Mit Vorfreude ins Flutlichtspiel

Der Vorbericht zum Spiel beim TSV Havelse
Die U23 verlor letztes Jahr in Havelse (Foto: hansepixx).
U23
Donnerstag, 19.09.2019 / 17:33 Uhr

von Felicitas Hartmann

Drei Siege in Folge gab es zuletzt für Werders U23. Im Flutlichtspiel am Freitagabend, 19.09.2019, um 19 Uhr (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) sollen beim TSV Havelse die nächsten drei Punkte folgen. Auch die Niedersachsen gehen nach vier Siegen aus fünf Spielen mit einer breiten Brust in die Partie. Es kann also eine spannende Angelegenheit werden. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Nur ein Punkt trennt Werders U23 und den TSV Havelse voneinander. Während die Grün-Weißen mit 18 Punkten auf Platz 5 stehen, befindet sich der TSV mit 17 Punkten auf Platz 7. Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit nur einem Zähler aus den ersten drei Spielen ging es für die Mannschaft von Trainer Jan Zimmermann stetig nach oben. Nach der 1:5-Niederlage am 8. Spieltag beim LSK Hansa folgten für die Niedersachsen zuletzt zwei Siege in Folge. Zuerst setzte sich der TSV durch die Tore von Deniz Cicek (2.), Yannik Jaeschke (36.) und Noah Plume (63.) mit 3:2 gegen den Hamburger SV II durch, bevor Deniz Cicek die Rot-Weißen mit seinem Tor am vergangenen Spieltag (17.) zum Sieg gegen den Heider SV schoss.

Ein Wiedersehen für den Coach

Ist mit seinen sechs Treffern der beste Torschütze der Grün-Weißen: Kebba Badjie (Foto: hansepixx).

Trainer Konrad Fünfstück zum Gegner: "Wir freuen uns auf das Flutlichtspiel in Havelse. Der TSV ist eine ambitionierte Mannschaft, die über eine robuste Zweikampfführung verfügt. Sie haben in dieser Saison bereits gute Leistungen abrufen können, weshalb wir mit großer Konzentration ins Spiel gehen müssen. Es wird mit Sicherheit eine sehr interessante Begegnung. Für mich ist es zudem ein Wiedersehen mit Niklas Tasky, den ich während meiner Zeit in Kaiserslautern trainieren durfte."

Die letzten Duelle: Zwei unterschiedliche Gesichter zeigte Werders U23 in der vergangenen Saison gegen den TSV Havelse. Im Hinspiel mussten sich die Grün-Weißen trotz des Treffers von Fridolin Wagner (80.) mit 1:4 (0:2) geschlagen geben (zum Spielbericht). Im Rückspiel zeigte die U23 eine bessere Leistung, musste aber bis kurz vor Schluss warten, ehe sie sich belohnen konnte (zum Spielbericht). Bereits im ersten Durchgang spielten sich Julian Rieckmann und Co. gegen einen engstehenden Gegner viele Chancen heraus und erhöhten nach der Pause den Druck immer weiter. In der Schlussphase nutzte Malte Karbstein eine Ecke von Jan-Niklas Beste und köpfte zum Sieg ein (86.).

Vereinstreu: Mit seinen 187 Spielen in der Regionalliga gehört Deniz Cicek zu den erfahrensten Spielern des Vereins. Seit seinem Wechsel vom Hannoverschen SC in die U17 des TSV Havelse im Sommer 2008 trug der heute 26-Jährige fast durchgehend das Trikot des TSV. Außer in der Saison 2014/2015, in der der Mittelfeldspieler für die Sportfreunde Lotte in der Regionalliga West auflief, verbrachte der Routinier seine komplette Karriere bei den Niedersachsen. Diese Treue zahlt sich aus. Mit drei Toren und sieben Vorlagen steht Cicek aktuell auf Platz 5 der Scorer-Liste der Regionalliga Nord.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszentrums. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News:

Spiel gedreht: Werders U23 springt auf Platz 3

Der Spielbericht zum 3:2-Sieg beim TSV Havelse
Manasse Fionouke und Werders U23 sind nun seit sechs Spielen ungeschlagen (Foto: WERDER.DE).
U23
Freitag, 20.09.2019 / 21:15 Uhr

von Felicitas Hartmann

Nach einer starken kämpferischen Leistung belohnte sich Werders U23 am Freitagabend im Flutlichtspiel beim TSV Havelse und siegt nach 1:2-Pausenrückstand am Ende mit 3:2 bei den Niedersachsen. Der TSV begann stark und konnte direkt nach Anpfiff nach einer Ecke durch Jonas Sonnenberg in Führung gehen (1.). Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch David Philipp (22.) nutzte der TSV erneut eine Standard und trafen durch Niklas Tasky zur Pausenführung (31.). Nach der Pause wurde die Partie immer intensiver. Beide Mannschaften spielten sich Chancen heraus, am Ende waren es allerdings die Grün-Weißen die jubeln durften. Erst traf Kebba Badjie nach toller Teamarbeit zum 2:2 (69.), bevor Bennet van den Berg das Spiel drehte und vom Punkt zum 3:2 einnetzte (73.). Mit dem vierten Sieg in Folge klettern die Grün-Weißen mit 21 Punkten zumindest zwischenzeitlich auf Platz 3. WERDER.DE fasst die Partie zusammen:

Aufstellung und Formation: Zwei Wechsel nimmt Trainer Konrad Fünfstück im Vergleich zum 1:0-Derbysieg beim Hamburger SV (zum Spielbericht) vor. Während Kevin Schumacher zu Henry Rorig, Manasse Fionouke und Louis Poznanski in die Abwehr rutscht, beginnt Kyu-Hyun Park im Mittelfeld. Neben ihm sollen Marin Pudic und Julian Rieckmann für den Spielaufbau sorgen. Im Sturmzentrum übernimmt Bennet van den Berg für Luc Ihorst. Ihn unterstützen Kebba Badjie und David Philipp.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für Werders U23: David Philipp (Foto: WERDER.DE).

1. Min.: Tor für den TSV Havelse. 0:1 durch Jonas Sonnenberg. Keine 60 Sekunden sind in der Partie gespielt. Nach einer Ecke kommt Jonas Sonnenberg frei zum Ball und köpft an Luca Plogmann vorbei ins Tor.

8. Min.: Wieder wird es gefährlich vorm Kasten von Werders Nummer 40. Yannik Jaeschke schließt aus 18 Metern zentraler Position ab. Werders Schlussmann zeigt tolle Reflexe und lenkt den Ball um den Pfosten.

9. Min.: Die anschließende Ecke kommt und der Ball fällt Tim-Alexander Meier vor die Füße. Sein Schuss geht aber am langen Eck vorbei.

14. Min.: Die erste Möglichkeit für die Grün-Weißen. Nach einer Eckballvariante bringt Henry Rorig den Ball an den Elfmeterpunkt zu Kevin Schumacher, dessen Kopfballverlängerung aber im Aus landet.

21. Min.: Kyu-Hyun Park leitet den Ball mit der Brust weiter auf Kevin Schumacher. Seine Flanke von Linksaußen findet im Zentrum Bennet van den Berg, dessen Drehschuss aber neben das Tor geht.

22. Min.: TOOOR für Werder! 1:1 durch David Philipp. Ausgleich für die Grün-Weißen. Werders Nummer 31 probiert es aus der Distanz. Sein Schuss landet genau im Knick.

24. Min.: Wieder gibt es eine Ecke für den TSV. Dieses Mal landet der Ball bei Tim-Alexander Meier, dessen Abschluss aber auf dem Tornetz landet.

31. Min.: Tor für den TSV Havelse. 1:2 durch Niklas Tasky. Das gibt es doch nicht. Wieder eine Standardsituation für die Niedersachsen, wieder landet der Ball im Tor. Leon Damer bringt den Freistoß an den langen Pfosten. Dort steht Niklas Tasky, der per Direktabnahme zur erneuten Führung für den TSV Havelse trifft.

35. Min.: Werders U23 gibt sich nicht auf. Henry Rorig flankt in den Strafraum. Dort kommt Kevin Schumacher zum Kopfball, trifft den Ball aber nicht genau.

44. Min.: Die Hausherren probieren es mal aus dem Spiel heraus. Nach einer Flanke kommt Torben Engelking zum Abschluss, aber sein Kopfball fliegt knapp am Tor vorbei.

45. Min.: Pause in Garbsen. Erstmals seit dem 5. Spieltag gehen die Grün-Weißen mit einem Rückstand in die Pause. Keine Minute war gespielt, als der TSV Havelse nach einer Ecke durch Jonas Sonnenberg in Führung ging (1.). Auch danach kam der TSV durch Standards immer wieder gefährlich vors Tor von Luca Plogmann. Zwar konnte David Philipp Mitte der ersten Hälfte per Distanzschuss in den Winkel ausgleichen (22.), trotzdem gingen die Niedersachsen nach einer halben Stunde erneut per Standard in Führung, als Niklas Tasky einen Freistoß zum 1:2-Pausenstand aus Bremer Sicht vollendete (31.).

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Marin Pudic machte gegen den TSV Havelse sein zehntes Pflichtspiel im Werder-Trikot (Foto: WERDER.DE).

46. Min.: Nach einem Fehlpass im Mittelfeld kommt Torben Engelking zum Schluss, aber der Ball fliegt knapp am Kasten vorbei.

48. Min.: Der TSV drückt weiter nach vorne. Louis Poznanski verliert am Strafraum den Ball, kann aber im Anschluss Yannik Jaeschke noch abdrängen, sodass dieser nur das Außennetz trifft.

49. Min.: Im Gegenzug gibt es einen Freistoß für Grün-Weiß. Alle rechnen mit einer Flanke, aber Werders Angreifer versucht es direkt. Der Ball fliegt aber am kurzen Pfosten vorbei.

53. Min.: Es geht hin und her. Nach einem schnellen Konter kommt Leon Damer zum Abschluss, aber auch sein Versuch geht am Tor vorbei.

54. Min.: Kevin Schumacher findet auf der linken Seite die Lücke und bringt den Ball an den Fünfmeterraum. Bennet van den Berg verpasst und auch Kebba Badjie trifft die Kugel nicht richtig, sodass Antonio Brandt den Ball abfangen kann.

69.  Min.: TOOOR für Werder! 2:2 durch Kebba Badjie. Per Teamwork treffen die Grün-Weißen zum erneuten Ausgleich. David Philipp steckt den Ball durch auf Kyu-Hyun Park. Werders Nummer 19 legt den Ball quer zu Kebba Badjie, der zum 2:2 vollendet.

70. Min.: Fast die Führung für Werders U23. Louis Poznanski bekommt den Ball und ist durch. Er zieht ab, aber Antonio Brandt klärt mit einer starken Parade.

73. Min.: TOOOR für Werder! 3:2 durch Bennet van den Berg per Elfmeter. David Philipp wird im Strafraum gefoult und Schiedsrichter Max Rosenthal zeigt direkt auf den Punkt. Bennet van den Berg tritt an und trifft souverän zur Führung für die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück.

82. Min.: Wieder ein Standard für die Hausherren. Deniz Cicek bringt den Ball rein, aber die Werder-Abwehr steht gut.

84. Min.: Tim-Alexander Meier probiert es mit dem Flachschuss, aber Luca Plogmann ist blitzschnell unten. Im Anschluss machen die Grün-Weißen einen Fehler im Aufbauspiel, aber Manasse Fionouke rettet in höchster Not.

90. + 3 Min.: Schluss in Garbsen. Werders U23 dreht das Spiel und siegt mit 3:2 beim TSV Havelse.

Fazit: In einem kräftezehrenden Spiel setzen sich die Grün-Weißen nach Pausenrückstand durch und siegen auch beim TSV Havelse. Der TSV startete spritzig ins Spiel und konnte direkt nach Anpfiff nach einer Ecke durch Jonas Sonnenberg in Führung gehen (1.). Danach kamen die Grün-Weißen zwar nach dem Tor von David Philipp zurück (22.), gingen aber dennoch nach einem erneuten Standardtor durch Niklas Tasky (31.) mit einem Rückstand in die Pause. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, bevor Kebba Badjie nach toller Teamarbeit zum erneuten Ausgleich für Werders U23 traf (69.). In der besten Phase der Grün-Weißen hatte Louis Poznanski im direkten Anschluss die Chance auf das dritte Tor, scheiterte aber an TSV-Keeper Antonio Brandt (70.). Nur wenige Minuten später wurde David Philipp im Havelser-Strafraum gefoult, Bennet van den Berg vollendete den fälligen Elfmeter zum 3:2 (73.). Auch danach wurde es noch einmal intensiv, aber die Grün-Weißen hielten stark dagegen und feierten so den vierten Sieg in Folge.

Stimmen zum Spiel

Konrad Fünfstück: „Wenn man nach 50 Sekunden hinten liegt, kann das ein böser Abend werden. Ich muss sagen, dass Havelse noch öfter hätte treffen können, wenn sie in der ersten Hälfte ihre Chancen konsequenter durchgespielt hätten. Gerade die Standards haben wir nicht gut verteidigt. Wir waren froh in der Pause durchpusten zu können. Wir haben dann auch das System umgestellt, womit es in der zweiten Hälfte besser wurde. Unter dem Strich freuen wir uns über den Auswärtssieg. Die Mannschaft kann aus diesem Spiel sehr viel mitnehmen. Dennoch muss man auch sagen, dass Havelse einen Punkt verdient gehabt hätte.“

David Philipp: „Es war ein geiles Spiel. Flutlichtspiele am Freitagabend sind immer etwas Besonderes. Gerade nach diesem Spielverlauf ist es toll mit den Punkten nach Hause zu fahren.“

Bennet van den Berg: „Wir haben heute eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt. Trotz doppeltem Rückstand konnten wir zweimal zurückkommen. Die Abläufe passen immer besser und wir freuen uns über den Auswärtssieg.“

Die Statistik

TSV Havelse: Brandt - Schleef, Sonnenberg, Tasky, Kina (76. Foelster) - Meier (90. Lakenmacher), Cicek, Bremer, Engelking - Jaeschke, Damer (76. Lucic)

SV Werder Bremen U23: Plogmann - Rorig, Fionouke, Poznanski, Schumacher (61. Becker) – Park (84. Karbstein), Pudic, Rieckmann – Badjie, van den Berg, Philipp (90.+2 MC Mensah Quarshie)

Tore: 1:0 Sonnenberg (1.), 1:1 Philipp (22.), 2:1 Tasky (31.), 2:2 Badjie (69.), 3:2 van den Berg (73., FE)

Gelbe Karten: Pudic, Park, Rieckmann

Schiedsrichter: Max Rosenthal

"Wilhelm -Langrehr-Stadion" Garbsen: 922 Zuschauer

Nichts mehr verpassen - folgt uns!

 

Mehr U23-News: