Vorschau: Norddeutsche Meisterschaften

Genau wie 2018 ist Fabian Linne auch dieses Mal über 200 Meter einiges zuzutrauen
Leichtathletik
Donnerstag, 31.01.2019 // 07:35 Uhr

Olaf Kelterborn

Am kommenden Wochenende werden im Neubrandenburger Jahnsportforum die norddeutschen Meisterschaften in der Hallensaison ausgetragen. Vom SV Werder treten insgesamt 21 Athletinnen und Athleten an, die teilweise um Podestränge mitkämpfen werden.

Auf der Laufbahn ist einmal mehr Fabian Linne ein heißer Kandidat für gute Platzierungen. Der Sprinter aus der Gruppe von Andriy Wornart hat in dieser Saison besonders auf der 200 Meter Strecke seine großen Qualitäten unter Beweis gestellt und gehört im Norden zu den Besten seiner Altersklasse. Zusätzlich tritt er in Neubrandenburg mit seinen Teamkollegen über 4x200m der Männer an. Das Quartett wird versuchen die letzte Chance auf die Quali Norm von 1:29,00 min für die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Leipzig zu nutzen. „In welcher Besetzung wir laufen entscheidet sich aber erst kurzfristig, da in dieser Woche einige Athleten gekränkelt haben“, so Sprinttrainer Andrei Fabrizius.

Ebenfalls um die DM Norm geht es für Mareike Max. Die Hochspringerin hat im Winter gemeinsam mit ihrem Trainer Roman Fricke gute Aufbauarbeit nach der verletzungsbedingten Pause geleistet und befindet sich in guter Form. In den bisherigen Wettkämpfen wollte der Knoten allerdings noch nicht ganz platzen, so dass es noch nicht für die geforderte Höhe von 1,78m gereicht hat. In Neubrandenburg wird Max alles daran setzen ihre Chance zu nutzen.

Im Stabhochsprung und Weitsprung sind mit Lars Keffel und Tim-Ole Silze zwei weitere Werderaner gut gemeldet. Für Keffel gilt in erster Linie wieder konstant gute Höhen zu springen, nachdem er erst vor einer Woche zurück ins Wettkampfgeschehen eingegriffen hat. „Was dann am Ende für eine Platzierung rauskommt werden wir sehen. Wir gehen motiviert und optimistisch an den Start“, so sein Trainer Leszek Kass. Tim-Ole Silze überzeugt bereits die gesamte Saison mit stabilen Sprungergebnissen, die langsam aber sicher in Richtung 7-Meter gehen. Sollte ihm bei den norddeutschen Meisterschaften ein weiter Satz gelingen, so kämpft auch er um eine Medaille mit.

Neben den erwähnten Athletinnen und Athleten treten viele weitere Grün-Weiße in verschiedensten Disziplinen gegen die starken Konkurrentinnen und Konkurrenten aus dem Norden an und kämpfen dabei insbesondere um persönliche Bestleistungen.

 

Letzte News

3x Gold für Werders Schüler

18.02.2019 // Leichtathletik

Fabian Linne sprintet auf Rang 7

18.02.2019 // Leichtathletik

Titel, Rekorde und Bestleistungen

11.02.2019 // Leichtathletik

Ein goldenes Wochenende

04.02.2019 // Leichtathletik

Hochsprungmeeting in Unna

28.01.2019 // Leichtathletik

Letzte Videos