Neues Jahr, mehr Punkte

Der Vorbericht zum Rückrundenauftakt

Für Sebastian Langkamp und Co. startet am Samstag in Hannover die Rückrunde (Foto: nordphoto)
Vorbericht
Donnerstag, 17.01.2019 // 18:20 Uhr

Von Alexander Werner

28 Tage ist es her, dass der SVW mit 2:3 in Leipzig als Verlierer vom Platz ging und erneut trotz guter Leistung nichts Zählbares mit in die Winterpause nehmen konnte. Das Fazit nach dem Leipzig-Spiel war eindeutig: Die Entwicklung im Jahr 2018 war gut, die numerische Ausbeute der Hinrunde aber ausbaufähig. Daran will der SV Werder bei Hannover 96 am Samstag ab 15.30 Uhr (ab 15.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) arbeiten und der Cheftrainer gibt die Marschrichtung vor: „Jetzt geht es nicht mehr primär um die spielerische Entwicklung. Jetzt geht es um Punkte!“ Der Vorbericht zum Hannover-Spiel versorgt euch wie gewohnt mit allen wichtigen Daten und Fakten zum Bundesliga-Jahresauftakt.

Das letzte Duell: Zum Auftakt der aktuellen Saison 2018/2019 war Hannover 96 im Weser-Stadion zu Gast. Und wie es oftmals zu Beginn einer neuen Spielzeit ist, mussten sich beide Mannschaften auf dem Platz erst einmal finden. Somit verlief die erste Hälfte relativ chancenarm und sowohl Werder als auch Hannover konzentrierten sich hauptsächlich auf eine stabile Defensivarbeit. Nach der torlosen ersten Hälfte kam allerdings relativ schnell Schwung in die Partie. In der 48. Minute hatte Augustinsson den Führungstreffer auf dem Fuß, nachdem er eine Vorarbeit von Davy Klaassen per Volley-Abnahme auf das Tor von Michael Esser zimmerte. Der Ball rauschte jedoch denkbar knapp am Kasten vorbei. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt hatte das Geschehen eigentlich im Griff, bis wie aus dem nichts, der frisch eingewechselte Hendrik Weydandt nach einem langen Pass den Ball durch die Beine von Jiri Pavlenka zur Führung für Hannover schob. Die Grün-Weißen schüttelten sich kurz und konnten in der 85. Minute durch Theodor Gebre Selassie den verdienten Ausgleich erzielen. Der Verteidiger köpfte nach einer guten Flanke von Ludwig Augustinsson den Ball am zweiten Pfosten ins Netz und markierte damit den Endstand des Saisonauftaktes (zum Spielbericht).

Florian Kohfeldt bereitete seine Mannschaft in Südafrika auf die Rückrunde vor (Foto: nordphoto).

Der Cheftrainer zum Spiel: „Alle Vorzeichen, die ich sehe, zeigen, dass wir sehr gut vorbereitet sind. Wir konnten viele Inhalte trainieren und ich habe das Gefühl, dass alle Jungs bereit sind“, resümiert der Werder-Coach die Vorbereitung auf den Rückrundenauftakt. Mit Hannover 96 erwartet die Grün-Weißen ein unangenehmer Gegner, der „mit allem was sie haben gegen uns fighten wird.“ Die angespannte sportliche Situation bei den Gastgebern ist für Kohfeldt kein Grund,von einem angeschlagenen Gegner zu sprechen: „Ich bin mir sicher, dass André Breitenreiter die Zeit in der Winterpause genutzt hat, um sich auf uns vorzubereiten. Sie werden am Samstag einen klaren Plan haben.“ Von seiner Mannschaft will der Übungsleiter des SV Werder sehen, dass „wir mit und gegen den Ball eine große Aktivität an den Tag legen. Wir wollen bestimmen, was mit dem Ball passiert“. Und er fügt hinzu: „Uns ist bewusst, dass das erste Spiel der Rückrunde sehr wichtig für uns sein wird. Wir wollen unbedingt gewinnen.“

Das Personal: Für das Spiel in Hannover kann Florian Kohfeldt auf den wiedergenesenen Philipp Bargfrede setzen. „Philipp Bargfrede ist einsatzbereit. Die Frage ist eher, wie lange er spielen kann“, erklärte der Cheftrainer am Donnerstag (zur Extrameldung). Auch Johannes Eggestein soll für das Aufgebot in Hannover wieder zur Verfügung stehen. Nicht im Kader wird dagegen Werder-Stürmer Yuya Osako sein, der mit der japanischen Nationalmannschaft beim Asia-Cup in Saudi Arabien aktiv ist.

Trifft in Hannover auf seine "alte Liebe": Martin Harnik (Foto: nordphoto).

Der Gegner: Die Gastgeber aus der niedersächsischen Landeshauptstadt sind das aktuelle Sorgenkind der Bundesliga. Als Tabellenvorletzter verabschiedeten sich die Hannoveraner in die Winterpause und nur dem Torverhältnis ist es geschuldet, dass die 96er nicht das Schlusslicht der Liga sind. Aber aufgepasst! Zum Jahresbeginn werden die Karten oftmals neu gemischt und die Punkteausbeute aus den bereits 17 gespielten Partien muss kein Gradmesser für den Start der Rückrunde sein. Um den Auftakt der Rückrunde bestmöglich zu gestalten, bereiteten sich die Hannoveraner im spanischen Marbella vor. Die Mannschaft von André Breitenreiter blieb in allen Testspielen ungeschlagen und konnte zuletzt gegen Heracles Almelo überzeugend mit 4:1 gewinnen. Dennoch plagen die 96er einige Verletzungssorgen. Top-Stürmer Niklas Füllkrug und Ihlas Bebou fallen langfristig aus. Wie gut die Hannoveraner wirklich in Form sind, erfahren wir alle am Samstag in der HDI-Arena…

Spieler im Fokus: Um den angesprochenen Verletzungssorgen Abhilfe zu leisten, bedienten sich die Verantwortlichen von Hannover 96 gleich zweimal am Personal von Konkurrenten aus der Bundesliga. Der erste Transfer des Winters Kevin Akpoguma, der zuletzt im Kader von TSG 1899 Hoffenheim keine große Rolle mehr gespielt hat. Der Innenverteidiger wechselt zunächst auf Leihbasis an den Maschsee und soll der unsicheren Defensive neue Stabilität verleihen. Die zweite Verpflichtung ist Nicolai Müller, der ebenfalls auf Leihbasis von Eintracht Frankfurt nach Hannover gewechselt ist. Der Stürmer soll neben Bobby Wood, das aufgrund von den Verletzungen entstandene Loch im Angriff stopfen. Beide Spieler verfügen über viel Erfahrung in der Bundesliga und sollen dabei helfen, den Klassenerhalt zu erkämpfen.

Die Schiedsrichter: Das erste Pflichtspiel im Jahr 2019 pfeift Marco Fritz. Ihm wird assistiert von Dominik Schaal und Marcel Pelgrim. Vierter Offizieller ist Sven Waschitzki. In Köln an den Bildschirmen sitzen Günter Perl und Thorben Siewer.

Das ganze Paket: Für alle Grün-Weißen auf Ballhöhe! Ab 15.15 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker live aus der HDI-Arena! Sky zeigt den Rückrundenauftakt der Grün-Weißen sowohl im Einzelspiel als auch in der Konferenz live. Zudem können alle Abonennten die Partie unmittelbar nach Schlusspfiff re-live sowie zeitnah die Highlights der Partie auf WERDER.TV anschauen.

 
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.filter' | ncpTrans }}
{{ 'neusta.matchcenter.liveticker.text.reload' | ncpTrans }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Tor' }}

{{ streamItem.player.lastName }} // Vorbereitung: {{ streamItem.additionalPlayer.lastName }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelbe Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Rote Karte' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Gelb-Rote Karte' }}

{{ streamItem.description }}

{{ streamItem.player.firstName }}

{{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Einwechslung' }}

{{ streamItem.team.name }}

{{ streamItem.description ? streamItem.description : defaultSubstitutionDescription(streamItem) }}

 

{{ streamItem.player.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player.lastName }}

{{ streamItem.player.jerseyNum }} // {{ streamItem.player.position }}

{{ streamItem.player2.firstName | firstLetter }}. {{ streamItem.player2.lastName }}

{{ streamItem.player2.jerseyNum }} // {{ streamItem.player2.position }}

{{ streamItem.gametime }}'+{{ streamItem.overtime }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Anpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : 'Abpfiff' }}

{{ streamItem.title ? streamItem.title : (streamItem.team ? streamItem.team.name : '') }}

{{ streamItem.description }}

23

Michael

Esser

3

Miiko

Albornoz

28

Kevin

Wimmer

31

Waldemar

Anton

25

Kevin

Akpoguma

25

Oliver

Sorg

8

Walace

Souza Silva

27

Pirmin

Schwegler

27

Nicolai

Müller

26

Hendrik

Weydandt

11

Bobby

Wood

1

Jirí

Pavlenka

5

Ludwig

Augustinsson

18

Niklas

Moisander

15

Sebastian

Langkamp

23

Theodor

Gebre Selassie

17

Nuri

Sahin

30

Davy

Klaassen

35

Maximilian

Eggestein

10

Max

Kruse

7

Milot

Rashica

9

Martin

Harnik

Kader

19 Sahin-Radlinger
5 Trevizan Martins
6 Bakalorz
9 de Jesus
18 Fossum
22 Ostrzolek
34 Dierßen

Kader

27 Kapino
14 Pizarro
6 Möhwald
13 Veljkovic
19 Sargent
32 Friedl
44 Bargfrede
#

Profis 19.01.2019

Hannover 96 - SV Werder Bremen (HL)

Profis 19.01.2019

Rashica: "Glücklich!"

Profis 19.01.2019

Hannover 96 - SV Werder Bremen

Profis 17.01.2019

Pressekonferenz vor Hannover 96

Profis 19.01.2019

Pressekonferenz nach Hannover 96

Profis 20.01.2019

„Die Chance Großes zu erreichen!“

Profis 21.01.2019

Matchwinner Milot Rashica der beste Stormtrooper | WERDER.TV Inside nach Hannover 96

Profis 18.01.2019

Clemens Fritz' Führung & Käpt'n Langkamp

1:0 bei 96 - Rashica erzielt das goldene Tor!

Erzielte per Abstauber das Tor des Tages: Milot Rashica (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 19.01.2019 // 17:27 Uhr

Von Daniel Gerdes

Mit einer starken Leistung bezwingt die Kohfeldt-Elf Hannover 96 und holt die ersten drei Punkte der Rückrunde. Werder war von Anfang an bemüht, den Ball in Richtung Hannover-Tor zu bringen, es dauerte bis zur 32. Minute bis der Ball im Netz zappelte. Rashica staubte nach Harniks Hackenschuss ab und ließ Esser keine Chance. In der Folge kontrollierte Werder das Spiel, kam zu zahlreichen Chancen, scheiterte aber mehrfach an Esser oder dem Aluminium. 

Aufstellung und Formation: Im Vergleich zum 2:3 bei RB Leipzig vor dem Jahreswechsel verändert Werder Cheftrainer Florian Kohfeldt seine Startelf auf drei Positionen. Neu dabei im 4-3-3 sind Abwehrchef Niklas Moisander, Nuri Sahin und Martin Harnik, der gegen seinen Ex-Verein Hannover 96 von Beginn an auf dem Platz steht. Vor Jiri Pavlenka im Tor spielen neben Moisander Langkamp, Gebre Selassie und Augustinsson. Maximilian Eggestein und Davy Klaassen ergänzen das Dreier-Mittelfeld, der Sturm wird komplettiert von Milot Rashica und Kapitän Max Kruse in vorderster Front. 
 

Rashica trifft per Abstauber zum 1:0

Erleichterung pur: Nach Rashicas Führungstreffer spielte Werder noch befreiter auf (Foto: nordphoto).

Die Höhepunkte:

11. Minute: Die erste Chance für Grün-Weiß! Eggestein spielt den Pass von halbrechts ins Zentrum, wo Harnik von seinen Gegenspielern weitestgehend allein gelassen wird. Der Österreicher macht zwei schnelle Schritte und schließt mit dem rechten Außenrist ab, aber zu unplatziert in die Arme von Esser. 

22. Minute: Fast das 1:0 für Werder! Nach einer etwas zu kurz geratenen Faustabwehr des 96-Keepers kommt Sahin am Sechzehner  zum Schuss, trifft den Ball gut, am Ende fehlen nur Zentimeter. Schade, aber Grün-Weiß ist hier am Drücker! 

27. Minute: Hui! Das wär's schon wieder fast gewesen. Geniale Flanke aus dem Halbfeld an den Sechzehner, wo Rashica die Kugel mit seinem rechten Fuß volley nimmt! Schöne Flugkurve, aber Esser pariert glänzend. 

32. Minute: TOOOOOR, 1:0 für den SVW durch Milot Rashica!
Kruse mit einem Super-Ball zum durchgestarteten Eggestein, der einmal hochguckt und auf Harnik ablegt. Werders Nummer 9 probiert es mit einem feinen Hackenschuss, scheitert damit zunächst aber an Esser, der den Ball nur abprallen lassen kann. Im Hintergrund lauert Rashica, der dann keine Probleme mehr hat, den Ball über die Linie zu drücken. Hochverdiente Führung für Grün-Weiß!

38. Minute: 96-Stürmer Weydandt fasst sich knapp 20 Meter vor dem Tor von Jiri Pavlenka mal ein Herz und versucht den Distanzschuss, der aber ein paar Meter über den Kasten der Bremer geht, keine Gefahr für das grün-weiße Tor. 

43. Minute: Pfosten! Gebre Selassie setzt sich auf rechts durch und in der Mitte schlenzt Maxi Eggestein den Ball per Direktabnahme an das Gebälk. So langsam wäre das 2:0 aus Werder-Sicht aber fällig! 

45 + 1. Minute: Pause in der HDI-Arena. Werder hat mehr vom Spiel, liegt dank einer konzentrierten Offensivleistung verdient in Führung, ließ aber auch einige Chancen zum zweiten Treffer liegen. 

Viele Chancen, doch immer wieder Esser

Kruse und Co. versuchten in Hälfte Zwei vergeblich auf 2:0 zu stellen, ließen hinten aber wenig anbrennen (Foto: nph).

46. Minute: Hannover kommt direkt druckvoll aus der Pause! Müller hat die erste Chance, will abschließen, aber Moisander bekommt in der letzten Sekunde den Fuß dazwischen, Ecke. Die hat einen Konter über Rashica zur Folge hat. Der sprintet über die rechte Flanke, sein Zuspiel auf Kruse kommt aber nicht an. 

50. Minute: Jetzt mal Werder! Kruse sieht, dass Rashica über links antritt und steckt das Spielgerät auf den Kosovaren durch, der auf Esser zuläuft, aber nicht am Schlussmann der Gastgeber vorbeikommt. 

68. Minute: Aussichtsreiche Freistoßposition für Grün-Weiß, nachdem Rashica von Müller von den Beinen geholt wurde. 18 Meter vor dem Tor steht der Gefoulte bereit, bringt den Ball aber nicht an der Fünf-Mann-Mauer vorbei. 

75. Minute: Walace spielt mit einem Steilpass Werders Hintermannschaft aus, Fossum steht einschussbereit vor dem Tor, doch Pavlenka ist zur Stelle und hat den Ball sicher! Ganz wichtig, Pavlas.

77. Minute: Wieder der emsige Rashica, der Esser mit einem abgefälschten Rechtsschuss prüft. Die Torhüter beider Teams sind heute gut aufgelegt. 

90 + 3. Minute: Schluss! Marco Fritz pfeift die Partie in der Hannoveraner HDI-Arena ab. Werder gewinnt verdient mit 1:0 und startet mit drei Punkten in die Rückrunde!

Fazit: Grün-Weiß entführt hochverdient die drei Punkte aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Mit einer konzentrierten Defensivleistung und einem starken Rashica in vorderster Front wurden die Gastgeber bezwungen, das 2:0 wurde mehrfach vom starken Michael Esser im Tor der 96er verhindert. Die Elf von Florian Kohfeldt steht bei 25 Punkten auf Platz 8 der Tabelle und trifft am nächsten Samstag im Topspiel auf Eintracht Frankfurt.

Stenogramm

Hannover 96: Esser - Sorg (87. Felipe), Akpoguma, Wimmer, Albornoz - Anton, Walace, Schwegler (72. Fossum) - Müller, Weydandt, Wood (63. Jonathas)

SV Werder: Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - Sahin (86. Möhwald), Klaassen, M. Eggestein - Harnik (63. Bargfrede), Kruse, Rashica (80. Sargent)

Tore: 0:1 Rashica (32.)

Schiedsrichter: Marco Fritz

Zuschauer: 44300

 

Saisonvergleich 2018/19

#

Tabelle / 18. Spieltag

Pl. Team Sp. Diff. Pkt.
5 SGE 18 13 30
6 WOB 18 4 28
7 BSC 18 1 27
8 TSG 18 7 25
9 SVW 18 0 25
10 B04 18 -4 24
11 M05 18 -4 24
12 S04 18 -3 21
13 SCF 18 -6 21

Begegnungen 18. Spieltag

TSG TSG 1899 Hoffenheim - FCB FC Bayern München 1:3 (0 : 2)
B04 Bayer 04 Leverkusen - BMG Borussia Mönchengladbach 0:1 (0 : 1)
SGE Eintracht Frankfurt - SCF Sport-Club Freiburg 3:1 (3 : 0)
FCA FC Augsburg - F95 Fortuna Düsseldorf 1:2 (0 : 1)
H96 Hannover 96 - SVW SV Werder Bremen 0:1 (0 : 1)
VFB VfB Stuttgart - M05 1. FSV Mainz 05 2:3 (0 : 2)
RBL RB Leipzig - BVB Borussia Dortmund 0:1 (0 : 1)
FCN 1. FC Nürnberg - BSC Hertha BSC 1:3 (1 : 1)
S04 FC Schalke 04 - WOB VfL Wolfsburg 2:1 (1 : 1)