Favorisierter Fünfzehnter

Der Vorbericht zum Schalke-Spiel

Mit Entschlossenheit zum nächsten Auswärtssieg: Davy Klaassen Co. wollen Schalke schlagen (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 18.10.2018 // 17:43 Uhr

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta

Als Tabellenvierter tritt die Elf von Cheftrainer Florian Kohfeldt am Samstag auf Schalke an. Und dennoch ist der Gastgeber, aktuell 15. der Bundesliga-Tabelle, für den Werder-Coach der Favorit. "Das heißt aber nicht, dass sie auch gewinnen müssen", so Kohfeldt mit einem Grinsen. Am Samstag um 18.30 Uhr (ab 18.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) möchten die Grün-Weißen auch gegen Schalke 04 punkten und den hervorragenden Saisonstart fortsetzen. Dass das keine leichte Aufgabe wird, zeigt ein Blick auf das Wichtigste zum Spiel - der Vorbericht! 

Die letzten Duelle: In der vergangenen Spielzeit gab es in der Hinrunde eine ärgerliche Heimniederlage gegen die „Knappen“. Mit einem satten Linksschuss von Lamine Sané gingen die Grün-Weißen zwar in Führung, Schalke glich allerdings nur wenig später durch ein Eigentor von Milos Veljkovic aus. Trotz starker Werder-Peformance gelang Leon Goretzka nach einem Eckball in der 83. Minute das Siegtor für Schalke (zum Spielbericht). Die Revanche mit umgekehrtem Spielverlauf gab es Anfang Februar in der VELTINS-Arena. Nach der Schalke-Führung durch Yevhen Konoplyanka glich Max Kruse in der 79. Minute aus. Kurz zuvor war Matija Nastasic durch eine Gelb-Rote Karte vom Platz geflogen. Durch einen kuriosen Treffer von Zlatko Junuzovic in der Nachspielzeit sicherte sich Werder drei wichtige Punkte im Abstiegskampf (zum Spielbericht).

Wieder fokussiert auf die Liga: Nationalspieler Ludwig Augustinsson (Foto: nordphoto).

Der Cheftrainer zum Spiel: Trotz des Tabellenunterschieds ist für Trainer Kohfeldt die Außenseiterrolle eindeutig vergeben. „Schalke ist klarer Favorit“, sagte Kohfeldt im Hinblick auf die hohe Qualität im Kader der Schalker. Er erwarte „durchaus dominierende Schalker mit einigen Pressingphasen“ und untermauerte dies mit der ansteigenden Leistungskurve der Schalker in den letzten Begegnungen. Dennoch: „Wir wollen auf Schalke gewinnen“, sagte Kohfeldt in der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Topspiel. Und: „Wir hatten eine außergewöhnliche Trainingswoche. Ich bin überzeugt, dass wir den Rhythmus trotz Länderspielpause halten können." 

Das Personal: Nach der Länderspielpause kann Cheftrainer Florian Kohfeldt wieder auf Milos Veljkovic setzen, der nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder verfügbar ist. Kohfeldt freute sich außerdem, dass alle Länderspielteilnehmer gesund in Bremen eingetroffen sind (siehe Extrameldung). Hinter dem Einsatz von Martin Harnik steht noch ein kleines Fragzeichen. Entgegen der vergangenen Prognosen trainierte der Österreicher am Donnerstag bereits wieder mit der Mannschaft. Ein finales Gespräch wird klären, ob sich Harnik zu 100 Prozent fit für einen Einsatz fühlt.

Wie beim letzten Sieg auf Schalke will Werder wieder mit den Fans jubeln (Foto: nordphoto).

Die Bilanz: In 98 Aufeinandertreffen konnte Werder 41 Spiele gegen die „Königsblauen“ für sich entscheiden. Schalke hingegen gewann 37 Spiele, in 20 Partien wurden die Punkte geteilt. In den letzten zehn Auftritten gegen Schalke konnte Werder drei Spiele gewinnen und spielte zweimal Unentschieden. Die anderen fünf Partien gingen allesamt verloren. Zeit, diese Statistik mit einem Auswärtserfolg wieder aufzubessern! Des Weiteren waren die letzten Begegnungen zwischen Schalke 04 und Werder Bremen immer torreich. Die letzte Nullnummer gab es am 31. Spieltag der Saison 2005/2006.

Der Gegner:  Nach einem unerwarteten schlechten Start des Vizemeisters in die Saison 2018/2019 zeigte der Trend zuletzt stark nach oben. In den letzten beiden Bundesligaspielen konnten die „Königsblauen“ sowohl gegen Mainz als auch gegen Düsseldorf gewinnen. Aktuell befinden sich die Gastgeber aus Gelsenkirchen mit zwei Siegen und fünf Niederlagen auf dem 15. Tabellenplatz. Darüber hinaus haben die Schalker die Länderspielpause genutzt, um mit Ex-Bremer Naldo für ein weiteres Jahr zu verlängern. Der Innenverteidiger ist trotz seiner 36 Jahre fester Bestandteil der Defensive von Trainer Domenico Tedesco. Aber auch für die Mannschaft und als Integrationsfrigur im Verein ist Naldo unverzichtbar. Einen Blick auf die Stärken der „Königsblauen“ gewährt Werder-Coach Kohfeldt: „Schalke versprüht durch die großen und körperlich robusten Spieler vor allem bei Standards große Gefahr.“ Auch das ist ein Verdienst von Spielerlegende und Ex-Bremer Naldo.

Der Schiedsrichter: Christian Dingert wird die Partie in der VELTINS-Arena leiten. Der 38-Jährige aus Gries wird an den Seitenlinien von Tobias Christ und Timo Gerach unterstützt. Mike Pickel agiert als 4. Offizieller, Video-Assistenten sind Tobias Stieler und Michael Bacher.

Das ganze Paket: Für alle Grün-Weißen auf Ballhöhe! Ab 18.15 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker aus Gelsenkirchen! Sky zeigt das Topspiel der Grün-Weißen um 18.30 Uhr live. Zudem können alle WERDER.TV-Abonennten die Partie unmittelbar nach Spielende re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung auf WERDER.TV sehen!

 
Für dieses Spiel gibt es noch keine Daten.

Profis 18.10.2018

Pressekonferenz vor Schalke

Saisonvergleich 2018/19

#

Tabelle / 8. Spieltag

Leider gibt es für diese Tabelle noch keine Daten.

Begegnungen 8. Spieltag

SGE Eintracht Frankfurt - F95 Fortuna Düsseldorf
FCN 1. FC Nürnberg - TSG TSG 1899 Hoffenheim
B04 Bayer 04 Leverkusen - H96 Hannover 96
FCA FC Augsburg - RBL RB Leipzig
VFB VfB Stuttgart - BVB Borussia Dortmund
WOB VfL Wolfsburg - FCB FC Bayern München
S04 FC Schalke 04 - SVW SV Werder Bremen
BSC Hertha BSC - SCF Sport-Club Freiburg
BMG Borussia Mönchengladbach - M05 1. FSV Mainz 05