SV Werder trauert um Werner Laue

Der SV Werder trauert um Werner Laue, verstorbenes Mitglied im Ehrenrat (Archivfoto: Rospek).
Mitglieder
Donnerstag, 21.06.2018 // 14:28 Uhr

Der SV Werder Bremen trauert um Werner Laue. Das langjährige Mitglied im Ehrenrat (damals Ältestenrat) der Grün-Weißen verstarb am Mittwoch im Alter von 88 Jahren.

„Werner Laue war ein ganz besonderer Freund, Förderer und Fan unseres Vereins“, würdigte Werder-Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald die Verdienste des Verstorbenen. Bereits mit seinem Vater hatte der junge Werner Laue in der Nachkriegszeit Fußballspiele des SV Werder im Weser-Stadion verfolgt. Im Februar 1963 war er dem Verein als Mitglied beigetreten. In den darauffolgenden Jahrzehnten entwickelten sich Freundschaften zu langjährigen Vereinsoberen wie Dr. Franz Böhmert, Klaus-Dieter Fischer und Willi Lemke.

Mit seiner Ehefrau Helga war Werner Laue nicht nur Stammgast im Weser-Stadion, wo er die Loge 18 auf der Südtribüne stets als sein Zuhause bezeichnete, sondern begleitete den SV Werder über Jahrzehnte auch bei nahezu allen internationalen Reisen im Europapokal. Zudem engagierte sich der im Automatenvertrieb selbstständige Kaufmann sein Leben lang als großzügiger Spender. Anfang der 1990er Jahre wurde der passionierte Klavierspieler in den Ältestenrat (heute Ehrenrat) des SV Werder gewählt. Diesem Gremium gehörte er bis zum Jahr 2012 an. „Die Leidenschaft für den SV Werder hat sein Leben bestimmt. Wir sind Werner Laue für seine Treue, seine Unterstützung und sein Engagement im Verein über viele Jahrzehnte zutiefst dankbar und werden ihm ein ewiges Andenken bewahren“, so Dr. Hubertus Hess-Grunewald.