Keffel springt mit Bestleistung zum LM-Titel

Joshua Olabisi, Lars Keffel und Ben Wiese sicherten sich in der U20 die Plätze 5, 1 und 7
Leichtathletik
Montag, 29.01.2018 // 09:47 Uhr

Olaf Kelterborn

Eine Woche nach den Erwachsenen und der U18 ging es am vergangenen Wochenende um Landesmeistertitel in den Altersklassen der U20 und U16. Werders Athletinnen und Athleten holten mehrere Gesamttitel und erreichten dabei sehr erfreuliche Ergebnisse.

Mit einer neuen persönlichen Bestleistung trumpfte Stabhochspringer Lars Keffel in der U20 auf. Nach souveränen Sprüngen über 4,50m und 4,70m stand der talentierte Werderaner bereits als Sieger fest, so dass er sich die nächsten Höhen selbst aussuchen durfte. Keffel ließ 4,86m auflegen, 6cm höher als seine bisherige Bestleistung. Auch diese Höhe übersprang er im ersten Durchgang, bei 4,96m war dann allerdings die Luft raus. „Lars nähert sich aber immer mehr den 5 Metern, das ist eine tolle Motivation für ihn, er merkt, dass er es drauf hat“, so sein zufriedener Trainer Leszek Kass.

Stark waren auch die Ergebnisse der Nachwuchsspringer Joshua Olabisi und Ben Wiese. Beide Athleten verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen deutlich und erreichten mit jeweils 3,70m die Plätze 5 (Olabisi) und 7 (Wiese). In der weiblichen U20 gewann Janina Selvarajah den Landesmeistertitel mit übersprungenen 3,50m vor ihrer Mannschaftskollegin Elizabete Vetra mit 3,40m. Kim-Michelle Schwenke, die beim Einspringen einen sehr guten Eindruck machte, hatte im Wettkampf weniger Glück, sie scheiterte drei Mal an ihrer Einstiegshöhe. Gut lief es dagegen für Nele Wöltjen im Hochsprung. Die Athletin aus der Trainingsgruppe von Roman Fricke überquerte 1,67m und ließ damit die gesamte Konkurrenz hinter sich.

Auf der Laufbahn konnte sich Fabian Linne einen Doppelerfolg sichern. Der U20 Sprinter gewann sowohl auf der 60m Kurzdistanz in 7,21 sec (VL 7,17 sec) als auch auf der Hallenrunde von 200 Metern in 22,23 sec den Landesmeistertitel Bremen/Niedersachsen.

In den Nachwuchsaltersklassen der U16 trumpften die Grün-Weißen ebenfalls mehrfach auf. Bereits im Vorfeld wurde deutlich, dass immer mehr Athletinnen und Athleten große Leistungssprünge gemacht haben, denn es qualifizierten sich insgesamt 14 Sportler vom SV Werder für die Landesmeisterschaften, so viele Leichtathleten wie von keinem anderen Verein aus Bremen und Niedersachsen. Das war aber nur ein kleiner Voraberfolg, dem die Sportler Taten folgen ließen.  

So sprintete zum Beispiel Josephine Otoko über 300 Meter in 43,70 sec auf Rang 2. „Sie hat in einem beherzten Rennen gezeigt, dass sie viel Potential besitzt“, resümiert Coach Frank Krüger nach dem Rennen. Keine Überraschung, aber dafür eine tolle Platzierung, erreichte Björn Seibke über die 60 Meter Hürden mit einer Bronze-Medaille in 9,87 sec. Nach einem schwachen Start fand er zurück ins Rennen und sprintete im Sog des Erst- und Zweitplatzierten auf den dritten Rang.

Einen Wettkampf mit vielen Höhen und Tiefen erlebte Tatjana Gerbrandt. Nach einem Sturz über die 60 Meter Hürden im Finale am Samstag hing bei ihr schon ein wenig der Kopf. Das sie jedoch zu starken Leistungen im Stande ist, stellte sie am Sonntag zunächst über die 60 Meter unter Beweis, wo sie nur 3 Hundertstel an Platz drei vorbeischrammte und mit 8,52 sec den sehr guten vierten Rang belegte. Im anschließenden Weitsprung Wettkampf kam es dann zu einem echten Showdown. Bis zum letzten Sprung lag Gerbrandt mit 4,77m auf Rang zwei, dann zogen jedoch Lina Herwig (LG Göttingen) mit 4,77m gleich und Chiara Boy (LG Nordheide) mit 4,78 sogar einen Zentimeter vorbei. Tatjana Gerbrandt gelang jedoch der Konter. Im letzten Sprung verteidigte sie mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,88m den zweiten Platz. Emma Strauß sprang ebenfalls persönliche Bestleistung und belegte mit 4,67m einen starken fünften Rang. „Die beiden Mädchen haben sich im Verlauf des Wettkampfes stetig gesteigert und letztlich super Leistungen gezeigt. Vor allem Tatjana hat im letzten Sprung Nervenstärke und Willen bewiesen“, sagte Trainer Florian Krüger.

Elias Voigt verbesserte sich im Stabhochsprung um 55cm auf 2,60m und wurde Dritter der U16

Über die 60 Meter Hürden waren gleich drei Werderanerinnen im Endlauf vertreten. Für das beste Ergebnis sorgte Emma Strauß, die mit neuer persönlicher Bestleistung von 10,08 sec den sechsten Rang vor Collien Oliveira Stubbe belegte. Tatjana Gerbrandt schied, wie bereits erwähnt, aufgrund eines Sturzes aus. Gute Leistungen erreichten auch Sophia-Marie Nink und Philine Rasch über die 800m-Mittelstrecke, in der sie in einem starken Feld auf Platz neun und zehn landeten.

Erfreulich war auch das Ergebnis von Luca Bosse im Hochsprung. Mit seinem Sprung über 1,48m sicherte sich der Werderaner den vierten Platz und bestätigte seine derzeit gute Form. Im Stabhochsprung überzeugte der erst 13-jährige Elias Voigt. Mit einer Verbesserung seiner Bestleistung um ganze 55cm sprang Voigt mit 2,60m auf einen tollen Bronzerang. Im 60m Sprint hatten die Jungs derweil etwas Pech. Luca Wilkening scheiterte als Vorlaufneunter nur denkbar knapp am Endlauf und Tom Graap musste in führender Position verletzungsbedingt aufgeben.

Die weibliche U16 Staffel holte sich überlegen den LM-Titel in Hannover

Einen krönenden Abschluss in Hannover bildeten die 4x100m Staffeln, auf die das Trainergespann ganz besonderen Wert gelegt hatte. „Die Mädels haben super trainiert und wollten als Team gut abschneiden“, berichtete Trainerin Marie Hilken bereits im Vorfeld und sie sollte Recht behalten. Die erste Staffel um Tatjana Gerbrandt, Philine Rasch, Joanna Otoko und Josephine Otoko dominierte das Feld und gewann in 52,84 sec mit über einer Sekunde Vorsprung. Die zweite Staffel mit Jona Fricke, Emma Strauß, Julia Selvarajah und Sophia-Marie Nink sprintete in 54,98 sec auf Rang sechs und rundete somit die erfolgreichen Landesmeisterschaften ab.

 

Letzte News

Herbstzeit = Langlaufzeit

15.10.2018 // Leichtathletik

25 Jahre Grün-Weiß

15.10.2018 // Leichtathletik

Das Jahr der Athletin

28.09.2018 // Leichtathletik

U14 trotzte dem schlechten Wetter

24.09.2018 // Leichtathletik

Guter Start in die Langlaufsaison

18.09.2018 // Leichtathletik

Letzte Videos