspektakulär remis.