Alles anders

Vorbericht zum DFB-Pokalspiel gegen Hoffenheim

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison treffen Werder und Hoffenheim aufeinander (Foto: DFL).
Profis
Montag, 23.10.2017 // 17:19 Uhr

Andere Anstoßzeit, anderer Wettbewerb, andere Ausgangslage – für einen Abend lang können die Grün-Weißen am Mittwoch den grauen Liga-Alltag hinter sich lassen. In der 2. Runde des DFB-Pokals trifft der SV Werder auf Ligakonkurrent TSG 1899 Hoffenheim (Anstoß 20.45 Uhr, ab 20.30 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE). 

Der gesperrte Offensivmann: Fin Bartels nimmt am Mittwochabend definitiv auf der Tribüne Platz. In der Vorsaison sah er beim Erstrunden-Aus gegen die Sportfreunde Lotte die Rote Karte und wurde für zwei Pokalpartien gesperrt. Nach dem Pokalauftakt in Würzburg (0:3, zum Spielbericht) ist er somit auch gegen Hoffenheim nicht dabei.

Ex-Werderaner Sandro Wagner und Jerome Gondorf spielten gemeinsam bei Darmstadt (Foto: nordphoto)

Das doppelte Wiedersehen: Florian Grillitsch und Serge Gnabry kehren ins Weser-Stadion zurück. Nach vier Jahren bei Werder und 48 Bundesligaspielen wechselte Grillitsch im Sommer zu den Kraichgauern, für die er am Sonntag erstmals von Beginn an auf dem Feld stand. "Ich habe Werder noch im Herzen und habe dort viele Freunde. Ich fühle mit Bremen, denn ich beobachte den Verein weiterhin. Aber Sorgen mache ich mir keine, ich bin überzeugt, dass sie da unten wieder rauskommen“, so Grillitsch gegenüber dem kicker. Gnabry, der aufgrund einer Kapselverletzung bereits zu Saisonbeginn ausfiel und derzeit an einer Oberschenkelzerrung laboriert, wird das Wiedersehen dagegen möglicherweise verpassen.

Die gemeinsame Zeit: Ex-Werderaner Sandro Wagner und Werder-Neuzugang Jerome Gondorf spielten in der Saison 2015/16 gemeinsam für Darmstadt 98 und hatten maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Lilien. Während Wagner mit 14 Bundesligatoren der mit Abstand beste Torjäger Darmstadts war, stand Gondorf 33-mal auf dem Platz und verpasste nur ein Spiel – wegen einer Gelbsperre. Auch Robert Bauer und Hoffenheims Benjamin Hübner kennen sich. Beide stiegen im Sommer 2015 mit dem FC Ingolstadt in die Bundesliga auf und feierten am Ende der Debütsaison der Schanzer im Oberhaus den Klassenerhalt.

Ludwig Augustinsson freut sich auf ein tolles Spiele gegen starke Hoffenheimer (Foto: DFL).

Die letzten Duelle: In der Liga unterlagen die Grün-Weißen der TSG am ersten Spieltag unglücklich mit 0:1 (zum Spielbericht). Robert Bauer fälschte einen Schuss des eingewechselten Andrej Kramaric fünf Minuten vor dem Ende unglücklich ins eigene Tor ab. Im Pokal trafen beide Teams zuletzt 2009/10 aufeinander. Es war die einzige Pokalbegegnung zwischen dem SVW und der TSG. Die Grün-Weißen siegten in der Viertelfinalbegegnung durch Tore von Naldo und Hugo Almeida mit 2:1 (Highlights ansehen).

Die Stimme zum Spiel: „Das ist unsere nächste Chance auf einen Sieg, da dürfen wir nicht lange hadern. Das wird ein tolles Spiel gegen einen starken Gegner. Entweder man siegt oder man verliert. Es gibt kein Remis. Das wird also ein Alles-oder-Nichts-Spiel", sagt Ludwig Augustinsson gegenüber WERDER.DE

Der Schiedsrichter: Tobias Stieler ist Referee der Partie. Der 36-jährige Jurist pfiff Werder zuletzt vergangene Saison beim 1:1 gegen Bayer Leverkusen. Assistiert wird der FIFA-Schiedsrichter an der Linie von Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Vierter Offizieller ist Dr. Martin Thomsen. Einen Video-Assistenten gibt es im DFB-Pokal nicht.

Das ganze Paket: Ab 20.30 Uhr wird auf WERDER.DE live aus dem Weser-Stadion berichtet. Hier geht es zum betway Live-Ticker! Zudem können alle Werderaner die Partie unmittelbar nach Spielende re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung bei WERDER.TV sehen.

 
Für dieses Spiel gibt es noch keine Daten.

Begegnungen 2. Runde

B04 Bayer 04 Leverkusen - FCU 1. FC Union Berlin
F95 Fortuna Düsseldorf - BMG Borussia Mönchengladbach
SCP SC Paderborn 07 - BOC VfL Bochum 1848
WEH SV Wehen Wiesbaden - S04 FC Schalke 04
MDG 1. FC Magdeburg - BVB Borussia Dortmund
SFT 1. FC Schweinfurt 05 - SGE Eintracht Frankfurt
M05 1. FSV Mainz 05 - KIE Holstein Kiel
SGF SpVgg Greuther Fürth - FCI FC Ingolstadt 04
FCK 1. FC Kaiserslautern - VFB VfB Stuttgart
BSC Hertha BSC - KOE 1. FC Köln
OSN VfL Osnabrück - FCN 1. FC Nürnberg
WOB VfL Wolfsburg - H96 Hannover 96
RBL RB Leipzig - FCB FC Bayern München
REG SSV Jahn Regensburg - FCH 1. FC Heidenheim 1846
SVW SV Werder Bremen - TSG TSG 1899 Hoffenheim
SCF Sport-Club Freiburg - SGD SG Dynamo Dresden