Blick nach oben richten

Der Vorbericht zum Spiel gegen den SSV Jeddeloh II
Am Samstag ist Jeddeloh II zu Gast in Bremen (Foto: hansepixx).
U23
Freitag, 25.10.2019 / 18:29 Uhr

von Katharina Grote

Nach dem wichtigen Sieg gegen Hannover 96 II (zum Spielbericht) möchte die Mannschaft von Konrad Fünfstück nun den nächsten Erfolg feiern. Am Samstag, 26.10.2019, empfängt die U23 um 14 Uhr den SSV Jeddeloh II (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker), den nur noch wenige Punkte von einem Abstiegsplatz trennen. Durch die letzten Punkte konnten die Grün-Weißen einen ordentlichen Sprung in der Tabelle machen, holen sie jetzt den nächsten Dreier, könnten sie bis auf den dritten Platz klettern. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Der SSV Jeddeloh II belegt derzeit den 14 Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Mit nur 13 Punkten nach 15 Spielen trennt sie nur noch ein Zähler vom Abstiegsplatz. Am ersten Spieltag starteten die Niedersachsen bereits mit einer 1:3-Niederlage im Gepäck gegen den VfB Lübeck. Auch wenn sie nur wenige Tage später am zweiten Spieltag Hannover mit einem 6:0 wegfegten, so gut wie es schien, blieb es nicht. Es folgten unzählige Niederlagen und Unentschieden. Dennoch: Die Offensive der Blau-Weißen ist nicht zu unterschätzen. Mit bereits 28 Toren sind sie damit die Drittstärksten der Liga. Auf Tim van de Schepop sollte sich die grün-weiße Abwehr gut einstellen, er traf bereits acht Mal.

Hinten sicher bleiben

War am Dienstag Man of the Match: Fred MC Mensah Quarshie (Foto: nordphoto).

Trainer Konrad Fünfstück zum Gegner: "Jeddeloh verfügt in jedem Mannschaftsteil über einen Spieler, der viel individuelle Klasse mitbringt. Sie werden mit sehr viel Engagement antreten und uns alles abverlangen. Sie haben in dieser Saison schon bewiesen, dass sie über Qualität verfügen. Daher müssen wir absolut konzentriert sein. Die gesamte Mannschaft freut sich auf das Spiel, das auch der Abschluss unserer Heimspiele der Hinrunde ist."

Die letzten Duelle: In der vergangenen Saison zeigte die U23 zwei verschiedene Gesichter gegen den SSV Jeddeloh. Im Hinspiel musste die Mannschaft von Ex-Trainer Sven Hübscher eine 1:3-Niederlage einstecken. Obwohl Malte Karbstein damals noch zum 1:1 ausglich, waren die Niedersachsen am Ende stärker (zum Spielbericht). Im Rückspiel dann jedoch die Wendung: Mit einem klaren 3:0-Sieg überzeugten diesmal die Jungs von der Weser. Ab der 68. mussten die Blau-Weißen sogar auf einen Spieler verzichten (zum Spielbericht). Im direkten Vergleich konnte der SVW schon öfter Punkte mitnehmen. Von vier Aufeinandertreffen entschieden die Grün-Weißen drei für sich.

Hinten sicher: Gegen den SSV Jeddeloh steht die Bremer Abwehr eigentlich immer gut. Aus vier Spielen fing sich der SVW erst drei Gegentore. Allerdings entstanden diese drei alle bei der 1:3-Niederlage in der vergangenen Saison. Bei jedem Sieg der Mannschaft vom Osterdeich stand bis jetzt hinten die Null. Allerdings waren in den insgesamt vier Duellen zwei Testspiele dabei. Somit findet am Samstag das insgesamt dritte Pflichtspiel der beiden Teams statt.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszentrums. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News:

Spätes Unentschieden

Der Spielbericht zum Spiel gegen den SSV Jeddeloh II
Badjies Treffer zum 1:0 reichte heute nicht (Foto: Hansepixx).
U23
Samstag, 26.10.2019 / 16:45 Uhr

von Katharina Grote

Im Spiel gegen den SSV Jeddeloh II kam die U23 des SV Werder Bremen nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach 90 Minuten trennten sich die Grün-Weißen, trotz zweifacher Führung durch Kebba Badjie (24.) und Simon Straudi (56.), mit 2:2 (1:1) vom SSV. Tim van de Schepop glich jeweils aus (35./81.). WERDER.DE fasst die Partie zusammen:

Aufstellung und Formation: Im Vergleich zum vergangenen Spiel gegen Hannover 96 II wechselt U23-Trainer Konrad Fünfstück auf vier Positionen. Simon Straudi, Ilia Gruev und David Philipp werden heute wieder auf dem Platz stehen, nachdem sie zuletzt nicht im Kader waren. Ebenso rotiert Louis Poznanski wieder ins Team. Dafür nehmen zunächst Marin Pudic, Fred MC Mensah Quarshie, Pascal Hackethal und Kevin Schumacher auf der Bank Platz. Die Viererkette bilden somit Rorig, Becker, Karbstein und Poznanski. Rieckmann belegt heute den Sechser. Davor starten Straudi, Gruev und Philipp. Ihorst und Badjie bilden die Doppelspitze.

Die Werder-Startelf: Plogmann – Rorig, Becker, Karbstein, Poznanski – Rieckmann – Straudi, Gruev, Philipp – Ihorst, Badjie

Es hielten sich bereit: Dos Santos Haesler – Fionouke, Hackethal, Schumacher, van den Berg, Pudic, MC Mensah Quarshie

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Traf in Hälfte eins: Kebba Badjie (Foto: hansepixx).

4. Minute: Erste Chance der Partie. Philipp mit einem super Schnittstellenpass auf Badjie. Torwart Boevink ist weit draußen und kann dazwischen gehen. Die Chance lebt noch, allerdings ballert der Stürmer aus spitzem Winkel weit über den Querbalken.

5. Minute: Jetzt sind die Gäste am Zug! Van de Schepop zieht aus knapp 20 Metern Entfernung ab. Der Ball ist abgefälscht, aber Plogmann ist zur Stelle und faustet die Kugel Richtung Eckfahne, um die Situation zu entschärfen.

15. Minute: Nach einer Ecke vom SVW erwischt Karbstein den Ball nur mit dem Oberschenkel, sodass er aus kurzer Distanz übers Tor geht.

23. Minute: Aus dem Nichts nun ein Chip auf Van de Schepop hinter die Viererkette. Der marschiert frei auf Plogmann zu und zieht an ihm vorbei. Glücklicherweise kann der SSV-Torjäger noch abgedrängt werden, sodass er die Kugel am Tor vorbeilegt.

24. Minute: TOOOOR FÜR WERDER! 1:0 durch Kebba Badjie. Und dann leiten die Grün-Weißen auch schon den Gegenzug ein. Ein Ball an die Strafraumkante. Von dort aus geht die Kugel auf Philipp, der per Hacke zu Badjie weiterleitet. Der steht nun komplett frei und muss nur noch einschieben. Weiter so!

35. Minute: Tor für SSV Jeddeloh. 1:1 durch Tim Van de Schepop. Das war unnötig. Ein langer Ball in den Lauf von Van de Schepop lässt ihn fast alleine vor dem Tor stehen. Nur Rorig ist noch da, allerdings nützt auch seine Bedrängnis nichts und der Torjäger der Gäste legt die Kugel an Plogmann vorbei.

41. Minute: Nach einem Foul an Ihorst hat der SVW erneut eine gute Freistoßposition. Philipp schießt direkt und legt den Ball gekonnt über die Mauer. Boevink hat Probleme und kann den Ball nicht festhalten. Allerdings ist die Gästeabwehr zur Stelle und kann die Situation noch rechtzeitig entschärfen.

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Die 90 Minuten waren kampfbetont (Foto: hansepixx).

51. Minute: Rorig setzt sich gut auf Außen durch und bringt den Ball ins Zentrum. Allerdings wird er abgeblockt und Rieckmann fängt die Kugel ab. Er zieht aus 18 Metern einfach mal ab, leider geht der Schuss knapp über die Latte.

53. Minute: Samide geht nun aufs Bremer Tor zu, allerdings haut sich Becker dazwischen und kann retten.

56. Minute: TOOOOOR FÜR WERDER! 2:1 durch Simon Straudi. Gruev schickt Straudi mit einem Ball in den Lauf. Die Nummer 26 zieht ab – Unterkante der Latte und drin ist das Ding!

67. Minute: Was war das bitte für eine Aktion! Karbstein hält auf 55 Metern einfach mal drauf. Der Ball senkt sich gefährlich und Boevink muss alles reinschmeißen, um das nächste Tor zu verhindern.

69. Minute: Ein langer Ball wird von Straudi auf Badjie verlängert. Der legt den Ball grazil an Boevink vorbei. Der SSV-Keeper ist an Kebba dran und bringt ihn zu Fall. Die Pfeife des Schiris bleibt allerdings ruhen.

81. Minute: Tor für SSV Jeddeloh II. 2:2 durch Tim Van de Schepop. Ein langer Einwurf geht bis an den Fünfer, wo erneut Van de Schepop den Ball bekommt und einnetzt. Das war leider unnötig...

90. Minute: Rote Karte für Henry Rorig. Nach einem Gerangel zückt Schiedsrichter Yilmaz die rote Karte und verweist Rorig vom Platz.

Fazit: Obwohl die U23 kein schlechtes Spiel machte und durch Badjie vorlegen konnte, haben sich immer wieder Fehler in ihr Spiel eingeschlichen. Nachdem die Gäste den Ausgleich erzielten, kam die Fünfstück-Elf noch einmal zurück und ging erneut durch Straudi in Führung. Lange Zeit schien es so, dass der SVW den zweiten Sieg innerhalb weniger Tage einfahren würde, doch kurz vor Schluss nutzte erneut Van de Schepop eine Unachtsamkeit in der Werder-Defensive zum späten 2:2.

Stimmen zum Spiel

Konrad Fünfstück: „Es war der Abschluss der englischen Woche. Man hat in der zweiten Hälfte gemerkt, dass der Tank langsam leer war. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, konnten aber unsere Leistung nicht über 90 Minuten abrufen. Der Gegner war extrem effektiv und wir haben es verpasst mit dem dritten Tor das Spiel zu entscheiden. Daher ist man am Ende enttäuscht, dass es nur für ein 2:2 reicht.“

Simon Straudi: „Es war heute mehr drin. Wir müssen Spiele wie gegen Jeddeloh einfach gewinnen. Dafür war es heute aber einfach zu wenig. Gerade wenn man bedenkt, dass wir zweimal in Führung gehen. Natürlich sind wir noch eine junge Mannschaft, dennoch müssen wir es über die Zeit bringen.“

Die Statistik

Werder Bremen U23: Plogmann – Rorig, Becker, Karbstein, Poznanski (40. Hackethal) – Rieckmann – Straudi, Gruev (70. Pudic), Philipp – Ihorst (81. Van den Berg), Badjie

SSV Jeddeloh II: Boevink – Papachristodoulou (84. Oltmer), Von Aschwege, Van Mullem, Tönnies – Schaffer (66. Ziga) – Minns, Samide, Goguadze (72. Fredehorst) – Van de Schepop, Töpken

Tore: 1:0 Badjie (24.), 1:1 Van de Schepop (35.), 2:1 Straudi (56.), 2:2 Van de Schepop (81.)

Gelbe Karten: - / Schaffer

Rote Karte: Rorig (90.)

Schiedsrichter: Murat Yilmaz

Stadion "Platz 11": 338 Zuschauer

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News: