Werder holt Auswärtssieg in Mainz

32:31-Erfolg beendet Mainzer-Serie

Alexandra Meyer zeigte eine starke Leistung gegen Mainz (Archivfoto: Hansepixx)
Bericht
Samstag, 13.04.2019 // 21:39 Uhr

von Denis Geger

Die Werder-Handballerinnen gewinnen das Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 durch einen Last-Second-Treffer von Birthe Barger mit 32:31 und beenden damit die Mainzer-Serie von 13 Spielen ohne Niederlage. Werder baut den Vorsprung auf Nichtabstiegsplatz bei noch vier ausstehenden Spielen auf acht Punkte aus.

Es war von Beginn an ein enges Spiel, zwar geriet Bremen mit 0:2 in Rückstand und Mainz konnte in der Folge immer vorlegen, doch die Bremerinnen ließen sich nicht abschütteln. Beim 11:10 (19.) konnte Werder durch das Geburtstagskind Lotta Heinrich erstmals in Führung gehen. Eine Zeitstrafe gegen Nele Osterthun brachte Mainz aber den ersten Vorteil im Spiel und Werder geriet mit 12:15 (24.) in Rückstand. Vor allem das Spiel über die Kreisläuferin bekamen die Werder-Damen nicht in den Griff. So konnte Mainz die Führung halten und so ging es mit einem 16:19-Rückstand für die Grün-Weißen in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang hatte Mainz den besseren Start. Werder geriet mit vier Toren in Rückstand (19:23;37.), doch drei Treffer in Folge von Alina Otto brachten Bremen auf einen Treffer heran. Merle Heidergott gelang dann der 23:23-Ausgleich (41.) und das Spiel war wieder völlig offen. Werder stand defensiv gut und hatte mit Alexandra Meyer einen sicheren Rückhalt. Jordis Mehrtens gelang beim 25:24 (44.) die erste Führung im zweiten Durchgang. Mainz zog die grüne Karte, doch Werder war nun heiß. Mehrtens und Börsen erhöhten auf 27:24 (49.) und das Spiel schien auf Werder-Seite zu kippen. Mainz dürfte ein Déjà-vu erlebt haben, beim Hinspiel in Bremen lagen die Mainzerinnen auch mit vier Toren im zweiten Durchgang vorne und gab das Ruder dann aus der Hand. Mainz kämpfte sich noch einmal zurück, kam beim 28:28 (54.) durch Paulina Golla zum Ausgleich. Werder drohte nun das Spiel doch noch aus der Hand zu geben und geriet beim 29:30 (57.) wieder in Rückstand. Doch Werder hatte viel Moral und eine starke Meyer im Tor. So kam erst Merle Heidergott zum Ausgleich und dann sorgte Alina Otto per Siebenmeter für die 31:30-Führung. Mainz glich noch einmal aus und mit einem 31:31 ging es in die letzte Minute. Hier agierte Werder am Ende in Überzahl clever, spielte die Uhr lange herunter und die erfahrene Birthe Barger netzt quasi mit dem Schlusspfiff zum 32:31-Siegtreffer ein.

Werder-Trainer Dominic Buttig freute sich nach dem Spiel natürlich über den Auswärtssieg und dem damit riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt: „Wir sind nicht nervös geworden und haben mutig verteidigt. Gerade in unserem Unterzahlspiel hat man das gesehen.“ Durch den Insolvenzantrag von Abstiegskandidat Trier verringert sich die Zahl der Absteiger weiter. Werder hat bei noch vier ausstehenden Spielen nun acht Punkte Vorsprung auf die HSG Gedern/Nidda und die Tordifferenz spricht mehr als deutlich für die Bremerinnen. „Wir haben es in den letzten Spielen schon gemerkt, wir spielen jetzt mit mehr Leichtigkeit, dass wollen wir auch in den letzten Spielen in dieser Saison zeigen“, so Buttig.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Die 2. Damen konnte in der Oberliga den nächten Sieg verbuchen. Gegen den TV Neerstedt gab es einen souveränen 35:24-Erfolg. Ebenfalls erfolgreich war das Wochenende für die 4. Damen, gegen den TuS Tarmstedt gab es einen 36:17-Heimerfolg. Eine knappe Niederlage gab es hingegen für die 3. Damen in der Landesliga. Bei der HSG Delmenhorst unterlag das Team von Malte Rogoll mit 28:29.

05.11.2018

In der Jugendabteilung gab es am Wochenende tolle Spiele und erfreuliche Ergebnisse. So setzte sich am Samstag die weibliche B-Jugend mit 29:18 gegen den Handballverein Lüneburg durch und holte sich einen wichtigen Sieg auf dem Weg zur Oberliga. Die weibliche A-Jugend zeigte am Sonntag was in ihr steckt und bezwang in einem spannenden Spiel den TSV Burgdorf mit 27:25. Einen deutlichen Auswätssieg...

29.10.2018

Die 3. Herren konnte das vereinsinterne Derby gegen die 2. Herren mit 20:19 knapp mit 20:19 für sich entscheiden. Die weibliche C-Jugend hat sich mit 8:2 Punkten in der Vorrunde für die Oberliga qualifiziert, am letzten Spieltag der Vorrunde gab es einen 36:4-Auswärtserfolg bei der HG Jever/Schortens. Erfolgreich läuft es auch bei der männlichen A-Jugend. Das Team gewann gegen den SV Eintracht...

22.10.2018

Die weibliche A-Jugend hat in der Oberliga-Vorrunde gegen den Hannoverscher SC einen Kantersieg eingefahren. Die Grün-Weißen ließen beim 46:14-Erfolg nichts anbringen und sind damit nach zwei Spieltagen Tabellenführer. Erfolgreich waren auch die Oberliga-Damen im Spitzenspiel beim SFN Vechta. Mit 35:26 gewannen die Bremerinnen und nahmen beide Punkte mit an die Weser. Den ersten Saisonsieg gab es...

24.09.2018

Die 2. Damen konnte das Oberliga-Derby gegen den ATSV Habenhausen klar für sich entscheiden. Das Team von Radek Lewicki gewann gegen den Konkurrenten von der anderen Weserseite mit 27:18. Die weibliche A-Jugend sicherte sich im ersten Saisonspiel zwei Punkte und gewann bei der HG Rosdorf-Grone 41:26. Weiterhin ungeschlagen ist die 1. Herren in der Bremenliga. Beim TV Lilienthal gab es einen...

17.09.2018

Die 3. Damen hat in der Landesliga den ersten Sieg eingefahren. Gegen den TSV Bremervörde setzte sich die Mannschaft von Malte Rogoll mit 28:20 durch. Den ersten Saisonsieg gab es auch für die 2. Damen, bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 23:16 gewann. Ein nicht alltägliches Ergebnis gab es für die männliche E2 des SV Werder. Das Team blieb gegen den TuS Tarmstedt ohne Gegentreffer und...

10.09.2018

Die 1. Herren hat einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Zwei Siege aus zwei Spielen bedeuten momentan die Tabellenführung für das Team von Manfred Stark in der Bremenliga. Nach einem 37:27 über den VSK Osterholz-Scharmbeck am 1. Spieltag gab es am Wochenende bei der SG Findorff II einen 23:21-Auswärtserfolg. Nicht so gut lief der Saisonstart hingegen für die 2. Damen. Das Oberliga-Team...

03.09.2018

Torhüterin Meike Anschütz hat ihren Vertrag beim Handball-Zweitligisten SV Werder Bremen verlängert. Die dienstälteste Spielerin im Kader bleibt den Grün-Weißen eine weitere Saison treu.

27.06.2018