"Es wird ein Spiel auf Augenhöhe"

Werder triffft auf TG Nürtingen

Isabelle Dölle und ihre Mitspielerinnen müssen im Jahr 2017 noch einmal Vollgas geben (Foto: Hansepixx)
Vorbericht
Donnerstag, 28.12.2017 // 12:43 Uhr

von Denis Geger

In der 2. Handball-Bundesliga wird in diesem Jahr zwischen den Feiertagen gespielt. Die Werder-Handballerinnen empfangen am Samstag, 30.12.2017 um 18.30 Uhr die TG Nürtingen in der Klaus-Diter-Fischer-Halle. Nach der 24:28-Auswärtsniederlage im letzten Spiel in Mainz wollen die Bremerinnen nun im Heimspiel ein Handball-Feuerwerk zünden.

Mit Nürtingen kommt ein starker Gegner nach Bremen, die Schwäbinnen hatten eine Schwächephase von vier Spielen ohne Sieg, konnten die Serie aber mit einem Sieg gegen Herrenberg im letzten Spiel beenden und stehen Aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. „Ich denke, es wird ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe“, schaut Werder-Linkshänderin Isabelle Dölle auf das Duell voraus. Die Weihnachtstage waren frei für die Werder-Spielerinnen, aber die kurze Trainingswoche ist kein Grund für Ausreden. „Die leicht verkürzte Vorbereitungszeit werden wir hoch konzentriert nutzen. Wir werden alles dafür geben, damit wir zum Jahresabschluss einen Sieg feiern können“, so Dölle.

Den Sieg würden natürlich auch gerne die Gäste mit in den Süden nehmen. „In der Liga ist aktuell alles offen, ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe“, sieht auch Nürtingens Torfrau Christine Hesel ein spannendes Spiel auf die Zuschauer zukommen. Nürtingen hat die letzte Saison auf einem starken vierten Tabellenplatz beendet und will auch in diesem Jahr wieder oben angreifen. „Der Derbysieg gegen Herrenberg war ein kleiner Befreiungsschlag und unheimlich wichtig“, so Hesel. Werder will mit aktuell 11:11 Punkten und dem 8. Tabellenplatz den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht verlieren. „Wir müssen 60 Minuten lang unsere Leistung abrufen und auf die Platte bringen, um gegen Nürtingen zu gewinnen“ sieht Dölle in der Konstanz einen wichtigen Faktor für das kommende Spiel. An Konstanz fehlte es den Bremerinnen nämlich im letzten Punktspiel. 

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Die Stimmung bei den Handballerinnen des SV Werder Bremen war gut nach dem 33:33-Unentschieden am letzten Wochenende in Gröbenzell. Denn es war ein ganz wichtiger Punkt in Richtung Klassenerhalt. Am Samstag um 19.30 Uhr sollen in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle weitere Zähler dazu kommen, wenn die FSG Mainz 05/Budenheim zu Gast ist.

20.04.2018

Die weibliche A-Jugend hat sich die Meisterschaft in der Oberliga-Nordsee gesichert. Am vorletzten Spieltag setzte sich der grün-weiße Nachwuchs mit 28:27 gegen die HSG Osnabrück durch und ist damit nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Die weibliche B2 hat die Vorrunde der Landesliga-Qualifikation mit 6:2-Punkten abgeschloßen und sich für die nächste Runde qualifiziert. Die 3. Damen...

16.04.2018

Die Werder-Handballerinnen nahmen vom Auswärtsspiel beim HCD Gröbenzell einen ganz wichtigen Punkt mit auf die Heimreise. In einer engen Begegnung erkämpfen sich die Bremerinnen am Ende ein 33:33-Unentschieden und gehen mit einer positiven Stimmung in die kommenden Aufgaben.

14.04.2018

Die Werder-Handballerinnen wollen am Samstag den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Beim Liga-Schlusslicht vom HCD Gröbenzell soll der zweite Auswärtssieg der Saison geholt werden, was allerdings kein Selbstläufer wird.

12.04.2018

Die weibliche C-Jugend des SV Werder hat bei der Verbandsmeisterschaft am vergangenen Wochenende in Burgdorf einen starken 3. Platz belegt. Die Meisterschaft sicherte sich der TSV Burgdorf vor dem BV Garrel.

09.04.2018

Alina Otto zählt auf Linksaußen zu einer der Stützen beim SV Werder, doch war die letzten Wochen auf Grund einer Verletzung zum zuschauen gezwungen. Jetzt ist sie zurück im Kader und will die letzten Spiele der Saison noch mal alles geben. Im 3:2:1-Interview spricht sie unter anderem über das Zuschauen von der Tribüne und wie man ihr eine kleine Freude machen kann.

09.04.2018

Die 1. Herren konnte sich am Sonntag souverän mit 33:24 gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck durchsetzen und steht mit einem ausgeglichenen Punktekonot auf dem 6. Tabellenplatz der Bremenliga. Eine Niederlage gab es hingegen für die Oberliga-Damen. Beim TV Cloppenburg hieß es am Ende 25:36.

09.04.2018

Der SV Werder Bremen holt sich im Kampf um den Klassenerhalt zwei ganz wichtige Punkte. Im Spiel gegen den TV Beyeröhde setzten sich die Bremerinnen nach einer großen kämpferischen Leistung mit 26:25 durch. Werder konnte dabei in der Schlussphase aus einem 22:25-Rückstand noch einen Sieg einfahren.

07.04.2018