Werder beendet das Handballjahr mit einem Sieg

25:21 Erfolg gegen TG Nürtingen

Mit viel Kampf setzt sich Werder gegen Nürtigen durch (Foto: Hansepixx)
Spielbericht
Samstag, 30.12.2017 // 20:17 Uhr

Von Denis Geger

So viele Zuschauer waren noch nie in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle zu einem Handballspiel und viel mehr hätten auch nicht hineingepasst. Die Halle platzte mit 600 Zuschauern aus allen Nähten und am Ende konnten die Zuschauer einen 25:21 Erfolg des SV Werder über die TG Nürtingen bejubeln. Durch eine Leistungsseigerung im zweiten Durchgang, eine starke Meike Anschütz im Tor und einem starken Rückraum um Jennifer Börsen und Isabelle Dölle beenden die Grün-Weißen das Handballjahr mit 13:11 Punkten und dem 6. Tabellenplatz.

Das erste Tor des Abends erzielte Rabea Neßlage für den SV Werder. Es waren aber vor allem die Torhüterinnen welche die Anfangsphase bestimmten. Nach dem 2:3 (6.) für Nürtingen durch Verena Breidert per Siebenmeter dauerte es fünf Minuten bis zum nächsten Treffer des Spiels. Delia Cleve erhöhte für Nürtingen auf 2:4. Sowohl Werder-Torhüterin Meike Anschütz als auch ihr Gegenüber Christine Hesel wehrten viele Würfe ab. Da Hesel sich aber noch etwas stärker zeigte als Anschütz konnten sich die Gäste aus Nürtingen auf 4:8 (17.) absetzen und zwangen Werder-Trainer Florian Marotzke zur ersten Auszeit. Doch das Time-Out zeigte nicht die erhoffte Wirkung, es fehlte den Grün-Weißen im Angriff an Durchschlagskraft und auch ein Torhüterwechsel auf Alexandra Meyer konnte den 6:12 (21.) nicht verhindern. Die Hereinnahme von Jennifer Börsen zeigte aber Wirkung, sie hatte mehr Wurfglück als Merle Heidergott und Werder verkürzte auf 9:13 (25.). Kurz vor der Pause verpasste es Alina Otto per Siebenmeter auf drei Tore zu verkürzen und es ging mit 10:14 in die Halbzeit.

Der SVW kam mit mehr Schwung aus der Kabine, verpasste es aber zunächst näher an die Gäste heranzukommen. Jennifer Börsen war es dann, die auf 13:15 (37.) verkürzte. Beim 15:16 (40.) durch Nele Osterthun war Werder auf einen Treffer dran und hatte die Halle hinter sich. Merle Heidergott war es dann die zum 16:16 (43.) Ausgleich traf. Werder bestimmte nun das Spiel und kam vor allem aus der Abwehr heraus mit einer starken Meike Anschütz als Rückhalt immer besser ins Spiel. Isabelle Dölle brachte Werder nach dem 1:0 beim 18:17 (48.) erstmals wieder in Führung und die Grün-Weißen bauten die Führung durch Börsen und Dölle auf 20:17 (50.) aus. Die Bremerinnen ließen Nürtingen nicht mehr zurück ins Spiel kommen. Beim 24:20 (57.) durch Isabelle Dölle war das Spiel dann entschieden. Am Ende gewinnt Werder 25:21 und feiert damit im fünften Anlauf den ersten Sieg gegen Nürtingen.

 

ABTEILUNG HANDBALL

Martin Lange
Vorsitzender
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung Handball
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Hauptsponsor Handball

Unser Partner

Partner Handball Bundesliga

Weitere News aus der Abteilung:

Rückraumspielerin Jennifer Börsen hat im Testspiel gegen die Polizei-Nationalmannschaft einen Mittelhandbruch erlitten und soll zeitnah operiert werden. Sie wird den Grün-Weißen damit für längere Zeit fehlen.

20.01.2018

Werders Zweitliga-Handballerinnen haben am Mittwochabend ein erfolgreiches Testspiel gegen die Polizei-Nationalmannschaft bestritten. Die Grün-Weißen dominierten das Duell mit der deutschen Auswahl, bei der auch Werders Oberliga-Linksaußen Katrin Friedrich zum Einsatz kam, von Beginn an. Nach rund neun Minuten führten die Werderanerinnen bereits 5:1, ehe das Team von Fachwart Thomas Link alledings...

17.01.2018

Die deutsche Polizei-Nationalmannschaft bestreitet gerade einen Trainingslehrgang in Hannover, als Vorbereitung auf die kommende Europameisterschaft in Göppingen. Mit dabei ist auch Katrin Friedrich vom SV Werder Bremen. Im Rahmen der Vorbereitung gastiert das Nationalteam am heutigen Mittwoch, 17.01.2018 um 20.30 Uhr zu einem Testspiel beim SV Werder Bremen.

17.01.2018

Nele Osterthun ist zu einer wichtigen Stütze beim SV Werder geworden. Das sie jetzt ihren 30. Geburtstag feierte stört die unermüdliche  Kämpferin aber gar nicht. Im 3:2:1-Interview spricht sie unter anderem über das Verlieren und die Leidenschaft zum Beachhandball.

15.01.2018

Die 2. Damen hat am letzten Spieltag der Hinrunde eine Niederlage gegen die HSG Hude/Falkenburg kassiert. Die 21:24-Niederlage ist das dritte Spiel in Folge ohne Sieg, damit fallen die Grün-Weißen aus der Spitzengruppe der Oberliga heraus. Die 3. Damen konnte das Spitzenspiel in der Landesklasse gewinnen. Gegen die LTS Bremerhaven gewann das Team von Werder-Coach Arne Reelfs mit 25:18 und hat nun...

15.01.2018

Kommt nach Bremen, kommt zum WESER-CUP 2018! Ab sofort können sich Mannschaften für das Pfingstturnier des SV Werder, das vom 19. bis 21.05.2018 stattfindet, anmelden. Bei dem traditionsreichen Jugend-Handball-Turnier sind auch in diesem Jahr wieder männliche und weibliche Teams von der E- bis zur A-Jugend eingeladen.

15.01.2018

Die Werder-Handballerinnen bleiben zu Hause eine Macht. Gegen den Tabellenzweiter von den Kurpfalz Bären setzten sich die Bremerinnen mit 33:23 durch. Mit der besten Saisonleistung fügen die Werder-Damen, den Gästen aus Ketsch die erste Auswärtsniederlage der Saison zu. Die Bremerinnen haben nun mit 15:13 Punkten ein positives Punktekonto und verbessern sich auf den 6. Tabellenplatz.

13.01.2018

Mit den Kurpfalz Bären der TSG Ketsch kommt der Tabellenzweite der 2. Bundesliga am Samstag, 13.01.2018 um 19.30 Uhr in die Klaus-Dieter-Fischer-Halle. Dass die Bären mit erst einer Niederlage und zwei Unentschieden in dieser Saison nach Bremen kommen, dürfte viele bislang Überrascht haben. Auswärts ist Ketsch sogar noch ungeschlagen. Werder hat hingegen eine ähnliche Heimbilanz, nur der...

12.01.2018