Adventssportfest 2019

Anne Oelgardt, Greta Strauß und Lina Delbarre freuten sich über ihre Bronzemedaillen
Leichtathletik
Montag, 02.12.2019 / 07:41 Uhr

Olaf Kelterborn

Traditionell am 1. Adventswochenende richtet der SV Werder Bremen in der Leichtathletikhalle des Weserstadions ein Schülersportfest aus, bei dem viele Athletinnen und Athleten aus Bremen und Niedersachsen ihr Können unter Beweis stellen.

Allen voran die vielen grün-weißen Leichtathleten nutzten in heimischer Halle die Chance das Wettkampfjahr 2019 mit vielen tollen Ergebnissen erfolgreich abzuschließen. In der M12 gelang dies beispielsweise einem der jüngsten Athleten des Tages, Dave Deola. Das Sprinttalent aus dem Jahrgang 2008 gewann den 60 Meter Lauf in handgestoppten 8,5 sec vor seinen Mannschaftskameraden Riduan Emini und Conrad Blietz, die beide 8,7 sec liefen. Im Weitsprung hatte dann Conrad mit 4,46m knapp die nase vorn vor Riduan, der ebenfalls gute 4,31 m weit sprang. Eine Altersklasse höher, in der M13, überzeugten besonders Dwayne Assan als Zweiter im 60m-Sprint (8,2 sec) sowie Luca Grunwald als Sieger des 60m Hürdenlaufs (10,0 sec).

Einen Doppelsieg erzielte derweil Borna Bujdo in der M14. Er setzte sich sowohl im Weitsprung mit 5,39 m als auch im 60m Hürdenlauf mit hervorragenden 8,7 sec gegen die gesamte Konkurrenz durch. Lediglich im 60m Sprint musste er als Vierter (7,9 sec) dem Sieger Aaron Purschwitz aus Asendorf (7,5 sec) sowie seinen Mannschaftskollegen Chukwuebuka Ginikanwa (7,6 sec) sowie Lam Nguyen Hoang bei seinem ersten Wettkampf (7,6 sec) den Vortritt lassen.    

In der weiblichen Jugend W14 gab es ebenso zwei Gesamterfolge zu feiern. Helena Hardt setzte sich im 60 Meter Sprint in schnellen 8,0 sec durch und freute sich anschließend mit über den Erfolg von Sandy Sakyi über 60m Hürden in 9,9 sec. Zwei Mal Silber erkämpfte sich Emma Strauß in der W15. Über 60 Meter blieb die Uhr bei 8,3 sec stehen und auf der gleichen Distanz mit Hürden standen letzten Endes 9,7 sec zu Buche. In der W13 erreichte Tamara Bahn ebenfalls Rang 2 im Kurzsprint über 60 Meter, ihre Zeit: 8,4 sec.

Spaß muss sein: Werders "kleine" Überflieger der jüngeren Altersklassen

Im jüngsten weiblichen Jahrgang, der W12, konnten sich drei Werderanerinnen in drei verschiedenen Disziplinen jeweils die Bronzemedaille sichern. Im Sprint über 60 Meter gelang dies Anne Oelgardt mit einer Zeit von 8,5 sec, auf der Hürdenstrecke Greta Strauß in 10,8 sec und im Weitsprung Lina Delbarre mit erfreulichen 4,43m.

Werders Sportwart Andrei Fabrizius zog nach dem Tag ein äußerst zufriedenes Fazit: „Es war heute ein sehr schöner Wettkampf, der auch organisatorisch wieder gut funktioniert hat. Sportlich kann ich sagen, dass in unseren Nachwuchsgruppen hervorragende Arbeit geleistet wird und das spiegelt sich dann auch in den Ergebnissen wieder. Zudem konnte man erneut sehen, dass in unserer Leichtathletikhalle immer top Sprintergebnisse zustande kommen, das ist schon mal ein Hinweis darauf, was uns im Januar beim Jugend- und Erwachsenensportfest erwartet.“

Auf das Event im Januar freut sich auch bereits Werders Leichtathletik-Abteilungsleiter Christian Schwarting, dem zum Ende des Adventssportfestes aber eines noch besonders wichtig war: „Ich möchte mich im Namen des gesamten Vorstandes bei allen Kampfrichtern und ehrenamtlichen Helfern bedanken, die unsere Sportfeste erst zu dem machen was sie sind.“

 

Letzte News

Pape gewinnt Klimahauslauf 2019

25.11.2019 / Leichtathletik

LM Titel für Frauenmannschaft

25.11.2019 / Leichtathletik

Sonne, Kälte und Matsch

13.11.2019 / Leichtathletik

Bestzeit in der Mainmetropole

28.10.2019 / Leichtathletik

swb Marathon 2019 – ein Rückblick

16.10.2019 / Leichtathletik

Letzte Videos

Jump Off 2019

25.05.2019 / Leichtathletik

Jump Off 2018

26.05.2018 / Leichtathletik

Jump Off 2017

28.05.2017 / Leichtathletik