WERDER BEWEGT Team gewinnt Trail Relay

Matschig, aber glücklich: so präsentierte sich das Sieger-Team im Ziel © sportshot
Leichtathletik
Donnerstag, 15.11.2018 // 16:23 Uhr

Von Olaf Kelterborn

Toller Erfolg für Werders Laufteam. Beim 7. Trail Relay Hindesnislauf in Schwanewede lieferte das unter dem Teamnamen „WERDER BEWEGT“ startende Quartett einen grandiosen Wettkampf ab und gewann mit über eine Minute Vorsprung den Titel.

Bereits im vergangenen Jahr hatten die vier Werderaner mit einem dritten Platz aufhorchen lassen, „allerdings hatten wir vor dem Start nicht einmal damit gerechnet diesen verteidigen zu können, denn wir hatten alle das Trainingspensum nach unseren Marathonläufen ein wenig zurückgefahren“, so Tjalf Hoyer. „Und wenn sich dann über 900 Starter bereit für den Lauf machen, dann sind immer viele gute andere Teams dabei“, so Hoyer weiter.

Doch das WERDER BEWEGT Team erwies sich als die ausgeglichenste Mannschaft im Läuferfeld. Bereits kurz nach dem Start platzierten sie sich in aussichtsreicher Position und ließen sich auch von der neuen, sehr anspruchsvollen, Streckenführung nicht aus der Ruhe bringen. Arne Sense (28. Gesamtrang / Platz 7 in der M20) und Tjalf Hoyer (27. Gesamtrang / Platz 7 in der M40) hielten im gemeinsamen Verbund das Tempo hoch und überließen den starken Routiniers Jürgen Eberhard (12. Gesamtrang / Platz 1 in der M50) und Sebastian Anders (14. Gesamtrang / Platz 2 in der M40) die Führungsarbeit.

„Letztlich waren wir damit auf der Strecke, die uns wirklich alles abverlangt hat, vom Renntempo her das stärkste Team. Bei der Siegerehrung war es aber dennoch eine große Überraschung für uns alle, dass wir ganz vorne gelandet sind“, so der überglückliche Tjalf Hoyer nach dem Rennen. Mit einer Gesamtzeit von 5:04:13 h gewann das grün-weiße Läuferquartett den Trail Relay Titel in der Mannschaftswertung mit gut 2:20 min Vorsprung auf das zweitplatzierte Team (5:06:35 h).

Dem Titel entsprechend bekommt auch die Urkunde bei Tjalf Hoyer eine ganz besondere Würdigung: „Ich gehe nicht davon aus, dass ich noch viele erste Plätze im Laufsport belegen werde, dementsprechend habe ich mir gleich einen besonderen Rahmen für die Urkunde bestellt. Diesen Lauf vergesse ich so schnell nicht wieder.“ Das wird den anderen drei Athleten aus dem Werder Laufteam mit Sicherheit ähnlich gehen. Ein toller Erfolg!

 

Letzte News

SPIKES - die LA-Kurznews

12.12.2018 // Leichtathletik

Das Jahr der Athletin

06.12.2018 // Leichtathletik

Advent, Advent…im Weserstadion

03.12.2018 // Leichtathletik

Guter Hallenauftakt für Werder U16

29.11.2018 // Leichtathletik

Letzte Videos