Werder-Cup erneut voller Erfolg

Der Werder-Cup hat dieses Jahr zum 17. Mal stattgefunden (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Samstag, 29.06.2019 / 19:45 Uhr

Von Katharina Grote

Bei sommerlichen 28 Grad hat an diesem Wochenende der alljährliche Werder-Cup stattgefunden. Bereits zum 17. Mal spielten Jungs und Mädchen mit und ohne Behinderung um den Pokal auf dem Trainingsgelände des SV Werder. Neben den heißen Temperaturen ging es auch auf dem Spielfeld heiß her. Auf insgesamt acht Plätzen haben sich am Freitag, 28.06.2019, und am Samstag, 29.06.2019, Kinder und Jugendliche zusammengefunden. Neben dem Werder-Cup-Pokal hat es noch andere Preise gegeben. Die Klassen und Vereine konnten beispielsweise Tickets für ein Heimspiel des SV Werder gewinnen. Die besten Spieler und Torhüter haben zudem eine Einladung zum Talent-Training des WERDER Leistungszentrums bekommen.

Mit insgesamt 83 Mannschaften ist der Werder-Cup 2019 so groß wie noch nie gewesen. Am Freitag hat das Turnier bereits 36 Schulteams begonnen. Dabei haben Jungs und Mädchen von Grundschulen und weiterführenden Schulen aus ganz Bremen und Niedersachsen erstmals zusammen mit inklusiven Schulmannschaften gespielt. Nach einigen, anstrengenden Partien haben sich die Mädchen vom Gymnasium Waldschule aus Hagen durchgesetzt. Bei den Jungs haben es die Spieler von der Ludgeros Schule aus Vechta geschafft und sicherten sich den Pokal. Der wurde von Werder-Profi Niclas Füllkrug überreicht. Doch auch wenn man nicht gewonnen hatte, sollte der Spaß natürlich dennoch im Vordergrund stehen. Werte wie Toleranz, Fair-Play und Respekt sollen beim Werder-Cup vermittelt werden.

83 Mannschaften im Teilnehmerfeld

Insgesamt waren 13 Werder-Teams mit dabei (Foto: WERDER.DE).

Am zweiten Tag des Werder-Cups hat es zwei verschiedene Turniere gegeben. In dem Cup der Vereine haben Jungs und Mädchen wie auch bereits am Freitag gespielt. Zudem gab es einen Handicap-Cup, wo Kinder mit Behinderung in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gegeneinander antreten konnten. Neben den Werder Youngstars (zum Team) waren auch zwei inklusive Mannschaften aus Basel und Groningen dabei. Doch nicht nur die Spieler waren aufgeregt: „Gerade wir kommen aus einer ländlichen Gegend und dann ist das schon eine Hausnummer, wenn wir an so einen Cup teilnehmen dürfen. Wir sind einfach stolz. Die letzten zwei Wochen waren bei uns Aufregung pur. Alleine, weil es überhaupt stattfindet“, berichtet Nadja de Vries, Mutter von dem TuS Großheide-Spieler Elias. 

Am Ende konnten sich der LTS Bremerhaven in der Jungengruppe durchsetzen. In der Handicap-Kategorie belegten der JFV Haselünne und der OSC Bremerhaven die ersten Plätze.Der TSV Achim 1 sowie die Seeparkschule Debstedt und der SV Eichede 2 sicherten sich in einer zweiten Kategorie den Sieg. Bei den Mädels hat der Harpstedter TB den Pokal mit nach Hause genommen. 

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News: